Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Silvio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 600

Realname: Silvio Mager

Wohnort: Pulsnitz

  • Nachricht senden

1

Freitag, 26. Januar 2018, 18:46

Ford F150 Raptor mit Brian James Trailer

Hallo Zusammen, :wink:

auch ich möchte mal wieder einen kleinen Abstecher in den PKW Sektor machen...
Dafür habe ich mir dieses Mal einen Kombi des Ford F150 Raptor (Revell - Snap Tite) und dem Brian James Trailer von Aoshima rausgesucht... Beladen wird dieser dann höchst wahrscheinlich mit einem Bobcat Sammlermodell von Universal Hobbies im Maßstab 1/25.
Bestellt ist er zumindest schon mal... :ok:
Universal Hobbies UH 8110 Bobcat S450 Kompaktlader 1:25

Als erstes mal die beiden Bausätze...





Eines muss man vorweg sagen!
Der Snap Tite Bausatz ist bei weitem kein Detailwunder... Aber difnitv auch keine schlechte Basis! Da lässt sich schon etwas draus machen!
Inspiriert haben mich hierbei ein paar YouTube Videos von solch einem Ford!

Schaut mal rein... (sind mehrere Teile) Ford F150 Raptor

Begonnen habe ich auch damit, die überschüssigen Grate zu entfernen.
Hauptsächlich wurden aber das, an die Scheibenwischer angegossene Plastik entfernt!







Weiterhin habe ich ein paar kleinfeile entgratet und hinter der Kabine einen Bügel aufgesetzt...









Und auch andere Felgen und Reifen bekommt der Ford.
Die aus dem Kit wollen mir persönlich nicht so recht gefallen... :D
Die Felgen stammen von einem Welly Land Rover und die Reifen von irgend einem Aoshima Jeep...







Soweit erstmal für heute... :wink:

Ich hoffe, ich konnte euer Interesse wecken?!
Viele Grüße, Silvio :wink:

2

Freitag, 26. Januar 2018, 19:11

Oh mir schwant böses wenn der Silvio wieder Hand an die Modelle anlegt.....ne Spaß beiseite sieht wieder mal TOP aus der Anfang wie immer bei deinen Modellen. Liegt der irgendwie tiefer oder täuscht das?
Ansonste werde ich immer wieder reinschauen was du als nächstes machst.

was ist eigentlich mit den MP4 :hey:

  • »Silvio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 600

Realname: Silvio Mager

Wohnort: Pulsnitz

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. Januar 2018, 18:27

Hallo Freunde, :wink:

@ Stefan,
Das hast du richtig erkannt... Der Ford liegt tatsächlich tiefer!
So, wie er aus der Box kommt, ist er mir persönlich einfach zu "hochbeinig"...
Tut ihm für meinen Geschmack aber absolut nicht weh, dass er ein paar größere Felgen und eine Art "Sportfahrwerk" bekommen hat... :D

weiter gehts am Raptor...
Als erstes habe ich vorn, die im Bausatz angedeuteten Ösen weggeschnitten und aus 1mm Rundstab neu hergestellt...





Nachdem ich den Anhänger grundlegend zusammen gebaut hatte, habe ich auch am Auto die AHK angepasst.
Entsprechend einem Vorbild aus dem Netz, habe ich auch am Heck noch 2 Ösen hinzugefügt.











Am Kotflügel Vorn-rechts habe ich noch eine Antenne hinzugefügt. (Hergestellt aus einem ausgefallen Schnurbart-Haar unseres Stubentigers...) :D
Und auch das Doppel-Endrohr des Auspuffs musste neu gestaltet werden...
Nun ist der Raptor soweit fertig zum Lackieren...









Das Interieur hat schon mal seine Grundierung erhalten und kann nun auch bereits lackiert werden...



Weiter ging es mit dem detaillieren des Trailers...
Ich wäre ja nicht ich, wenn hier nicht auch ein paar Schrauben zum Einsatz kämen... :thumbsup:





Somit ist auch dieser grundlegend fertig gestellt und kann lackiert werden...
Ein wenig habe ich damit auch hier schon begonnen... Die Holzplatten in der Mitte sind zumindest schon mal Braun lackiert...



PS... Auch mein Defender würde als Ladegut keine Schlechte Figur machen... :idee:
Aber wie gesagt, der BobCat ist bereits im Zulauf! - Der Verschmutzungsgrad sieht aber schon mal gar nicht so verkehrt aus... :pfeif:



Viele Grüße, Silvio :wink:

4

Dienstag, 30. Januar 2018, 18:34

Hi Silvio,

ganz im Gegenteil so sieht er viel besser aus als so hochbeinig und die neue Rad/Reifen Kombi steht ihn auch viel besser. Auch der Trailer macht eine gute Figur. Bin Gespannt welche Farbe er Rapto bekommt.

Beiträge: 464

Realname: Danny

Wohnort: Halle (Saale), ursprünglich Arnstadt in Thüringen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 30. Januar 2018, 19:37

Was Du da machst, sieht definitiv ordentlich aus! :respekt:

Ich bin bei Ebay auch schon des Öfteren um den Raptor "herumgeschlichen" und habe den ein oder anderen Umbaugedanken bekommen... :D Schöne Basis auf jeden Fall, da hast Du Recht!

Ich würde auf diesen ellenlangen PKW-Transportanhänger jedoch einen Sprinter, Transit oder sonstig großes stellen...finde das im Original immer wieder sehenswert, wenn ein "kleiner" Pickup oder SUV so einen großvolumigen Kastenwagen zieht. :ok:
Dein Bobcat ist cool, keine Frage. Aber die Gala-Bauer, die so ein teil durch die Gegend ziehen, stellen die meist auf normale Plattform- oder Kipperanhänger... :idee:

6

Freitag, 2. Februar 2018, 09:07

Hallo Silvio,

ich habe den BB jetzt erst gesehen. Es ist absolut sehenswert, wie Du die beiden Bausätze aufwertest. :ok:
Da bleibe ich gern dabei!
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

Beiträge: 2 024

Realname: Henrik

Wohnort: Laichingen, auf der Alb

  • Nachricht senden

7

Freitag, 2. Februar 2018, 09:19

Hi Silvio

Super Projekt, werde dran bleiben und weiter zuschauen.

Gruß Henrik

  • »Silvio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 600

Realname: Silvio Mager

Wohnort: Pulsnitz

  • Nachricht senden

8

Freitag, 2. Februar 2018, 13:30

Hallo Freunde, :wink:

freut mich zu hören, dass euch mein kleines Spaß-Projekt gefällt! :D

@ Stefan,
da darfst du gern auch gespannt sein! Die Farbe sollte heute in der Post sein! Da werde ich wahrscheinlich direkt loslegen, da ich es selber kaum erwarten kann... 8o
Ich denke, sie wird dem Ford mit Sicherheit gut stehen...

@ Danny,
zu deiner Antwort mehr am Ende dieses Beitrages... ;) :pc:

Weiter geht es mit dem Trailer...
So sehr viel zu schreiben gibt es da eigentlich gar nicht...
Nachdem ich zuletzt die Holzplatten lackiert hatte, habe ich diese nun abgeklebt und den Rest des Trailer in Tamiya XF16 (Flat Aluminium) lackiert.





Ein optisches "geht gar nicht" waren für mich die Alufelgen, die dem Bausatz beiliegen... (Ich bin kein Fan von Alus mit nur 5 oder weniger Speichen...)
Daher habe ich das Ersatzrad mit der Stahlfelge hergenommen, eine Nabe und ein paar Bolzen hinzugefügt und habe auch die Rückseite zur Montage am Trailer angepasst! - Anschließend wurden die Räder abgegossen...







Nachdem ich alles fertig lackiert hatte und am Trailer ein paar Details, wie Kabel und Aufkleber ergänzt habe, ist dieser an sich nun auch schon fertig...
Beginnen wir daher mit einem kleinen "Walk Around", bevor ich euch noch ein paar Detailaufnahmen zeige ;)







Am Heck ist mir gerade eben erst aufgefallen, dass ich an die Leuchten nochmal ran muss... Hab die Blinker (welche ich gern weiß belassen wollte) fälschlicherweise rot angemalt und die eigentlichen Rückleuchten dafür weiß gelassen... Ein kleiner Fauxpas, den ich noch korrigieren werde! :whistling:
Und auch auf der Zulassungsstelle muss ich natürlich noch vorbei!









Nun zu den Details...

















So, Danny... Nun zu dir... ;)

Dur wirst es nicht glauben... Aber den Gedanken mit dem Sprinter bzw. Crafter hatte ich auch schon... :D Genial und schön schwer schaute es definitiv aus! Wäre schon eine Coole Combi mit dem Ford...! (wenn ich richtig informiert bin, hat der F150 SVT Raptor immerhin einen 411PS starken V8 unter der Haube... :thumbsup: )
Problem ist, dass der Crafter von Cararama hinten wohl zu weit über steht...?!
Gut, man könnte die Kurbel vom Stützrad noch nach vorn drehen... Aber selbst dann ist es am Heck noch zu viel...







Das wiederum ist mein eigentlicher und auch jetziger Plan...
Da der BobCat auf dem Trailer wiederum ein wenig verloren ausschaut, werde ich wohl noch eine größere Kiste auf einer Art Palette mit draufpacken und die beiden Sachen ordentlich verzurren... Schaut sicher auch nicht verkehrt aus! (und schont neben noch den Trailer - Der Crafter bringt als DieCast doch ein ganz schönes Gewicht mit sich...)









Hoffe, euch gefällt mein kleines Update..
Nun gehts erstmal ab, an den Ford... ;)

beste Grüße, Silvio :wink:

9

Freitag, 2. Februar 2018, 16:35

Moin silvio

der Trailer sieht echt Spitze aus auch die neuen "Golf" Räder machen was her besser als das orginal. Der Bob-Cat sieht irgendwie verloren auf den großen Trailer aus da passt der Sprinter echt gut ins Bild.
Ansonsten hast mich echt Neugirik auf die farbe jetzt gemacht :sabber: :sabber:

10

Freitag, 2. Februar 2018, 21:19

Hallo

Sieht toll aus-gute Arbeit.
Der Hänger ist schön detailiert.
Aber Frage zur Winde: Warum ist die quer montiert.
Kann man die im Orginal schwenken oder gibt's irgendwo eine Umlenkrolle ?

Gruß Michael

  • »Silvio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 600

Realname: Silvio Mager

Wohnort: Pulsnitz

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 4. Februar 2018, 19:06

Hallo Zusammen,

@ Stefan...
Vielen Dank! :ok:
Der Crafter ist wie gesagt, einfach zu viel des Guten... Auch wenn es schön schwer ausschaut! Es wird bei dem BobCat bleiben!

@ Michael...
Warum man das bei diesem Hersteller so gelöst hat, kann ich dir nicht sagen...
Auf dem folgenden Foto kannst du zumindest erkennen, dass am Original eine Umlenkrolle angebaut ist!
100%ig habe ich es leider auch nicht hinbekommen... Aber mit dem Seil auf jeden Fall detailreicher als vorher...





Nachdem ich die Karosse mit Alclad - Grey Primer & Microfiller grundiert hatte...



...Kam auch schon die Farbe ins Spiel...
Mein erster Versuch mit einem Zero Paints Lack! Und ich muss gestehen, dass mich das Ergebnis sehr überzeugt! Bin mit der Verarbeitung und vor allem mit dem Ergebnis sehr zufrieden!





Im Anschluss daran kam auch direkt der Klarlack drauf!
Hierbei habe ich wieder auf einen 2K Klarlack aus der Ortsansässigen KFZ-Lackierei zurückgegriffen!
Damit kommt diese (für meinen Geschmack) geniale Farbe erst so richtig zur Geltung! :rolleyes:













Als kleines persönliches Merkmal habe ich mir den Grill hergenommen...
Am Original ist der FORD Schriftzug im Einheitsgrau mit dem restlichen Grill... Das wollte mir so nicht gefallen...

Also habe ich den Grill zuerst in Revell Anthrazit lackiert, rings um den Schriftzug alles abgelebt und diesen ebenso mit glänzend Braun lackiert! - Hat definitiv nicht jeder...! :D :baeh:
Wenn die Sicken dann geschwärzt sind, wird der Grill noch eine bessere Tiefenwirkung bekommen!









Soweit der Stand erstmal für heute....
Ab gehts an die Details...

Viele Grüße, Silvio :wink:

12

Sonntag, 4. Februar 2018, 19:35

ja der Black Amber lack passt perfekt zum Raptor und der Klarlack macht es erst wie du schon sagtest. Ja hab auch gehört das die Farben von zero Paints eine der besten sein soll die es zu kaufen gibt.

13

Sonntag, 4. Februar 2018, 19:39

Hallo Silvio, das sieht stark aus. Vorallem die Farbe des Pickups und natürlich Dein Geschick bei der Lackierung. :ok:

Beste Grüße aus Chemnitz sagt David :wink:

  • »Silvio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 600

Realname: Silvio Mager

Wohnort: Pulsnitz

  • Nachricht senden

14

Montag, 12. Februar 2018, 13:17

Hallo Zusammen, :wink:


Danke euch beiden, für das Lob! :ok:

weiter gehts am Ford...

nachdem der Klarlack gut durchgetrocknet war, habe ich die Karosse angeklebt, um die Kunststoffteile in Revell Anthrazit matt bzw. schwarz matt zu lackieren.
Da ich dies nicht in zwei durchlaufen machen wollte und der Meinung war, dass die zu lackierenden Flächen nicht so nahe beieinander liegen, habe ich es dementsprechend so angeklebt, dass ich alles in einem Zug lackieren kann... Teilweise habe ich joch eine Art Sprühnebel-Zaun aufgeklebt...

Das ganze soweit auch problemlos funktioniert! :D












Anschließend wurden auch gleich die Sicken noch geschwärzt...






Auch ein paar kleine Details, wie die Rückleuchten und Hauptscheinwerfer wurden noch detailliert
(die gelben Reflektoren - seitlich in den Hauptscheinwerfern - sind übrigens aus gelber Reflexfolie zurechtgeschnitten und aufgeklebt... Kommt auf den Fotos leider wie ein Uni-Gelb rüber... :nixweis: )








Und dies ist nun der aktuelle Stand der Dinge... ;)












Was das ladegut angeht, so bin ich mir wiederum ein wenig unschlüssig... :idee:
In den Untiefen meines Modellbau-Schrankes habe ich die Tage diesen Discovery wieder gefunden...
Von diesem stammen auch die Felgen, die der Ford nun drauf hat... :D Dafür habe ich nun probehalber mal die Räder vom Crafter auf den Land Rover geschnallt... :pfeif:
Mit einer entsprechenden Aufwertung ist dies mein momentaner Favorit! - Und der würde auch seine Verwendung noch finden...
Der Bobcats ist eben doch ein wenig zu wenig und der Bus ist einfach too much...

Ein andere Alternative wäre vielleicht noch ein 2017er Range Rover Sport... :idee:









Weiter geht es nun mit dem Interieur und den letzten Details an der Karosse...
Das Braun der Sitze gefällt mir zB. noch nicht wirklich... Da muss noch etwas anderes her... Schauen wir mal, was micr noch so in den Sinn kommt... ;) [img][/img]


Viele Grüße, Silvio :wink:

15

Dienstag, 13. Februar 2018, 09:30

sehr cool was du aus so einen 0815 snap Kit gemacht hast :respekt: :dafür: Wenn man die Ausgangsbasis und dann dein endergebnis vergleicht kein Vergleich :thumbsup: :thumbsup:

16

Montag, 26. Februar 2018, 14:40

sehr cool was du aus so einen 0815 snap Kit gemacht hast :respekt: :dafür: Wenn man die Ausgangsbasis und dann dein endergebnis vergleicht kein Vergleich :thumbsup: :thumbsup:

Da schließe ich mich an. Sehr schön geworden. :thumbsup: Die Karo-Farbe wollte mir anfangs nicht recht gefallen, aber so wie er jetzt da steht, mit den farblich abgesetzten Kotflügelverbreiterungen, wirkt er echt klasse.
Ich spiele echt mit dem Gedanken, mir den Bausatz selbst zu holen, aber ich habe noch keine Lösung für die "Felgen-Frage"... 8|
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

  • »Silvio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 600

Realname: Silvio Mager

Wohnort: Pulsnitz

  • Nachricht senden

17

Freitag, 2. März 2018, 12:13

Hallo Freunde,

danke euch, für die Blumen...! :lieb:

@ Tommy,
das ist wirklich irgendwie ein schwieriges Thema, für solch ein Fahrzeug anständige Reifen und Felgen zu finden! Hab auch ewig gesucht, ob es da im Zubehör etwas gibt...
Hab zwar auch teilweise etwas gefunden... Aber definitiv nicht das richtige! Entweder viel zu groß oder zu klein...

Wie schon geschrieben... Die Felgen stammen von dem Discovery 4 und die Reifen von einem Aoshima Pajero (oder so...?!) ;)

So nun aber wieder zum Ladegut...
Es bleibt, wie anfangs auch gedacht, bei dem BobCat...

Dieser wurde erstmal in seine Bestandteile zerlegt um einige Sachen besser detaillieren zu können...
Danach ging es auf direktem Wege zu einem kleinen Einsatz... Leider war es auf der Baustelle doch ganz mistig...

Man man man... Wenn ich dem Vermieter das Teil so wieder auf den Hof stelle, jagt der Mich direkt zu seinem Kärcher...! :pfeif: :thumbsup:











































Und so wird er nun dem nächst auf dem Trailer verzurrt... Die Spanngurte sind bereits in Arbeit!! :D





Also Freunde... sauber kann jeder... :abhau:

IN diesem Sinne, euch einen schönen Freitag und ein schönes Wochenende!
Matschige Grüße, Silvio :wink:

18

Freitag, 2. März 2018, 13:26

Also Freunde... sauber kann jeder...
Du kannst jedenfalls dreckig, das ist mal sicher... :lol:
Die Verschmutzung der (des?) Bobcat ist Dir super gelungen. Am besten gefällt mir die Schaufel mit den Schleifspuren und den in der Ecken klebenden "Lehmklumpen". :ok: Woraus hast Du die gemacht - Pigmente??
Allerdings - aber das ist Jammern auf höchstem Niveau - sieht mir der Trailer angesichts so dreckigen Ladeguts dann jetzt doch etwas zu sauber aus. Auf der Ladefläche müsste sich meiner Meinung nach auch Verschmutzung durch die Bobcat finden. Außerdem wäre es denkbar, dass - wenn die Bobcat so dermaßen dreckig ist - auch der Raptor nebst Trailer nicht ausschließlich auf sauberem Geläuf unterwegs waren. Will sagen, etwas Matsch an den Rädern und in den Radkästen würde denen auch stehen.
Du weißt ja, wer A sagt... :hey:

das ist wirklich irgendwie ein schwieriges Thema, für solch ein Fahrzeug anständige Reifen und Felgen zu finden! Hab auch ewig gesucht, ob es da im Zubehör etwas gibt...
Ich (als Sportwagenbauer!) habe mir also tatsächlich die Neuauflage von 2017 (der hat eine facegeliftete Front, sonst ist alles gleich) geholt. Bzgl. der Felgen/Reifen habe ich für einen knappen Zehner auf Ebay einen Bburago Cayenne Turbo geschossen, in der Hoffnung, dass dessen Räder dem Raptor stehen... :roll:
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

19

Samstag, 3. März 2018, 08:50

Servus silvio

der Bob Cat sieht ganz stimmig aus mit der Verschmutzung nicht zu viel auch nicht zu wenig. Jetzt fehlen nur noch ein paar Ketten zur Sicherung und dann :ok: :ok:

  • »Silvio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 600

Realname: Silvio Mager

Wohnort: Pulsnitz

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 27. März 2018, 11:58

Hallo Freunde... :wink:

nach eins bisschen Leerlauf, geht es auch hier weiter...!

Zitat

von Tommy124
Allerdings - aber das ist Jammern auf höchstem Niveau - sieht mir der Trailer angesichts so dreckigen Ladeguts dann jetzt doch etwas zu sauber aus. Auf der Ladefläche müsste sich meiner Meinung nach auch Verschmutzung durch die Bobcat finden. Außerdem wäre es denkbar, dass - wenn die Bobcat so dermaßen dreckig ist - auch der Raptor nebst Trailer nicht ausschließlich auf sauberem Geläuf unterwegs waren. Will sagen, etwas Matsch an den Rädern und in den Radkästen würde denen auch stehen.
Du weißt ja, wer A sagt...

Na gut... Dann will ich auch mal B sagen...! ;)
Beginnen wir mal mit dem Trailer...

Nachdem ich unter die Kiste noch ein paar Anti Rutsch matten geworfen habe, hab ich auch gleich den BobCat noch raufgefahren! Natürlich ist der Trailer dabei nicht so sauber geblieben... Naja... passiert eben bei solch einem schmutzigen gefährt! :pfeif:
Anschließend wurde alles ordentlich mit Spanngurten verzurrt!















Anschließend ging es an das Interieur des Ford!
Hierbei habe ich mich entsprechend einem Vorbildfoto aus dem Netz für braune Ledersitze und Anthrazit-Alu-Farbene Verkleidungsteile entschieden!















Und auch auf der Ladefläche wurden meine bereitgestellten Materialien noch auf eine Palette verpackt und mit Folie umwickelt! Ein Satz neue Reifen für den Trailer gab es auch... Die sind doch schon ganz schön abgefahren... :D :P
Auch auf der Zulassungsstelle war ich mittlerweile...
Hier war ich mir wegen dem Format der Kennzeichen etwas unsicher... Im Netz habe ich aber einen Raptor mit Berliner Kennzeichen gefunden, der sowohl hinten als auch vor die Hohen Kennzeichen hatte... Also muss es ja so möglich sein! :idee:

















Und alles im Gesamten...
Die Frontscheibe fehlt aktuell leider noch! Da kommt von der Abteilung X eine Neue... Da ist mir beim Lackieren der schwarzen Ränder ein kleiner Fauxpas passiert... :roll:







Soweit für heute...
Wenn die Scheibe dann irgendwann drin ist, bekommt der Ford und auch der Trailer noch einen dezenten Schutzfilm drauf... ;)


Viele Grüße, Silvio :wink:

21

Dienstag, 27. März 2018, 16:32

Servus Silvio

sieht richtig geil aus das Gespann. Verschmutzung passt nicht zu viel und nicht zu wenig perfekt getroffen, schön auch die Zuladung und die Vergurtung. Die sind doch von KFS (wie hast du die Haken eigentlich gebogen?) Hab diese auch erst bekommen.

  • »Silvio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 600

Realname: Silvio Mager

Wohnort: Pulsnitz

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 27. März 2018, 23:13

Servus Stefan,

Danke dir! :thumbsup:
Ja, genau! Das sind die KFS Spanngurte! Die Photoätzteile lassen sich allesamt mit einer Zange biegen! Ich habe eine relativ kleine Spitzzange... Mit deren Spitze lassen sich die Haken ganz problemlos formen!

Mittlerweile gibt es auch von CTM solche Spanngurte!
Da kann ich dir aber keine Erfahrungen berichten!

Gutes Gelingen mit deinen Gurten!

Beste Grüße, Silvio :wink:

Beiträge: 8 649

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 28. März 2018, 09:03

Super! Sehr gut gebaut!

  • »Silvio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 600

Realname: Silvio Mager

Wohnort: Pulsnitz

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 29. April 2018, 19:36

Hallo Freunde...

nachdem ich nun nochmals bei Revell nachgehakt habe, hat man mir nun geantwortet, dass der Raptor nicht mehr produziert wird und somit keine Ersatzteile mehr verfügbar sind...
Nun ja... das Hätte man mir vielleicht auch schon vor 2 Monaten schreiben können... :hey:

Aber egal!
Ich habe die Scheibe und das Schiebedach nun aus klarem 0,35er Sheet hergestellt und bin auch halbwegs zufrieden damit...

Damit ist der Ford samt Trailer und Ladegut nun auch fertig...
Zum Abschluss gab es noch eine kleine Staubschicht aus der Airbrush-Pistole... ;)

Hier geht es zur Galerie... ;)





Viele Grüße und besten Dank für eure Unterstützung beim Bau! :ok:
Silvio :wink:

Werbung