Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 7. März 2016, 14:57

Graupner 1/150 Flotte

Moin zusammen ,

hier mal meine 1/150 Graupner Premium Line Flotte . Begonnen hat es mit der USS Missouri , dann die Bismarck und seit heute ist die Yamato in meinem Besitz . Die drei Schlachtschiffe machen in der Größe schon einen ordentlichen Eindruck , wobei die Yamato mit seiner Masse schon herraus sticht . Fehlen nur noch die Hood und die Roma :)
Ich hatte vor , ein "Diorama" auf der Yamato zu modellieren . Bordflugzeuge von F-Toys liegen bereit , ebendso die IJN 17-meter captain's Launch . Japanische Mannschaft ist bestellt , wird aber wohl dauern , da sie erst hergestellt wird . Auch einige Geschütze werde ich wohl ersetzen , bin da mit einem Modeller in Verbindung , der sie mit 3D Druck anfertigen kann .
So , hier ersteinmal ein paar Bilder .

















Gruss
Christian

2

Montag, 7. März 2016, 20:54

Hallo Christian,

Also wenn das nix ist, dann weiss ich auch nicht......... :ok: :ok: :ok: :respekt:
Grüsse aus RÜSSELSHEIM

Peter


Im Bau : Hachette U 96 1:48
Im Bau : Hachette HMS Hood Baubericht

3

Dienstag, 8. März 2016, 01:01

WOW WOW WOW

Da überlege ich doch glatt, nach meiner 1:200 Bismarck den Maßstab zu wechseln... :)
Leider sind das keine Bausätze, also nichts für mich

Zu den Geschützrohren. Wenn jemand mit einer Drehbank kennst, kannst die da evtl. auch aus Vollmaterial machen lassen und wenn er was auf dem Kasten hat auch komplett aufbohren.
Sie werden auf jeden Fall perfekt rund.

Gruß Steffen

Schiffchenbauer Tom

unregistriert

4

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 09:35

Deine Flotte

Hi Christian ,

:respekt: :respekt:

wie ist den die Missouri ?
und die Yamato ?

Gut oder muß man da noch Hand anlegen ?

Bei der Hood waren keine Teile abgebrochen, nur die Wellen liefen etwas zuschwer....
Die ist verdammt selten... die Hood.
Aber ich habe jetzt eine :tanz:


was ich mich die ganze Zeit frage.... warum sind die Flieger der Yamato immer falsch auf den Katapulten.....

5

Sonntag, 18. Dezember 2016, 15:30

Hallo Tom und Interessierte :wink:

Eins vorweg , ich mag Schiffe ... egal ob in ECHT , als selbst zusammen gebautes MODELL oder halt als FERTIGMODELL ..... und ich habe absolut nichts mit Graupner zu tun :(

und hier mal eine kleine Zusammenfassung meiner Meinung über die Graupner PremiumLine Fahrmodelle , zumindestens der 3 die ich besitze .

Es fällt mir schwer ein Gesamtbild der Fahrmodelle zu machen , da sie alle doch sehr unterschiedlich in ihrer Verarbeitung sind . Über das Wort Premium kann man sich streiten , aber Exlusiv sind die vielen verschiedenen Schiffe in dem Massstab schon . Hätte hier mal das einzig mir bekannte 1/144 YAMATO Fahrmodell ( $ 6300.- ) .
Um die € 1200.- für die Graupner Modelle finde ich persönlich ok , das Preis/Leistungsverhältniss passt schon und verbessern/ändern kann man auch noch nach belieben , muss aber nicht da sie ja als Fahrmodell konzipiert worden sind und ab 3 Meter Entfernung sind viele Details eh nicht wirklich mehr erkennbar . Wenn das Schiff aber mehr im Regal als auf dem Wasser verweilt , so wie bei mir , dann merkt man als ambitionierter Modellbauer schon das an den Schiffen noch viel gesupert werden kann . Teilweise läßt die Verarbeitung der Modelle ziemlich zu wünschen übrig . Da wölben sich Teile des aufgeklebten Holzdecks auf , die auch durch mehrfachen andrückens nicht weg zu bekommen sind . Lackierungen wurden teilweise so dick aufgebracht , das die Details nicht mehr zu sehen sind . Viele Teile wurden ohne sorgfalt verklebt , halt chinesische Akkordarbeit .
Die MISSOURI und die BISMARCK sind in ihrer Verarbeitung noch gut , bis auf ein paar Kritikpunkten . Doch die YAMATO ist wirklich schlecht verarbeitet ( Hier muss man noch sagen , das sich kein Modell gleicht , da sie alle HANDGEFRTIGT sind und daher ist der Qualitätsunterschied einzelner Modelle unterschiedlich ) .Ich denke mal ich hab ne "Montags" YAMATO bekommen . Im Gegensatz zur BISMARCK und MISSOURI sind bei der YAMATO die Teile wie Geschützrohre , Superstruktur und diverse Kleinteile aus RESIN ! Beim Versuch ein Geschützrohr der Sekundärbewaffnung zu bewegen , brach dieses sofort ab .... RESIN halt . Ausserdem waren fast alle Geschützrohre KRUMM , sowas geht gar nicht . Ich habe sie eingeschickt und Graupner hat sie von einem Mitarbeiter vor Ort mit nem Fön /Hitze gerade gezogen , so wurde mir berichtet :rolleyes: Naja , gerade ist was anderes , auch nach der Behandlung . Ich wollte die YAMATO haben , vorallem in diesem Masstab . Ich gebe zu , am liebsten hätte ich sie als Modellbau Set gehabt ..... was für ein Traum :)
Alles in allem bin ich zufrieden mit den Premium Modellen und kann sie jeden empfehlen der nicht die Zeit/Lust/Geduld aufbringen kann ein Modell herzustellen . Sie sind von ihren Ausmaßen ( bis zu 1,8 Meter Länge ) noch gut zu transportieren , sie sind sehr detailreich und Verbesserungen am Modell sind selbstverständlich möglich , wobei der Austausch der Bordflieger ( egal bei welchen Schiff ) schon fast Pflicht ist . Siehe HIER .

Tom , ich kann deine Freude nachvollziehen :ok: Ich persönlich würde mich noch über einen Japanischen Träger freuen , am liebsten die AKAGI :party: , wobei Graupner ja mit dem vorhanden Rumpf der YAMATO , die SHINANO herstellen könnte !?
Und was meinst du mit den Katapulten ? habe noch nie ein Bild gesehen wo die Flieger verkehrt herum stehen . Ausgerichtet sind sie nach Achtern .

Gruss
Christian

6

Mittwoch, 10. Januar 2018, 22:29

Deine Flotte hat mich zu meiner Spee insperiert :thumbsup:

...und wie weiter???????
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

7

Mittwoch, 10. Januar 2018, 23:37

"Deine Flotte hat mich zu meiner Spee insperiert :thumbsup: " Schön zu hören ;) Deine Spee in 1/100 ist schon ein Meisterstück mit all dem scratch building :) Planst du noch weitere 1/100 WWII Modelle zu bauen ?

viele Grüße
Christian

Beiträge: 2 106

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. Januar 2018, 23:55

Servus Christian :hand:
Beachtliche Flotte ... :ok:
Haste für uns ein paar Nahaufnahmen...?
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

9

Donnerstag, 11. Januar 2018, 08:04

Hi Christian,

Zitat

Planst du noch weitere 1/100 WWII Modelle zu bauen ?
Baue Du für mich ein Haus in 1:1, dann baue ich noch weitere "graue" 1:100 Modelle ;)
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 201

Realname: Michael

Wohnort: Meerbusch

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. Januar 2018, 09:47

Drei sehr schöne Schiffe hast du da :respekt:

Wenn ich für die Größe nur Platz hätte ;(
Grüße
Micha

Werbung