Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 17:19

Forenbeitrag von: »Showrodder«

H.M.S. Prince 1670, Airfix 1/180 (09254)

Nun ich dachte da an nichts sehr Schwieriges ... keine Neuerfindung des Rades ... eher eine Variation schon genutzter Techniken. Ein Rahmen wie für die Erstellung von Wanten / Webrahmen ... nur ein Stück größer .... Auf beiden Seiten ( graue Teile z.Bsp. Pappe ) werden durch Löcher oder Schlitze im gewünschten Abstand die Fäden ( blau ) geführt ... also in der Größe angepaßt auf die Glasscheibe oder was auch immer der Untergrund zum Bügeln ist ... parallel ausrichten ... und schon sollte das Ras...

Heute, 12:19

Forenbeitrag von: »Showrodder«

H.M.S. Prince 1670, Airfix 1/180 (09254)

Wäre es eine Option ein Fadenraster aus parallelen sehr dünnen Fäden ( 0,3 ? ) zwischen Seide und Papier einzubringen und festzubügeln ? Oder gäbe das am Rand der Fäden längliche Lufteinschlüsse ?

Heute, 12:02

Forenbeitrag von: »Showrodder«

Saint Louis (Airfix)

Wer, um Himmels Willen, hat Dir erlaubt 250 Jahre alte Exponate aus der Vitrine eines Museums zu nehmen ? Das wäre ja noch okay ... aber warum ohne Handschuhe ? Sehr überzeugend ! Das sieht aus dem Stand schon nach uraltem Holz aus. Vielleicht sind es sogar gerade die Imperfektionen dieses Rumpfes mit den völlig willkürlichen dunkleren Punkten, die es so realistisch nach uralt aussehen lassen. Ich kanns so gut verstehen, daß Du das nicht abwarten konntest. ( Vielleicht noch mit der Schneide eine...

Gestern, 18:04

Forenbeitrag von: »Showrodder«

Saint Louis (Airfix)

Zitat ... inwieweit ich mit weiteren Farbaufträgen und -verwischungen eine Holzstruktur imitieren kann. wenn nicht Du wer dann ? Aus diesem Blickwinkel hat es fast schon was von einer Art-Deco-Skulptur ... die Planken definieren sich sehr gut ... besonders wenn man bedenkt wie dünn der Klebstreifen ist wirken die Nuten doch sehr tief ... gefällt mir sehr gut ! Zusätzliche Holzstrukturen könntest Du nach Bedarf zusätzlich mit gröberem Schleifpapier einbringen ... so wie Du es zuvor auch schon an...

Gestern, 09:54

Forenbeitrag von: »Showrodder«

Saint Louis (Airfix)

War das mit den Polyplanken die Geschichte rund um die Sphinx ? Ist das wirklich schon sechs Jahre her ? Habe ich noch immer so präsent im Kopf als wäre es erst vor kurzem gewesen ... Ich finde es läßt sich aber nicht so ganz vergleichen. Die Polystreifen von damals sollten doch eine dauerhaft sichtbare Lösung an einem Standmodell sein . Wohingegen die jetzigen Klebestreifen im Grunde nur relativ kurzfristig am Urmodell halten müssen um die Gußform herzustellen ... wenn sie länger halten ist es ...

Donnerstag, 14. November 2019, 18:32

Forenbeitrag von: »Showrodder«

Saint Louis (Airfix)

Mein erster Gedanke war: Drei leckere Stücke frisches Marzipan ... sowohl die Karamellfärbung auf der Außenhaut als auch der Schnittfläche hast Du auf den Punkt getroffen ! ( Zumindest zeigt das mein Monitor so ) Bei näherer Betrachtung ein mindestens genauso leckeres Stück Modellbau ... einzigartig ! Kaum zu glauben, daß da noch vor kurzer Zeit Pappe und Spachtelmasse waren. Durch das A4-Blatt habe ich erst jetzt bemerkt, daß diese drei gar nicht mal so klein sind. Auf die Details der Plankenge...

Donnerstag, 7. November 2019, 11:18

Forenbeitrag von: »Showrodder«

Mast-Baum-Verbindung im Gemälde Bitte um Hilfe

Bitte um eure Hilfe: In einem Gemälde von Caspar David Friedrich "Auf dem Segler" findet sich folgendes Detail: index.php?page=Attachment&attachmentID=411902 Ich verstehe grundsätzlich wie der S-förmige Metallhaken des Baums am Metallring des Mastes eingehängt ist ... Baum und Segel sind aufgrund der Windrichtung nach rechts geschwenkt ... so weit so gut. Oberflächlich scheint es klar ... aber das Drumherum mit den beiden Eisenringen und der Einhängung des Segels mittels Tau verstehe ich nicht. ...

Samstag, 2. November 2019, 18:21

Forenbeitrag von: »Showrodder«

Einstieg in den Schiffsmodellbau (HOLZ)

Helling oder nicht ? Das kommt auf den Bausatz an und auf welcher Bautechnik er basiert. - Es gibt Bausätze, die bringen sich ihre Helling selbst mit weil die verlängerten Spanten auf ein Brett geklebt werden ... diese werden später abgesägt. - Andere haben einen fertigen Holzrumpf, der mit Planken zu bekleben ist ... ist in der Regel verzugsfrei. - Dann gibt es Kits, die über einer Malle (Form) gebaut werden (siehe G.K.) ... die ist natürlich auch in sich stabil. - Und auch eine Bauart mit Halb...

Freitag, 1. November 2019, 13:10

Forenbeitrag von: »Showrodder«

Napoleon (Imai) als stationäres Schulschiff

Stimmt, da war ich zeitlich zu sehr am Schlepp der Temeraire 1838. Die späteren Tugs geben hinsichtlich Umbauten und farblicher Gestaltung noch viel mehr her. Nur wenig später, in den 1840ern, waren die Tugs hinsichtlich ihrer Aufbauten und Maschinenauststattung schon weit fortgeschritten. Vielleicht erinnerst Du Dich noch an die Uncle Sam ( 1849 ), die ich hier vorgestellt hatte ? Intermodel: Uncle Sam 1849 Seitenrad Dampfschiff Hafenschlepper Sie war einer der letzten Tugs mit seglerartigem Bu...

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 22:57

Forenbeitrag von: »Showrodder«

Napoleon (Imai) als stationäres Schulschiff

Das wird ja wieder ein kleiner Traum in Resine. Der zum Schlepp verwendete Tug "Monarch" von 1833 war übrigens gerade mal 64 Fuß / 19,5m lang. Deine Schätzung war fast auf den Punkt genau. Auch Dein kleinerer Schlepper mit 15m wäre unter diesen frühen Tugs durchaus noch normal gewesen. Viele hatten nicht viel mehr als 15 bis 16m Länge und konnten trotzdem schon recht schwere Lasten ziehen. Der Beginn der Tugs scheint übrigens tatsächlich mit dem Schleppen von Kohlelastkähnen angefangen zu haben....

Dienstag, 29. Oktober 2019, 02:27

Forenbeitrag von: »Showrodder«

H.M.S. Prince 1670, Airfix 1/180 (09254)

Auch wenn es im Endeffekt in den meisten Fällen auf die üblichen verbolzten Treppen hinauslief waren die Schiffbauer dennoch immer wieder überraschend experimentierfreudig ... ein paar Beispiele: gab es doch offensichtlich auch noch aufliegende ( klappbare ? ) Treppen mit Seitenwangen https://www.smb.museum/typo3temp/assets/…_c89cde0453.jpg oder diese https://i.pinimg.com/originals/59/7f/dc/…176352c9bd2.jpg oder https://i.pinimg.com/originals/55/3d/f4/…5a12ae3d715.jpg und auch noch diese dem Mod...

Montag, 28. Oktober 2019, 20:33

Forenbeitrag von: »Showrodder«

H.M.S. Prince 1670, Airfix 1/180 (09254)

Aus dem Zusammenhang gerissen ist das wirklich ein gar merkwürdig Teil ... mit ein wenig geformtem Plastik hier und da und dort wirds wieder besteigbar ... index.php?page=Attachment&attachmentID=411274

Freitag, 11. Oktober 2019, 10:44

Forenbeitrag von: »Showrodder«

Saint Louis (Airfix)

Hm ... also ich habe schon sehr oft einen ausgesprochen harten Horizont am Meer erlebt ... nicht selten sogar mit einer sehr dunkelgrauen, fast anthrazitschwarzen Trennlinie ... das muß aber nicht zwingend sein. Kommt vielleicht zusätzlich noch auf die Tageszeit an und wo die Sonne gerade steht. Dort wo ich das oft sehe habe ich vom morgenlichen Gegenlicht bis Rückenlicht am Abend mehr oder weniger alle möglichen Belichtungszustände. Wo sich meist Unterschiede ergeben ist ein Fading oberhalb der...

Sonntag, 6. Oktober 2019, 12:12

Forenbeitrag von: »Showrodder«

Schoner Sandpiper (Lindberg)

Wir hatten hier -> Plastik: Phenix und Sirene (Heller) ja schon mal einen kleinen Austausch über dieses für seine Zeit ( 1957 ) sehr ideenreiche Modell der Fa. MARX / später LINDBERG. Ja, ich weiß, lang ists her ... toll, daß es jetzt soweit ist. Wie tief es im Wasser liegen soll definiert doch auch eine angenommene Beladung. ... die von Dir angenommene Tiefe wirkt auf jeden Fall authentisch. Diverse Photos und Graphiken einer einfachen Google Suche ergeben schon ein recht tief liegendes Gesamtb...

Sonntag, 15. September 2019, 16:27

Forenbeitrag von: »Showrodder«

Drehgeschwindigkeit Geschütztürme

Egal was man bezüglich originalgetreu macht so ist dennoch abgesehen von einer Änderungs des Größenverhältnisses niemals, never ever, eine Umrechnung welcher Art auch immer möglich. Es besteht aus anderen Materialien, anderen Wandstärken, Baustoffen, Motoren .. was auch immer. Es hat ein völlig anderes Gewichts- und Stabilitätsverhältnis etc. und hat als größtes Problem, daß es zwar zum Beispiel um ein 90fach reduziert ist ... aber in einer 1:1 Umwelt mit unseren 1:1 physikalischen Größen wie Wa...

Sonntag, 15. September 2019, 15:50

Forenbeitrag von: »Showrodder«

Frage zur Beplankungstechnik - Abzählen der Plankengänge

Auch wenn ich mich damit wiederhole empfehle ich immer und immer wieder das folgende Tutorial .... ich schaue auch selber immer wieder mal rein: https://modelshipworldforum.com/resource…ctbeginners.pdf Das muß bzw kann man je nach Maßstab nicht sklavisch befolgen ... in kleinen Maßstäben gehen manche Sachen natürlich nicht ... aber es gibt für die meisten Anwendungsfälle gut nachvollziehbare, praktische Tips. Was und wieviel du davon übernimmst kannst du deinem Baufortschritt selbst anpassen ......

Sonntag, 15. September 2019, 15:29

Forenbeitrag von: »Showrodder«

Schlachtschiff Richelieu von Trumpeter in 1:350

Phantastische Feinstarbeit ! Bei deinen Werkzeugen wirds mir auch schwindelig. Wenn ich das mit diesem Photo der Richilieu 1943 vergleiche dann hast du nicht viele Optionen die Beiboote weiter nach oben zu verlegen https://www.naval-encyclopedia.com/wp-co…aft-Closeup.jpg Das Bild kann man übrigens ganz gut vergrößern um den entsprechenden Ausschnitt näher zu betrachten. Kommt übrigens von dieser Website: https://www.naval-encyclopedia.com/ww2/F…ss-battleships/ Die asymmetrischen Abstände der Lag...

Sonntag, 15. September 2019, 15:07

Forenbeitrag von: »Showrodder«

Saint Louis (Airfix)

Wunderschöne Miniatur ... gerade die Details wie der Delphin und das Tau zu den Seitenschwertern machens aus .... die natürlich fallenden Segel machen den Wind geradezu greifbar. Durch die weniger geneigte Platte ergibt sich auch ein natürlicher Helligkeitsverlauf des Himmels . Mir gefällt auch die Baumspitze ( ? ) im ersten Bild ... Zufall oder nicht läßt sie doch im Kopf das Bild einer entfernten Insel entstehen und gibt so dem Bild eine ungeheure Tiefe !

Freitag, 5. April 2019, 18:26

Forenbeitrag von: »Showrodder«

"Propeller" im Maßstab 1:1200 oder 1:1250 gesucht. Jemand einen Tipp?

Nach weiterer Suche ergab sich ein Treffer waterline-ships.com ... dort paßte der Text zu dem von Worthpoint. Im Juli 2018 hatten sie offensichtlich noch welche ... nicht lange her. Sieht aber so aus als wären diese derzeit nicht im Sortiment. index.php?page=Attachment&attachmentID=398165 Einfach mal ausprobieren und hinmailen . Vielleicht haben die ja noch was ... oder wissen eventuell wo es was gibt ... oder wann es das wieder geben wird. Viel Glück

Freitag, 22. März 2019, 17:36

Forenbeitrag von: »Showrodder«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Auch wenn das so in der hier zitierten deutschen Quelle steht ... so kann das in dieser Form aber keineswegs eine allgemeingültige Handhabung gewesen sein. Es irritiert mich ehrlich gesagt, daß es sich nur um diese deutsche Quelle handelt. Auch das Beispiel mit den Salutschüssen beweist doch in keiner Weise, daß die Geschütze dauerhaft geladen waren. Es beweist nur, daß zum Einlaufen ein oder mehrere Geschütze geladen waren ... sonst nichts. Wenn der anzulaufende Hafen als ein feindliches Objekt...

Werbung