Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 674

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Februar 2018, 10:39

Mercedes-Benz L1113 von Hachette im Maßstab 1:12

moin,

als erstes möchte ich mich wieder bei der Firma Hachette für die Bereitstellung dieses Modells bedanken.
Da hier bereits Bauberichte gestartet sind werde ich hier in erster Linie eine ausführliche Bausatzvorstellung einstellen und den Zusammenbau erst nach Beendigung vom Lanz starten.

Beginnen wir also mit Ausgabe 1



Das Heft beinhaltet neben der ausfühlrich bebilderten Anleitung



Einen Rückblick auf die Geschichte der Firma Mercedes-Benz



Einen Ausblick auf andere Nutzfahrzeugfirmen



Sowie einen kurzen Einblick auf aktuelle Nutzfahrzeuge



Die Bauteile sind sauber in einem Blister verpackt, ich denke aber das die weiteren Ausgaben wieder nur in Beuteln geliefert werden.



Kommen wir zu den Einzelteilen und beginnen mit der Kühler- / Scheinwerfermaske.
Diese ist aus Metall und knapp 14 cm breit. Sehr gut verarbeitet und sauber lackiert.







Der Kühlergrill ein ein schwaz lackiertes, sauber hergestelltes Metallteil





Die gelieferten Chrometeile sind sehr sauber und gut verchromt, sie bestehen aus Kunststoff.





Die Scheinwerfereinsätze sind ebenfalls aus Kunststoff und ebenfalls sauber gearbeitet und verchromt.



Die Streuscheibe weißt einen sauber gegossenen "Bosch" Schriftzug auf.



Natürlich ist diesen Serien wieder der obligatorische Kreuzschlitz-Schraubendreher beigelegt.
Man kann aber schimpfen wie man will, ich bin von der Qualität dieser Werkzeuge überzeugt, den Lanz haben die Schraubendreher absolut top überstanden.



Die Schrauben sind wieder sehr übersichtlich in kleine Zipper Beutel verpackt. Alphabetisch sauber Sortiert nach M für Schrauben für Metall und P für Schrauben für Plastik.



Ich habe mir hierfür wieder diese kleinen Schraubgläser aus Acryl besorgt.
Die Entnahme ist super einfach und sicher da nichts verschüttet werden kann, weil immer nur das benötigte Gläschen entnommen und geöffnet wird.


keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 674

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Februar 2018, 11:17

Ausgabe 2

Mit der ersten Lieferung kam das Heft Nr. 2





Die Bauteile waren wieder sicher und gut verpackt in einem Blister



Die Motorhaube ist ein schweres Metallteil, extrem gut lackiert und fühlt sich sehr gut an.



Die Typenbezeichnung ist leider etwas dick geraten, hier hätte ein Ätzteil sicher mehr bewirkt, vor allem weil das Kunsstoffteil einen deutlich sichtbaren Hintergrund hat.



Hier habe ich aber noch Buchstaben und Zahlen in 2 mm gefunden welche sich auf ein 0,5 mm Profil geklebt und mit Alclad lackiert sicher gut als alternative anbieten.



Nun folgt der Rahmen der Motorhaube. Dieser ist aus Kunststoff aber gut verarbeitet.



Die Scharniere sowie die Strebe für die Haube sind aus Metall.



Ein Kunststoffteil



und weiter Teile aus Kunststoff



Zum Schluß ein sehr sauber ausgearbeitetes Markenlogo für die Haube.


keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 674

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. Februar 2018, 11:55

Ausgabe 3

Weiter geht es gleich mit Ausgabe 3



Diesmal im Heft ein kurzer Bericht über Scania mit schönen Feuerwehr-Fahrzeugen



Die Teile wieder in einem Blister, diesmal mit Kartonrückseite (läßt sich wesentlich besser öffnen als die Kunststoff verschweißten)



Ein erster Reifen



Die Markierungen sind ganz gut ausgearbeitet





Die Felgen aus MEtall sind gut, die Lackierung hat einen kleinen Fehler welcher aber nur hier im Foto so markant ist.





Die Radkappe ist aus lackiertem Kunststoff



Das Ventiel ist ein kleiner Kunststoffgnubbel welcher nicht sonderlich detailiert gearbeitet ist.
Gut ist das er extra ist, hier läßt sich mit Sicherheit eine kleine Messingschraube als Alternative in die Felge eindrehen.


keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 674

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. Februar 2018, 12:01

Zugabe

Mit der ersten Lieferung habe ich die Kleinteilebox erhalten.
Es ist die gleiche wie wir sie schon beim Lanz erhalten haben.
Für die Schrauben meiner Meinung nach ungeeignet aber für Kleinteile top.




5

Mittwoch, 7. Februar 2018, 12:55

Hallo Marek,
wo bekommt man die Schraubgläser aus Acryl?
Danke im voraus

Gruß Ralf

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 674

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Februar 2018, 13:07

moin,

eBay, "12-leer-Acryl-Nailart-Doeschen-Dosen-Tiegel-mit-Schraubverschluss-Nailartbox-1"
Eine Schachtel enthält 12 Dosen und kostet 1,49 EUR, da kann man nichts falsch machen.

Ich finde die Dinger einfach spitze und habe sie schon beim der Citroen Ente und dem Lanz im Einsatz. Besser kann man die kleinen Schrauben nicht aufbewahren.

7

Sonntag, 11. Februar 2018, 15:19

Hallo Marek,
danke für die Info und ich habe sie mir auch besorgt. Sind echt praktisch die Döschen. Die hätte ich auch gut bei der Tomcat gebrauchen können .
Verrätst du mir auch wo du die 2mm Kunststoffzahlen her hast?
Gruß Ralf

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 674

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. Februar 2018, 17:12

moin,

wo genau ich mir diese gekauft habe kann ich leider nicht mehr sagen, die liegen bestimmt seit 10 Jahren in meiner Grabbelkiste.

Vielleicht hilft der Hersteller weiter


keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 674

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

9

Samstag, 17. Februar 2018, 21:10

moin,

Ausgabe 4 ist ja nun seit letzten Mittwoch offiziell im Handel, schade das Hachette hier die Vorschau auf die nächsten Ausgaben nicht so aktualisiert wie es bei Lanz immer geklappt hat.

Werbung