Sie sind nicht angemeldet.

dagmar bumper

Moderator

  • »dagmar bumper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 679

Realname: Matze

Wohnort: Insel Fehmarn

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Januar 2014, 17:58

'57 Ford Custom 2'in1

Bausatzvorstellung: '57 Ford Custom 2'in1




Modell: 1957 Ford Custom
Hersteller: Revell USA (Special Edition Series)
Modellnr.: 85-4283
Masstab: 1:25
Teile: 129
Spritzlinge: 15 weiß, 1 klar, 1 Chrom, 1 Gummi
Preis: ca. 22 EUR
Herstellungsjahr: 2012
Verfügbarkeit: bisher gut
Besonderheiten: ein Fahrzeug des amerikanischen Alltags, kein Chromschiff



















Fazit: Baubar in zwei Versionen mit sehr schönen Decals und Custom-Parts für das Stock-Car. Sehr feine Spritzlinge, teilweise nur 0,7 - 0,8 mm. Sehr detaillierte Teile wie Benzinpumpe incl. Leitungen. Revell beschreitet neue Wege zum Bau des Motorraums, sehr einfallsreich. Der Bausatz stellt ein Alltagsfahrzeug da, wie es oft gebaut wurde und als Zweitwagen in den Garagen der Vorstädte Platz fand, ein sog. "Grocery Getter". Mal keine seltene und teure Modellvariante, top!

Zum Baubericht: Wird folgen.... (voraussichtlich ab Februar/März 2014 - strictly stock)

Zur Bildergalerie: Wird folgen.... (danach)

2

Donnerstag, 16. Januar 2014, 18:59

Hi Matze!

Du hast recht, das ist ein schöner Kit, habe den in der Polizei-Variante "Custom Police Car"(siehe hier: https://www.svensworldofwheels.com/57_ford_police_page.html ).

Dass der Detailgrad höher liegt als bei Revell üblich, könnte daran liegen, dass der Ursprungsbausatz von Model King (steht auf meiner Packung zusätzlich zum Revell Logo) ist. Das ist aber nur gefähliches Halbwissen, wer mehr Ahnung hat kann mich gerne eines Besseren belehren.

Der Packungsinhalt ist nahezu identisch, bis halt auf die custom- / polizeispezifischen Teile und den Decalbogen.

Ich konnte bei meinem Kit einige Grate / Gusskanten entdecken, zudem war der Chassis-Rahmen total verzogen (ist bei dir zum Glück nicht der Fall -soweit ich das auf deinem Foto erkennen kann). Aber ansonsten definitiv ein lohnender Kit.

LG Björn

3

Freitag, 17. Januar 2014, 07:31

Hi Björn,

Zitat

Dass der Detailgrad höher liegt als bei Revell üblich, könnte daran liegen, dass der Ursprungsbausatz von Model King (steht auf meiner Packung zusätzlich zum Revell Logo) ist.


Model King ist nur ein Händler, der gemeinsam mit den Bausatzherstellern Sondereditionen der Kits auflegt.
Der Ursprungsbausatz kommt in diesem Fall von Revell, Model King hat aber auch schon mit Lindberg, Moebius und AMT gearbeitet.

Gruß

Marcus

dagmar bumper

Moderator

  • »dagmar bumper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 679

Realname: Matze

Wohnort: Insel Fehmarn

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. Januar 2014, 16:13

Howdy Modelers :wink: ,
Ich konnte bei meinem Kit einige Grate / Gusskanten entdecken, zudem war der Chassis-Rahmen total verzogen (ist bei dir zum Glück nicht der Fall -soweit ich das auf deinem Foto erkennen kann).
Der Rahmen ist bei meinem auch verdreht. Sollte sich aber mit sanfter Gewalt richten lassen. Fischhäute sind an der Rückbank, aber was wäre Modellbau, wenn alles total clean und 100% passgenau wäre ? Danke für den Link, als Policecar sieht der ja auch mal klasse aus. :hey: Ich hoffe auf einen BB

So long

Matze

Wettringer

Administrator

Beiträge: 4 195

Realname: Stefan van Kisfeld

Wohnort: 48493 Wettringen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 24. Januar 2014, 18:00

Thread bereinigt und geschlossen.

Gruß Stefan
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt, deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit.

(HENRY FORD)

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1:25, Ford, Oldtimer, Revell

Werbung