Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 493.

Dienstag, 15. Oktober 2019, 20:14

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Zeppelin-Staaken R.VI in 1/72

Die Bauleitung informiert. Da die Kühler über der Gondel nicht gerade detailiert sind, wurden sie durch Ätzteil Gitter ergänzt. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Samstag, 12. Oktober 2019, 12:48

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Zeppelin-Staaken R.VI in 1/72


Freitag, 11. Oktober 2019, 21:25

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Meine neuste Erfahrung mit den Roden Decals

Hallo Golfkilo und alle die sich auch über Roden-Decals ärgern, also die Decals im Ganzen anzubringen wäre garantiert schief gegangen. Habe immer Stücke von 7 X 6 cm verarbeitet. Hatte mir aber sicherheitshalber bei Roden einen zweiten Satz Tarnmuster bestellt. Gott sei Dank! Wieso? Nun das ist ganz einfach zu beantworten. Anscheinend ist man bei Roden langsam aufgewacht. Wurden die bisherigen Decals auf blauem Trägerpapier geliefert, hatte ich plötzlich einen weissen Träger. Worin liegt nun der...

Freitag, 11. Oktober 2019, 10:36

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Zeppelin-Staaken R.VI in 1/72


Samstag, 5. Oktober 2019, 10:13

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Zeppelin-Staaken R.VI in 1/72

Hi Gobidoc, ist Liquid Decal Film von Microscale. Das trägt man dünn auf das Decal auf und läßt es mindestens 15 Minuten trocknen. Man sollte das Zeug aber mit nem weichen Pinsel auftragen (Airbrush würde zu schnell verstopfen). Also ich bin von dem Zeug begeistert. Bisher nicht ein einziges Decal von Roden zerbröselt oder eingerissen, obwohl die zugeschnittenen Decals immer noch ne Größe von 6 x 2,5 cm hatten. Der Lack trägt auch nicht dick auf, also wirklich hauchdünn. Weichmacher könnte je na...

Freitag, 4. Oktober 2019, 18:34

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Zeppelin-Staaken R.VI in 1/72


Montag, 30. September 2019, 08:27

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Zeppelin-Staaken R.VI in 1/72

Eine kurze Information der Flugzeugwerft Dallgow-Döberitz! Am Freitag erreichte uns ein Brief der Firma Roden. Dessen Inhalt wollen wir den Teilnehmern an diesem Baubericht natürlich nicht vorenthalten. (Hauptmann von Bombe wurde selbstverständlich auch schon unterrichtet) Wir denken, damit können wir leben. MfG Bauleitung Flugzeugwerft Dallgow-Döberitz

Samstag, 28. September 2019, 17:41

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Zeppelin-Staaken R.VI in 1/72


Dienstag, 24. September 2019, 08:53

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Zeppelin-Staaken R.VI in 1/72


Freitag, 20. September 2019, 14:42

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Zeppelin-Staaken R.VI in 1/72


Donnerstag, 19. September 2019, 17:19

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Zeppelin-Staaken R.VI in 1/72


Donnerstag, 12. September 2019, 19:58

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Kleiner Nachtrag!

Hallo zusammen! Wer noch mehr Bilder der Modellbauausstellung sehen will, kann ja mal auf die Seite des IPMS (ipmsdeutschland.de) unter Neues gehen. Habe übrigens dort beim Wettbewerb ein wenig abgeräumt (Sonderpokal und zwei erste Plätze) . Gruß Jürgen

Donnerstag, 1. August 2019, 19:05

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Zeppelin-Staaken R.VI in 1/72

Hi Jochen, da sind schon wilde Diskkusionen geführt worden, was das Tarnmuster bei so großen Fliegern angeht. Die wenigen Bilder dieser Bomber, sei es nun die Gotha oder Zeppelin-Staaken, zeigen allerdings oft ein durchgehendes Muster auf der jeweiligen Fläche, wobei jedoch nicht ersichtlich ist, ob es sich um vorgefertigte Bahnen oder handgemalte Muster handelt. Irgendwo habe ich mal einen Filmschnippsel mit der Herstellung des Musters in der Fabrik gesehen. Da waren die Bahnen recht breit und ...

Donnerstag, 1. August 2019, 18:05

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Zeppelin-Staaken R.VI in 1/72

Zitat Sehr geehrte Teilnehmer des Bauberichts der Zeppelin-Staaken, wie wir schon von mehreren Seiten gehört haben, gibt es Anmerkungen zu dem gelieferten Lozenge Muster des Herstellers. Hauptkritikpunkt ist dabei, dass sich das Muster auf Grund seiner nicht linearen Aufteilung auf drei Bögen (zumal alle Bögen identisch sind) nicht versatzfrei verarbeiten lässt, wenn die mitgelieferten Schablonen verwendet werden. Unser Lösungsvorschlag sieht folgendermaßen aus. Kopieren sie die Schablonen und ...

Donnerstag, 25. Juli 2019, 09:40

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Zeppelin-Staaken R.VI in 1/72


Donnerstag, 25. Juli 2019, 09:37

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Zeppelin-Staaken R.VI in 1/72

Hallo Gemeinde, wie ja schon in der Bausatzvorstellung angedroht, beginnt jetzt der Baubericht der etwas anderen Art. Ich hoffe, ihr könnt damit was anfangen. Siehe nächsten Post. Gruß Jürgen

Dienstag, 23. Juli 2019, 11:30

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Zur Info

Hallo zusammen, nachdem ja soweit alle Klarheiten beseitigt sind, wird es demnächst mit dem Baubericht losgehen. Ich muß nur vorher noch drei angefangene Projekte vom Basteltisch kriegen, damit der Brummer genügend Platz hat. Nicht wundern, ich werde den Baubericht mal etwas anders gestalten, als es üblich ist. Hoffe das ihr damit leben könnt. Laßt euch einfach überraschen. Gruß Jürgen

Dienstag, 16. Juli 2019, 11:22

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Deutscher Bomber aus dem ersten Weltkrieg

Hallo Jochen, die Teile sehen eigentlich ganz gut aus, bis auf die besagten Bomben. Aber wenn man die geschickt dreht sieht man die Einsinkungen nicht mehr (muß also nicht extra gespachtelt werden). Was die Decals angeht werde ich es mal mit Liquid Decal Film von Microscale versuchen. Einige Modellbauer haben gerade mit Roden Decals schon gute Erfahrungen mit dem Zeug gemacht. Tja, und wenn es nicht klappt, müssen ebend neue Decals her . Gruß Jürgen

Montag, 15. Juli 2019, 18:44

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Deutscher Bomber aus dem ersten Weltkrieg

Zeppelin Staaken R.VI Modell:Zeppelin Staaken R.VI Hersteller:Roden Maßstab:1/72 Teile: ca. 500 Art. Nr. :055 Preis ca. :65 Euro Beschreibung: Die Zeppelin Staaken R.VI gehörte zu den sogenannten Riesenbombern, die das deutsche Kaiserreich ab 1915 baute. Weitere Vertreter dieser Gattung waren zum Beispiel die Gotha GIII / GV und die AEG GIV. Geplant wurden sie (genauso wie bei den Alliierten) als strategische Bomber, konnten aber dieser Aufgabe nie gerecht werden. Ein britischer Bomberpilot besc...

Samstag, 13. Juli 2019, 17:04

Forenbeitrag von: »Nasenbaer«

Montagehilfe für Doppeldecker (Flugzeuge)

Heute möchte ich euch mal meine Montagehilfe für Flugzeugdoppeldecker vorstellen. Die obere Tragfläche mit der unteren zu verheiraten ist ja nicht immer ganz leicht. Gerade in 1/72 sind die Streben die die beiden Tragflächen verbinden sehr filigran. Bei einem Meister des Flugzeugmodelbaus habe ich nun solch eine Montagehilfe gesehen. Aber leider ist die nur noch sehr schwer zu bekommen, und sündhaft teuer . Da ich glücklicher Besitzer eines 3D-Druckers bin, habe ich mir die benötigten Halterunge...

Werbung