Sie sind nicht angemeldet.

Im Bau: ATF Dingo 2

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »alfisti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 521

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. November 2013, 19:18

ATF Dingo 2

Hallo zusammen.


Ich wage mich nach über fünf Jahren wiedermal an ein 1:35er Modell, vorgestellt hab ich den Kit schon HIER.
Gebaut wird der Dingo so wie er beim österreichischen Bundesheer im Einsatz steht. -> Dingo 2, Dingo 2;
Mit der Verschmutzung möchte ich mich an einem dieser beiden orientieren:
Dingo im Tschad, Dingo im Kosovo;


Begonnen hat der Bau mit dem Rahmen, hier waren leider an allen Teilen sehr viele Formentrennähte zu beseitigen. Außerdem finden sich auch an mehreren Stellen Sinkmarken, sicherheitshalber habe ich diese verspachtelt, sehen wird man später aber davon ohnehin nicht mehr viel.
Die Auswerfmarken in der Rahmeninnenseite habe ich belassen, die sieht man später ebenfalls nicht mehr.






Der Auspufftopf ist nur aufgesteckt, der wird extra lackiert und kommt erst später an den Rahmen.
So sieht der zweiteilige Topf aus dem Kasten aus, für eine Formenneuheit keine Auszeichnung :( .




Ein wenig schleifen und spachteln und dann kann man´s lassen. Das Endrohr wurde auch noch aufgebohrt.




Soweit der Stand der Dinge.


Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


Beiträge: 163

Realname: Thomas

Wohnort: Heroldsbach / Bayern

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. November 2013, 20:51

Hallo,
na da schaue ich doch glatt mal zu.

Klingt spannend.
Surrender is not an option

3

Mittwoch, 20. November 2013, 23:47

Servus Daniel,

habe gestern auch mit dem Dingo angefangen.

Den Auspuff hast du sehr gut umgesetzt, hoffentlich wird hinterher noch etwas davon zu sehen sein.
Schau dir gespannt auf die Finger und baue langsam an meinem weiter.

Bundesheer version klingt sehr gut, wo nimmst du decals her, vom Wolf??

Viel Erfolg weiterhin.

Gruß Viktor

4

Donnerstag, 21. November 2013, 12:29

Hallo Daniel,

das sieht doch für den Anfang schon gut aus. Da werde ich mal dran bleiben da ich den Dingo auch noch bauen möchte. Leider halte ich Ihn noch nicht in meinen Händen! :huh:
Mit freundlichen Grüßen



Matthias

5

Donnerstag, 21. November 2013, 19:35

Hallo allerseits, bin neu im Forum. :wink: Den Dingo hab ich auch schon im Regal liegen und werde aufmerksam deinen Baubericht verfolgen.
Panzergrenadiere...........dran, drauf, drüber!!!

  • »alfisti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 521

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. November 2013, 21:16

Hi Leute.


Schön, dass ihr dabei seid. :ok:

Bundesheer version klingt sehr gut, wo nimmst du decals her, vom Wolf??

Ich habe einen Bogen für den Leo 2A4 vom IPMS Austria von dem ich mir die Kennzeichen zusammen stückeln werde und einen Bogen mit diversen Beschriftungen fürs österreichische BH für den Rest.



Weiter im Text. Heute habe ich mich als Erstes um die Vorderachse gekümmert, die leider oob nicht lenkbar ist.
Daher habe ich die Bremsscheiben mit den Achsschenkeln verklebt, auf die Achse gesteckt und mit einem 0,5mm Bohrer durchbohrt.




Dann mußte noch der Zapfen auf dem normalerweise die Bremsen sitzen gekürzt werden (rechts im Bild).




Die Spurstange und die Spurhebel habe ich ebenfalls mit 0,5mm aufgebohrt und mit einem Stück gezogenem Gußast verbunden.




Die fertige Vorderachse bereit zum Einbau, am Differenzial mußte wieder gespachtelt werden.




Selbe Passprobleme an der Hinterachse.




Eigentlich wollte ich auch die in einem Block gegossenen Federn noch gegen Draht austauschen, aber das würde der Konstruktion die ganze Stabilität nehmen :S




Letzter Akt beim Bau das Rahmen war die Komplettierung der Lenkung, die Lenkstange habe ich dabei aus Polystyrolprofilen neu aufgebaut um sie beweglich zu bekommen.




Damit ist der Rahmen des dingo soweit fertig, die Stoßstange hab ich mir noch gespart, da der Rahmen schwarz und die Stoßstange grün lackiert werden.



Grüße
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


7

Freitag, 22. November 2013, 09:32

Gefällt mir, besonders das du die Vorderräder lenkbar machst. :respekt: Man sollte heutzutage davon ausgehen, das es schon vom Hersteller so ausgelegt ist. Manchmal ist Revell echt noch ganz schön hinten dran!!! :will:
Panzergrenadiere...........dran, drauf, drüber!!!

8

Freitag, 22. November 2013, 19:25

Servus,

einlenkbare Achsen haben schon bei Boxer nicht funktioniert ohne "nachhilfe", warum sollte es also beim Dingo anders sein??? :bang:

Die Nacharbeiten sehen so weit sehr gut aus. :respekt:
Warte gespannt auf neue Bilder. Selbst heute bis Bauschritt 7 gekommen, fange also morgen mit den Gelenken an. :!!

Gruß Viktor

  • »alfisti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 521

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 24. November 2013, 18:40

Hi Leute.

Das mit der Lenkung stört mich jetzt nicht so, da fallen die Trennähte an allen Teilen und die hunderten Auswerfmarken negativer auf. Auch stehe ich nicht so besonders auf die Gummireifen die Revell beilegt, Kunststoff wie bei vielen anderen Herstellern wäre mir da lieber.

Eigentlich wollte ich heute mit der Manschaftskabine weiter machen, hatte aber auf lackieren keine Lust, also hab ich zuerst den hinteren Aufbau gemacht.
Gedauert hat das Ganze den halben Tag, da wieder viel Grat zu entfernen war und auch die Paßgenauigkeit nur bedingt gegeben war.
Den Anfang macht die Unterkonstruktion, hier habe ich die Griffe der beiden Unterlegkeile mit einem Stück Draht dargestellt, sieht besser aus als der Plastikklotz der an dieser Stelle war.




Mit aufgesetzter Plane und aufgesteckten Reifen siehts schon nach Dingo-Heck aus.




Am Heck habe ich die angespritzten Rückstrahler und Gummipuffer der Heckklappe abgetrennt und nach verschleifen der Klebestellen aus Ätzteilresten und Alublech wieder angebaut. Auch die Schleppstange, die oob nur lose in der Halterung steckt bekam einen Bolzen mit Splint spendiert.
Die Plane ist wie erwähnt nur aufgelegt und noch nicht fertig, und der Spalt an der Heckklappe ist mittlerweile gerichtet.




Noch eine Heckansicht zum Schluß, was noch fehlt sind die Anhängerkupplung und Rückleuchten, die hat Revell aus unerfindlichen Gründen nicht wie die Scheinwerfer und Nebelschlußleuchte in klarem Kunststoff sondern in grünem Plastik gespritzt :bang: .




Soweit von mir für heute. bis demnächst.

Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


10

Sonntag, 24. November 2013, 20:06

Super, deine Details. Also ist der Bausatz, was die Passgenauigkeit angeht, nicht so gut? :?: Frage, weil ich den Bausatz auch demnächst in Angriff nehmen will.
Panzergrenadiere...........dran, drauf, drüber!!!

  • »alfisti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 521

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 24. November 2013, 20:12

Hi Thomas.

Ich würde es mit durchwachsen ausdrücken, alleine die beiden Achsen zeigen wie schlecht die Passgenauigkeit zum Teil ist, da war nach dem Verkleben ein ordentlicher Spalt am Differenzial. Beim Heckaufbau war es nicht ganz so schlimm, da ging es eher darum die sichtbaren Klebestellen sauber zu versäubern.

Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


Beiträge: 790

Realname: Christoph

Wohnort: Emmerting (OBB)

  • Nachricht senden

12

Montag, 25. November 2013, 09:41

Hallo Daniel,

hast du dich verlaufen? :D
Wie auch bei deinen Flugzeugen findest du auch hier immer etwas, was man durch ein wenig Eigeninitiative verbessert darstellen kann. Und sein es nur Kleinigkeiten, die aber das Modell um einiges aufwerten wie ich finde.
Tolle Arbeit bisher. Da bleib ich dran. :ok:
MfG Chris

  • »alfisti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 521

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

13

Montag, 25. November 2013, 19:10

Hi Chris.

hast du dich verlaufen? :D

Sieht fast so aus :D , hat irgendwie keine Tragflächen :huh:

Bisher wars ja noch Kinderbasteln, bin schon gespannt, wie es mir bei dder Lackierung und vor allem dem Einsauen des Dingo geht, da hab ich ja noch nicht so viel Übung drin :whistling:

Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


Beiträge: 790

Realname: Christoph

Wohnort: Emmerting (OBB)

  • Nachricht senden

14

Montag, 25. November 2013, 20:08

Hallo Daniel,

bei der Lackierung brauchst du dir keine Sorgen machen, das wird schon. Hier kannst du dich richtig austoben. (aufhellen usw.)
Und wenn´s wirklich ist kannst du ja jederzeit fragen. Ich sowie die anderen hier werden dich mit Sicherheit unterstützen.
Also schön weitermachen. :!! :) :P
MfG Chris

15

Dienstag, 26. November 2013, 17:41

Da freu ich mich schon drauf. :bang: Andererseits, wenn alles passen würde, wäre es ja auch keine Herausforderung!!! :nixweis:
Panzergrenadiere...........dran, drauf, drüber!!!

16

Freitag, 29. November 2013, 13:41

So, jetzt geht es bei mir auch los. Die Packung ist geöffnet und ran ans Plastik. Auf den Bausatz habe ich mich gefreut, seitdem er im Regal liegt. Hoffentlich enttäuscht mich Revell nicht. :!!
Panzergrenadiere...........dran, drauf, drüber!!!

17

Freitag, 29. November 2013, 13:55

Kommt drauf an, worauf du Wert legst. :baeh:

Bilder vom Bau kennst du ja schon. Besorg dir also schon mal ein wenig Spachtelmasse und Schleifpapier.

Gruß Viktor

18

Freitag, 29. November 2013, 14:04

Kommt drauf an, worauf du Wert legst. :baeh:

Bilder vom Bau kennst du ja schon. Besorg dir also schon mal ein wenig Spachtelmasse und Schleifpapier.

Gruß Viktor

Liegt schon griffbereit....hoffe es reicht für dieses Modell :nixweis:
Panzergrenadiere...........dran, drauf, drüber!!!

19

Freitag, 29. November 2013, 17:30

Hallo Daniel
Saubere Arbeit die bisher geleistet hast.
Die bewegliche Vorderachse weis zu gefallen.
Wenn du noch Bundesheerdecals vom Wolf brauchst kann ich die dir beim nächsten Stammtisch mitbringen.

Gruß Henry

20

Dienstag, 3. Dezember 2013, 12:52

Hallo zusammen,

gefällt mir echt gut bis jetzt. Heute ist endlich mein Dingo angekommen und ich werde ihn holen!
Mit freundlichen Grüßen



Matthias

  • »alfisti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 521

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

21

Freitag, 6. Dezember 2013, 20:41

Hi Leute.


Nach einiger Zeit hab ich wieder ein wenig am Dingo gewerkelt, aber viel ist nicht geschehen.
Als erstes habe ich die Plane und die beiden Antennensockel fertig gestellt, die Spalten habe ich dabei mit Milliput verschlossen.
Der linke Antennensockel wurde mit einem Deckel versehen, der rechte bekam ein Stück Gußast verpaßt, die Antenne folgt dann bei der Endmontage.




Dann habe ich mit dem Innenraum begonnen, der Kasten hinter dem Fahrersitz wurde nach einem Vorbildfoto mit einer "Plane" verschlossen.






Das meiste ist nur mal gesteckt, um die Teile noch anständig lackieren können.

Die Seitenteile halten ein paar Auswerfmarken zum Entfernen bereit :D




Auch die Sitzgestelle sind damit übersät.




Wegen der Sicherheitsgurte muß ich mir noch etwas einfallen lassen, diese glänzen gänzlich durch Abwesenheit.


@Henry
Wenn du noch Bundesheerdecals vom Wolf brauchst kann ich die dir beim nächsten Stammtisch mitbringen.

Wäre nett, vielleicht ist ja was dabei was für den Dingo paßt.


Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


22

Freitag, 6. Dezember 2013, 20:54

Klasse, was du bis jetzt aus dem Bausatz rausholst........ :ok:
Panzergrenadiere...........dran, drauf, drüber!!!

Beiträge: 8 850

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

23

Samstag, 7. Dezember 2013, 09:31

Hallo Daniel, :wink:

also ich hab mir ja mal den 2to in 1:35 angetan, der nicht das gelbe vom Ei war...aber das es beim Dingo auch so bescheiden aussieht, er übersät ist mit Auswerfermarken, mit super Passgenauigkeit aufwartet verwundert mich dann doch :huh: Reißt mich nicht vom Hocker.

Tolle Arbeit leistest Du bis jetzt! Sauber :ok: :ok: :ok:

24

Samstag, 7. Dezember 2013, 11:00

Hallo Daniel

Birng ich übernächste Woche dann mit.

Ist ja ne ganz schöne Schleiferei der Dingo.
Aber für den Preis denke ich ein gutes Basismodell und wie man bei dir sieht kann man ja einiges rausholen.

Gruß Henry

  • »alfisti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 521

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

25

Samstag, 7. Dezember 2013, 11:37

Hi Leute.

...aber das es beim Dingo auch so bescheiden aussieht, er übersät ist mit Auswerfermarken, mit super Passgenauigkeit aufwartet verwundert mich dann doch :huh: Reißt mich nicht vom Hocker.

Naja, so schlimm wie beim Unimog siehts ja beim Dingo nicht aus, auch wenn ma sich von einer Neuentwicklung sicherlich mehr erwartet :)

Aber für den Preis denke ich ein gutes Basismodell und wie man bei dir sieht kann man ja einiges rausholen.

Das ist wohl der springende Punkt, von HobbyBoss, Trumpeter oder von wem auch immer, würde alles wohl ein weig besser passen, aber auch das Doppelte kosten ;)


Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


26

Samstag, 7. Dezember 2013, 14:39

Hallo Daniel,

ich les hier schon n Weile mit. Gefällt mir sehr gut, was Du hier zeigst! Sehr schöne Detailarbeit! Das der Bausatz so mittelprächtig daherkommt hätte ich auch nicht erwartet. Bin gespannt, was Du noch so daraus machst!

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

  • »alfisti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 521

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 8. Dezember 2013, 17:50

Hi Leute.

Heute hab ich mal ein wenig den Luftpinsel geschwungen und mit der Lackierung des Innenraumes begonnen.




Ein paar Kleinteile.




Armaturenbrett und Mittelkonsole, bereits mit Klarlack für die folgenden Decals versehen.




Dann sind mir leider die Spalte zwischen Seitenwand und Unterboden aufgefallen.




Da nach dem Zusammenbau kein Spachteln und schleifen an der Stelle möglich ist, habe ich die Stellen mit dünnen Sheetstreifen kaschiert.





Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


Beiträge: 790

Realname: Christoph

Wohnort: Emmerting (OBB)

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 8. Dezember 2013, 20:15

Hallo Daniel,

du möchtest wohl die Türen offen darstellen?
Aber die Idee mit den Sheet-Streifen finde ich super.
MfG Chris

29

Dienstag, 10. Dezember 2013, 12:12

Hallo,

ja das schaut bis jetzt echt super aus. Weiter so. Habt Ihr evt. Bilder von der Inneneinrichtung wie Sitze vom Dingo 2? Da ich jetzt meinen Bausatz auch hier habe würde mich das interessieren aber ich finde nichst so richtig. Danke schon mal für euer Hilfe!
Mit freundlichen Grüßen



Matthias

Beiträge: 90

Realname: Christian

Wohnort: Lübeck

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 10. Dezember 2013, 12:23

Bilder vom Innenraum gibt´s z.B. hier:

https://tank-masters.de/?page_id=1288

Viele Grüße

Christian
Auch Zwerge haben klein angefangen

Werbung