Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 7. Oktober 2018, 21:33

Silikonteile Gießen, welche Form, welches Material

Hallo liebe Gemeinde .

Ich möchte mich ans erstellen von Formen und dem abgießen wagen und bin auf für mich noch offene Fragen gestoßen.

Kurz zur Idee:

Ich möchte gerne Reifenstapel herstellen. Ungefähr wie im Anhang.



Allerdings direkt zehn Stapel nebeneinander und von der Art her leicht abgeändert. (nur die oberste Reihe der Reifen muss sichtbar sein)

Erstellen würde ich diese wahrscheinlich mittels 3D-Druck.
Diese Reihe würde ich dann gerne in eine Negativform bringen (welches Material, welche Formart?) .

Gießen würde ich dann gerne mit silikon, damit die Reifenstapel tatsächlich auch einen Puffernden Effekt haben .

Nun stehe ich also vor der frage der Materialien da ich bisher nur Anleitungen gefunden habe, wo eben genau andersherum Verfahren wird .
Also... Negativform aus silikon und das Modell dann "hart".

Würde mich über eure Hilfe und Ideen sehr freuen.

liebe Grüße

2

Montag, 8. Oktober 2018, 15:35

Hallo!
Machbar wird der Guss wohl sein,die Frage ist nur,ob Reifen kaufen nicht billiger kommen könnte.
https://www.amazon.de/Van-Manen-571884-B…rds=reifen+1+32
Welchen Durchmesser bzw. in welchem Massstab sind die Reifenstapel gehalten?
Zum Ablauf des Gusses würde ich Dir empfehlen,die Form auf alle Fälle mit härterem Silikon zu erstellen.
Ausgiessen dann,nach dem Einsatz von Trennmittel,mit ganz weichem Silikon.
Must Dich bei Firmen wie Breddermann u.ä. erkundigen,die helfen gerne weiter.
Gruß Ralf

3

Montag, 8. Oktober 2018, 20:25

Hallo Gauloi und vielen Dank für deine Antwort.

Die von dir verlinkten Reifen sind leider zu groß. Ich benötige einen Maßstab von 1:43.

Die Stapelreihen werden ca 15x2,5x1,5cm (BxHxT).
Demnach müsste eine Negativform ca 200ml Material (Silikon) benötigen und ein Guss ca 60ml Material.

Bei 2 bis 3 Meter Stapel dürfte ein Guss doch nicht wesentlich teurer werden als die von dir verlinkten. Oder hab ich da nen denkfehler?

Der Tipp mit den unterschiedlich harten silikonen ist genial.

Wir würdest du die Form machen? Ein oder zweiteilig?

Bisher hatte ich mich bei der silikonfabrik über unterschiedliche silikone informiert.

4

Montag, 8. Oktober 2018, 20:48

Tja,alles nicht so einfach! ;)
Die Zweifarbigkeit ist ja schon das erste Problem.
Du müsstest entweder die Form dann jeweils eine Reifenhöhe einfüllen,anziehen lassen,dann die zweite Farbe ,usw. Ist ein Mordsaufwand. ;(
Oder Formen bauen/giessen,mit der Du dann nur eine Radhöhe giessen kannst,die Räder später dann mit Silikon wieder beliebig verkleben.
Wenn Du viele Reifen nebeneinander stellen willst,würde ich die Form so lang als möglich,und dann bei einer Reifenhöhe einteilig,bei mehren Reifen zweiteilig machen.

5

Montag, 8. Oktober 2018, 21:24

Hallo,

bei Breddermann gibt es flexibles Resine, das ist hinterher nahezu wie Gummi. Das lässt sich auch verschiedenfarbig einfärben. Wieso also den Aufwand mit verschieden harten Silikonmischungen? Hier kann ich eine einteilige Form pro Reifenstapel machen und brauch auch kein Trennmittel ;)

Viele Grüße :wink:

Jörg

PS: Ach ja, es wäre schön, wenn Du uns Deinen Namen verraten würdest, würde die Sache etwas persönlicher machen :)
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

6

Montag, 8. Oktober 2018, 21:30

Ja Jörg!
Hättest Dich mal früher eingeklinkt,dann hätte ich mir meine falschen Ausführungen sparen können! ;(
Gruß :wink:

7

Dienstag, 9. Oktober 2018, 00:31

Hallo Ralf,

:trost: :trost: :trost: , sorry, hab es vorher nicht gelesen ;) . :prost: :prost: :prost:

Viele Grüße :wink:

Jörg
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

8

Dienstag, 9. Oktober 2018, 08:22

Tja,alles nicht so einfach!
Die Zweifarbigkeit ist ja schon das erste Problem.
Ich hätte jetzt auf einen rot/weiß Wechsel pro Reifen verzichtet und dafür bspw die Farbe der 10er Reihen dafür gewechselt .

bei Breddermann gibt es flexibles Resine, das ist hinterher nahezu wie Gummi. Das lässt sich auch verschiedenfarbig einfärben. Wieso also den Aufwand mit verschieden harten Silikonmischungen? Hier kann ich eine einteilige Form pro Reifenstapel machen und brauch auch kein Trennmittel
Das flexible resin kannte ich garnicht Das könnte sogar die bessere Lösung sein . Würdest du nur einen einzelnen Stapel Gießen oder auch eine Reifenstapelreihe?

Die negativform dann ebenfalls aus dem resin ?
PS: Ach ja, es wäre schön, wenn Du uns Deinen Namen verraten würdest, würde die Sache etwas persönlicher machen
Ich heiße Steven.

9

Dienstag, 9. Oktober 2018, 08:58

An Deiner Stelle würde ich das Material schwarz einfärben und die Reifenstapel nachher lackieren. Durch Zusammendrücken sollten dann die gleichen Abplatzer entstehen, wie auch bei den echten Reifenstapeln. Fänd ich schöner.

10

Dienstag, 9. Oktober 2018, 10:07

An Deiner Stelle würde ich das Material schwarz einfärben und die Reifenstapel nachher lackieren. Durch Zusammendrücken sollten dann die gleichen Abplatzer entstehen, wie auch bei den echten Reifenstapeln. Fänd ich schöner.
Auch eine gute Idee.
Optisch wäre das natürlich das beste Ergebnis.


Problem ist sicher nur.... Das haltbar machen.
Wäre ja doof wenn mit der Zeit überall abgeplatzte Farbe herum liegt.


Oder kann man Silikone/Resine mit anderen Mitteln "lackieren" .

11

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 09:29


bei Breddermann gibt es flexibles Resine, das ist hinterher nahezu wie Gummi.

Rückmeldung von Breddermann :


eine Form aus R15GB würde sich mit dem Gießling aus R15GB verbinden, dies zeigen Laborversuche. Ich empfehle daher, die Form konventionell aus Abformsilikon zu erstellen (z.B. SI30GB).

12

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 22:18

Hallo Stevens,

da das teuerste am abgiessen immer die Silikonform ist, würde ich, auch aus Gründen der einfacheren Handhabbarkeit, immer einen einzelnen Reifenstapel giessen. Diesen kannst Du dann ja jeweils in der gewünschten Farbe (gibts auch bei Breddermann) einfärben. Im Nachhinein lässt sich das flexible Resine noch problemlos mit Tamiya Farben lackieren. Dies hält, trotz der Flexibilität sehr gut.

Wenn Du nähere Details willst, kannst mir auch gerne eine PN schreiben ;) .

Viele Grüße :wink:

Jörg
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

13

Freitag, 12. Oktober 2018, 06:51

Du würdest also eher einen Stapel, als eine 10er Reihe Stapel gießen?
Problem dabei ist nur, dass dies dann ewig lange dauern würde :whistling:
Ich rechne ja schon mit mehreren Metern, vielleicht sogar doppelreihig.

14

Freitag, 12. Oktober 2018, 12:07

Hallo Steven,

ja, ich würde einzeln giessen, denn sonst brauchst Du sehr viel Silikon und außerdem kannst du bei einem mehrreihigem Guß nicht jeden Stapel in einer anderen Farbe einfärben. Klar dauert es länger, man kann sie aber im Nachhinein auch besser platzieren, d.h. man kann sie auch in einer Kreisform stellen. Letztendlich ist es aber Geschmackssache, möglich ist sicherlich auch ein mehrreihiger Guß. Mehrere Meter ist echt sportlich :thumbsup: . Was hast Du überhaupt als Urform?

Viele Grüße :wink:

Jörg
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

15

Freitag, 12. Oktober 2018, 14:49

Hallo,

vielleicht hilft dir auch dieser Beitrag?
http://www.modell-laster-forum.de/t3545f…-abgiessen.html

16

Freitag, 12. Oktober 2018, 17:15

Wenn meine Berechnungen stimmen, dann müsste ich ca 200-220ml silikon Verbrauchen für die negativform. (10er Reihe)
Bei nem Kilopreis von 35€ wären das etwa 7 Euro für die Form.

Finde ich eigentlich ganz akzeptabel .

Klar kann ich dann nicht jeden Stapel farblich anders gießen, aber dann wäre schwarz ja eine Alternative, mit anschließendem roten und weißen Bemalungen.

Wie flexibel ist denn das Resin? Biegsam und weich?
Dann könnte man ja ebenfalls eine "Kreisform" stellen wenn man die Stapel am Grund fixiert.

Als Urform würde ich gedruckte Reifen nehmen .

Werbung