Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 10. Juli 2018, 19:08

Tamiya Panel Line Black

Servus zusammen

mal ne frage wo bekomm ich das Tamiya Pane Line in Black her? Der eine shop will ne Handynr. hab aber kein Mobiltel. somit kann ich dort nicht bestellen und andere Shops haben nur Grau oder Braun.
Oder kennt jemand ne gute Alternative dazu die schon Verbrauchsfertig ist.

Solche Panelline Stifte hab ich schon getestet ist nicht das wahre und Tuschkaste blättern ab.

2

Dienstag, 10. Juli 2018, 19:20

Servus,

für was willst das Schwarz??? Manche sachen gehen auch mit braun.

Gruß Jürgen

3

Dienstag, 10. Juli 2018, 19:25

will soll ich das am besten sagen für Sicken an Autos und LKWs

5

Mittwoch, 11. Juli 2018, 10:52

Wenn Du ihn in Deutschland nicht bekommst, dann auf jeden Fall hier:
https://www.thescalemodeler.com/en/produ…ent-color-black

Versandkosten sind rund 3 EUR höher als innerhalb D, aber er hat ein recht interessantes Sortiment, vielleicht findest Du noch was dazu...
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

6

Mittwoch, 11. Juli 2018, 11:50

Hallo Stefan,

guckst Du >hier< ;) .

Und was die Handynummer betrifft. Glaubst du allen Ernstes, ich geb bei einem Shop meine richtige Telefonnummer an :idee: ? Da bin ich immer sehr kreativ und lass mir eine Fakenummer einfallen :D , denn die rufen garantiert nicht zurück um die Nummer zu überprüfen ;) .

Viele Grüße :wink:

Jörg
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

7

Mittwoch, 11. Juli 2018, 12:19

Ich hab den Black Panel Line von MIG (im Grunde das gleiche wie AK) und kann es nur empfehlen :ok:

Ist auch prima im Innenraum anzuwenden, z.B. für Sicken in Türverkleidungen, Nähte in Polstern etc.
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: Jagdtiger
Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Fertig: Dragon: SU 76i in 1:35

8

Mittwoch, 11. Juli 2018, 16:39

Hallo Leute

ich danke euch für eure Tipps werd mal nach den anderen beiden schauen ob die irgendwo in der Bucht runtreiben, da ich dort am meisten unterwegs bin.
@Tommy124
bin bei Auslandsbestellungen erlich gesagt unsicher ob das alles so klappt.

@Panzerschubser
wie verarbeitet man das mit einem Pinsel oder ist da schon einer in Deckel und wie reinigt man dann den Pinsel und das Modell von der überschüssigen Farbe (Wasser; reiner Alkohol)? Welches Schwarz ist das richtige gibt ja 3 verschiedene Töne Grey for Black; Black Night; Blue Black?

9

Donnerstag, 12. Juli 2018, 16:48

Hallo
Die Bezeichnungen sind selbsterklären.
Es gibt schwarzgrau, schwarz und blauschwarz. Ist wohl geschmacksacke. Aufgetragen wird mit einem Pinsel. Womit du die überschüssige Farbe entfernst kommt auf die Art der Lackierung an. Bei Acryl kannst du mit Whit Spirit (eine Art Waschbenzin) arbeiten. Ich würde auf jedenfall auf einem Testmodell probieren. Jedenfalls keinen Alkohol wen du mit Acrylfarben arbeitest.

Lg

10

Donnerstag, 12. Juli 2018, 18:01

Keine Ahnung wo das Problem ist, den panel liner gibt’s beim sockelshop, Modellbau König, axels Modellbau Shop etc etc. Da musst du nix bei eBay oder ausm Ausland
Bestellen. Eine kurze Google bildersuche zeigt dir, das im Deckel ein kleiner Pipettenpinsel integriert ist. Überschüsse entfernst du mit mig/ammo wash thinner oder Benzin oder Terpentin Ersatz.
Im Bau:

1:350 Tamiya King George V + PE + Holzdeck
1:350 Tamiya Musashi + BigEd + Holzdeck
1:350 Tamiya Kagero + PE (fertig)
1:350 Revell Type VII C Uboot (fertig)
1:350 Trumpeter JMSDF DDG-177 Atago (fertig)
1:350 Academy Tirpitz + PE + Holzdeck + Metallrohre
1:50 Revell Langboot (fertig)

11

Donnerstag, 12. Juli 2018, 21:20

@Thiarnach
Montag war noch nix bei Sockelshop verfügbar eventuell kam heute wieder was mit? Kann ich auch den Verdünner X20 von Tamiya nehmen zum reinigen oder reinen Alkohol. (Dosenlack K2; DupliColor)

12

Donnerstag, 12. Juli 2018, 21:39

Mit was du die Überschüsse entfernst hängt von deinem Klarlack ab. Das schauen bei den einschlägigen Modellbau Shops werde ich dir nicht abnehmen.
Zur Not wirst du bei dir zu Hause selbst testen müssen was du zum entfernen nehmen kannst. Panel line wird sehr gezielt verwendet und nicht großflächig.
Im Bau:

1:350 Tamiya King George V + PE + Holzdeck
1:350 Tamiya Musashi + BigEd + Holzdeck
1:350 Tamiya Kagero + PE (fertig)
1:350 Revell Type VII C Uboot (fertig)
1:350 Trumpeter JMSDF DDG-177 Atago (fertig)
1:350 Academy Tirpitz + PE + Holzdeck + Metallrohre
1:50 Revell Langboot (fertig)

13

Freitag, 13. Juli 2018, 11:02

Mit was du die Überschüsse entfernst hängt von deinem Klarlack ab.

Da es hier ja um Sicken bei Autos/ LKW gehen soll, sollte es eigentlich nichts mit dem Klarlack zu tun haben.
Das Panel Line Black ist mMn meist optisch zu dominant, um es nachträglich (also auf dem Basecoat oder Klarlack) aufzubringen. Es hängt natürlich auch vom Farbton des Basecoat ab. Gegen das Aufbringen auf dem Klarlack spricht zudem, dass die Panels durch den Lack zwangsläufig etwas geschlossen werden und das Panel Line Black sich somit nicht mehr schön "tief" verteilen kann.
Ich persönlich mache es so, dass ich - nachdem die Panels mittels entsprechender "mechanischer Bearbeitung" vertieft habe - das Panel Line Black bereits auf die Primer-Schicht auftrage. Überschüsse werden mit Terpentin entfernt, was problemlos möglich ist.
Dann kommt der Basecoat. Sollte dieser dunkel sein bzw. die "optische Panel-Tiefe" nicht ausreichend erscheinen, kann nochmal auf dem Basecoat nachgebessert werden.
Wie erwähnt, auf dem Klarlack würde ich das Panel Line Black gar nicht aufbringen.
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

14

Freitag, 13. Juli 2018, 11:07

Wie Thiarnach ja schrieb, wird das gezielt aufgebracht. Durch den Kapillareffekt sucht sich das Panel Line seinen Weg. Überschüsse mit einem mit White Spirt befeuchteten Pinsel abwischen.

Ich verwende eigentlich nur noch die Farben von MIG und AK, die Produkte sind aufeinander abgestimmt und mir bleiben böse Überraschungen erspart ;)
Habe aber auch schon Autos mit Dosenlack aus dem Baumarkt lackiert und anschliessend die Sicken damit geschwärzt...kein Problem gehabt. Aber wie gesagt: am besten erstmal testen ;)
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: Jagdtiger
Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Fertig: Dragon: SU 76i in 1:35

15

Freitag, 13. Juli 2018, 11:30

ja danke für eure Tipps aber wenn ich Verdünner zum abwischen der überschüßigen Panel Line nehme hab ich die Befürchtung das der den Basecoat anlöst. Habs immer mit Tusche gemacht und Wasser hält aber nicht so gut wie erhoft.

Werbung