Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 244

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. Januar 2018, 18:59

1940 Ford Coupé Custom Street Rod

Hallo,

obwohl ich keinen BB machen wollte (Aber dank eurer Überredungskunst), beginne ich mit einem neuen Projekt. Ein Ford Coupé von 1940 der Firma Lindberg. Ein grottenschlechter Bausatz, überall Fischhäute, Gussgrate, verschiedenste Gussstärken usw.

Und da ihr ja wisst, das ich normal nicht kann, wird dieser natürlich wieder modifiziert. :baeh:

Angefangen habe ich mal wieder am PC und 3D-Drucker, um mir einen Rahmen zu drucken. Da dieser Ford nicht mehr auf Blattfedern daherkommen wird, dürfte angesichts des Rahmens klar sein. 8)



Außerdem werden an der Hinterachse richtig fette Walzen zum Einsatz kommen, warum seht ihr gleich. Hierzu habe ich die hinteren Radhäuser je Seite um ca. 3 mm (immerhin 75 mm im Original) nach innen verbreitert.


Es wird natürlich ein Big Block V8 verbaut. :) Einige Teile hab ich schon gedruckt. :)







Es wird eng vorn im Motorräumchen. :rolleyes:




So das war es erst mal von mir, jetzt ihr. :pfeif:
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

2

Montag, 29. Januar 2018, 19:10

Ooh, lecker! Ich mag Fat Fendered Fords!
Da guck ich mal wieder zu!

Gruß,
der Olli
Zur Zeit auf dem Tisch: 1941 Lincoln
Alle meine Modelle gibts hier: Koellefornia Kustoms

Customs are rolling works of art, and their builders are the artists
Alan Mayes

3

Montag, 29. Januar 2018, 19:46

Freut mich, daß Du doch einen neuen BB machst. Deine Umbauereien und Modifikationen machen viel Spaß beim zuschauen :ok: Bemerkenswert sind Deine Zaubereien mit dem 3D-Drucker :ok:

Lass Dich von mangelnden Antworten nicht abschrecken, die Klicks zeigen Dir doch daß Interesse da ist. Ich für meinen Teil bin in letzter Zeit auch sehr schreibfaul, was nicht bedeutet, daß ich nirgends schaue. Und bei jedem Fortschritt dann zu schreiben...Ohhh, Ahhh,...toll gemacht...nee, nicht wirklich. Also, Marcel: Kopf hoch und weiter so :five:

Und da ich so faul bin, schreibe ich Dir in diesem Thema daß Dein Plymouth absolut Klasse geworden ist...Rattenscharf, das Teil ;) 8) :ok:

Ah so...der Ford wird dann so etwas ZZ-Top-mäßig?
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Im Bau: Dragon: SU 76i in 1:35

4

Montag, 29. Januar 2018, 20:21

Ford Coupé von 1940 der Firma Lindberg. Ein grottenschlechter Bausatz, überall Fischhäute, Gussgrate, verschiedenste Gussstärken usw.
Nicht nur die Fischhäute usw. zeugen von einem grottenschlechten Bausatz, auch nahezu alles andere.
Wer einen 1940er Ford haben möchte, der greife natürlich zum Monogram/Revell-Bausatz.
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 244

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

5

Montag, 29. Januar 2018, 20:45

Ah so...der Ford wird dann so etwas ZZ-Top-mäßig?

Na eher nicht, ein nach meinen Vorstellungen modifizierter Street Rod dann schon eher.

Wer einen 1940er Ford haben möchte, der greife natürlich zum Monogram/Revell-Bausatz.

Diesen habe ich leider nicht. (Wenn den einer haben sollte, auch gern den 41er oder einen Willys, ich nehm den gerne)
Aber da die Karo ja auch noch modifiziert wird will ich versuchen etwas Schönes auf die Räder zu stellen.
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

6

Montag, 29. Januar 2018, 20:50

Hallo Marcel,

Freut mich, dass Du weitermachst.

Ich bin wieder dabei, obwohl die Hot Rods nicht meine Welt sind, aber zusehen und lernen.

Ich bewundere auch immer Deine 3D Drucke, machst Du die selber in der SW oder hast Du fertige Dateien auf einem Server irgendwo gefunden?
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 244

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

7

Montag, 29. Januar 2018, 21:00

Hi Michi,

die erstelle ich alle selbst. Diese hier habe ich von einem Gasser. Den habe ich vor Jahren mal als 3D-Modell gebaut.
Ich habe viele Cars in 3D zur Verfügung. Ich habe damals Autos für die Need for Speed Reihe gemacht und danach für die Spiele Street Legal und Street Legal Redline. Diese findet man heute noch überall im Netz.
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

8

Montag, 29. Januar 2018, 21:39

Hallo Marcel

Endlich wieder ein Wagen nach meinem Geschmack.
Volles Programm,wie gewohnt von dir - hier richtig am Platz,den Bausatz kannst du nur noch besser machen.
Hab ich übrigens auch noch angefangen hier rumliegen.
Ich schau dir zu - und wenn du Mist machst meld ich mich auch mal zu Wort :baeh:

Gruß Michael

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 244

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

9

Montag, 29. Januar 2018, 21:49

Hallo,

schön, das ihr alle wieder dabei seid. :hand: :thumbsup:

@Michael, noch mehr "Mist" kann ich ja gar nicht bauen. :abhau: Einen viel zu großen und starken Motor in dem Wägelchen. :verrückt: Und dann noch 425er Reifen auf der Hinterachse. :verrückt: :verrückt:
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

10

Montag, 29. Januar 2018, 22:11

Hallo

Zu großer Motor gibt's nicht - höchstes zu schwache Bremsen.

Gruß Michael

P.S.:Wärend du 3 Modelle baust hab ich grad 'nen halben geschaft.

11

Montag, 29. Januar 2018, 22:25

Hi Michi,

die erstelle ich alle selbst. Diese hier habe ich von einem Gasser. Den habe ich vor Jahren mal als 3D-Modell gebaut.
Ich habe viele Cars in 3D zur Verfügung. Ich habe damals Autos für die Need for Speed Reihe gemacht und danach für die Spiele Street Legal und Street Legal Redline. Diese findet man heute noch überall im Netz.


Du bist also Profi, was 3D Erstellung angeht :ok:

Kann ich nur den Hut ziehen, das Thema 3D Druck ist bei mir „noch“ sooooooooo weit weg. Finde nicht die Zeit mich mal intensiv mit der Sketchup Software zu beschäftigen.

Wenn ich wieder mal was brauche, komme ich halt aiuf Dich zurück :)
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 244

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

12

Montag, 29. Januar 2018, 23:10

Zu großer Motor gibt's nicht - höchstes zu schwache Bremsen.

Der ist gut. :lol: Muss ich mir merken.
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 244

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 30. Januar 2018, 17:47

Hallo, kleines Update gefälligst?

Habe mich mal an die Vergaser mit Ansaugbrücke gemacht. Hier mal mit dem Motor an seinem Platz.


Der Motorblock, die Wasserpumpe und die Ölwanne haben Farbe bekommen.




Und ein paar Kleinigkeiten für die Hinterachse gemacht. Diese stammt aus dem 55er Nomad Bausatz (die Bausatzachse ist nicht zu gebrauchen) und eine Seite habe ich bereits mit dem Halter für das Federbein versehen.


Dann habe ich mir Reifen gedruckt, und habe die Qual der Wahl bezüglich der Felgen.
Die in den Reifen stammen vom Buick und die Felge darunter ist Original aus dem Bausatz. Welche ist besser, oder gibt es Ideen bezüglich der Felgen? Dann her damit!

Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

14

Dienstag, 30. Januar 2018, 18:17

Hallo Marcel,

schön, dass Du dich entschlossen hast, doch einen Baubericht zu machen :ok: .

Das Thema ist zwar überhaupt nicht meine Welt, aber Deine Um- und Eigenbauten bzw. Drucke sind immer interessant, so dass ich als stiller Mitleser natürlich auch hier wieder dabei bin ;). Bezüglich Deiner Felgenfrage kann ich Dir leider nicht wirklich weiterhelfen, wobei ich die vom Buick favorisieren würde.

Viele Grüße :wink:

Jörg
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

15

Dienstag, 30. Januar 2018, 18:56

Hallo

Dein Bausatz hat Zubehörfelgen?
Hat meiner noch nicht.
Nur die Stahlfelgen für alle 3 Ausführungen.

Zur Felgenwahl: Ich sehe qualitativ nicht viel Unterschied,aber die in den Reifen sehen gut aus.

Gruß Michael

Muß mich korrigieren: Die Felgen liegen doch bei-sind nur nicht auf dem Karton abgebildet.
Ich hab doch schon arg lang nicht mehr in den Karton geschaut.

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 244

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 30. Januar 2018, 19:09

Also auf meinem Karton sind die abgebildet. Der mit den Flammen hat die drauf. ;)
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

17

Dienstag, 30. Januar 2018, 21:21

Hallo

Meiner nicht.



Gruß Michael

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 244

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 30. Januar 2018, 21:27

Vielleicht eine Neuauflage?
Ist die Qualität auch so grausam?
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

19

Dienstag, 30. Januar 2018, 22:18

Hallo

Mein Copyright auf dem Karton ist von 2006.
Den Bauisatz selbst find ich nicht so schlecht.
Nur kommt's mir vor als ob die Proportionen zum AMT-Bausatz nicht ganz stimmen.

Gruß Michael

20

Mittwoch, 31. Januar 2018, 11:55

Hallo Marcel und hallo Michael,
ist ja interessant, ich habe eine dritte und offenbar noch ältere Version ( Copyright von 96) von dem Kit.



Der enthält keine Polizei-Optionen, aber beinhaltet auch die Zubehör-Räder, weswegen ich mir den Kit damals eigentlich gekauft hatte. Ich war ziemlich enttäuscht, feststellen zu müssen, dass auf dem Karton andere Räder abgebildet waren, als tatsächlich enthalten. Drin sind die, die Ihr auch habt, abgebildet sind die, welche eigentlich in Lindberg´s 34er Pickup zu finden sind. Er entspricht meiner Meinung nach weitgehend dem AMT-Bausatz, ist aber in blauem und offenbar viel weicherem Plastik gegossen und hat unglaublich viele Fischhäute. Mir gefiel aber der Custom-Luftfilter, welcher sich mittlerweile auf dem Nailhead in meinem AMT-40er befindet.

Aber zurück zu Marcel´s Ford:
Schöne Fenderwell-Verbreiterung!
Zu den Felgen sag ich mal: Das ist immer schwierig, weil es eine Frage des persönlichen Geschmacks ist. Bei Deiner Auswahl würde ich zu den Buick-Felgen tendieren, vielleicht, weil ich immer noch von den Bausatzfelgen enttäuscht bin (Ich finde, solche Felgen müssen grösser sein, um cool auszusehen). Ich könnte mir auch sehr gut rot lackierte Stahlfelgen vorstellen, hinten breiter (die aus Deinem 58er Impala), das ginge dann in die Old School-Richtung, oder ganz klassisch die Five Spokes aus Revell´s 32er-Bausatz. Kommt halt drauf an, welchen Stil Du repräsentieren willst. Ich finde die Felgen sind mit das am meisten charakterischtischste Merkmal an einem Hot Rod und möchte an dieser Stelle den berühmten Hot Rodder Bobby Alloway zitiern, welcher im Buch „Art of the Hot Rod“ sagte:

„In our shop, we build cars around the tires and the wheels. That´s where some guys screw up. They do the car and then add the wheels. We start with ´em.“

Ich stimme da mit ihm völlig überein und mache es meistens genauso (ohne das jemandem vorschreiben zu wollen, natürlich!)

Gruß,
der Olli
Zur Zeit auf dem Tisch: 1941 Lincoln
Alle meine Modelle gibts hier: Koellefornia Kustoms

Customs are rolling works of art, and their builders are the artists
Alan Mayes

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 244

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 31. Januar 2018, 21:28

ich habe eine dritte und offenbar noch ältere Version ( Copyright von 96) von dem Kit.

Meine Version ist ebenfalls Copyright 1996.
Bobby Alloway zitiern, welcher im Buch „Art of the Hot Rod“ sagte:

„In our shop, we build cars around the tires and the wheels. That´s where some guys screw up. They do the car and then add the wheels. We start with ´em.“

Ich stimme da mit ihm völlig überein und mache es meistens genauso (ohne das jemandem vorschreiben zu wollen, natürlich!)

Da muss ich auch zustimmen, denn warum habe ich fast zuerst die Räder fertig gestellt. :ok:
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 244

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 31. Januar 2018, 22:32

Abend,

kleines Update.

Die Reifen wurden mal "schmutzig" gemacht und sind nun schwarz.


Weiter ging es an der Hinterachse, wo nun beide Aufnahmen für die Federbeine angebracht sind.

Dann noch die Aufnahmen der Aufhängungen gemacht.


Und nun fiel bei der Passprobe auf, das die neue Hinterachse an der Verstrebung anliegt. Das wird behoben indem ich nun erstmal einen Bogen angebracht habe. Die Strebe darunter kommt dann weg.
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

23

Donnerstag, 1. Februar 2018, 11:43

Moin Marcel,

na, das sieht doch super aus. Ich habe das Bild mit den lackierten Reifen zuerst gesehen und war mir in dem Moment gar nicht klar darüber, dass das gedruckte sind!
Super gemacht, Du hast den "digitalen Modellbau" hier quasi auch abseits der Kollegen mit ihren Sound- und Lichtmodulen salonfähig gemacht.
Deine Kenntnisse verschaffen Dir da schon einen Riesenvorteil, fast schon unfair... :baeh:
Mach weiter mit der guten Arbeit, ich bleibe dran. :ok:

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 244

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

24

Freitag, 2. Februar 2018, 18:27

Hallo

Du hast den "digitalen Modellbau" hier quasi .... salonfähig gemacht

Nun übertreib mal nicht. :lol: Ich nutze lediglich Wissen, Mittel und Geräte, die ich zur Verfügung habe. Das machen die Anderen auch. :D

So heute geht es mal mit Fitzelkram weiter. Diese kleinen Details können schon wahnsinnig aufhalten. :verrückt:

Zuerst habe ich mich an die Halter der vorderen Aufhängung gemacht...



...um danach dann mit der hinteren weiter zu machen. Alles wurde aus Sheet und an der Vorderachse auch mittels Aderendhülsen hergestellt.



Hab dann noch schnell etwas aus einen Wattestäbchen und ein paar Teilen aus der Grabbelkiste zusammen geschustert. (Was könnte das werden?)


Und nun zum Motörchen, die Vergaserbatterie ist gedruckt, und die kleinen "Trichter" oben aus 1,5 mm Rundmaterial von Rai-Ro. Habe nur 4 geschafft, die 2 anderen kommen morgen. :rolleyes:


Zusammen mit dem Motörchen sieht's schon passabel aus. Ach ja ein paar kleine Anbauteile hat er auch schon. :)


Nun wieder ihr.
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

25

Freitag, 2. Februar 2018, 19:50

Servus Marcel,

wie ich ja schon geschrieben habe, ist das Thema Hot Rod nicht meine Sache.

Allerdings nur still zusehen kann ich auch nicht.

Alleine wegen deinen Ideen und Deiner Innovationen finde ich die Ergebnisse wie immer :respekt: :dafür:

Werde still weitergucken und zu gegebener Zeit wieder was hören lassen :thumbup: :ok: :thumbsup:
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

26

Freitag, 2. Februar 2018, 21:08

Hallo

Prima Arbeit.
Bei dem Aufwand an der Vorderachse könnte die federnd und lenkbar werden.
Ansaugtröten sind auch gut,die will ich,wenn fertig,genauer sehen.
Sowas wollt ich auch schon machen.

Weiter so. :ok:

Gruß Michael

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 244

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

27

Freitag, 2. Februar 2018, 21:34

Hi Michael, Danke dir.

Ansaugtröten sind auch gut.....
Sowas wollt ich auch schon machen.

Wenn ich vorher gewusst hätte, was das für Fummelei ist, dann hätte ich das gelassen. :wacko: Bei der Grösse von 1,5 mm x ca. 3 mm die so zu machen. :verrückt: Und dann noch 6 mal. :verrückt: :verrückt:
Und auch das richtige Material zu finden ist noch schwieriger, diese Röhrchen hier sind von Rai-Ro aus Polystyrol und mit Draht gefüllt. Man bekommt die zwar gut gebogen, aber dann den Draht da raus ist sehr schwer. :S
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

28

Freitag, 2. Februar 2018, 21:56

Hallo Marcel

So ein Material hab ich auch da.
Wenn du was hohles brauchst, ist das hier ungeeignet.
Den Draht rausbekommen geht fast nicht.
Ist wohl besser für Rohrrahmen und Überrollkäfige geeignet.

Dann werd ich meine mit Giesastecken machen.
Wird halt nicht ganz hohl,aber eine Seite bohren und evtl. ausfräsen und schwärzen muß dann langen.

Gruß Michael

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 244

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

29

Freitag, 2. Februar 2018, 22:36

Hi Michael,

den Draht bekommst besser raus, wenn du ihn vorsichtig erwärmst. ;)
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

30

Samstag, 3. Februar 2018, 10:39

Hab dann noch schnell etwas aus einen Wattestäbchen und ein paar Teilen aus der Grabbelkiste zusammen geschustert. (Was könnte das werden?)
Sieht nach Lenkgetriebe aus :D

Saubere Arbeit bislang, weiter so :ok:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Im Bau: Dragon: SU 76i in 1:35

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Coupe, Custom, Ford, Street Rod

Werbung