Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 17:00

Forenbeitrag von: »drake«

Revell's Piratenschiff 1:72

Ansonsten nochmal hier in kompakter Form . Schöne Grüße Chris

Montag, 11. November 2019, 21:24

Forenbeitrag von: »drake«

H.M.S. Prince 1670, Airfix 1/180 (09254)

Wenn Du Uhu strong&safe verwendest, kannst Du sogar das Fenster ganz aufmachen . Solange das Modell dann nicht von der Fensterbank fliegt, bleiben die Rohre wohl alle dienstbeflissen drin. ich neige allerdings sowieso dazu, Modelle, die mir sehr am Herzen liegen, unter einer Acrylhaube einzusargen. Dort sind sie dann vor (fast) sämtlichen Naturkatastrophen geschützt. Schöne Grüße Chris

Montag, 11. November 2019, 17:46

Forenbeitrag von: »drake«

Revell's Piratenschiff 1:72

Hallo Markus , versuch eventuell nochmal, die Sache mit den Bildern besser zu lösen. Beim Scrollen durch Deinen Baubericht findet man später so nichts mehr wieder, wäre schade! Schöne Grüße Chris

Montag, 11. November 2019, 17:44

Forenbeitrag von: »drake«

H.M.S. Prince 1670, Airfix 1/180 (09254)

Hallo Dirk! Meine Einschätzung: Wenn Du die erste Version nutzt, dürfte eine Ausrichtung auch klappen, da der Steckteil der Halbrohre so winzig sein dürfte, dass Du sie wohl selbst in der Bohrung noch ausrichten könntest. Der Vorteil dieser Version: Die Halbrohre "schauen" dann alle gleichlang aus den Pforten. Schöne Grüße Chris

Donnerstag, 7. November 2019, 12:40

Forenbeitrag von: »drake«

Mast-Baum-Verbindung im Gemälde Bitte um Hilfe

Moin! Zitat Ist das einfach nur fürcherlich schlampig gemalt oder wußte der Maler einfach nicht so genau was er da malt ? ( Da sind noch ein paar weitere technische Fehler im Gemälde ) Das denke ich mal. Was man da erkennen soll (?) ist ein sogenannter Schwanenhals, eine Hakenform, mit denen Bäume in Aufnhamen am Mast eingehängt waren. Normalerweise waren an den Baumenden umlaufende Metallreifen und stirnseitig im Baum Bohrungen für die Schwanenhälse eingelassen in den sie lagerten. Dann sehe ic...

Freitag, 1. November 2019, 17:43

Forenbeitrag von: »drake«

Royal William 1719 nach den Plänen von Euromodell

Hi Frank! Auch von mir gute Besserung für Deine Pfote. Kapaltunnelsyndrom?? Schöne Grüße Chris

Freitag, 1. November 2019, 17:40

Forenbeitrag von: »drake«

Einstieg in den Schiffsmodellbau (HOLZ)

Moin Jan! Du verwendest zum Schwärzen von Messingteilen echt Beize? Das geht?? Erklär mir mal bitte genauer. Danke vorab und schöne Grüße Chris

Montag, 28. Oktober 2019, 23:35

Forenbeitrag von: »drake«

H.M.S. Prince 1670, Airfix 1/180 (09254)

Naja, um eine "Leiste" handelt es sich ja auch nicht. Eher um einen ziemlich massiven Balken. Die Stufen waren ja allesamt fest am Rumpf verbolzt, die brauchten wohl keine seitlichen Wangen zur Unterstützung- meines Erachtens. In zahlreichen Fällen waren sie ja auch oft schlicht freistehend. Ich tippe daher doch eher auf eine Art Ladebord. Schöne Grüße Chris

Montag, 28. Oktober 2019, 20:09

Forenbeitrag von: »drake«

H.M.S. Prince 1670, Airfix 1/180 (09254)

Moin Diwo! Zu der Treppe: Zuerst musste ich herzlich lachen ("was soll DAS denn bitteschön??"). Aber dann kam mir eine Vermutung- und diese scheint sich eventuell zu bewahrheiten. Mich wunderte es nämlich, dass die Treppe überhaupt seitliche Wangen haben sollte, was ich sehr ungewöhnlich fand. Dann habe ich mich auf die Suche nach Referenzmaterial gemacht- und bin vielleicht fündig geworden, was des Rätsels Lösung sein könnte. Schau Dir mal dieses Bild an (eventuell zum Vergrößern anklicken) : A...

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 11:41

Forenbeitrag von: »drake«

Sovereign of the Seas, Roeler's Interpretation in ca 1:90

Morgen! Um es rückwirkend nochmal deutlich zu machen- meine Anmerkung bezüglich der Bogensehne war nicht ernstgemeint... ich hätte genausogut auch schreiben können, dass dem Zentauer die Hufeisen fehlen . Alles gut also! Schöne Grüße Chris

Montag, 14. Oktober 2019, 16:29

Forenbeitrag von: »drake«

Royal William 1719 nach den Plänen von Euromodell

Zitat Oder meinst Du noch etwas anderes? Nein, das meinte ich : Wenn keine Bootsklampen vorhanden waren, mussten die gestauten Boote ja irgendwie abgestützt werden, sonst wäre sie auf dem Kiel stehend instabil beim Verzurren gewesen. Daher wurden sie mit Reservestengen zusammen gelagert, die sie seitlich abstützten. So meine Überlegung. Schöne Grüße Chris

Freitag, 11. Oktober 2019, 16:52

Forenbeitrag von: »drake«

Saint Louis (Airfix)

Ja! Das Bild zeigt übrigens anschaulich, dass die Holländer bekanntermaßen eben sehr weit rumgekommen sind. Aloah! Schöne Grüße Chris

Freitag, 11. Oktober 2019, 16:49

Forenbeitrag von: »drake«

Sovereign of the Seas, Roeler's Interpretation in ca 1:90

Sogar Eier hat er! (Der Zentaur, der Schnitzkünstler offensichtlich allerdings ebenfalls) Okay, die Bogensehne müsste vom Schlag her vermutlich andersrum, aber da wollen wir mal drüber wegsehen... Schöne Grüße Chris

Freitag, 11. Oktober 2019, 15:58

Forenbeitrag von: »drake«

Saint Louis (Airfix)

Zitat Wo sich meist Unterschiede ergeben ist ein Fading oberhalb der Horizontlinie weil das Licht dort einen zunehmend längeren Weg durch die Athmosphäre hat. Genau das wollte ich Dir auch noch schreiben! Da ich ja gerade im Urlaub war und unser Appartement direkten Seeblick hatte, habe ich häufig -in alter Piratenmanier - meinen Blick über den Horizont schweifen lassen, Ausschau haltend nach Segeln. Dieser war zwar meist klar in der Linie abgegrenzt aber wirkte häufig optisch aufgehellter. Ebe...

Dienstag, 8. Oktober 2019, 16:23

Forenbeitrag von: »drake«

Sovereign of the Seas, Roeler's Interpretation in ca 1:90

Zitat halbfertig ist immer doof... Dann dürfte man aber auch keine Fotos von der Sagrada Famila, dem Flughafen BER oder von pubertierenden Jugendlichen machen... Na, dann freu ich mich mal auf den Vollfertigen!

Dienstag, 8. Oktober 2019, 16:20

Forenbeitrag von: »drake«

Royal William 1719 nach den Plänen von Euromodell

Aber die Frage stellt sich mir trotzdem, wie Boote- nur auf deren schmalem Kiel gelagert, auf den skid beams halten konnten, auch wenn sie mit Krabbings (Verzurrungen) gesichert wurden, so gänzlich ohne aufnehmende Bootsklampen o.ä.. Ich vermute daher, dass auch bei dieser Querbalken-Variante letztlich Reservestengen als Führung/ Stabilisierung dienten. Nur so im Nachgang drüber nachgedacht... Schöne Grüße Chris

Dienstag, 8. Oktober 2019, 16:14

Forenbeitrag von: »drake«

Sovereign of the Seas, Roeler's Interpretation in ca 1:90

Aber wo issa nun hin?? Vorhin hatte ich ihn noch gesehen... So ist das mit den mythologischen Wesen- extrem huschig und quecksilbrig, die Burschen. Chris p.s.: Sah aber sehr schön aus, ehrlich!

Montag, 7. Oktober 2019, 19:12

Forenbeitrag von: »drake«

Astrolabe

Hallo Steffen! Besten Dank für die Antwort. Die Formel ist mir bekannt. Ich berechne damit ebenfalls immer. Und die Farbe ist ja auch Geschmackssache... Schöne Grüße Chris

Montag, 7. Oktober 2019, 08:37

Forenbeitrag von: »drake«

Royal William 1719 nach den Plänen von Euromodell

Hallo Frank! Mir persönlich ist diese Art der Lagerung ebenso neu, (was aber nichts heißt)... Schöne Grüße Chris

Sonntag, 6. Oktober 2019, 23:10

Forenbeitrag von: »drake«

Astrolabe

Nabend Steffen! Wie hast Du denn die Stärke des Ankerkabels ermittelt? Und nur eine kurze Anmerkung/ Nachfrage: Ich denke nicht, dass es so schwarz war. Ankerkabel waren sicherlich dunkler aufgrund der Nutzung aber m. W. nicht geteert. Schöne Grüße Chris

Werbung