Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 12. Juli 2018, 21:36

Revell Mini Cooper Mk I (Rettungsaktion)

Guten Abend, allerseits!

Nachdem ich den BB von Marcel T4 gelesen habe und dann dazu meinen Beitrag dazugeschrieben habe, habe ich mich entschlossen, dazu einen Baubericht von einem gleichnamigen BS von dem Revell Mini Cooper zu machen. Jedoch weiß ich nicht, wie es weiter verlaufen wird. Diesen BS hatte mein Freund und ehemaliger Arbeitskollege vor ungefähr 2 Jahren zu Weihnachten geschenkt bekommen und begann schon damit zu bauen. Jedoch hatte er nicht ganz richtig nach der Anleitung gemacht. Er hat einige Teile da festgeklebt, wo man es hätte nicht kleben sollen und an einigen Stellen hatte er keine Farben angebracht. Den Rest will ich lieber nicht aufzählen. Die Überschrift sagt es schon aus: Es wird eine Rettungsaktion. Ob es dann mit der Rettung klappen wird, bleibt bei mir noch offen.

Ich zeige euch fürs Erste das Übel der Mini-Karosserie:











Hierfür werde ich mir genügend Zeit und Geduld nehmen. Ich hoffe ich nehme es euch nicht übel.

Die Außenseite der Karosserie sieht schon gut aus, die Innenseite muss noch gesäubert werden. Und ja, auf der rechten Seite hat sich die obere Dachkante etwas verzogen! Indem ich es lange im Lackentferner eingelegt hatte. Aber wenn dann das Dach drauf ist, sieht man davon so gut wie gar nichts mehr. Mit ein bisschen Schleifen und Spachteln wird das schon. Was für ein Vergnügen! Ich freue mich jetzt schon drauf! :cursing:
Das eine kaputte Teil wird erneuert. Weitere Updates werden bald folgen.

Vielen Dank bis hierhin und bis demnächst.

Gruß :wink:
Eugen S.

2

Mittwoch, 18. Juli 2018, 15:43

Hallo!

Leider hat sich folgendes ergeben: Einige Teile fehlen hier und da, auch hat es keine Decals mehr :bang: . Tja, jetzt glaube ich, dass es mit der "Rettungsaktion" doch nichts mehr wird. Leider. :S Da habe ich mich wohl geirrt.

Beiträge: 1 552

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Schwaben

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Juli 2018, 17:00

Hallo Eugen,

was fehlen dir denn für Teile?
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

4

Samstag, 4. August 2018, 17:31

Hallo Marcel!

Es fehlen die Scheinwerfergläser sowie eine Rückleuchte. Ich hatte nur eine davon gehabt. Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich noch die andere noch habe? Und es fehlt der Decalbogen vom alten Mini. Ich habe nur den vom neuen Mini.

Sorry, dass ich etwas zu spät geantwortet habe.

Beiträge: 1 552

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Schwaben

  • Nachricht senden

5

Samstag, 4. August 2018, 18:47

Sorry, dass ich etwas zu spät geantwortet habe.

Hallo Eugen, besser jetzt als nie.

Mit den Scheinwerfern und Rückleuchte kann ich dir leider nicht aushelfen, da ich diese Teile selbst noch benötige.

Für die Decals habe ich ja noch einen hochauflösenden Scan gemacht. Wenn dir das reicht, melde dich. Bis jetzt habe ich vom Decalbogen auch nur die Linkslenker Decals verwendet. Und es werden nur die Austin Decals davon verwendet, somit bleiben die Morris über.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

6

Samstag, 4. August 2018, 19:59

Hallo Marcel!

Danke dir für deine Antwort. Ok, mit den Scheinwerfergläsern werde ich schon 'ne Lösung finden. Nur mit den Rückleuchten? ?(
Tja, gut. Muss ich mal schauen, wie ich das Problem in den Griff bekomme...

Dass du die Teile selber benötigst, kann ich gut verstehen. Meinen habe ich als Morris geplant zu bauen und soll ein Rechtslenker werden. So ist es also mit den Decals völlig in Ordnung. :)

Gruß :wink:
Eugen S.

7

Sonntag, 5. August 2018, 07:43

Moin Eugen,

Leider kann ich dir mit Teilen nicht helfen, aber einen Vorschlag was du machen kannst, hätte ich da schon.
Denn ein Schrottmodel, bzw. ein Wrack, was da irgendwo rum steht, würde sich hierfür geradezu anbieten. Das würde auch fehlende Scheinwerfer und Rückleuchten erklären, du müsstest halt nur das eine oder andere selber bauen und groß verrosten muss man das auch nicht, wenn es als Unfallfahrzeug, der kurz zu vor erst passiert ist, darstellt. Aber wie gesagt, das ist nur so eine Idee. :idee:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

8

Sonntag, 12. August 2018, 09:15

Hallo, Bernd!

Ich weiß noch nicht genau, in welche Richtung es gehen sollte, aber eine Schrottkarre bzw. Autowrack will ich daraus nicht bauen, da ich nicht auf Schrottkarren stehe. Trotzdem danke für deinen Vorschlag.

Mit den Rückleuchten werde ich mir schon was einfallen lassen...

Gruß :wink:
Eugen S.

9

Sonntag, 12. August 2018, 10:31

Vielleicht gibt es bei Revell noch die benötigten Ersatzteile? Die haben ja einen exzellenten Kundenservice :hey:
Gutes Gelingen und viele Grüße aus der Hauptstadt :wink:
Peter

Zuletzt gebaut: Ferrari 360 Modena von Tamiya; Ferrari F430 Spider von Revell
Im Bau: Ferrari 360 Spider von Tamiya

Beiträge: 1 552

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Schwaben

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 12. August 2018, 12:36

Vielleicht gibt es bei Revell noch die benötigten Ersatzteile? Die haben ja einen exzellenten Kundenservice

Das Revell einen exzellenten Service hat, kann ich nur bestätigen. Und die Teile werden sie sicher auch noch haben, denke ich.

Einfach das Formular hier ausfüllen.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

11

Sonntag, 12. August 2018, 13:10

Hallo Marcel!

Vielen Dank für den Link. Werde mal gucken, ob da noch die Teile vorhanden sind.

Gruß :wink:
Eugen S.

Ähnliche Themen

Werbung