Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »geckko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 216

Realname: Martin

Wohnort: 76751 Jockgrim

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. Januar 2018, 13:36

Scania R500, Scratchbau mit Wohnraum

Moinsen!

So, nu machen wir mal was bei den Brummies. :D

Heute Morgen saß ich so in meinem Keller und habe überlegt was ich denn so bauen könnte. Allerdings hatte ich auch keinen Bock einfach so ne Kiste aus´m Karton zu bauen. Also dagehockt und die Bausätze angeglotzt. Und dann kam die :idee:

Ich bau einfach mal nen Wohnwagen.

Also Zugmaschiene ausgesucht, nach Bilern gegoogelt und los ging´s.

Hier ein Bild was ich vorhabe. Das ist jetzt allerdings nur der Ideengeber. Aussehen wird er am Ende anders, Pferde bekommen da auch keinen Platz. Aber ein bißchen einen Anhaltspunkt brauch ich halt auch. :D

Hier erst mal der Ursprungsbausatz:



..und hier das angestrebte Fahrzeug. Farbe wird er aber definitiv eine andere bekommen, da ich rot nicht mag.







..und dann hab ich mir mal den Rahmen vorgenommen























So. Das darf jetzt erst mal trocknen bis morgen und ich muss jetzt mal was essen. :D

..ach ja - falls hier wieder Fragen wegen dem B&, etc. kommen: Da werd ich zwischendrin einfach mal was machen. :D

:wink: :wink: :wink:

2

Samstag, 27. Januar 2018, 15:02

Na da bin ich dabei denn mit dem Gedanke hab ich auch schon gespielt so was zu bauen, wusste nur nicht wie aber da du jetzt anfängst bleib ich auf jeden Fall dran. Kompletter Innenausbau oder nur Fenster mit schwarzer Folie wie auf den Bildern zu sehen ist.
Soll der 1:1 so werden oder ein anderes Lackbild bekommen? Kannst du bitte mehr Infos mit in den BB einfließen lassen z.B. welche Maße die "neuen Rahmenverlängerungen" haben und so was du selber herstellst. Wäre super nicht nur für mich bestimmt auch für andere.

Welche Maße haben eigentlich die neue Profile wäre super wichtig die zu kennen da ich einiges zu verlängern habe und nie richtig weiß welche Profile ich nun kaufen sollte.

3

Samstag, 27. Januar 2018, 16:06

Servus Martin,

Ja wie schön, ein europäisches Wohnmobil, auf Scaniabasis. Da das bestimmt interessant wird, werde ich mir mal den Ohrensessel in die Ecke schieben, mich da gemütlich rein setzen und dir ganz entspannt bei deinem Projekt zusehen.
Dein Anfang sieht ja schon recht vielversprechend aus, also dann, gutes Gelingen! :ok:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

4

Sonntag, 28. Januar 2018, 13:07

:wink: Hallo Martin,

na da werde ich doch gleich neben Bernd Platz nehmen :five:
interessantes Projekt :ok:

nur... in deinem Carport hat der Kollege nicht Platz :baeh:

Aber mich würde auch interessieren ob du hier das Fahrerhaus so wie am Vorbild zurechtsägst??
Beim Thema Innenausbau geh ich mal stark davon aus, dass erstens einer kommen wird und zweitens man ihn auch definitiv sehen wird...
Von daher mit Sicherheit ein absolut spannendes Porjekt ^^

bis dann, Markus

  • »geckko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 216

Realname: Martin

Wohnort: 76751 Jockgrim

  • Nachricht senden

5

Montag, 29. Januar 2018, 08:55

Moinsen,

und herzlichen Dank für Euer zahlreiches Erscheinen und das Interesse an meinem Projekt.

Gerne bewantworte ich Eure Anliegen :D

Das Bild des Originals dient mir rein als Orientierung. Am Ende wird er wahrscheinlich ganz anders aussehen. Rot wird er auf gar keinen Fall, da ich rot nicht wirklich mag.
Was die Länge angeht hab ich einfach mal gegoogelt, wie lang die Karren in etwa sind. Hierdurch ergab sich dann die Verlängerung des Rahmens um 180mm.
Ws die Profile angeht, so mache ich die meistens selbst (siehe Bilder). Hier hab einfache Evergreen-Streifen genommen und sie auf die Maße des Rahmens zurechtgeschnitten. Aber hier gibt es ein gut sortierte Auswahl Evergreenstreifen und Profile, Architekturbedarf.de

..und was die Inneneinrichtung angeht: NATÜÜÜÜÜÜÜÜRLICH bekommt er die. Deshalb bau ich die Karre doch, weil ich Möbel schreinern will! :abhau:

Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg, da ja erst mal der LKW an sich stehen muss, dass ich die Wohnkiste bauen kann. :D Da kommt ja noch der Motor, der ja nicht Standard bleiben kann und der ganze ander Krimskrams. :D

Wenn ich Bock hab mach ich heut mittag weiter.

Bis dahin!

:wink: :wink: :wink:

6

Montag, 29. Januar 2018, 09:41

danke für die Antwort, hast du da bestimmte Evergreen Profile genommen eventuell hast du ja noch die Nummern oder kannst du die Maße von den Profilen noch sagen?

7

Montag, 29. Januar 2018, 20:42

Hallo,
da nehme ich mir doch auch mal einen Stuhl und setz mich dazu, da ich ja was ähnliches am bauen bin nur halt die US Ausführung.

Mfg Berni
________________________________________________________________
Glücklich ist wer vergisst,was eh nicht mehr zu ändern ist.

  • »geckko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 216

Realname: Martin

Wohnort: 76751 Jockgrim

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 30. Januar 2018, 08:39

Moinsen

danke für die Antwort, hast du da bestimmte Evergreen Profile genommen eventuell hast du ja noch die Nummern oder kannst du die Maße von den Profilen noch sagen?


Ich hab für den Rahmen folgende Profile verwendet: 10x1 mm, 2x1 mm, 4x1 mm und 4,8x4,8 mm. Nummern kann ich Dir keine geben, weil ich immer alle auspacke und sortiert am Bastelplatz aufbewahre.
Sinnvoll wäre eine sinnvolle Grundausstattung. Die musst Du Dir aber selbst zusammenstellen ;) Dann hast Du aber ein "Fundament" und hast das Wichtigste da, was Du so brauchst.

Empfehlen kann ich Dir noch die Proxxon KS 230

weil Du ja auch einigse zurechtschneiden musst. Für längere Teile ist die optimal geeignet.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen.

:wink: :wink: :wink:

9

Dienstag, 30. Januar 2018, 09:26

danke dir für die Maße. Die Nummer sollte jetzt kein Problem mehr sein, wie der zufall will hab ich die selbe Proxxon im einsatz. Hack die bei dir auch bei dem Schutz für das sägeblatt wenn du was schneidest? Sprich der Spalt passt nicht in die Flucht von den Metallhalter?

  • »geckko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 216

Realname: Martin

Wohnort: 76751 Jockgrim

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 30. Januar 2018, 09:43

Moin Stefan.

Also bei mir passt das. Immer schön gerade. :D

11

Dienstag, 30. Januar 2018, 16:10

okay vieleicht muss ich das estwas mit zuspruch zurecht biegen. Ansonsten ist die Proxxon echt klasse. Die 4x1 mm und 4,8x4,8 mm ist der innere Hilfsrahmen richtig?

13

Dienstag, 30. Januar 2018, 18:40

jupp danke brauchte halt nur die Außenteile und die Querträger werd ich mal sehen welche Profile dafür passen, kann leider nicht die nehmen die du verbaut hast da man bei mir den Rahme sieht. Aber auch das klappt irgendwie schon.
Sind dan noch kleinen Vierkantprofile in den Rahme geklebt sieht zu mindest so aus auf dem Bild auf dem der Rahme 3-geteilt ist.

  • »geckko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 216

Realname: Martin

Wohnort: 76751 Jockgrim

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 31. Januar 2018, 18:23

Moinsen Jungens.

Leider muss der Bau jetzt erst mal ruhen.
Ich brauch noch ne passende Hinterachse und bis Revell in die Pötte kommt, können drei vier Wochen ins Land gehen. Hab aber auch nich an die verkackte Achse gedacht. :motz: X( :bang: :bang:

..dann werd ich wohl noch schnell ein Dio in Angriff nehmen.

:wink: :wink: :wink:

15

Mittwoch, 31. Januar 2018, 18:29

ja kenn ich das mit Revell hab mir auch ein paar Ersatzteile bestellt dauern auch so lange und in der Zeit kann man leider nix mehr Anfragen wegen einer zweit Bestellung. Also tee trinken und abwarten in der Ruhe liegt die Kraft. :kaffee:
Aber Revell ist einer der wo man die Ersatzteile noch für kleines Geld bekommt und nicht wie.... hust Tamiya/Dickie wo man sich auch einen neuen Kit kaufen kann so günstig ist die Ersatzteil Bestellung dort.

16

Mittwoch, 31. Januar 2018, 18:47

Frage

Hallo Ein schöne Projekt was Du da Baust
Scania ist meine Marke Darum meine Frage wie lang ist der ramen für das modell ?
abs. hciesiolka@gmx.de
Besten Dank

  • »geckko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 216

Realname: Martin

Wohnort: 76751 Jockgrim

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 31. Januar 2018, 18:58

Hi Harald.
Is der Revell Scania R 500.
Den Rahmen hab ich um 18 cm verlängert. Dürfte gesamt also um die 38 cm haben.
Genau kann ich's gerade nicht sagen. Müsste ich morgen nachmessen.
Warum fragst Du? Hast noch ne Hinterachse übrig?

Viele Grüße,
Martin

18

Mittwoch, 31. Januar 2018, 19:13

müssten genau 42,1cm sein. 24,1 der Scania + 18cm Verlängerung.

19

Mittwoch, 31. Januar 2018, 19:33

Schade das hier erst mal Pause ist, aber hoffen wir mal das die Teile nicht zu lange brauchen und es hier bald weiter gehen wird.

Gruß Berni
________________________________________________________________
Glücklich ist wer vergisst,was eh nicht mehr zu ändern ist.

20

Donnerstag, 1. Februar 2018, 18:38

Frage

Hallo die vorder und Hinterachsen bestelle ich bei Tamiya carlson
danke für die Antwort wegen der Länge .
Gruss Harald Ciesiolka

21

Freitag, 2. Februar 2018, 16:26

Servus

habnochmal ne Frage zu den Hilfsrahmen. Wie hast du die 2x1mm an die 10x1mm Stücke geklebt? Seitlich dran oder oben und unten an das 10mm Stück.
Bekomm andere Maße wenn ich von einen org. Rahmen messe, daher wollte ich das nochmal fragen. Die Verlängerung dasst perfekt nicht zu schmal oder zu niegrig?.

22

Freitag, 2. Februar 2018, 17:29

Hey, das stimmt mit den Ersatzteilen bei Revell.
Wie kann man eigentlich bei Italeri (Dickie) bestellen?

@geckko

Ich bin natürlich auch mit dabei :ok:

23

Freitag, 2. Februar 2018, 17:51

hab das immer über das Kontaktformular gemacht zumindest die Anfragen welche Kosten entstehen würden wenn ich mir Ersatzteil xyz nachbestellen würde.
1mal gemacht und das wars auch dann weil sind echt teuer. Da wars noch schön wenn man bei Faller bestellen konnte der Gießast 5€ + Versand. Oder bestellts direkt bei italeri, aber was das dann kosten + Versand :idee:

24

Freitag, 2. Februar 2018, 18:12

Das habe ich Mal mit dem Teil welches bei der Bauanleitung abgedruckt ist per E-Mail versuchst. Ich meinte die wollten 5€ plus Versand. :verrückt:

Aber das ist auch das einzigste woran man bei Italeri meckern kann. Bei Revell gibt's halt weniger Auswahl (weniger Bausätze im Programm) aber dauert ewig.

Nun aber zuruck zum Thema hier denke ich :)

25

Freitag, 2. Februar 2018, 18:17

ja stimmt leider es ist nicht mehr einfach an teile zu kommen die man bezahlen kann, was sehr schade ist wenn man diese wirklich braucht.

26

Freitag, 2. Februar 2018, 18:48

Das stimmt wohl...

Werbung