Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 13. April 2018, 11:51

MAN F2000 19.463 Maßstab 1:13

Moin Moin zusammen
Nachdem ich vor einiger Zeit mit dem Modellbau wieder begonnen habe, habe ich mir als Vorbild einen Truck von einem Kumpel rausgesucht, mit dem ich als Kind oft mit auf Tour gegangen bin. Ich versuche so viel wie möglich selbst zu bauen. Der Maßstab von 1:13 ergibt sich durch die verwendeten Reifen von Tamiya. Der Truck wird eventuell auch ferngesteuert aber erstmal beschränke ich mich auf den reinen Scale-Bau, daher auch hier eingeordnet und nicht bei den RC-Modellen.
Begonnen habe ich mit dem Fahrerhaus, dann Anbauteile wie Spoiler, Spiegel, Stoßfänger etc. Ich verwende Polystyrol-Platten in verschiedenen Stärken und ein paar Profile.
Derzeit arbeite ich am Armaturenbrett, aber da muss ich mir noch einen Plan machen, wie ich es am besten umsetze.
Hier erstmal ein paar Bilder vom aktuellen Stand:




















2

Freitag, 13. April 2018, 14:33

Hi Michael,

wow, ein echt ambitioniertes Projekt. Ich werden deinen Bericht auf jeden Fall verfolgen und der Anfang sieht super aus :ok:

3

Freitag, 13. April 2018, 16:10

Der Anfang sieht echt super aus :ok:

4

Samstag, 14. April 2018, 07:05

Moin Michael,

Einfach klasse was du da zeigst, in diesem Maßstab, bin gespannt wie es da weiter geht. Eine Frage habe ich aber, was hast du mit dem Fahrtgestell vor, vorgefertigt (RC) oder Selbstbau aus Kunsstoff bzw. Metall?

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

5

Samstag, 14. April 2018, 09:22

Guten morgen,
@ Bernd:
Nein, Kunststoff wäre in der Größe nicht stabil genug. Als Standmodell eventuell ja, wenn ich aber die Option behalte, noch ein RC-Modell daraus zu machen brauche ich einen Rahmen der sich nicht verwindet. Mein erster Versuch war mit 0,7mm Messingblech. Das wurde entsprechend geschnitten, gekantet und die Längsträger gekröpft. Allerdings war der Rahmen zu weich. Mein zweiter Versuch wird aus 1mm Messing werden. Zumindest die Längsträger. Dann werden die Querträger gelötet und alle Teile originalgetreu mit M1,6 Schrauben verschraubt. Die Achsen werden aus dem Zubehör kommen nur das Gehäuse bearbeite ich eventuell passend zum MAN.
Ich möchte auch den Rahmen so Original wie möglich bauen, da er keinerlei Verkleidung bekommt.
Nur das liegt noch in weiter Ferne. Derzeit beschäftigt mich noch die Inneneinrichtung.

Gruß Micha

6

Samstag, 14. April 2018, 16:54

Hallo Micha,

Ein sehr schönes Scratch Projekt, und die Kabine sieth wirklich Klasse aus.


Grüß Hermann. :wink:

7

Donnerstag, 19. April 2018, 19:26

Moin moin

Ich hatte heute mal wieder Lust etwas am MAN zu machen. Weiter ging es mit der Befestigung des Spoilers und dessen Halter. Die unteren Sideflaps wurden mit einem Halter aus PS, der direkt angeklebt wurde, am Fahrerhaus verschraubt. An sich war das alles schon fest genug, aber ich wollte die Streben, die am Original alles stabilisieren, auch umsetzen. Dazu habe ich 2mm Messingrohr an den Enden flach gedrückt und gebohrt. Am Ende wurde alles mit M1,6 Schrauben verschraubt. Diese muss ich nur noch kürzen.

Hier mal zwei Bilder:




8

Donnerstag, 19. April 2018, 19:28

:ok: :ok: :ok:

9

Sonntag, 6. Mai 2018, 23:22

Guten Abend, es geht etwas weiter.
In der letzten Zeit habe ich zum einen die Befestigung des Spoilers fertig gestellt, sowie die Schrauben gegen kürzere ersetzt. Desweiteren habe ich das Fahrerhaus aus reiner Neugier mal gespachtelt und gefüllter. Auf dem einen Bild ist der Füller schon geschliffen. Etwas nacharbeiten und das Fahrerhaus steht soweit.
Meine zweite Baustelle ist der Innenraum. Hier bin ich zum einen beim Boden und Armaturenbrett bei und ich habe mal probeweise eine Rückwand gebaut und diese mit einer Velourfolie beklebt. Ich denke das kommt dem Original schon sehr nahe.
Hier mal noch ein paar Bilder:













Gruß Micha

10

Montag, 7. Mai 2018, 08:17

Endlich mal wieder Neuigkeiten von der MAN Front sieht wieder mal :ok: :ok: aus

11

Mittwoch, 9. Mai 2018, 06:46

Moin Micha,

Sehr gut sieht das aus, saubere Arbeit, mit was hast du das Teil auf dem letzten Foto beschichtet?


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

12

Mittwoch, 9. Mai 2018, 10:53

Hallo Bernd.
Das ist eine selbstklebende Velourfolie. Etwa 0,3mm dick und klebt sehr stark. Ich finde das kommt dem Original sehr nahe.

13

Donnerstag, 10. Mai 2018, 07:26

Moin Michael,

Danke für die Antwort und das sehe ich auch so, das schaut sehr gut aus.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

14

Sonntag, 20. Mai 2018, 12:21

Hallo Micha,

wirklich imposant, Respekt vor der Arbeit.

Wie wirst du eigentlich die Scheiben machen? Die Seitenfenstern dürften nicht so ein großes Problem darstellen, aber die Biegung in der Frontscheibe?

15

Montag, 21. Mai 2018, 16:27

Hallo Jurij: das weiß ich noch nicht, eventuell tiefziehen oder so.

Ich habe etwas weiter gebaut, hauptsächlich am Rahmen und der Inneneinrichtung. Letztere würde lackiert und mit Velour beklebt. Der Rahmen ist aus 0,7mm Messingblech. Alle Teile wurden gekantet, teilweise verlötet und anschließend mit M1,6 Schrauben verschraubt:














16

Montag, 21. Mai 2018, 17:07

Servus Micha

sieht sehr gut wieder mal aus dein Update. Ein Haufen arbeit bis jetzt aber es hatt sich gelohnt sieht :ok: :ok: aus. Bin gespannt was als nächstes kommt. Kannst du mal ein Größenvergleich bei der Kabine machen wie groß das ganze ist gegenüber 1:24/25

17

Dienstag, 22. Mai 2018, 12:44

Hallo Micha,

Sieht absolut Klasse aus! :sabber:

Grüß Hermann. :wink:

18

Donnerstag, 31. Mai 2018, 17:46

Hallo zusammen.

Wegen dem schönen Wetter geht es am MAN eher sehr langsam voran. Derzeit arbeite ich weiter an der vorderen Federaufnahme. Der hintere Teil davon besteht aus zwei Teilen. Zum einen eine Platte mir Zapfen und zum anderen aus einem gegabelten Hebel. In den Zapfen muss ich noch ein Loch mir M1,6 Gewinde bohren, dann wird der Hebel mit einer Scheibe und Schraube am herunterrutschen gehindert.
Hier mal zwei Bilder dazu, sowie für Stefan ein Bild vom Größenvergleich 1:13 zu 1:24







Soweit erstmal, Gruß Micha

19

Donnerstag, 31. Mai 2018, 21:26

kleines aber feines Update zu deinen MAN. Braucht halt alles seine Zeit. Danke für den Vergleich ist schon ein dicker Brummer der MAN

20

Donnerstag, 7. Juni 2018, 21:10

Moin Moin
Im Moment komme ich an der Vorderachse bzw der Aufhängung der Federn nicht so richtig weiter, daher habe ich mich erstmal dem Heck zugewandt. Dabei sind bis jetzt aus 1mm und 0,7mm Messingblech die Arme der Längslenker entstanden, sowie die Aufnahmen der Luftbälge. Es fehlen noch die linke Seite (Luftbälge), Dreieckslenker, Querstabi und natürlich die Achse samt ihrer Halter an den Bälgen. Ich hoffe mal das alles so funktioniert wie ich es mir vorstelle.
Erstmal zwei Bilder:





Soweit erstmal, Gruß Micha

21

Freitag, 8. Juni 2018, 07:37

Moin Michael,

Saubere Arbeit bisher, Respekt das sieht wirklich gut aus gerade die Luftbälge sind klasse, aber wie und aus was hast du die gemacht?


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

22

Freitag, 8. Juni 2018, 16:16

sind die Messingteile selber gemacht? Wenn ja Hut ab vor dein können.

23

Freitag, 8. Juni 2018, 18:58

Ja bis jetz Is alles komplett selbst gebaut. Die einzigen Teile die nicht von mir sind, sind die Vorderachse samt Blattfederm, die Luftbälge (Fechtner Modellbau) und die Auspuffblende.
Bis jetzt geht das alles noch, da es im Grunde nur Bleche und Rohre sind, die zurecht geschnitten, gefeilt, gekantet und verlötet wurden. Wirklich kompliziert wird es jetzt mit ganzen Aufhängung der Hinterachse.

24

Dienstag, 12. Juni 2018, 14:54

Moin Moin
Nun wird es filigran und technisch. Ich habe weiter gemacht mit der Führung der Hinterachse. Dafür habe ich als erstes die beiden Teile gefeilt, die die Achse mit den Luftbälgen verbindet. Dann die beiden Längslenker mit ihren Haltern und zum Schluss den Querstabilisator. Was sich so schnell schreibt, war ne ganze Menge Arbeit, die sich aber glaube ich gelohnt hat. Im Hinterkopf habe ich immer, dass man später wirklich alles am Fahrgestell sehen kann und nix mit irgendwelchen Abdeckungen oder Rahmenverkleidungen versteckt wird.
Für die Hinterachse fehlt nun nur noch der Dreieckslenker der die Achse von oben führt, dazu muss ich mir aber erst noch ein paar Gedanken machen, wie ich diesen möglichst filigran, aber dennoch stabil und spielfrei am Kunststoff des Achsgehäuses befestigen kann.

Hier aber erstmal ein paar Bilder:









Soweit erstmal, Gruß Micha

25

Dienstag, 12. Juni 2018, 16:03

Hut ab muss ich sagen sieht :ok: :ok: aus. Wenn du den MAN dann noch Druckluft und Bremsleitungen sowie ein Beleuchtung verpasst ist es perfekt.

26

Mittwoch, 13. Juni 2018, 16:39

@ Stefan:
Beleuchtung bekommt der MAN auf jeden Fall! Wegen Druckluftleitungen muss ich mal schauen. Natürlich würde das sehr gut aussehen, aber dazu muss ich erstmal noch einige Bilder studieren oder vielleicht auch mal ein Original aufsuchen. Aber zum Thema Druckluft komm ich in diesem Beitrag noch.

So ich habe die Aufhängung der Hinterachse nun fertig. Das letzte Teil war der Dreieckslenker, der nun fertig und verbaut ist. Die Achse federt nun sauber und absolut spielfrei.
Die nächste Baustelle, die ich eröffnet habe, sind die Drucklufttanks. Diese bestehen aus einem Stück 20mm Messingrohr sowie zwei Köpfen von M8 Messing-Schlossschrauben. Das alles wurde zum Tank verlötet und noch mit zwei M1,6 Muttern an den Enden versehen. Die Halter sind aus 0,7mm Blech, die Spannbänder aus 0,5mm Blech mit je einem
Loch am einen und einem M1,4 Gewindestift am anderen Ende.
Hier noch ein paar Bilder:















Soweit erstmal, Gruß Micha

Beiträge: 46

Realname: Guido

Wohnort: NRW/ bei Aachen

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 13. Juni 2018, 16:51

@Micha

mehr als ein :sabber: und ein :ok: fällt mir da nicht ein! Einfach Klasse Arbeit

LG

Guido

28

Mittwoch, 13. Juni 2018, 17:58

ja kann mich nur Elixyr anschließen. Schon Wahnsinn was du aus ein bissel Messing zauberst. Man da kommt bestimmt noch einiges auf dich an Arbeit zu und aus uns ein Fest für die Augen

29

Freitag, 15. Juni 2018, 12:58

Danke schön, es freut mich natürlich sehr, dass euch mein Modell so gefällt.

Ich habe in den letzten Tagen noch ein wenig mit den Anbauteilen weiter gemacht. Herausgekommen ist dabei der Ersatzradhalter, die Tankhalter (das eine Spannband ist nur professorisch und wird noch auf die richtige Länge gebracht, wenn der Tank fertig ist) und der Auspuffhalter. An diesem sind auch noch zwei Lufttanks befestigt. Ich muss den Halter aber noch verputzen, wenn ich beide Tanks sowie die Spannbänder fertig habe.

Desweiteren habe ich für die nächsten Bauabschnitte eine Montageplattform angefangen zu bauen. Es fehlen jetzt noch vier Halter, auf denen dann das Fahrgestell auf den Achsstummeln lagert.

Hier noch ein paar Bilder:













Gruß Micha

30

Samstag, 16. Juni 2018, 06:10

Moin Micha,

Absolut saubere Arbeit, die du da gemacht hast, das alles gefällt mir schon sehr gut, aber auf die Darstellung von Leitungen, würde ich in diesem Maßstab nicht verzichten, da man sie, gerade an den Drucklufttanks sehr gut sehen würde.
Auf deine Montageplattform bin ich sehr gespannt, evtl. kann man das auch in meinen kleineren Maßstab umsetzen und verwenden.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Ähnliche Themen

Werbung