Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 3. November 2013, 15:13

Sturmgeschütz IV sdkfz163

Hallo!



Ich möchte dieses Sturmgeschütz,wenn es dann fertig ist, gerne in eine winterliche Szene integrieren.

Nun meine Frage an die Spezialisten:
Ab dem Kriegsjahr '43 (Februar) wurden ja sämtliche Fahrzeuge der Wehrmacht Dunkelgelb ausgeliefert,soweit ist alles klar.
Wie sah dann aber die Tarnung im Winter aus?
Wurden die Fahrzeuge ebenfalls noch mit weißer Farbe,Kalk usw. getarnt,wie die "Panzergrauen" in den Jahren zuvor oder nicht mehr?
Vielleicht ne sehr doofe Frage,aber die Lackierungsbeispiele in Bauanleitungen schweigen sich darüber aus.

Würde gerne Eure Meinungen/fundiertes Wissen darüber erfahren.

MFG

2

Dienstag, 5. November 2013, 18:50

Soweit ich weiß, ja klar genau so wie vorher.

3

Dienstag, 5. November 2013, 18:59

Hallo Andreas,
wenn vorhanden sollte die gelieferte Tarnpaste genommen werden. Meist benutzten die Fronttruppen aber das was vorhanden war.
Im Winter kam meist Kalk zum Einsatz der überall zu bekommen war. Die Tarnpaste oder andere Farben waren nur schwer wieder
mit Benzin, das Mangelware war, zu entfernen. Der Kalk verschwand mit der Zeit fast von allein.
Gruß
Pit

4

Dienstag, 5. November 2013, 22:37

Danke für die Antworten.

Bilder vom Endergebnis werden demnächst folgen.

Grüße,

Andi

5

Freitag, 8. November 2013, 14:54

Hallo!


So,meine Interpretation eines Sturmgeschützes in WIntertarnung ist soweit fertig.

Mit der Lackierung habe ich richtig Aufwand betrieben,Grundanstrich (Dunkelgelb), na klar ^^ dann brachte ich partiell dunkelgrünen Tarnanstrich auf,
anschließend überzog ich alles mit einem Hauch Weiß,mit dem Ziel einen schon recht abgewaschenen Tarnanstrich zu erzielen,damit man auch etwas von der
darunterliegenden "normalen" Tarnung erkennt. :)
Auf den Bildern kommt dieser Effekt leider wieder nicht ganz zum Tragen,muß mir tatsächlich mal ne bessere Kamera anschaffen?! :roll:


Den Kommandanten kleidete ich neu ein,ok,ist nicht KL-mäßig,aber zweckmäßig. :D
Aus Haushaltsrollenstücken,getränkt mit Leimwasser,verpasste ich ihm einen maßgeschneiderten Tarnanzug ,sogar mit Kapuze,
wegen des eiskalten Ostwindes.


Beschädigungen an Blechen und den seitlichen Schürzen versuchte ich darzustellen,auf einen Zimmeritauftrag verzichtete ich.


Kleinteile wie Plane,Benzin-/Wasserkanister werde ich noch platzieren.


Grüße

Werbung