Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Barmagi

unregistriert

1

Donnerstag, 19. April 2007, 14:00

Fotoserie: Tanklöschfahrzeug TLF 25/40 Teil 2

Hallo alle zusammen,

Der DPMV Konvent 2007 fand unter tatkräftiger Mitwirkung der freiwilligen Feuerwehr statt, welche ein Oldtimerfahrzeug mitgebracht hatte.

Dieses war im zweiten Weltkrieg in der nähe auf einem Flugplatz stationiert, schön zu erkennen am noch vorhandenen Notek-Scheinwerfer.

Baujahr: 1942* / 1938*
Fahrgestell: 3 achsiges Henschel 33 FA 1
Motor: 6 Zylinder in Reihe, Otto Vergaser
Leistung: etwa 120 PS
Hubraum: 12654 ccm
Geschwindigkeit: ca. 57 km/h
zul. ges. Gewicht: 10,2t, leer 6,68t
Besatzung: 5 Mann
Aufbauhersteller: Magirus, Ulm
Pumpenhersteller: Magirus, Ulm (PV 225 L)
Pumpenleistung: 2500 l/min bei 8bar
- Entlüfter: Kapselschieberpumpe
Wasservorrat: 2500l
Schaummittel: 300l im Tank

* Ein Schild im Motorraum deutet auf 1938, andere Hinweise auf 1942.










































Beiträge: 4 499

Realname: Andreas Nickel

Wohnort: 34246 Vellmar-West

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. April 2007, 14:48

Hallo Michael,

ja ja die schönen alten henschellaster. Diese wurden ja hier in Kassel gefertigt und waren daher hier auch nach dem krieg überall vertreten. Diese Feuerwehren waren hier in Kassel sowohl auf dem großen Flugplatz der Fieseler Flugzeugwerke in Lohfelden/Waldau (da ist heute ein riesiges Industriegebiet drauf) und dem Werkeigenen Henschelflugplatz eingesetzt. Der Henschel 33 war übrigens auch ein sehr verbreiteter schwerer Lastkraftwagen der Wehrmacht. Leider hat sich bisher keiner der Spritzgußunternehmen mal diese ausgefallenen Lastern angenommen.
ich will mal versuchen ob ich an Fotos der anderen historischen Henschel Feuerwehren hier rankomme.

Andy

3

Donnerstag, 19. April 2007, 17:01

Hallo zusammen,

neben den von Andreas erwähnten Werksflugplätzen wurden diese Fahrzeuge auch am Fliegerhorst Rothwesten eingesetzt.
Das ausgestellte Fahrzeug der FFW Fuldatal soll lt eines Feuerwehrmannes auch von dem Fliegerhorst Rothwesten stammen.

Gehört zwar nicht ganz zum Thema aber hier mal ein kurzer Überblick über den Standort Fuldatal-Rothwesten.

Der Fliegerhorst Rothwesten, an dem sich bis zum heutigen Tag die Fritz-Erler-Kaserne befindet, war Ausbildungs- und Nachtjägerstandort im zweiten Weltkrieg.
Von hier aus starteten ME 109, ME 110 und auch BF 190, als Ausbildungs- und Trainingsflugzeuge wurden u. a. Fieseler-Storch eingesetzt.
Nach dem Krieg haben die Amerikaner bis in die 70`er Jahre die Kaserne genutzt bis man sie schließlich wieder der Bundesrepublik Deutschland übergab. Einer der entscheidensten Nachkriegsmaßnahmen hatte in diesem Standort sein Beginn. Hier wurden im Jahr 1948 die Grundsteine der Westdeutschen Währung gelegt. Die erste DM, die in Amerika gedruckt wurde, kam in diesen Standort wurde bewacht und von hier aus in die gesamten westallierten Besatzungszonen verteilt. Sher interresant ist der Besuch des Museums "Währungsunion".

Die Bundeswehr hatte hier Fernmelde-, Instandsetzungs-, Nachschub-, sowie zuletzt Flugabwehrtruppen stationiert. Zum Ende des Jahres 2007 wird auch der letzte Truppenverband aus der Kaserne verlegt und die Liegenschaft anderweitig verplant oder verkauft.

Ich hoffe keinen zu sehr gelangweilt zu haben

Gruß
Christian
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann...
...gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann...
...und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommst du geschenkt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Brummbaer« (19. April 2007, 17:01)


Beiträge: 1 198

Realname: Wolfgang

Wohnort: Schwarzenborn Hessen

  • Nachricht senden

4

Samstag, 21. April 2007, 15:09

hallo Brummbaer,
Sehr Interessanter Bericht.
Da habe ich wieder Geschichtlich einiges gelernt.
Aber Dir ist ein kleiner Fehler mit den Flugzeugen unterlaufen.
Zitat:

Von hier aus starteten ME 109, ME 110 und auch BF 190, als Ausbildungs- und Trainingsflugzeuge wurden u. a. Fieseler-Storch eingesetzt.

Deine BF 190 soll bestimmt die Fw (Focke Wulf ) 190 heissen.
Gruß Wolfgang
"Den Charakter eines Volkes erkennt man daran, wie es seine Soldaten nach einem verlorenen Krieg behandelt."
- Leopold von Ranke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PzGrenBtl152« (23. April 2007, 21:27)


5

Samstag, 21. April 2007, 18:07

Danke Wolfgang,

das war nur der Test für den aufmerksamen Leser ;) :abhau:

Da hab ich mich im Schreibrausch völlig verhauen.

Gruß

Christian
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann...
...gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann...
...und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommst du geschenkt

Beiträge: 1 198

Realname: Wolfgang

Wohnort: Schwarzenborn Hessen

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. April 2007, 13:49

Hallo Christian,
habe ich mir beinahe gedacht ! :abhau: :lol:
Alter Spezi wie Du kennt sich in dieser Sparte doch aus!!!!!!! :)
Gruß Wolfgang
"Den Charakter eines Volkes erkennt man daran, wie es seine Soldaten nach einem verlorenen Krieg behandelt."
- Leopold von Ranke

Verwendete Tags

Henschel, Tanklöschfahrzeug

Werbung