Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 547.

Montag, 15. Juli 2019, 21:19

Forenbeitrag von: »Steffen«

Flakpanzer Ostwind von Italeri in 1:35

Bleibt der Ostwind eingemottet oder verlockte er zwischendurch doch einmal zum weiterbauen ?

Montag, 15. Juli 2019, 20:21

Forenbeitrag von: »Steffen«

Panzer III Ausf. L von Tamiya in 1:35

Ja, der Ärger mit den Ätzteilen. Daher verwende ich diese vermaledeiten winziger Dinger auch nur, wo es wirklich sein muss. Mein Tipp zu den Hebehaken ; Schleife die Haken unten über feinem Sandpapier etwas weg. Verwende dabei zum Halten eine Pinzette mit flacher Spitze, also eine zum Augenbrauen zupfen. Mit diesen Pinzetten kann man die kleinen Mistdinger ganz gut halten. Nimm keine aus diesen billigen Ramschkisten, die taugen nichts und halten Kleinteile nicht wirklich gut. Es darf ruhig eine ...

Sonntag, 14. Juli 2019, 11:23

Forenbeitrag von: »Steffen«

Panzer III Ausf. L von Tamiya in 1:35

Sehr schön, es geht weiter. Hast du das Kanonenrohr schon verklebt ? Auf dem letzten Bild schaut es aus, als wäre es schief.

Dienstag, 25. Juni 2019, 10:17

Forenbeitrag von: »Steffen«

Panzer III Ausf. L von Tamiya in 1:35

Die Kette ist akzeptabel und stellt eine "ausgenudelte" Kette gut dar. Man findet nicht wenige Originalfotos davon. In der Praxis war man bemüht, Ketten stets gut zu spannen. Denn eine zu lockere Kette wurde bei Geländefahrt oder in scharfen Kurvenfahrten nur zu leicht abgeworfen. Und das käme im Gefecht einem Todesurteil gleich. Du könntest eventuell noch ein Kettenglied heraus nehmen. Dann sitzt sie straffer. Nach Möglichkeit sollten die Ketten optimal so gespannt sein : https://www.worldwarph...

Montag, 20. Mai 2019, 21:02

Forenbeitrag von: »Steffen«

Panzer III Ausf. L von Tamiya in 1:35

Die Aussagen der "anderen Seite" kann man nach aktuellem Kenntnisstand teilweise dementieren. Die zweite Tarnfarbe nach HM Nr.315 war definitiv nicht RAL7021 Dunkelgrau. Richtig ist RAL7027 Sandgrau. Dieser Fehler entstand vermutlich aufgrund eines Irrtums des Seitenbetreibers oder seiner Quelle, eine 7 kann man unter entsprechenden Bedingungen schon einmal als eine 1 lesen. Besonders, wenn es handschriftlich ist. Was nun das RAL7021 Dunkelgrau in Afrika angeht ... JA und NEIN. Zu Beginn des Afr...

Dienstag, 14. Mai 2019, 19:49

Forenbeitrag von: »Steffen«

Panzer III Ausf. L von Tamiya in 1:35

Zitat Da habe ich doch tatsächlich mal meinen Panzer III aus World of Tanks reaktiviert und genauer untersucht. Das ist ein Pz.Kpfw.III Ausf.J lang, erkennbar an den drei noch quer liegenden gepanzerten Lüfterdeckel auf dem Motordeck. Auf dem Typenschild ist da tatsächlich noch Ausf.J eingestanzt. Man hatte damals jedoch nachträglich und rückwirkend alle Panzer III Ausf.J mit der langen L/60 Kanone in Ausf.L umgetauft. Die "reinrassigen" Ausf.L, wo dann auch Ausf.L auf dem Typenschild eingestan...

Dienstag, 7. Mai 2019, 00:14

Forenbeitrag von: »Steffen«

Panzer III Ausf. L von Tamiya in 1:35

Zitat Ich wollte einfach mal machen. Probieren. Und auf das Ergebnis schauen. Genau das ist der richtige Weg. Man kann sich tausende Tutorials bei youtube ansehen, aber es geht nichts über ausprobieren und eigene Erfahrungswerte sammeln. Zitat Beide Teile des Laufes sitzen nicht perfekt, jedoch hinreichend genau. Mit diesem Ergebnis bin ich zufrieden. Vorerst. Ich bin gespannt, wie es nach der Grundierung und weiteren farblichen Behandlung aussieht. Alle Achtung ! Eine gelungene Reparatur. Das ...

Samstag, 4. Mai 2019, 16:39

Forenbeitrag von: »Steffen«

Panzer III Ausf. L von Tamiya in 1:35

Hallo Namensvetter, und willkommen in diesem Forum. Ein Vergnügen, deinen Beitrag zu lesen. Und das meine ich wirklich wörtlich, ganz ohne jede Ironie ! Dein Katastrophenpanzer ... würde ich als Wrack oder als aufgegebene Stellung darstellen. Sicher kann man den restaurieren, aber dafür steckst du unverhältnismäßig viel Arbeit und Zubehör rein. In Nordafrika und anderen Kriegsschauplätzen wurden beschädigte nicht mehr zu reparierende Panzer noch als Panzerstellung verwendet. Dazu wurden diese Pa...

Freitag, 3. Mai 2019, 00:43

Forenbeitrag von: »Steffen«

Tamiya Sherman M4A3

Beim verblenden der aufgeklebten Halbscheibe folgt man der Wölbung der Turmseite. dadurch wird der verspachtelte Bereich so groß. Mit Farbe darüber soll die aufgedickte Stelle eigentlich nur unten an der Kante erkennbar sein. Ansonsten soll die Turmseite "wie aus einem Guss" wirken. Hier mal ein sehr später M4A1 Sherman mit nachgebildetem 'turret cheek.' Die grüne nicht deckende Farbe dient nur zur Kontrolle, ob das so homogen wirkt, wie gewünscht. Und wie man sieht, erkennt man den 'turret chee...

Dienstag, 30. April 2019, 22:40

Forenbeitrag von: »Steffen«

Dragon Jagdtiger Henschel 1:35

Das sind VHM-Bohrer, die sind aus dem CNC-Fräsen-Bereich. Daher auch der immer gleiche 3,175mm Schaft. Bei diesen Bohrern brauchst du keine Kraft ausüben. Die sind so scharf, die schneiden sich von selbst immer tiefer ins Material. Leichter Druck beim Drehen genügt vollkommen. Und immer her mit neuen Bildern !

Dienstag, 30. April 2019, 11:48

Forenbeitrag von: »Steffen«

Tamiya Sherman M4A3

Da ich ja ein paar mehr Sherman gebaut habe und noch bauen werde, habe ich mir ein 10mm Locheisen bestellt : KLICK MICH Habe mittlerweile eine ganze Auswahl an solchen Locheisen. Meine bessere Hälfte nutzt die auch für ihre Bastelarbeiten ... haben wir beide was davon. Mit dem 10mm Locheisen stanzt man aus 1mm dicker Plastik-Karte eine Scheibe aus, welche man einfach mit dem Messer halbiert. Diese halbe Scheibe klebt man an die entsprechende Stelle am Turm und verblendet das mit Spachtelmasse. A...

Montag, 29. April 2019, 23:02

Forenbeitrag von: »Steffen«

Dragon Jagdtiger Henschel 1:35

Soll ich dir mal verraten, dass ich alles ab 1mm und kleiner generell von Hand direkt mit dem Bohrer bohre, also ohne Proxxon und ohne Handbohrer. Damit hat man einfach besser Gefühl beim bohren und gerade die ganz dünnen Bohrer brechen so nicht ab. Dazu verwende ich VHM-Bohrer mit 3,175mm Schaft. Dünner als 0,3mm verwende ich aber auch nicht. Denn A) braucht man das nicht wirklich. Und B) sind die unter 0,3mm so hauchdünn, das man sie fast zwangsläufig abbricht. (Es gibt sie in 0,05mm Schritten...

Montag, 29. April 2019, 13:49

Forenbeitrag von: »Steffen«

Tamiya Sherman M4A3

Schön, dass die Bordwerkzeuge wohlbehalten angekommen sind. Dann lief ja alles glatt. Diese Naht da hinten am Turm kannst du ganz genau so lassen. TAMIYA hat die Turmhälfte absichtlich genau an dieser Stelle gewählt. Dort war am Original nämlich eine Gußnaht. Beim Original bestand die Gußform aus zwei Hälften, welcher sich genau dort trafen. Bei meinen Sherman betone ich diese Gußnaht gern mit heiß gezogenem Gußast. Streng genommen ist diese Gußnaht mit heiß gezogenem Gußast zwar eine Ticken zu ...

Sonntag, 28. April 2019, 23:19

Forenbeitrag von: »Steffen«

Dragon Jagdtiger Henschel 1:35

Zitat von »VK36« Das liegt am zu dicken Seil von Eureka. Oder halt an den Haltern von Dragon. Es liegt definitiv an den Haltern von DRAGON. Die sind viel zu massiv, sowohl die an den Rohrwischerstangen als auch die eigentlichen Seilhalter. Daher passt es mit dem Seil nicht. Aus dem Grund hatte ich die Träger der Rohrwischerstangen modifiziert und die restlichen Halter gleich durch Ätzteile ersetzt. Im Grunde habe ich die Oberseiten der Träger weg geschnitten, dünne Rundprofile oberhalb und unte...

Mittwoch, 17. April 2019, 14:49

Forenbeitrag von: »Steffen«

Tamiya Sherman M4A3

Zitat (Verständnisfrage: billiger Kompressor wird schnell kaputt oder hat der auch noch andere Nachteile?). Diese einfachen Billig-Dinger (kosten ca. 30-40€) sind meist Membran-Kompressoren. Das heißt, der Luftdruck wird über eine Gummi-Membran aufgebaut. Die gehen gern mal kaputt, Gummi verschleißt halt ... . Dann gibt es noch die etwas teureren Kolben-Kompressoren (kosten um die 20€ mehr), hier wird der Luftdruck eben wie der Name sagt über einen Kolben erzeugt. Das ist schon einmal besser. A...

Dienstag, 16. April 2019, 00:04

Forenbeitrag von: »Steffen«

Tamiya Sherman M4A3

Zitat Da waren so komische Vertiefungen drin (hab im Netz gelesen, dass es sich um "Auswerfermarkierungen" handeln könnte Jepp, das sind Auswurfmarken. Und es war richtig, die zu entfernen. Diese Auswurfmarken entstehen, wenn die Spritzlinge noch nicht ganz abgekühlt aus der Spritzgussform ausgeworfen werden. Bei heutigen Bausätzen liegen diese Auswurfmarken meißt an Stellen, welche am fertigen Modell 'eh nicht mehr sichtbar sind. Bei älteren Bausätzen waren die Bausatzhersteller nicht so rücks...

Dienstag, 9. April 2019, 13:28

Forenbeitrag von: »Steffen«

Tamiya Sherman M4A3

Es geht gut voran. Nicht mehr lange und es sieht nach einem kompletten Panzer aus. Zitat Hatten die sonst keine Nummer, taktische Zeichen, Seriennummern, etc.? Ab Werk waren hinten links und rechts an den Seiten die Registriernummern in weiß auflackiert. (Seriennummern waren im Fahrzeuginneren auf Blechplaketten eingestanzt.) Die Registiernummern erhielten die Fahrzeuge bei Abnahme und Übernahme durch das US Ordnance bzw. Quarter Master Corps. Diese Registiernummern sieht man aber oft nur bei ne...

Montag, 8. April 2019, 13:39

Forenbeitrag von: »Steffen«

Tamiya Sherman M4A3

Zitat Hab ich hier einen richtig miesen alten Bausatz erwischt? Der TAMIYA Sherman M4A3 Bausatz wurde erstmals im Jahr 1981 aufgelegt und erschien seither immer mal wieder. Die Kartondeckelbilder und die Decals waren bei jeder Wiederauflage anders, der Kartoninhalt war immer gleich. Also ja, es ist ein alter Bausatz. Ob er jedoch mies ist, das hängt von deinen Ansprüchen an den Bausatz ab. Ich bin bekennender Sherman Fan und verwende den TAMIYA M4A3 gern als Basis und peppe ihn mit diversen übr...

Sonntag, 7. April 2019, 00:16

Forenbeitrag von: »Steffen«

Tamiya Sherman M4A3

Gaaanz ruhig ! ! ! Ich kann schon verstehen, dass die Jungs dir gute Ratschläge geben wollen. Jedoch würde ich es langsam angehen. Baue den ollen TAMIYA Sherman M4A3 erst einmal mit einfachen Mitteln und bringe ihn mit dem Pinsel in Farbe. Erfreue dich am fertigen Modell. Alles Andere wäre Overflow und bringt dich zum Verzweifeln. Soll heißen, ; es nimmt dir bei viel zu viel Input den Spaß. Die ganzen Mittelchen, Arbeitstechniken und so weiter ... Erfahrungen wollen gesammelt werden. Dich jetzt ...

Freitag, 5. April 2019, 23:59

Forenbeitrag von: »Steffen«

Tamiya Sherman M4A3

Hallo Xander. Nach so vielen Jahren fängst du praktisch wieder bei Null an. Gleich vorweg ; ohne vernünftiges Handwerkszeug ist Frust vorprogrammiert. Ein paar Sächelchen solltest du du also schon noch anschaffen. Teuer wird es nicht ; die meißten Werkzeuge bekommt man preiswert in der Drogerie bzw. bei ebay. 1. Vergiss das Teppichmesser- viel zu grob ! Verwende Skalpelle in den Klingengrößen 11 und 15. In der Apotheke bekommt man die auch, aber deutlich preiswerter kauft man die bei ebay. Skalp...

Werbung