Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

571

Dienstag, 13. Juni 2017, 21:05

Zitat

Muss mal bei deinem GT-500 vorbeischauen.
Für den GT-500 wird es keinen extra BB geben. Du hast die Latte einfach zu hoch gelegt ;) ;) ;)
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

572

Dienstag, 13. Juni 2017, 22:50

Danke Rico. Der Hauptbremszylinder gehört zu den Teilen die mir absolut Spaß machen. Markus

Beiträge: 168

Realname: Roger

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

573

Mittwoch, 14. Juni 2017, 10:03

Moin
Also ich muss mich zu meiner ersten Aussage berichtigen. Bei dir Liegt Genialität und Wahnsinn gleich auf. Wahnsinnig und Genial was du Zauberst und wie du alles Umsetzt. Und wirklich nicht Negativ gemeint. Irgentwie Glaube ich hat wohl jeder Modellbauer es sich schonmal vorgenommen etwas selber zu machen. Dabei ist es aber geblieben. Du setzt es um. :dafür: allein schon :respekt: .

Roger

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

574

Mittwoch, 14. Juni 2017, 10:14

Hallo Roger. Danke. Da ich den 540K mit Sicherheit nur einmal baue, versuche ich natürlich möglichst viel zu realisieren. Ich wäre damit sonst nicht zufrieden und Neues auszuprobieren und schwierige Aufgaben zu meistern ist für mich sehr reizvoll. LG Markus

575

Mittwoch, 14. Juni 2017, 14:17

Hallo Markus,

ich schaue hier zum ersten Mal rein und... :sabber:
Das ist höchste handwerkliche Kunst, gepaart mit bewundernswerter Hingabe, was die Details angeht. :love:
Ich werde gern hier weiter mit reinschauen und staunen!
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

576

Mittwoch, 14. Juni 2017, 14:27

Hallo Thomas. Vielen Dank. Freue mich wenn du meinem thread erhalten bleibst. LG Markus

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

577

Freitag, 16. Juni 2017, 15:10

An Ray: Wo finde ich deinen GT-500? Das meinst du doch sicher nicht ernst, dass es keinen Baubericht gibt, oder? Markus

578

Samstag, 17. Juni 2017, 15:43

Ich erlaube mir mal einige Fotos eines (über-) perfekten Mercedes 500 K, der auf der Oldtimermesse Friedrichshafen zu bestaunen war, hier einzustellen.
Wenns stört, lösche ich es wieder raus.
Bei den Fotos habe ich mich allerdings auf die Bereiche beschränkt, die beim 1:24-Heller-Bausatz nicht ganz richtig, unklar bzw. nicht stimmig sind.

















.....................





Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

579

Samstag, 17. Juni 2017, 16:06

Danke, Fotos sind super. Ich finde ihn allerdings nicht über-restauriert. Wenn jemand das so will ist es für mich genau so okay wie wenn jemand so einen Oldtimer patiniert möchte. LG Markus

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

580

Montag, 19. Juni 2017, 10:07

Hallo. Noch ein paar Bilder.

Die "Stange" geht durch das Chassis zum Bremspedal.



Das ist der Verstellmechanismus für das Seil zum Bremskraftverstärker.
Rohr D (A): 0,9mm D (I): 0,7mm Gewinde: 1,4mm
Das Rohr ist hartgelötet in eine 1,4mm Hutmutter die gefräst und gebohrt wurde. Länge ist noch änderbar.
LG
Markus

581

Montag, 19. Juni 2017, 13:20

Hallo Markus :wink:
Wie immer super sauber gebaut - macht Spaß Dir über die Schulter zu sehen. :ok:
LG Martin

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

582

Montag, 19. Juni 2017, 13:29

Danke Martin. Grüße aus Linz. Markus

583

Montag, 19. Juni 2017, 13:48

Hallo Marcus,

Deine Modellbauteile sehen aus wie die Originale.

Da keine Vergleichsmöglichkeiten da sind bezüglich der Größe, können sie auch als die echten durchgehen.



Ach ja, es gibt wirklich keinen Mustang -BB.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

584

Montag, 19. Juni 2017, 13:56

Danke Ray. Es gibt einen (vermutlich mehrere) Amerikaner der stellt reale Szenen mit Modellhäusern und Modellautos usw. im Miniformat nach und fotografiert sie in der Natur. Sieht sehr realistisch aus. Schade dass es keinen Mustang-BB von dir gibt. LG Markus

Beiträge: 334

Realname: Harald Biene

Wohnort: In den unendlichen Weiten des Weltraums

  • Nachricht senden

585

Montag, 19. Juni 2017, 21:34

Es gibt einen (vermutlich mehrere) Amerikaner der stellt reale Szenen mit Modellhäusern und Modellautos usw. im Miniformat nach und fotografiert sie in der Natur. Sieht sehr realistisch aus.
Hallo Marcus
Du meinst sicher Michael Paul Smith.
https://www.craftsmanshipmuseum.com/SmithMP.htm

absolut genial was er da macht. aber da brauchst du, wenn du so detailverliebt weiter machst, dich nicht zu verstecken. Bisher ist dein Modell Hammer!

Gruß Harald

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

586

Dienstag, 20. Juni 2017, 11:16

Danke Harald. Genau den meine ich. LG Markus

587

Mittwoch, 21. Juni 2017, 09:53

Hallo Markus!

bisher ein grandioser Baubericht, ganz grosses Kino! Eine Frage hätte ich, wie und mit was schneidest Du die Messingbleche? Die dünnen und auch die dicken. Deine Schnittkanten sehen extrem sauber und gerade aus. Auch verziehen sich die Bleche bei Dir anscheinend nicht.

Ansonsten mach bloss weiter so, auch wenn es noch Jahre dauert :ok:

MfG Jens

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

588

Mittwoch, 21. Juni 2017, 10:14

Danke Jens. Das ist teilweise ziemlich aufwändig. Die dünnen Bleche schneide ich mit einer Blechschere (mit gebogenem Maul) etwas größer vor und schneide dann feine Streifen weg bis ich am Ziel bin. Die dickeren Bleche bzw. größere Teile bohre ich (meist sehr viele Löcher) rund um das Maß vor und trenne die verbleibenden Blechreste mit einem feinen (und leider teuren) Knipex Seitenschneider heraus und dann geht es ans feilen. So bleiben die Teile plan. Leider hab ich keine andere Möglichkeit. LG Markus

Beiträge: 334

Realname: Harald Biene

Wohnort: In den unendlichen Weiten des Weltraums

  • Nachricht senden

589

Donnerstag, 22. Juni 2017, 00:30

Hallo Markus
Hallo Jens
Ich kann euch beiden da einen Rat geben was das Schneiden von Messingblech betrifft. Eine sogenannte Juweliersäge ist da wunderbar.
Bekommt man für wenig Geld hier #mce_temp_url#
Feine Sägeblätter dazu nicht vergessen.
Das schöne, man kann damit auch feine Messingrohre und Profile sehr genau sägen.

Gruß Harald

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

590

Donnerstag, 22. Juni 2017, 08:50

Danke Harald. Da wird, was ich weiß, mit handelsüblichen Laubsägeblättern geschnitten. Das ist leider nur bedingt anwendbar. Wenn die Teile zu lang und schmal sind wird es problematisch. Am schönsten wäre eine Band- bzw. Dekupiersäge aber man kann nicht alles haben. LG
Markus

Beiträge: 334

Realname: Harald Biene

Wohnort: In den unendlichen Weiten des Weltraums

  • Nachricht senden

591

Donnerstag, 22. Juni 2017, 18:51

Danke Harald. Da wird, was ich weiß, mit handelsüblichen Laubsägeblättern geschnitten. Das ist leider nur bedingt anwendbar. Wenn die Teile zu lang und schmal sind wird es problematisch. Am schönsten wäre eine Band- bzw. Dekupiersäge aber man kann nicht alles haben. LG
Markus
Nein, die Sägeblätter sind viel feiner gezahnt wie Laubsägeblätter oder die Blätter einer Dekupiersäge.
Schau ml in diesen phänomenalen Baubericht. Da siehst du wie genial eine solche Säge ist.
Holz: Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48


Gruß Harald

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

592

Donnerstag, 22. Juni 2017, 19:23

BB ist toll. Ich hab gelesen, dass man die Säge mit Laubsägeblätter betreibt. Ist vielleicht dann doch eine Option. Danke. LG Markus

Beiträge: 334

Realname: Harald Biene

Wohnort: In den unendlichen Weiten des Weltraums

  • Nachricht senden

593

Freitag, 23. Juni 2017, 00:47

Versuchs mal mit diesen Blättern, da kannst du deine Messingsachen auch sehr gut mit der Laubsäge bearbeiten. Wegen der sehr feinen Zahnung klappt das
sehr gut. Die Juweliersäge ist nur sauberer geführt und es gibt nochmal spezielle Zahnformen für verschiedene Materialien.
https://www.saegeblatt-shop.de/produkte_…-115757881.html

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

594

Freitag, 23. Juni 2017, 08:37

Hab mir die Homepage gespeichert. Danke :thumbsup: Markus

595

Mittwoch, 28. Juni 2017, 13:02

Halllo Markus!

Danke für Deine Antwort bezüglich des Schneidens der Bleche, das ist ja wirklich enorm zeitaufwendig. Was mich noch interessieren würde, wäre wie weit Du in anderen Maßstaben Deine Detaillierungslust ausgelebt hast. Könntest Du von den anderen Arbeiten die Du in den Jahren gemacht hast Fotos einstellen? Du hast ja sicher nicht nur 1:8er gebaut. Das wäre sicher für alle hier interessant.

Danke im Voraus

MfG Jens

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

596

Mittwoch, 28. Juni 2017, 13:22

Hallo Jens. Gerne. Ich habe mit 1/18 er angefangen aber das ist so lange her, dass es keine Fotos gibt. Leider. Vielleicht finde ich die Zeit um den ein oder anderen zu fotografieren aber von den Baufortschritten gibt es wie gesagt keine Bilder. Ich habe früher auch viele Modelle in 1/8 oder auch 1/24 für Kunden eines Modellbaugeschäftes gemacht. Das war spannend und sehr lehrreich. Dass war in den 1990er Jahren. LG Markus

597

Sonntag, 2. Juli 2017, 11:11

Hoppla...ich seh´s gerade :D

Denn mal alles Gute zum Geburtstag, Markus :hand: :happy: Lass Dich feiern und hab einen schönen Tag :party: :prost: :tanz:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: Jagdtiger

Fertig: Dragon: SU 76i in 1:35
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

598

Sonntag, 2. Juli 2017, 16:31

Hallo Markus,
auch von mir natürlich alles Gute zum Geburtstag :happy:
LG Martin

599

Sonntag, 2. Juli 2017, 16:34

Jawohl, Glückwunsch und :prost:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

600

Sonntag, 2. Juli 2017, 21:03

Vielen Dank. Freu mich sehr. Schönen Sonntag noch. LG Markus

Werbung