Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 6. August 2018, 14:22

F6F-5N Hellcat Nightfighter 1:48 von Eduard

Hallo,


Mich juckte es wieder in den Fingern. Gebaut wird eine Hellcat von Eduard mit Noseart oob.


Habe den Bausatz in einer Tag Variante bereits gebaut. Fällt wieder Top aus, sehr gut gegossen, tolle Details und nette beigaben, also resin Räder, resin auspuff und Kanonen, abklebemaske, pe Teile. Erhoffe mir einen problemfreien Bau.







Los geht es:


Cockpit:



Alle Teile raus getrennt und gesäubert:



Teile verklebt mit Tamiya extra thin aus der Flasche:



Baugruppe grundiert in grau von AK interactive:



Next up:


Pre shading in Schwarz. Vielleicht dann stellenweise alu lackieren und mit flüssig Maske chippen vorbereiten, danach lackieren in interior green.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

2

Dienstag, 7. August 2018, 21:44

Kleiner Fortschritt...


Bisher gebaute Teile wurden versilbert:



Der Knüppel war zwischendurch abgebrochen, das war aber schnell gerichtet.


Das ganze lasse ich nun trocknen. Man könnte auch erst alle Teile zusammen setzen, dann wird es aber schwer bzgl pre shading und chipping, da man nicht gut zwischen den Teilen durch sprühen kann. Hatte es auch mal so versucht, denke aber auf dem jetzt gewählten Wege erziele ich bessere Ergebnisse.


Das ganze trocknet nun vor sich hin. Als nächstes kommt flüssig Maske zum Einsatz zum chippen, danach pre shading in Schwarz. Grün wird dann in mehreren Schichten dünn aufgetragen. Ihr kennt das ja...
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

3

Mittwoch, 8. August 2018, 15:09

So, weiter mit dem Cockpit. Es wurde maskiert, Schatten und Farbe. Hier:








Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Beiträge: 1 657

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. August 2018, 12:38

Servus,
Ich schau Dir wieder gerne zu..... Gutes Gelingen.... :ok:
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

5

Freitag, 10. August 2018, 13:07

Ja Moin,
dann mal willkommen! Geht auch bald weiter.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

6

Samstag, 11. August 2018, 06:23

So, es geht weiter.


Seitenteile und Amaturen:








Gesäubert und überflüssige Details weg geschliffen für pe Teile:



Teile grundiert:



Wo ich schon dabei war, auch die Rumpf Teile von innen grundiert:
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Beiträge: 1 657

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

7

Samstag, 11. August 2018, 10:02

Servus Markus,
Vallejo hat auch eine olivgrüne Grundierung... damit kannst dann gleich bei der Deckschicht ein wenig mit Effekten spielen.... :five:
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

8

Samstag, 11. August 2018, 11:14

Moin,

Ich weiß. Aber nur dafür bestellen lohnt nicht. Passt schon so. Erste Teile haben wasch bekommen, sieht ganz gut aus.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

9

Montag, 13. August 2018, 22:26

Es ging etwas voran...


PE Teile plus Details bemalen. Bei den Leitungen muss ich noch ausbessern. Mein Detailpinsel ist etwas aus gelutscht. Kaufe Morgen einen neuen und mache das noch mal. PE Teile Kosten mich dieses mal gut Nerven. Bin aber eh etwas flatterig wegen über Belastung im Job.








Morgen dann die zweite Lage PE am Armaturenbrett und die Seiten anfangen. Irgendwer noch n Rat oder n Vorschlag zur Verbesserung?
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

10

Freitag, 14. September 2018, 08:49

So, nach langer Abstinenz kann ich hier mal den Fortschritt posten:




So, Dashboard ist fertig für Klarlack, unten kommen nur noch leichte abrieb Spuren ran.


Hier auch noch mal die Grundplatte mit Pigmenten. Die ist auch soweit fertig für matten Lack. Werde aber erst den Sitz und die Gurte montieren. Denn die Gurte sollten auch nicht so glänzen. Dazu brauche ich aber eine ruhige Hand und die kleinen, kaum sichtbaren roten Hebel am Armaturenbrett haben meinen Nerven den Rest gegeben.
So, nach einigen Stunden der “Arbeit“ und jeder Menge grauer haare ist das Cockpit endlich fertig... Jetzt muss nur noch das armaturenbrett montiert werden, das Hinterrad rein und der Luft Einlass unten sowie die Seitenscheiben. Dann Hochzeit.























Kleine spachtelarbeiten müssen doch sein...




Ein wenig Fortschritt. Motor lackiert und hintere Flügel zusammen gefügt.








Mal ein wenig an der übrig gebliebenen Cockpit Hälfte mit lack rum probiert.

Links nur blau und am Ende panele auf gehellt, Mitte weiß marmorisiert und pre shading Schwarz, rechts braun weiß marmorisiert und Schwarz pre shading. Tendiere zu rechts, jedoch weiß und braun in umgekehrter reihenfolge. Bei beiden noch Post shading mit aufgehelltem decklack.








Bei der Dosierung von weiß bei Post shading muss ich noch testen. Links 1:6, alles andere 1:10 Ca. Muss noch weniger weiß irgendwie.Hier Bilder mit Klarlack, Politur und Washing:



Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

11

Freitag, 14. September 2018, 09:22

Hoffe, habe nun alles drin. Habe die Sachen nun einfach flott aus nem BB in nem anderem Forum kopiert. Gestern hab ich noch den Motor zu ende lackiert (also die schwarzen Elemente) und die Innenräume der Motorhaube grundiert. Da kommt heute noch Interiour Green ran, sodass ich dann den Motor abschließen kann.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

12

Samstag, 15. September 2018, 21:13

Das Cockpit sieht klasse aus. Bin gespannt, wie es weiter geht.

13

Montag, 17. September 2018, 12:41

Danke dir. Wenn ich heute dazu komme, dann folgen ein paar aktuelle Bilder vom Baustand.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

14

Dienstag, 18. September 2018, 09:50

Moin,

So, es ging voran. Die Flügel waren das nächste Thema. Erstmal Zusammenbau:



So sah das ganze aus:






Ich werde die Flügel aufgrund der Polierarbeiten am Ende noch nicht verbauen. Werde also die Flügel und den Rumpf seperat lackieren, polieren und dann zusammen fügen. Ansonsten komme ich an manche Stellen nicht heran zum polieren bzw. befürchte ich aufgrund der Erfahrungen mit meiner letzten Hellcat, dass ich die Flügel beim polieren abbreche bzw. die Kanonen o.ä.

Flügel auf der rechten Seite sind bereits zuammen gefügt, links mache ich heute. Konnte es aber nicht lassen, und habe schon mal den rechten Flügel mit Black Base (Hochglanz) von AK Interaktive Extreme Metall grundiert. Möchte von vorne herein für eine extrem glatte Oberfläche sorgen, um den Lack am Ende schön glänzend polieren zu können. Innen sieht das so merkwürdig aus, da hier ColorStop aufgetragen wurde.



Aufgrund von Staubeinschlüssen wurde das ganze dann noch mal mit 6000er Schleifpads mit viel Wasser geschliffen.

Auch die erste Pre-Shading-Lackschicht (weiß-marmorisiert, Lack: Alclad II Mil-Spec auf Lösungsmittelbasis) wurde aufgetragen:





Auch hier am Ende mit 6000er Schleifpad nass geschliffen.

Leider musste ich am Ende feststellen, dass ich ein Töffel bin. Grund: Rechts gehört der Radar-Pod hin, welcher als Resinteil mit geliefert wird. Leider passt dieser nicht so gut. Habe den gestern noch verklebt und die Ritzen gespachtelt. Fotos mache ich heute. Muss gucken, ob ich das aufgrund der Form gut geschliffen bekomme. Danach heisst es dann: Noch mal Grundieren & Lacken. [rotwerd]

Aber: Cool bleiben, alles ganz entspannt. Wird schon, mit viel Zeit und Geduld. [smoky]

Als letztes habe ich dann noch die Motorverkleidung geklebt. Hier musste viel geschliffen werden, denn die Form für das Modell scheint nicht mehr so zu sein. Habe oft Versatz zwischen den beiden Hälften drin, als wenn die Form nicht richtig übereinander passte. So kam es, dass der Deckel vorne leicht versetzt angeklebt werden musste (trotz vorschleifen) und am Ende an der einen Seite Material entfertn werden musste. Ist noch nicht ganz perfekt, werde aber erst mal grundieren und dann schauen, wie es wirkt.



So, das war es erst mal meinerseits.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

15

Dienstag, 18. September 2018, 21:28

So, hier Bilder vom fertig angebrachten, gespachtelten und verschliffenen Radar Pod:










Muss nur noch die nieten nach arbeiten.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Beiträge: 1 657

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 18. September 2018, 22:51

Servus Markus
Du wirst immer besser :) .. das Cockpit sieht klasse aus :sabber: ... ich würde glatt den Rumpf aufschneiden um mehr Einsicht zu haben
Bravo... weiter so .. :ok:
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

17

Mittwoch, 19. September 2018, 16:11

Moin Gustav,
danke, das weiß ich zu schätzen! :) Der Rumpf wird zu schön, um ihn auf zu schneiden. :) Hoffe ich jedenfalls...
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Beiträge: 298

Realname: Knut

Wohnort: im Sachsenland

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 19. September 2018, 17:34

Hallo Markus,

schließe mich Gunnet an, das Cockpit sieht super gut aus und auch deine Lackierarbeiten sind sehr überzeugend. Das man an lackierten Stelle, am Ende doch noch mal rangeht passiert mir auch öfters, meistens in verbindung mit :bang:, weil es selbst verschuldet ist.

Wird bestimmt dein bester Flieger bis jetzt.

Gruß Knut

19

Mittwoch, 19. September 2018, 18:38

Danke knut. Das wird schon. Die lack arbeiten am rumpf waren ein Test. Sind vier Hälfte dabei. Richtiger lack folgt sobald ich die Flügel fertig habe.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

20

Mittwoch, 26. September 2018, 22:01

So, grundierung würde mit bei liegenden masken vorbereitet:





...und mit glänzendem primer grundiert:








Man sieht einen Fehler durch verklehtes Color stop. Bessere ich noch aus. Hinten fehlt noch was...
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Beiträge: 298

Realname: Knut

Wohnort: im Sachsenland

  • Nachricht senden

21

Freitag, 28. September 2018, 12:00

Hallo Markus,

welchen glänzenden Primer verwendest du? Will mir auch mal einen zulegen als Basis für Metalliclack.

Gruß Knut

22

Freitag, 28. September 2018, 12:19

Moin Knut,
ich nehme den AK Interactive Xtreme Metall Black Base. Verarbeitung ähnlich wie Metalllacke (z.B. AK Xtreme Metall oder Alclad II), heisst: in mehreren, sehr dünnen Schichten mit 1 - 1,5 bar auftragen. Und das ist auch mehr als wichtig. Bloß nicht am Anfang zu viel, es dauert ein paar Schichten, bis das Zeug deckt. Empfehlung ist auch, mit Handschuhen zu arbeiten. Ist noch kein Lack drüber macht man selbst nach mehreren Tagen noch Fingerabdrücke drauf (was mir leider passiert ist, musste ich weg schleifen). Kleine Staubeinschlüsse habe ich nass mit 6000er Schleifpads weg geschliffen. Kann das Zeug nur empfehlen, auch wenn die Verarbeitung etwas tricky ist. Ergebnis spricht aber für sich.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Beiträge: 1 657

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

23

Samstag, 29. September 2018, 09:12

Servus
Die Qual der Wahl... Farbenangebot ohne Ende... man muss hier schon richtig aufpassen das man sich nicht in einem Zuviel-Farben-Lager verrennt.
Zum 6000er: Ich verwende die Nagelpoliersets aus dem S-Markt... kann man bestens zuschneiden um an die unmöglichsten Stellen zu gelangen!
Schönes Wochenende
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

24

Samstag, 29. September 2018, 13:53

Wieder mal eine tolle Arbeit. :ok:

25

Sonntag, 30. September 2018, 00:41

Vielen dank.

Gustav, der Tipp mit den nagelpoliturkram aus dem Supermarkt werde ich mal testen.

Zurück zum Thema. Es ging voran. Pre-shading begonnen










:thumbsup:
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

26

Sonntag, 30. September 2018, 20:45

So, es wurde weiter geshaded.

















Leider ist mir die Kiste gerade beim fotografieren runter gefallen.










Hinten ist eine Kleinigkeit abgebrochen. Aber alles zu retten. Die Hülle musste ich auch noch mal kleben..
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Beiträge: 1 450

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

27

Montag, 1. Oktober 2018, 18:54

Sehr schön, bin auf die Lackierung gespannt :five:
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

28

Montag, 1. Oktober 2018, 22:03

So, dem rumpf habe ich die ersten lack schichten verpasst. Vielleicht kommt noch etwas mehr drauf, aber aus Erfahrung beim Test mit der übrig gebliebenen rumpf Hälfte weiß ich, dass das nach klarlack und Politur noch dunkler wird. Denke also, dass es genau so bleibt. Post shading lasse ich wohl bleiben. Aufgrund der Konsistenz der Farbe kommt der Effekt so schon ganz gut.


Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Beiträge: 298

Realname: Knut

Wohnort: im Sachsenland

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 2. Oktober 2018, 22:36

Hallo Markus,

da gehe ich mir dir mit. Wenn du da nochmal mit Farbe darüber gehst ist dein Preshading weg. Höchstens nochmal mit ganz stark verdünter Farbe (Quasi als Filter) darüber nebeln.

Wird auf alle Fälle super dein Flieger!!!

Gruß Knut

30

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 07:23

Moin knut,

Danke dir. Hab gestern noch klar lack drauf gemacht als Vorbereitung für die Decals. Passt So wie es ist. Kommt ja auch noch pigment und wash drauf. Reicht dann. Heute schleifen und wenn es dann glatt genug ist mache ich da schon mal die decals. Dann hab ich am Ende nicht so eine orgie was das an geht.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Werbung