Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 11:47

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Was die anderen bauen

Hier https://modelshipworld.com/topic/19467-f…rom-paper-card/ baut Ab Hoving, bis zu seiner Pensionierung Chefrestaurator für Schiffsmodelle im Reichsmuseum in Amsterdam, einen Hooker, ein traditionelles holländisches Fischerboot. Hoving, der jahrzehntelang, auch auf der Grundlage wissenschaftlicher Untersuchungen, Modelle im „Museumsstil“ (Holz und jedes Detail an seinem Platz) gebaut hat, ist nach seiner Pensionierung auf den Papiermodellbau umgestiegen. Vor allem deshalb, weil er nach eigener...

Heute, 11:41

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Airfix HMS Prince 1:180

Schön, dass es mit dem Prinzen weitergeht. Ich hatte schon Entzugserscheinungen. Besonders, was die Behandlung der Segel angeht, leistest du hier für mich und andere Pionierarbeit. Schmidt

Montag, 16. September 2019, 10:31

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Saint Louis (Airfix)

Danke! Und damit kommen wir schon fast zum Ende des Kaag-Projektes. Kaag Nummer drei soll einen Bugspriet und ein Gaffelsegel bekommen. Leider bin ich mit der Silhouette nicht glücklich. Die Gaffel erscheint mir zu lang. Das Segel wirkt mit der fast geraden Hinterkante irgendwie unholländisch. Da muss ich wohl – schweren Herzens – noch mal ran- Schmidt

Sonntag, 15. September 2019, 13:37

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Saint Louis (Airfix)

Die zweite Kaag ist so gut wie fertig. Ein paar Taue hängen noch lose, weil sie einmal der engagierten Besatzung in die Hand gedrückt werden sollen. Die improvisierten Echtlicht-Fotos zeigen hoffentlich die dynamische Segelstellung und die Lichtdurchlässigkeit der Laminatsegel. Im Anschluss daran ein paar Detailfotos, die Modifikationen gegenüber dem ersten Modell zeigen, darunter der zeitgenössische Delphin auf der Ruderpinne. Einen schönen Spätsommer-Sonntag wünscht: Schmidt

Dienstag, 10. September 2019, 14:26

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Saint Louis (Airfix)

Du Schelm! Glücklicherweise lebe ich nicht allein und profitiere in vielfacher Hinsicht von der Anwesenheit meiner Frau, hier zum Beispiel dadurch, dass ich mir ihren Reiseföhn ausleihen durfte, von dem sie mehrere Exemplare besitzt. Das Phänomen der Überhitzung hat sich bei mir nicht eingestellt, vielleicht, weil das Segel so klein ist und es nur weniger Sekunden bedurfte, um es in der gewünschten Position zu trocknen. Vermutlich hätte dieses Trocknen auch mit einen kalten Föhn funktioniert. Ic...

Dienstag, 10. September 2019, 09:27

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Saint Louis (Airfix)

Nachdem Kaag Nummer eins mit herabgelassenen Segeln dargestellt wurde, sollte es für Nummer zwei etwas ganz anderes sein. Hier zunächst das Modell mit einem Segel nach Danielschem Laminatpatent. (In seinem Victory- Baubericht beschrieben.) Die Fotos lassen die große Qualität dieser Segel ahnen, nämlich ihre Semitransluzidität. Anders gesagt: Sie lassen ein bisschen Licht durch. Nachdem alle Taue befestigt, aber noch nicht belegt sind, wird das Segel mit einem Wasserleimgemisch benetzt, wodurch e...

Sonntag, 8. September 2019, 14:47

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Saint Louis (Airfix)

Kommt ja noch. Und wie. Ich möchte einen platt vor dem Wind laufenden Sprietsegler zeigen. Das wird nicht so einfach, weil dabei Teile der Takelage das Segel behindern. Ich bin gespannt, ob mir das gelingen wird. Schmidt

Sonntag, 8. September 2019, 12:34

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Saint Louis (Airfix)

Es ist mir gelungen, den Riss im vorderen Bereich des Ludwigs von hinten zu verkleben, so dass er von der Schauseite her praktisch nicht mehr zu bemerken ist. Ich habe den Rumpf fest zusammengedrückt und die Nahtstelle von hinten mit flüssigem Sekundenkleber überträufelt. Eine zugegebenermaßen kühne Idee, die sich aber realisieren ließ. Das allerdings wirklich kein Vergnügen ist, den Ludwig zu reparieren, und ich nicht das ganze Wochenende daran verwenden wollte, habe ich zwei weitere "Beistells...

Mittwoch, 4. September 2019, 11:42

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Saint Louis (Airfix)

Stand der Dinge: Die Kaag ließ sich einigermaßen problemlos reparieren, wenngleich einige Teile nachgebaut werden mussten. Schon erstaunlich, was so ein gepflasterter Boden alles schlucken kann, ohne dass man es wiederfindet, selbst wenn man eine halbe Stunde auf den Knien verbringt. Beim Ludwig galt es, den Einsatz von Klebstoff zu vermeiden, um die bereits vollständig bemalten Flächen nicht zu gefährden. Ich bin jetzt dabei, in mehreren Etappen den Rumpf mit Garn und Knebeln wieder zusammenzud...

Dienstag, 3. September 2019, 13:05

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Saint Louis (Airfix)

Es war ganz richtig, dass ich gestern Abend nur den Schrott zusammen gesucht und in den Keller getragen habe, um mich anschließend ein bisschen mit der hauseigenen Minibar zu trösten. Gewisse Entscheidungen sollten ja gut überlegt sein. Gerade eben habe ich meine häusliche Mittagspause einer Schadensaufnahme gewidmet. Das Resultat: Die Kaag ist mit eher geringem Aufwand zu reparieren. Es wird eine Delle im Barkholz bleiben. Aber Barkhölzer waren ja auch dafür da, Dellen zu bekommen. Bei der klei...

Dienstag, 3. September 2019, 06:48

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Saint Louis (Airfix)

Gestern zogen in langen Kolonnen mittelgroße, gut geformte Kumuluswolken auf satt blauem Hintergrund über unseren Garten. Also habe ich schnell meine neue große Wasserplatte aufgebaut, um ein Ensemble aus Ludwig, Kaag, Staatenyacht und einigen Booten für ein Foto zu arrangieren. Der erste Blick durch den Kamerasucher war grandios. Aber ich hatte zu schnell aufgebaut und die Halterung für die Wasserplatte nicht fest genug angezogen. Die Platten kippten nach vorne, ohne dass ich die Chance zu irge...

Donnerstag, 29. August 2019, 09:36

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Saint Louis (Airfix)

Der Modellbau-Kollege und ich haben diese Art der Zusammenarbeit erstmalig betrieben. Dafür hat es schon sehr gut geklappt. Ein oder zwei Details am Rumpf hätten noch etwas anders gestaltet werden können, um die Form noch einfacher zu machen. Es ging aber auch so. Das Kartonmodell war wegen seiner vielen Spanten recht kompakt, die Oberfläche war mehrfach versiegelt. Das Urmodell hat beim Abformen ein wenig gelitten, aber nicht so, dass es irreparabel wäre. Außerdem haben wir jetzt die Möglichkei...

Mittwoch, 28. August 2019, 19:31

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Saint Louis (Airfix)

Auf dem ersten Bild ein Abguss, frisch aus der Form. Und hier drei Abgüsse, bereits grundiert, zusammen mit den weiteren Teilen: Abdeckung des Laderaums, Ruder und Pinne, Seitenschwerter und Deckshaus. Die Masten sind Zahnstocher, die aber leider zu kurz waren. Ich habe sie dann später aus Holz bzw. Metall gebaut. Schmidt

Mittwoch, 28. August 2019, 10:53

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Saint Louis (Airfix)

Ja. Man kann aus dem Abguss durch verschiedenen Anstrich sowie das Hinzufügen oder Weglassen einiger Teile und eine Modifikation der Takelage recht unterschiedlich anmutende Fahrzeuge bauen. Als nächstes ist dann ein unauffälliges Arbeitspferd dran. Solche Fahrzeuge beleben ein Diorama sehr. Sollte hier jemand Interesse an einem Teilesatz haben, stelle ich den gerne einmal vor. Schmidt

Mittwoch, 28. August 2019, 09:49

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Saint Louis (Airfix)

Es ist ja keineswegs so, dass sich in Sachen Heiliger Ludwig seit dem letzten Posting vollkommen untätig gewesen wäre. Tatsächlich habe ich mit einem Modellbau Kollegen aus einem anderen Forum ein Separatprojekt aufgelegt, um dem Ludwig ein paar kleine Spielkameraden zu besorgen, mit denen er später im Diorama-Sandkasten posieren kann. Wer Interesse an dem Baubericht hat, findet ihn in Daniels wohlbekanntem Forum. Das Modell wurde zunächst in Papier gebaut und dann von mir abgegossen. Es handelt...

Dienstag, 27. August 2019, 09:35

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Napoleon (Imai) als stationäres Schulschiff

Du hast vollkommen recht. Die Galionsfigur ist eine Zumutung. Aber einen überzeugenden Napoleon-Kopf im Maßstab 1:150 zu modellieren, stelle ich mir als Einstieg in dieses Metier ziemlich kompliziert vor. Trotzdem muss diese Birne mit der Tolle unbedingt weg. Außerdem muss das Missverständnis des Konstrukteurs, der der Halbfigur Flügel verpasst hat, getilgt werden. Tatsächlich wurde Napoleon auf der Napoleon nicht als Meise oder Libelle dargestellt, sondern mit einer nach hinten wallenden Toga. ...

Montag, 26. August 2019, 09:40

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Napoleon (Imai) als stationäres Schulschiff

Danke für das Lob! Die neue, wesentlich größere Wasserplatte erlaubt tatsächlich ein viel freieres Arrangements der Modelle. Ich stimme der Forderung nach mehr Gewölk zu. Für die ziemlich traurige Szene, die ich darstellen möchte, nämlich das Abschleppen einer zur Hulk degradierten ehemaligen Segelschönheit, passt die mediterrane Bläue nur bedingt. Aufnahmen bei einer dermaßen intensiven Sonneneinstrahlung gefährden auch die Wasserplatte selbst, deren Oberfläche aus vier Lagen Klarlack besteht. ...

Samstag, 24. August 2019, 12:07

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Napoleon (Imai) als stationäres Schulschiff

Ich hatte mich hier im Mai vergangenen Jahres zuletzt gemeldet. Seitdem habe ich die geplante Vergrößerung meiner „Wasser"fläche immer wieder hinausgeschoben. Es ist ja auch nicht das schiere Vergnügen, 3 m² Styrodur mehrmals mit Klarlack zu überziehen. Zudem müssen die dann Tage und Wochen trockenen und neben erheblichen Platz weg. Jetzt haben die Platten endlich ihre vier Lagen Lack, ohne dass es zu unschönen Kräuselungen gekommen ist, weil die Flächen zu langsam abgetrocknet wären. Heute Morg...

Mittwoch, 21. August 2019, 16:22

Forenbeitrag von: »Schmidt«

U.S.S. Constitution 1:96 von Revell

Gute Nachricht! Die Ideen werden schon wieder kommen. Schmidt

Freitag, 16. August 2019, 11:35

Forenbeitrag von: »Schmidt«

Sovereign of the Seas, Roeler's Interpretation in ca 1:90

Hurra! Wir bekommen wieder eine Farbdebatte, und das an höchst prominenter Stelle. Ich persönlich muss nüscht dazu sagen, Chris hat schon alles genauestens gesagt, was ich anzumerken hätte. Also entweder total nackig oder mit alles. Ich persönlich bin ja ein Fan von mit alles. Auf dunkel hölzernem Grund würden deine Verzierungen in Gold prächtig aussehen, und man könnte sich sehr lebhaft vorstellen, wie das Schiff vor 350 Jahren den Holländern wie ein goldener Teufel erschienen ist. Aber wie ges...

Werbung