Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Januar 2013, 08:06

Bird of Prey Round2 von AMT

Auch wenn mein BoP noch nicht fertig ist, werde ich mal loslegen. Allerdings, kann es auch gut sein das es noch 1-2 Monate dauerte bis er Komplett beendet ist,
also gedult meine kleinen Rakker ;)

Der BoP ist das erweiterte Model inkl. Fahrwerk und Einstiegsrampe. Die Flügel sind in 3 positionen einstellbar ( danach leider nicht verstellbar )
- Landeposition: Angriffsflügel oben
- Flugmodus: Angriffsflügel mitte
- Angriffsmodus: Angriffsflügel unten

Projekt#1: Klingon Bird of Prey 1/350 - Dioramathema: Gelandet auf Vulkan.

Aussehen:
Der BoP soll gelandet auf einer platte stehen. Diese wird wie auch im Film mit 8 (LED) Spots beleuchtet sein. Der BoP muss dafür allerdings auch stark modifiziert werden.
-Rampe verfeinern, Details anfertigen und anbringen. Fahrwerksschächte ausbessern etc.
Viel kleinkrams. Erst hatt ich mir auch Überlegt ob ich das Fahrwerk nicht ändere. Im Film sieht man deutlich das das Fahrwerk aus den Tragflächen kommt. Bei dem AMT Model aus dem "Bauch". Woran das ( und auch viele andere Details ) Liegt, später ;)
Ich habe mich dazu entschieden das Fahrwerk so zu lassen, da mir einfach die Erfahrung fehlt und ich mir das Modell nicht versauen will.

Zur Lichtversorgung:
8 Weiße LED Diorama
1 größere Weiße LED Rampe
3 Rote LED Warpantrieb
1 Gelbe LED [ blinkend ] Positionslichter
3 Weiße LED Fenster Brige Section
2 Weiße LED Fenster im Rumpf; und Rotes Licht unterbalb des Halses.
zusätzlich wird noch Optisches kabel verbaut um Licht von den LED's zu einigen stellen zu transportieren ( Positionslichter; Scheinwerfer an den Flügeln )
Alle LED's wurden mit einem Vorwiederstand von 9V bestellt.
Macht zusammen 18 LED's. Basierend auf 9V Gleichstrom und 20mA-30mA
= 360mA - 540mA

Zum Bau:
Ok. Also hier erstmal meine Esrten (Miss-) erfolge ;) Folgendes habe ich bis jetzt gemacht:

- Fenster am ganzen Rumpf ausgefräst. Löcher für Positionlichter gebohrt.

( Leider habe ich kein Fräswerzeug das klein genug ist. Daher musste
ich am anfang und am Ende des Fensters ein Loch Bohren, und anschließen
vorsichtig mit dem Dremel und dem eingespannten Bohrer von Loch zu Loch
... Wegkratzen! Die ersten Fenster habe ich OHNE Kühlung gemacht. Böser
Fehler! Das Kunstoff schmolz ein wenig und ich muss später mit
Modelier-Spachtelmaße oder Green Stuff ausbessern und nachbohren. Die Fenster die etwas
geworden sind, habe ich in einem Wasserbad gemacht. )





- Das Heck habe ich komplett überarbeitet.

( Das Olle Plastik das "Rohre" darstellen soll habe ich komplett entfernt. Die Rohre sind nach unten hin komplett mit dem
Modell verbunden, was ich mal voll daneben finde. Also alles Weg, Löcher an die stellen Bohren wo die Rohre ein und ausgehen
und durch 0,2mm Bleidraht ersetzet der in Form gebogen wird. Unterhalb der Drähte wird noch mit 0,3mm Platikcart die
erhabene Struktur ersetzt. )
1.Bild) (Ausm Netz) Zeigt die Model-Leitungen. 2.Bild) Mein Model, nach dem Schleifen.
3.Bild Endprodukt.( auch aus dem Netz ) bei dem Letzten Bild muss ich dazu sagen das es das Studio Model ist.







- Waffensystem Disruptorkannone

( Hier wird es Komplizierter. Ich werde ab dem kleinen Schild alles
abschneiden. Die Bereiche 1;2;3 bleiben wie sie sind und werden mit
einem 2,0mm Bohrer [ oben ] und einem 0,5mm Bohrer [ unten ] aufgebohrt.
Anschließend werden bestellte Modelrohre eingesetzt im die
Plastikgeschütze zu ersetzten. Der Lauf: Hauptteil ein 2,0mm Rohr. Der
Zulauf unten durch ein gebogenen 1,5mm Draht. )



(Aussenbereich: Auch hier wedren die beiden Rohre abgetrennt.
Anschließen an der stelle an der sie saßen ein 2,0mm Führungsloch
gebohrt und durch 2,0mm Rohre ersetzt. Die Erhebungen daran ( anfang und
ende ) werden mit einem Rohr, innendurchmesser 2,0mm - Außendurchmesser
2,2mm gemacht. Zurechgefeilt und anschlißend in Position geklebt.)




- Flügel [Unterseite]
Das Model ist ja rechtschlicht gehalten. Glatte oberflächen etc.

( Heute habe ich begonnen die unterseite der rechten Tragfläsche mit
Details zu bekleben. (0,2 mm Drahtstiffte) Diese werden noch über
mehrere Sektionen des Rumpfes verteilt. Leider sind die Drahtstifte
recht Starr, so das das anpassen an die Rundungen des Rumpfes Zeit und
ne ruhige Hand erfordern. Letzteres ist grade nicht verfügbar )
Man muss noch erwähnen das alles nach dem Grundieren einheitlich und besser aussieht.
1.
[i]Bild) AMT glatte Flügeloberfläche. 2.[/i][i]Bild) Meine engebrachten Metalstiffte.

[/i]



- Einstiegsrampe
( Hier noch ein Bild von meiner Einstiegsrampe bis jetzt. Ich habe den mittleren Schacht ausgeschliefen. damit dort später die LED zur "Innenbeleuchtung" hin kann.
Es wird aber noch mit 0,3mm Plastikcar ausgebessert. Ich habe Rohrleitungen und Kabel Simuliert und ebendfalls erhabene Strukturen angebracht. Auch das Scott das zur Brücke führt ist eingeklebt
. Zufrieden bich damit allerdings irgendwie Garnicht. Vieleicht nach weiteren Details und dem Grundieren.)




Bericht 1 ... Ende

Valhalla.
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

Beiträge: 185

Realname: Robert

Wohnort: Wentorf b. HH

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Januar 2013, 16:02

Man da bin ich ja mal gespannt. Bist ja echt Detailverliebt. Da gefällt mir. Ich bin echt neugierig auf deinen BoP. :thumbup:

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Januar 2013, 18:16

Und ich erst ;)
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

4

Donnerstag, 10. Januar 2013, 15:38

Ich freu mich ja schon auf deine Beleuchtung... :D

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

5

Sonntag, 13. Januar 2013, 15:19

Hallo Vykos!

Als bekennender Star-Trek-Fan freue ich mich sehr, hier so ein interessantes Projekt zu sehen! Ich bin gespannt, wie's weitergeht!

Viele Grüße,

Alex

6

Montag, 14. Januar 2013, 00:35

Da suche ich mir doch mal schnell einen Platz und setz mich.

Gruß Mickey
Im Bau: Black Pearl
Im Bau: H.M.S. Triton

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 15. Januar 2013, 09:42

Heute Abend gibt es neue Bilder. Habe noch einige Details angebracht und die Ladesektion bearbeitet.
Ebendso bin ich dabei, eine im Model fehlende Halterung für das Rohr unterhalb des Nacken's zu bauen.

Valhalla.

PS: Kritik und Ideen werden gerne genommen!... Ganz besonders Ideen ;)
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. Januar 2013, 21:10

Update:

Laderampe:
An der Laderampe habe ich hier und da Details wieder entfernt die mir nicht gefielten. Dafür habe ich nun mit 0,3mm Palstikcard Detailiert und zusätzlich noch Stützstreben eingesetzt. Was noch Fehlt sind Kabel. ( die habe ich grade leider nicht vorrätig in dem Maßstab )



Obere Sektion:
Hier ist nicht viel Passiert. Ich habe am Heck erst Green Stuff verwendet aber dann doch wieder verworfen, da ich die oberfläche einfach nicht Glatt bekommen habe. Also, Plastikcard genommen und schon klappts. Ich habe noch ein Paar Details hinzugefügt.
Die geschmolzenen Fenster habe ich komplett ausgebohrt und dann mit Green Stuff gefüllt. Nach dem "antrocknen" habe ich dann einen Bohrer genommen und vorsichtig die Fenster Nachgeritzt.



Untere Sektion:
Hier habe ich viele Details hinzugefügt. An dem runden anfang der Sektion ( unterhalb der Brücke ) kommen noch kleine kacheln, die es nicht in dem Spritzguß gibt. Das wird Zwar noch üble friemelarbeit, aber der Aufwand wird sich lohnen! Ich habe mich dazu entschlossen diese mit Greenstuff zu machen. Wird aber wohl erst am We was werden.
Am Hals kommen noch 2 Halterungen für das Rohr. Diese habe ich zwar schon vorbereitet, aber noch nicht fertig " geschnitzt "

So, das wars für heute!

Valhalla.
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. Januar 2013, 09:08

Update:
Heck:
Am Heck habe ich nun endlich die Rohre verlegt. Ich habe mich dazu entschieden in sich selbst verdrehtes Kabel statt glattees zunehmen. Bei ersten Lackierungstest's sahen diese um einiges Besser aus als die Glatten. Die Verlegung war zwar etwas schwierig, aber mit dem Gesamtbild bin ich zufrieden.



Untere Sektion:
Die Gondel an der unterseite war nicht leicht. Ich bemerkte das diese in den Filmen komplett anders aussah. In den Filmen sind dort inmal rundum Kacheln an den Schiffen angebracht. Ich nahm also Greenstruff und umrandete die Gondel. Dann wartete ich etwa 3 Stunden um es antrocknen zu lassen und drückte vorsichtig mit einen Trie-Pfeile kerben in die Knetmasse. Nach dem Trocknenhabe ich das GS dann zurechge-Cuttert und Nass geschliefen. Anschließend habe ich einen Streifen 0,3mm Plasikrat an das untere ende angeknüpft, um dann noch eine verschobene Lage 0,1mm Plasiccard drüberzukleben. So das die angedeuteten Kacheln leicht unter der 0,1mm PC verschwindet.




Hals:
Die Halssektion ist soweit nun auch schon fertig. Allerdings habe ich leider kein aktuelles Foto dazu. Das untere Foto zeigt den Rohzustand des neuteils. Dieser wurde noch gerade gepfeilt und dann ausgebohrt.





Valhalla.
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

Beiträge: 185

Realname: Robert

Wohnort: Wentorf b. HH

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. Februar 2013, 12:03

Sehr geil, wie du den BoP detailierst. Gefällt mir richtig gut. Bin etwas neidisch, da ich meinen nur out of the box gebastelt habe.
:)

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 6. Februar 2013, 20:08

Danke dir!
Mein erster BoP ( damals war ich 17 oder so ) war auch OOB geklebt und schrecklichst Bemalt! Ein Albtraum, wenn ich mich zurück erinner.
In einem Forum gibt es einen ähnlichen zusammenbau. ( Namen nenne ich selbstredent nicht! )
Daher habe ich mir die ganze Mühe gemacht und bastel fast jeden Tag ein bissl was. Ich habe das Model seid anfang Dez. 2012 und es hat
bis heute noch keine Farbe gesehen :/ Nagut, vieleicht lass ich mir auch extrem viel Zeit ;)
Heute abend gibt es noch nuee Bildchen von diesem ... "*Gubbel" unter der Brückensektion und dem Hals!

* Ich muss mal überprüfen wie das ding heißt/was da drin ist im Film/Original.

Valhalla.
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 7. Februar 2013, 22:48

Update:

So, nun habe ich die Halterung des PTE-Rohres komplett neu gemacht.
Habe dazu gut 3 anläufe gebraucht, da mir die Vorgänger nicht gefallen haben. So wirklich ganz zufrieden bin ich jetzt auch nicht, aber besser bekomme ich das nicht hin!

Ich nahm etwas Plastiksheet, und schnitt den Fuß zurecht. Ich bestimmte die ungefähre Höhe und schnitt mir je Winkel 2 kleine stückchen Sheet ab. Ich Winkelte die Nden ab und schlif alles glatt.
Danach Baute ich mir eine kleine Vorrichtung um einen 90° Winkel konstuieren zu können. Anlegen, und zusammen kleben. Soweit so gut.

So sah der errste Versuch aus:


Dann die ersten Dreiecke:


Und hier nun das Endprodukt, bei dem ich alles nochmal neu gemacht habe:


Zu dem habe ich noch zum Abschluß der Gondel auf der Unterseite der Brücke einen 0,5mm Kupferdraht verlegt der das ganze nun verfolständigt und die kleine Wulzt wie am Original nachbildet:


Valhalla.
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

13

Samstag, 9. Februar 2013, 12:09

Update:

Gestern habe ich die erste Grundierung draufgesprüht. Zuerst war die Oberflächer erschreckender weise etwa so wie eine "Gußeiserne Pfanne" aber das hat sich nach der kompletten Tocknung von 24H gelegt. Die
Oberfläche ist nun schön glatt!

Hier und da muss ich nun noch etwas nachschleifen,, und an den Stellen ( ganz besonders an der Einstiegsrampe ) zuviel aufgesrühte Farbe entfernen.

Überrascht bin ich allerdings davon wieviel Details man nun sieht. NAch alldem was ich zusätzlich angebracht hat! Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis!

Untere Hüllensektion:


Einstiegsrampe:


Ich habe auch die Glasfaserkabel in die Tragflächen eingefügt und diese dann zusammengeklebt. Blöderweise ist wohl etwas Kleber auf die Glasfasern gelaufen beim zusammenkleben. Daddurch sind je 1 der Glasfasern an jeder Tragfläche Porös geworden und gebrochen. Keine Ahnung wie ich das wieder Reparieren kann:
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

Beiträge: 185

Realname: Robert

Wohnort: Wentorf b. HH

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 10. Februar 2013, 21:46

Oha...oha. Sehr schick geworden. :ok: Das kommt geil.

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 9. Juni 2013, 10:00

So liebe Leute!

Ich bin aus dem Winterschlaf aufgewacht und habe mich, da nun auch alle Farben und Werkzeuge komplett sind wieder ans Werk gemacht!

Dieses Wochenende habe ich viel geschliffen, Grundiert, Geschliffen, Grundiert .... usw. Das Fehler endecken nahm fast kein ende, doch heute werde ich die ersten Panele abkleben und mit de Airbrush Lakieren. Dummerweise habe ich meinen Bauplan nicht hier ( bin bei meinen Schwiegereltern ) und weß grade nicht granu wo welche Farbe hinkommt ... * Kopf-->Tischplatte *
Aber zumindest ist die Grundierung schonmal abgeschloßen :) Sobald ich an die Hansdykamera meiner Freundin komme gibt es auch wieder ein paar Bilder !

Valhalla.
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

16

Montag, 22. Dezember 2014, 11:57

Tja, war ja schon arg lange nicht mehr hier. Aber jetzt, wo Haus Steht und der Winter naht, werde ich meinen alten BoP wieder aus dem Keller holen und weiter daran Arbeiten.
Die meisten Teile sind nun schon abgeklebt und tchnisch gesehen bereit zum Airbrush.

Leider, Leider muss ich zugeben, das ich etwas vorschnell war.
Die Grundierung: Nach der Grundierung hätte ich das Schiff besser nochmal komplett schwarz machen sollen, da die für's Wethering später ein besserer untergund ist.
Die Lichteffekte: Mit sind ( hab einfahc nicht nachgedacht :/ ) auch leider sämtliche Glasfaser durch den einsatz von Modelkleber durchgeschmolzen.
Somit sind die Lichter ( Landescheinwerfer ) an den Tragflächen nutzlos/ausser bertieb. Find das sehr schade, aber da muss ich nun durch.

Werde kommendes Wochenende dann wieder ein paar Bilder hochladen!

Freu mich darauf, wieder aktiv an meinem Model zu Bauen/Lackieren.

so long: Vykos


Edit: Kennt jemand zufälig eine Seite, wo ich zusätzliche Fotoätzteile/decails etc für den Round2 BoP von AMT in maßstab 1:350 bestellen kann? Für die Enterprise gibt es ja mehr als genug. Leider finde ich nichts für den Bird of prey :/
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 6. Januar 2015, 06:34

So. Einige sachen wind schon wieder getan.

- Lackierung der weiteren Farben auf den Panel's ( In 2 Grüntönen ).
- Bauen der LED-Halterungen aus Plastic-Card.

Zuersteinmal die LED-Halterungen.
Dies ist der obere Teil des BoP. in dem mit Platic-Card gebauten gehäuse finden die Warm-Weißen LED's Platz, die die Fenster beleuchten.




Und hier die Frontkanzel. Auch hier kommen Später die Warm-Weißen LED's für die Fenster zum Einsatz.




Abkleben und Lackieren. Der eine Flügel ist schon Lackiert. den Zweiter bereite ich gerade vor.





Den oberen Teil habe ich schon in 3 Farben parziel mit der Airbrush lackiert. War ganz schöne Arbeit... Säubern, Schleifen, abkleben, Lackieren. Wie man sieht ist noch ein Teilstücke maskiert, Hier kommt ein helles Grün ( wie auf den Tragflächen ) zum Einsatz.
Ich denke drüber nach, den hier rot eingekreisten Bereich zu entfernen, und tiefer in die Hülle zu legen um einen schöneren 3D erffekt zu bekommen. an dieser stelle ist der Guß des Models so .. matschig, das man kaum noch Details erkennt :( ... Werde es also komplett nachbauen müssen!









Gestern noch Blinkende LED(Gelb), ne Heißklebepistole und ne 9V Block-Halterung bestellt.
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 388

Realname: Michael

Wohnort: Niederdürenbach-Hain

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 8. Januar 2015, 00:34

Hallo Stephan.

Die maximal erlaubte Bildergröße hier im Forum beträgt 800 x 800 Pixel.
Bitte dieses kurzfristig zu ändern.

Gruß Micha.

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 8. Januar 2015, 06:55

Alles klar! Mach ich sobald ich zuhause bin!

@all: Ich habe 2 Teile meines Baukastens verlohren :( ... Das Fahrgestell ( Metall ) und das Glarsichteil des Warp-Antriebes. AMT habe ich schon angeschrieben, aber da der BoP nicht mehr Produziert wird, können die mir auch nicht weiterhelfen.
Hat jmd zufällig noch diese Teile "über" oder weiß wo ich die herrbekommen kann?
Es würde evtl auch gehn, wenn jemand gute Bilder der Teile machen kann ( nicht verbaut ) damit ich die nachbauen kann !

Danke schonmal im vorraus:

Stephan

Edit: So meine Freunde. Nachdem ich nun nach guten Bilder des fahrgestells gesucht habe ... eine Katastrophe :/

Der Ursprung meiner Idee war, ein Diorama zu erstellen der HMS Bounty ( Star Trek III ) gelandet auf Vulcan. Die Lackierung sollte dem Schiff entsprechen ( nur etwas Dunkler, das dieses Leuchtende Grün dann doch too much ist ). Also guckte ich mir Bilder aus den Film Szenen an. Ein Schock ! Das Fahrgestell der Bounty ist Komplett anders als beim Bausatz von AMT. In dem Film fährt das Fahrgestell teils aus den Tragflächen!
https://www.google.de/imgres?imgurl=http…ved=0CCAQrQMwAA

Beim Model von AMT kommt das Fahrgestell aus dem Bauch. Jetzt noch alles Sägen und das Fahrgestell nochmal anpassen ???
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

20

Donnerstag, 8. Januar 2015, 16:47

OK, was hast denn jetz vor :nixweis: mit dem Triebwerk kann ich aus diesem Grund leider nicht dienen ;( und mit Fotos sieht's somit genauso :thumbdown: aus ;( Fahrwerk müsst ich suchen :nixweis:
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

21

Freitag, 9. Januar 2015, 08:27

Ich denke ich werd' vieles nun selber machen müssen. Das fahrwerk ... nunja. ne mischung aus beiden denke ich. Das Fahrwerk werde ich selber bauen, im Stil vom Original. Und dann versuchen es in den fahrwerksschächten des Modell's zu integrieren.

Das Triebwerk werd ich komplett selber bauen müssen
Habe ( leider ) auch noch andere Details gefunden, die ich zwingend noch nachbessern möchte.
Wenn das ding nicht so teuer wäre, würd ich ihn am liebsten nochmal neu kaufen und von 0 anfangen.

PS:@Admin. Sorry, hab gestern die vergessen die Bilder anzupassen :/
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 388

Realname: Michael

Wohnort: Niederdürenbach-Hain

  • Nachricht senden

22

Freitag, 9. Januar 2015, 14:23

Hallo Stephan.

Zitat

PS:@Admin. Sorry, hab gestern die vergessen die Bilder anzupassen :/

Ich reiss dir schon nicht gleich den Kopf ab. :(

Ich habe dir Bilder zwischenzeitlich ausgewechselt.

Gruß Micha.

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

23

Montag, 12. Januar 2015, 06:45

Danke dir .... Ich hab' schon wieder vergessen ..... Is nich meine Woche :(

@all. Der Umbau gestalltet sich momentan komplizierter als gedacht. Im moment Arbeite ich noch an einer Schablone für den Warpantrieb.
Ich habe vor diesen nach dem Orignal in Zwei teile zu gestallten. Die Schablone steht soweit. Nun muss ich nur noch einen Gussabdruck der Seitlichen Panels machen.
Das mache ich mit Greenstuff, da das Zeug knüppelhart wird. Dann habe ich ein gutes Negativ das ich nutzen kann.

Hat jemand für mich eine Idee, welche dicke Klarsichtteil Folie ich nutzen kann ?
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 06:54

Halloooo meine Freunde!

Ich darf mit freude verkünden, das ich wieder zeit gefunden habe an meinem BoP weiter zu bauen! * hier Partyhut und Lamettakanone einfügen *

Gestern habe ich weiter Lackiert, 2 Verschiedene Grüntöne überall auf dem BoP "verteilt" ( Bilder folgen heute Nachmittag )

Dummerweise habe ich die Farbe wohl zu flüssig gemischt, und mir ist so einiges beim Airbrushen unter die Abklebung gelaufen. Weiß noch nicht genau wie ich das reparieren soll.
Eigendlich müsste ich die komplette Seite an/abschleifen, neu grundieren etc. Was bedeutet das ich noch Grundierung bestellen muss, die dann erst in ner Woche da ist! ( Hier in Münster/NRW ) gibt es nicht viele Modelbau Läden für Kunststoffmodelle, die auch ein großes Farbsortiment haben :/
Hatte damals als Grundierung Goblin Green von Army Painter benutzt.

Als nächstes steht an:

- Tragfläche Reparieren ( lackschaden ).
- Beleuchtung ( LED's sind schon mit wiederständen versehen. Muss sie nur noch mit Heißklebepistole einkleben und verkabeln ).
- BoP komplett zusammen setzten.
- Wasching, Washing, Wethering :)

Ich denke das ganze wird noch so 1-2 Wochen in anspruch nehmen.

Wenn jmd von euch nen guten Tipp hat, wie ich den lackschaden reparieren kann ( es war Acryl-Farbe ), ohne die Komplette Tragfläche nochmal neu zu machen, wäre ich unendlich Dankbar :)

PS: Ich hatte mal ein Video gesehen von einem Fertigen Bop. Der wurde zum Schluß mit so einem ... Gelb-Grün-Metal Gloss zeug übersprüht. Kennt das jmd ?


So long: Stephan

Edit: @looser: konntest du schon nach dem Fahrgestell gucken ? ;)
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

Beiträge: 185

Realname: Robert

Wohnort: Wentorf b. HH

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 16:17

Zeig mal Bilder von der untergelaufenen Farbe.

Hast du 800er, 1000er und 2000er Schleifpapier? Und ist die basisfarbe matt? Und welchen Farben-Hersteller verwendest du?

Gruß

Robert

P.S. Wo sind die Bilder, der Nachmittag is da. :D :ok: Bin neugierig.

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

26

Freitag, 11. Dezember 2015, 07:16

Die Basis ist vom Army Painter ( Grundierung ) in Ton: Goblin Green.
Die lacke sind allesamt Model Master ( Bis jetzt Acryl Basis ).
Bilder kann ich die leider keine mehr zeigen, da ich einen extremen Kompromiss eingegangen bin. Der zum Glück geklappt hat!
Mit 1000er Papier angeschliffen, unbd einfach nochmal Grundierung drüber. Hatte Glück das das geklappt hat :)

Was die Faben angeht bin ich im übrigen etwas unzufrieden. Das " Sac-Bomber-Green " das ich extra aus GB hab importieren lassen, weil es das in Deutschland hiergens gab ... ist Matt-Grau :( Ätzend !

Wegen dem Fahrgestell hatte ich anfangs ja so meine Schwierigkeiten wegen der Stellung. Nun wurde ich eines Besseren belehrt .... wie schnell so ein BoP im Film getauscht werden kann ....

Fahrgestell bei Landung / Start : Im Rumpf ..... bei der Reperatur allerding in den Tragflächen ... nunja. Jetzt bau ich das Ding OOB :/ ( Werde die Häßlichen Farhgestellschacht-Klappen allerdings noch aufhübschen )

Fahrgestell im Rumpf-Bild:
https://www.ditl.org/ship-pictures.php?C…istID=Galleries
Fahrgestell in den Tragflächen:
https://www.trektoday.com/content/2012/1…manual-website/


Bin nicht dazu gekommen die Pic's vom Handy auf den rechner zu werfen .... hatte die Zeit beim lackieren komplett vergessen :D Daher gibt es erst heute abend Bilder.
Zuerst aber werde ich heut die Beleuchtung fertig verlegen / löten ......
Freu mich schon wie ein kleines Kind :D

Valhalla.
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

27

Freitag, 11. Dezember 2015, 15:21

Hier mal ein Bild von den Lackierungsarbeiten ... bisher :)
Es kommen noch mehr Grün töne, und etwas Helles Grau auf einzelne Sigmente hinzu.
Auch fehlen noch alle Braun und Rot töne.
Nächstes mal Lade ich auch gern noch die Bilder der Maskierung /& Vorbereitung zur Lackierung hoch )

Aber ! ... Ich habe vorhin schonmal alle LED's auf einem Stück Pape vorbereitet, gelötet und an die Batterie angeklemmt. Funzen tut alles ! :)





( Ich muste leider das Bild Arg verkleinern. Ich hoffe man sieht alles )
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

28

Freitag, 11. Dezember 2015, 18:06

.....Edit: @looser: konntest du schon nach dem Fahrgestell gucken ? ;)

Brauchst es jetz doch noch?! 8| ?( Is mir vor kurzem erst beim Umsortieren der Restekiste wieder untergekommen :whistling: nur weiss ich nimmer wie vollständig es war :pinch: :doof: :will: ;(
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 13. Dezember 2015, 09:03

@Looser: Hab das Fahrgestell getsern in nem Kartong im Keller gefunden ;) Aber danke dir!

Hier die Tragfläche, die ich neu Grundieren musste. Die ersten 2 Farben sind schon drauf. ( hier nach der ersten Schicht Orgre Green )
Das seltsame "gekrussel" das man hinten drauf sieht, ist noch vom Emalie-Farbunfall. Ich hatte vergessen das abzuschleifen. Jetzt allerdings, find ich das garnicht so schlimm. Wenn da erstmal das Rostwashing drauf ist, wird das sehr gut in's Bild passen.






Ich habe mir auch ( von der ARbeit, arbeite in inem Pressevertieb ) von dem U96 Model ( De-Agostini ) ein Heft gekauft. Dort enthalten Messing-Ätzteile die ich dann zum Verschönern der " Füße" und der Fahrgestellschachtes nutzen werde.
Mache mich da heute Nachmittag mal ran. Foto's folgen :)
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

  • »Vykos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 13. Dezember 2015, 14:44

So ... Das " Problem" mit den leicht bläulichen flächen habe ich gelöst.
Allerdings .... ich muss die nochmal nachhellen. Sind etwas zu Blau geworden ;)

( Erste Foto ist das ein Original )








Edit: Die Foto's sind sehr hell aufgenommen. Eigendlich ist alles etwas dunkler.
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

Werbung