Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 5. August 2018, 19:46

1961 Chevrolet Impala Super Sport

Ein Bausatz von Lindberg. Bei der Farbe handelt es sich um "Pearl Green" von Tamiya, das noch zwei Schichten "Pearl Clear" ebenfalls von Tamiya erhielt. Die Stoßstangen wurden mit Molotow LC neu verchromt. Den Motor - obwohl es sich um den berühmten "409" handelt, habe ich zwar gebaut, mir aber mit der Gestaltung des Motorraums diesmal keine Mühe gegeben - zu heiß .... daher bleibt die Haube bei diesem Modell zu.

















Mess with the best - lose like the rest!

2

Sonntag, 5. August 2018, 20:41

Die Farbe hat was. Ein Alltagswagen mit schwarzen Reifen.
Top lackiert und gebaut. Bis auf.... :ok:

Auf den Bildern 5 + 7 sieht es so aus, als ob das Interieur-Teil nach vorne etwas verutscht ist und deutlich zu tief sitzt. Beim 60er Chevy sah das stimmiger aus.
Ich kenne das problem. Da habe ich immer das gefühl die Modellhersteller haben nicht genau überprüft ob alles stimmig passt.
Oder man hat dann selber zu "flott" gearbeitet, anstatt vorher zigmal überprüfen und wegfeilen, raspeln, schnitzen usw....
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

3

Montag, 6. August 2018, 00:13

Sehr schick Dein Impala !
Wie hast Du die Stossfänger mit Molotow nachlackiert, mit nem Stift oder via Airbrush ?
Gruss
Markus

4

Montag, 6. August 2018, 07:36

Hallo Ludwig...

Wow, die Farbe steht dem Chevy sehr gut. Auch innen wirkt die ton in ton Farbgebung vorteilhaft auf mich.
Schliesse mich der Frage von Markus an...
Ich persönlich habe bei meinem im Bau befindlichen Plymouth die Stossstangen mit Motolow, verdünnt mit Mr Hobby Emailverdünner, (greift den Kusstoff nicht an, riecht aber sehr übel :D )gespritzt. Solange keine Gräten zu entfernen sind, sieht das gut aus.
Du hast schon beim letzten Chevy beim Luftfilter geschrieben, Motolow könne man mit dem Filzer auftragen oder mit Pinsel. Also meine Versuche mit dem Pinsel waren entäuschend.

Liebe Grüsse

Peter

5

Montag, 6. August 2018, 08:29

Vielen Dank für die Kommentare.

Das Verchromen mit MLC bereitet eigentlich keine Schwierigkeiten. Die Grate an den Stoßstangenenden schleife ich glatt, den Rest des Bumpers lasse ich so, wie er ist, d.h. ich entferne den vorhandenen Chromüberzug nicht, sondern gehe mit MLC und einem dicken Pinsel, der möglichst breit und deckend aufträgt, einmal drüber. Ich wasche die Teile zuvor nur mit Spülmittel ab, sonst keinerlei Vorbereitungen. Bei MLC arbeite ich mittlerweile am Liebsten mit der Refill-Einheit (30 ml), deren Inhalt man dem Bedarf entsprechend "portionieren" kann. Die Stifte verwende ich nur bei kleineren Dingen (Fensterrahmen, Embleme etc.).

Beim 61 Impala habe ich beide Stoßstangen so neu "verchromt".

Ludwig
Mess with the best - lose like the rest!

6

Montag, 6. August 2018, 09:16

Hallo Ludwig,

So ganz allmählich beeinflusst Du mit Deinen immer wieder exzellenten Resultaten mein ursprüngliches Interessengebiet... :cracy:
Ich bin ja sonst eher einer für die späten 60er/ frühen 70er, aber bei so derart klasse umgesetzten Fahrzeugen spielt das dann keine Rolle mehr :sabber:
Sehr schöne Farbwahl und Lackierung, 1a BMF und gelungene Optimierungen mit MLC. :ok: :respekt: :love:
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

7

Dienstag, 7. August 2018, 19:14

Wieder mal sehr schön gebaut!
Tolle Lack- und BMF-Arbeit :ok:
Alle meine Modelle gibts hier: Koellefornia Kustoms

Customs are rolling works of art, and their builders are the artists
Alan Mayes

Beiträge: 8 664

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. August 2018, 09:32

Sehr sauber gebaut, die Farbe ton in ton gefällt mir sehr gut - Impalas gefallen mir sowieso.

Die Entfernung der Grate an Stoßstangen und Nacharbeit mit dem Molotow handhabe ich ebenfalls so, wenn ich zu faul bin, alles neu zu "alcladisieren". Da wurde uns ein gutes Geschenk gemacht mit den Chromstiften.

9

Samstag, 11. August 2018, 08:26

Da kann ich mich den anderen nur anschließen. Tolles M odell, klasse Farbwahl und saubere Details. Kompliment! :ok:
Gruß,
Robert

10

Samstag, 15. September 2018, 22:36

Hallöle,

Ich staune, und verneige mich.....
Beeindruckend was hier so aus den Bausätzen gezaubert wird...
Nummernschilder fehlen mir..

Grüße Lupo

Beiträge: 854

Realname: Fredl

Wohnort: München

Shop: mbm-munich.com

USTID: 336/19590

Tel.: 089-7696665

  • Nachricht senden

11

Samstag, 15. September 2018, 23:30

Abend

Gefällt mir :ok:

Gruß

Fredl

Beiträge: 1 136

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 16. September 2018, 09:04

Hallo Ludwig,
sehr schönes Lack- und Chrombild. :ok:
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

In Bearbeitung:
Chevy G20 Van in 1:25 nach realem Vorbild

Fertige Projekte im Portfolio!

Werbung