Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 13. Juni 2018, 14:58

Victory Scratchbau in 1:48 bei ebay

Schaut mal hier, für den ein oder anderen vielleicht ganz interessant, falls noch nicht bekannt. Ich dachte, zweige ich Euch mal. Müsst ihr etwas runterscrollen, da sind viele Bilder mit Details. :respekt:

Schöne Grüße
Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



Beiträge: 1 928

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Juni 2018, 15:32

Schönes Modell, mit 6850 Euro kommt der Erbauer sicher auf einen sehr bescheidenen Stundenlohn..
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

3

Mittwoch, 13. Juni 2018, 15:41

Da hast Du aber sowas von recht. Im Grunde sind Modelle ja in vielen Fällen eigentlich unbezahlbar, bezogen auf potentiellen Stundenlohn. Auch kanpp 7000€ sind da eigentlich geschenkt, rein unter diesem Aspekt betrachtet.
Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



4

Mittwoch, 13. Juni 2018, 15:57

Ja wirlich schade, wenn man so ein tolles Modell fast verschenken muss.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

5

Donnerstag, 14. Juni 2018, 10:42

Ich habe irgendwo mal einen Artikel gelesen, in dem Stand, dass viele Museen die Modelle für einen Spottpreis kaufen, weil die Erbauer keinen Platz für ihre Modelle mehr haben, aber wer will schon aufhören zu bauen?
Im Endeffekt ist es doch eine Win-Win-Situation: der Bauer hat seinen Spaß am bauen, bekommt sogar noch Geld für das fertige Modell und das Modell selbst landet in einem Museum, das Museum bekommt günstig gut gebaute Modelle und somit haben mehr Leute was davon.
Gut, passt jetzt nicht so 100% auf das Modell im Link, aber ein Teil schon: der Bauer hat Spaß am Bau gehabt und bekommt noch Geld, was den Materialwert deutlich übersteigt.

Gruß

Dany

6

Donnerstag, 14. Juni 2018, 10:46

So gesehen... :ok: :five:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Beiträge: 1 928

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. Juni 2018, 13:36

Und noch ein Punkt, an den wir alle nicht so gern denken: Die Erben freuen sich, wenn sie überhaupt etwas bekommen für die Hinterlassenschaften des verrückten Opas.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Werbung