Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 741.

Mittwoch, 25. März 2020, 13:17

Forenbeitrag von: »Bibi«

Kaufberatung

Das beste Modell, das Ihr aus den Heller-Schiffen bauen könnt, ist die 1. PAMIR. Zustand um den Untergang. Mit - oder ohne Segel (die mitgelieferten Kunststoffsegel liefern wenigstens gute Formvorlagen) 2. PASSAT. Zustand in Travemünde. Aufgabe: Ankerklüsen und Kürzung der Lüfter auf den Deckshäusern um die Hälfte und Verzicht auf die Ladebäume. Die wurden schon VOR dem Untergang der PAMIR auf der PASSAT geändert. Aber eine PASSAT aus der Zeit der PAMIR bräuchte das verlängerte Kartenhaus, das i...

Mittwoch, 25. März 2020, 11:51

Forenbeitrag von: »Bibi«

Masten, Stengen und Rahen

Gestern befasste ich mich eigentlich mit den Fallen... aber da fielen mir wieder einmal die Unterschiede zwischen dem Modell der PREUSSEN und denen der SCHWESTERN auf, dass ich Euch das zeigen will - denn Ihr sollt entscheiden können, OB ihr so was anfangt, und WAS da auf Euch zukommt. Denn die Masten waren technisch sehr ähnlich, wenn auch die PREUSSEN um Einiges höher und größer war. Ein Bild zeigt beide Masten im direkten Vergleich - und die Schwäche der Masten der PREUSSEN. Die Teile sich sc...

Freitag, 20. März 2020, 11:46

Forenbeitrag von: »Bibi«

Backstage Stage und Wanten PREUSSEN und SCHWESTERN

Das stehende Gut dieser Schiffe war stark standardisiert, man kann sich durchaus einen Mast und die Belegung als Muster nehmen- abgesehen vom achtersten Mast, der bei der PREUSSEN ja voll getakelt war - dort sind dann auch die Brassen ein Thema, und bei den SCHWESTERN, die dort nur die Gaffelsegel führten. A. Wanten: Die Unterwanten der PREUSSEN waren ausgewoben, bei den SCHWESTERN waren Latten aufgesetzt. Über den Spannschrauben verläuft eine Leitleiste für das laufende Gut. Die Spannschrauben ...

Donnerstag, 19. März 2020, 20:41

Forenbeitrag von: »Bibi«

Stehendes Gut des Bugsprits und die Vorstage

Die Takelpläne von Heller sind einfach eine Zumutung. Es gibt keine einzige Darstellung des gesamten stehenden Gutes, und das was es gibt, ist auf mehrere Blätter planlos verteilt. Und zum einen gibt es nicht nur KEINE Detailzeichnung, zum Anderen fehlen ganze Bereiche. Drum gehe ich da mal Schritt für Schritt durch: Die PREUSSEN Der Bugsprit der PREUSSEN beginnt mit dem Beschlag des Vorstengestags. Dies ist doppelt und geht bei der PREUSSEN über diesen Beschlag, der eine SCHEIBE andeutet, auf d...

Donnerstag, 19. März 2020, 12:45

Forenbeitrag von: »Bibi«

Die PASSAT/PEKING - und etwas Glück beim Heller- Lotto

Aufgrund von Vergleichen von Berichten zum Modell entschied ich mich noch zum Kauf des Modells der PASSAT. Und da ich die Widersprüche in den Berichten vor allem in der Farbgebung sah - und die nicht durch meinen Uraltplan der PASSAT gedeckt war - der war identisch mit dem der PAMIR - bestelte ich das aktuelllste Modell von Glow2B. Das Dekor der Frontseite der Box ist seit Beginn das Selbe. Doch auf der Rückseite hat Heller nun schöne Modellphotos aufgedruckt. Die aber zeigen - warum auch immer?...

Mittwoch, 18. März 2020, 22:46

Forenbeitrag von: »Bibi«

Golden Hind

Allen Respekt! Das sieht mal gekonnt aus! Und schön Stück für Stück... Lieben Dank für Deine Sorgfalt! Bibi

Samstag, 14. März 2020, 19:06

Forenbeitrag von: »Bibi«

Pläne PAMIR und PREUSSEN Generalansichten

Die Pläne von Heller sind sehr komplex. Der Text ist auf Französisch, auf einem Beiblatt sind die Texte übersetzt. Seit meiner Jugend hat sich an den Plänen nichts geändert. Im Plan für die Preussen sind die Farben der Teile mit Nummern markiert. index.php?page=Attachment&attachmentID=422190 Die Wantenspanner - wichtige Details - werden bei der Preussen NUR mit Schnurschleifen gemacht! index.php?page=Attachment&attachmentID=422191 index.php?page=Attachment&attachmentID=422194 Am Mitteldeck seht ...

Freitag, 13. März 2020, 13:54

Forenbeitrag von: »Bibi«

Unbekanntes Detail auf der Rüste in einem van de Velde ... was ist das ?

Mal ein richtig gutes Thema... so viel hundert Menschen mussten müssen können... Dagegen sind die Laeisz- Klogeschichten, die ich gerade lese, schon hyperreguliert.

Freitag, 13. März 2020, 11:16

Forenbeitrag von: »Bibi«

Alle meine Farben -oder "What the Hell-er!"

Die Boxen kommen heute, wie schon gezeigt, mit schönen großen Modellbildern im Farbe. Wer die Box genau anschaut, findet dort auch sehr ausführlich die notwendigen Farben... Nur. Offensichtlich wurden die aktuellen Baupläne etwas überarbeitet; sie bekamen neue Titelblätter. Sonst hat sich über die Jahre wenig geändert. Außer bei den Farbvorschlägen. Aber das wurde überhaupt nicht konsequent gemacht, so dass die Farbhinweise AUSSEN auf der Schachtel, die Photos selbst und die Farbhinweise im Baup...

Donnerstag, 12. März 2020, 19:54

Forenbeitrag von: »Bibi«

Was für ein Schiff stellt der Heller-Viermaster dar? PAMIR ODER PASSAT?

Sires, nun habe ich mehrere zig Zeichnungen gecheckt und Bücher gekauft und angeschaut. Und komme zu dem Entschluss, dass das von Heller gelieferte Modell der PAMIR näherkommt, als der PASSAT. Das Backdeck ist einer der wirklich wenigen Merkmale, wo man das messen kann. Denn bei der Passat war das Backdeck vorne breiter als bei der Pamir und das Layout war geringfügig anders, aber eben anders. Bei der PAMIR und den Hellermodell ist die Kongruenz bei 100% - und das will was heißen bei Heller und ...

Donnerstag, 12. März 2020, 18:45

Forenbeitrag von: »Bibi«

Viermastbark PASSAT, eine Baudokumentation Thomas Böttcher DSM Bremerhaven 2013

Das Buch bietet: 2 Seitenansichtspläne der PASSAT von 1911 und 1957 mit vereinfachtem Rigg (ohne Pferde, Gordinge...). Dieser Plan ist zwar sauber gezeichnet, kommt aber in KEINER Weise an den Plan der Pamir in "Die letzten Flying P-Liner" von Andreas Gondesen heran, der Decksaufsichten, Linienrisse und eine doch wesentlch detailliertere Ansicht des Riggs bietet, mit den anderen Detailzeichnungen ist jenes Buch EINDEUTIG grafisch besser und ergiebiger. Allerdings ist dieses Buch auch wesentlich ...

Montag, 9. März 2020, 18:54

Forenbeitrag von: »Bibi«

Marssegelschoner Scottish Maid von 1839 oder "Versuch macht kluch"

Toll. Und der Rundbogen macht auch einen Sinn. Denn das Marssegel kann sich übel an solchen "Ecken" verhängen. Drum waren bei den alten Schiffen vor den Marsen gern sogenannte Spinnen!

Montag, 9. März 2020, 00:29

Forenbeitrag von: »Bibi«

Die Wracks von Heller....

Ihr habt Recht. Und darin liegt der Sinn dieser Reihe. Wie viele fangen diese Schiffe an. Und dann kommen die Trapps: Die vagen Baupläne, die Fehler bei den Belegnägeln, die technischen Probleme wie die des Zugs auf den langen Nagelbänken und die krassen Schwächen bei den Takelplänen... Da verliert man in der Regel einfach den Drive. Und hier sollte man VOR dem Bau wissen, was da so kommt. Und auf der anderen Seite: Diese Schiffe waren wichtig in unserer Geschichte. Es gibt noch welche. Und.... ...

Freitag, 6. März 2020, 15:40

Forenbeitrag von: »Bibi«

We are saling...

Lieber Klaus, aus meiner Sicht.... ich habe den Eindruck, dass die vordere Leiste der Saling am falschen Platz ist.... Wenn die - was die Regel wäre, zwischen den Stengen wäre... Leider habe ich da früher nicht hingeschaut. Denn drum hast du die Gaps. Und das Brassen wäre hart. Grad so ein Schiff ging hoch an den Wind. Könntest Du noch eine Leiste unterbringen? Dann hättest Du zwar drei Wanten, aber Du könntest schön ausweben. Yours Bibi

Mittwoch, 4. März 2020, 18:20

Forenbeitrag von: »Bibi«

All, what You want!

Da hast Du Dich nett abgeRackert! Aber das sieht sehr gelungen aus! Webleinen könnte ich mir sehr gut vorstellen; alles andere ist für mich in dem Zeitabschnitt Blödsinn. Denn wie komme ich zum Segelbergen schnell hoch? Es gäbe die Idee, hinter dem Mast eine Strickleiter zu verwenden. So was gibts bei sehr engstehenden Wanten (siehe im Top der Cutty Sark, in Eisen an der Kruzenshtern). Der Vorteil: Man kommt bei scharf gebrassten Rahen leichter auf die Leeseite (wo das Segel und vor allem die Ra...

Mittwoch, 4. März 2020, 11:09

Forenbeitrag von: »Bibi«

Service Ersatzteile oder Nachbestellung

Glow2B und Heller reagieren etwas befremdlich auf Reklamationen oder Bestellungen: Ich bekam keine Eingangsbestätigung meiner Reklamation zum Rumpf und zur Nachbestellung von Beiden. Doch gestern kam dann der komplette Rumpf. Er war nun richtig verpackt, doch an den Ruderscharnieren fehlte eins an einem Rumpf - und die Rümpfe sahen aus wie "Lagerleichen". Aber immerhin bekommt man noch einen Rumpf für dieses Schiff nach. Die "Preussen" ist NUR ein Heller-Schiff- kauft man es dort, kann man Helle...

Mittwoch, 4. März 2020, 09:21

Forenbeitrag von: »Bibi«

"Die letzten Flying-P-Liner "von Andreas Gondesen

Die letzten Flying-P-Liner, 2010 Deutsches Schifffahrtsmuseum Bd. 69 Ein spannend geschriebenes, lesenswertes Buch über die Geschichte der letzten großen deutschen Frachtsegler, die Salpeterfahrt und das Ende. Das ist das Buch auch. Doch es ist weit mehr. Wie in einer vorangegangenen Besprechung geschrieben, ernthält das Buch einen umfassenden Plan der "Pamir" in 1:100. WICHTIG: Der Plan zeigt den Zustand bei Stapellauf! Der Umbau in den 20ern oder gar in den 50ern zeigen nur die kleinen Pläne. ...

Dienstag, 3. März 2020, 20:38

Forenbeitrag von: »Bibi«

Preussens Gloria

Lieber Chris, das Buch enhält eine riesige Zahl großformatiger Bilder - und abgesehen von einem gescheiten Bild zum Poopdeck nahezu alles im Detail. Ich habe die Ausgabe von 1969. Und kann das nur empfehlen. Ich werde jedes Teil den Preussen Schritt für Schritt durchgehen und dazu Bilder hochladen. Insoweit kämst Du an die Bilder. Oder Du fragst mich, was Dich interessiert. Dann suche ich das. Ich finde es das Geld wert. Aber gerade habe ich noch ein Buch erstanden, das aus meiner Sicht auch abs...

Dienstag, 3. März 2020, 10:13

Forenbeitrag von: »Bibi«

Königin der See: Vollschiff "Preussen" Horst Hamecher Chronik der Seefahrt Verllag Egon Heinemann Hamburg Garstedt 1969

Im Rahmen der Recherchen über die "Preussen" und die Laisz-Klone kam ich auf dieses Buch, das ich unbedingt empfehle. Es ist absolut lesenswert geschrieben und die Geschchte des Schiffes und seiner Reisen ist extrem umfassend dargelegt. Die echte Stärke des Buches sind die vielen hochwertigen, großen Photos, die das Schiff von Außen und mit vielen Details von Deck und Ausrüstung sowie Innen zeigen (Laderäume, keine Wohnbereiche). Bis auf wenige Winkel kann man auf den Bildern das Schiff kennen l...

Donnerstag, 27. Februar 2020, 12:45

Forenbeitrag von: »Bibi«

Reale Schwesterschiffe Passat und Peking

Wenn jemand diese Seiten liest, vielleicht steigt ja die Lust, so ein Schiff zu bauen? Dann verweise ich schon mal auf die nahende Chance, ein REALES Schwesterschiff der Passat zu sehen, die Peking. Die wird im Mai 2020 in Hamburg präsentiert. Da gibt es derzeit schon schöne Berichte und Bilder in den Medien. https://www.hamburg.de/sehenswuerdigkeiten/4650790/peking/ https://peking-freunde.de/ Man bedenke nur die kleinen Unterschiede wie die Ankerklüsen, die im Gegensatz zur Heller Pamir/Passat ...

Werbung