Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 25. Januar 2018, 02:04

VW Käfer Cabriolet 1303 1:8 DeAgostini von ErnstHH

Hallo,
mich hat der Hafer gestochen. Habe mir eben über die Bucht einen kompletten Satz der Sammelausgabe für den Käfer mit den Magazinen ergattert, nicht den Bausatz von ModelSpace. Das waren ganz schön lange und harte Preisverhandlungen.
Für mich als Beetle-Cabrio Fahrer (fahre jetzt bereits den dritten Cabrio) und VW Käfer-Fan (waren meine ersten drei Autos, aber leider kein Cabrio) ein unbedingtes Muss.

{Achtung Klugsch......Alarm} Übrigens, für diejenigen, die es nicht wissen: Beetle und Käfer sind nicht das selbe (auch wenn die Übersetzung synonym ist). Ich werde am Tag mindestens 1 mal auf meinen "Käfer" angesprochen, und muss dann immer richtig stellen, dass es den Käfer nicht mehr gibt und dieser gänzlich anders gebaut wurde als die heutigen Beetle und diese, bis auf das etwas ähnliche Aussehen, nichts gemeinsam haben {Klugsch......Alarm aus}

Nun, gleichzeitig baue ich ja noch den Samba T1 und den MB L1113. Langeweile kommt so hoffentlich nicht auf. Aber ich kann nicht immer auf die Päckchen warten, um dann nur ein Rad auf die Felge zu ziehen. Das macht mich wuschig.

Die Pakete mit dem Käferchen sollen schon versendet sein, so dass ich jetzt jeden Tag vor der Tür stehen werde um dann, einem Kind gleich das vor der Wohnzimmertür auf das Christkind wartet, flehentlich den Paketdienst herbei zu sehnen.

Ich habe hier noch keinen Baubericht für den Cabrio 1303 in 1:8 gefunden, kann das sein? Lief der überhaupt schon in Deutschland? Oder ist er tatsächlich nur über Polen oder Spanien erhältlich?

Oh, man; ich werde Euch bestimmt noch so löchern mit Fragen. Hoffe dass ich mir da als Neuling nicht Zuviel zugemutet habe. Aber ich brauche Herausforderungen. Allerdings sicher auch manchmal Eure Hilfe


Wenn Interesse besteht werde ich hier über die Fortschritte berichten, sobald das Paket angekommen ist.


Liebe Grüße
Ernst


Uuups, da geht es schon los. Jetzt habe ich den Bericht in das falsche Forum gestellt. Kann das jemand in das PKW Forum stellen. Peinlich...

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 650

Realname: Matze

Wohnort: Insel Fehmarn

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Januar 2018, 07:09

Howdy Ernst :wink:,

erstmal herzlich willkommen bei uns. Ich hab Deinen Baubericht mal in den richtigen Bereich verschoben.

So long

Matze

keramh

Moderator

Beiträge: 10 748

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Januar 2018, 07:30

... Habe mir eben über die Bucht einen kompletten Satz der Sammelausgabe für den Käfer mit den Magazinen ergattert, nicht den Bausatz von ModelSpace...


moin,

Hoffe die Bilder kommen bald, einen Baubericht zu starten ohne das man was hat, nichtmal den Bausatz ist nicht so schön ...
Von welchen Herausgeber ist Deine Sammlung? Altaya Frankreich?

4

Donnerstag, 25. Januar 2018, 08:18

Hallo,

@Matze:
Dankeschön

@keramh:
Ja sorry, da war ich wohl zu sehr in der Euphorie und daher ein wenig zu schnell. Ist halt meine Ungeduld. Aber versprochen. Sobald das Paket da ist (die Sendungsverfolgung wird alle halbe Stunde von mir aktualisiert damit ich stets weiß wo sich das Teil befindet), gibt es die ersten Bilder.
Ja es ist die Version von Altaya Frankreich, die jetzt aber auch über DeAgostini Spanien als Bausatz vertrieben wird.

Liebe Grüße
Ernst

Beiträge: 550

Realname: Markus

Wohnort: Oldenburger Münsterland

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. Januar 2018, 09:59

Ich würde einen Baubericht sehr spannend finden.
Der Käfer wäre auch was für mich... :love:
Im Bau:

Star Wars Millenium Falcon 1:43 (DeAgostini) 95% | DeLorean 1:8 (Eaglemoss) 46% | Samba Bulli 1:8 (Altaya) 14%

6

Donnerstag, 25. Januar 2018, 11:22

Hallo Ernst. :wink:

Da bin ich auch dabei. Suche diesen Bausatz auch wie verrückt. :nixweis:

Viele Grüße Bernd. :party:

7

Donnerstag, 25. Januar 2018, 12:18

Hallo Bernd,
Bis gestern gab es den über Spanien (mit Lieferanschrift dort) noch für 760,-. Heute allerdings wieder 890,-

Wenn Du an einem Komplettsatz mit Magazinen interessiert bist, schreib mir mal ne PM oder Mail. Vielleicht kann ich dir da helfen.

Liebe Grüße
Ernst

8

Donnerstag, 25. Januar 2018, 17:42

Hallo Ernst. :wink:

Ich möchte schon liebend gerne den Käfer Cabrio haben, aber im Moment ist das Weihnachtsgeld gut angelegt und ich sehe gerade wieder Land. Ist mir zur Zeit
nicht möglich, 800 bis 900 Euronen aufzubringen. Vielleicht wird es demnächst klappen. Danke Dir sehr.

Viele Grüße Bernd. :prost:

9

Donnerstag, 1. Februar 2018, 21:54

Hallo Ernst. :wink:

Erzähl, hast Du den Käfer fertig? Man hört gar nichts von Dir. :hey:

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

10

Freitag, 2. Februar 2018, 01:01

Neee, fertig noch nicht ganz.
Habe die ersten 12 Ausgaben verbaut, und der Tisch ist voller Baugruppen. Musst erst einmal Platz schaffen, damit es auch an den anderen beiden Teilen weitergeht
Werde morgen beginnen, die ganzen Fotos zu bearbeiten, die ich während dieser Phasen gemacht habe, und vielleicht schon Abends den ersten Baubericht fertig haben.
Dann berichte ich auch genauer über das Projekt.
Spätestens am Wochenende sind die Bilder hier zu sehen.

Liebe Grüße
Ernst

Beiträge: 550

Realname: Markus

Wohnort: Oldenburger Münsterland

  • Nachricht senden

11

Freitag, 2. Februar 2018, 08:33

Bin gespannt... 8o :sabber:
Im Bau:

Star Wars Millenium Falcon 1:43 (DeAgostini) 95% | DeLorean 1:8 (Eaglemoss) 46% | Samba Bulli 1:8 (Altaya) 14%

12

Freitag, 2. Februar 2018, 11:51

Hallöchen. Es gab vor Jahren mal nur eine Testphase mit 3 oder 4 Ausgaben in Deutschland... :(
Das Cabrio des VW Käfers in 1:8 würde mich auch sehr reizen... :rolleyes:

Grüße aus Kiel

13

Freitag, 2. Februar 2018, 12:41

Der Baubericht beginnt

So, jetzt geht es los.
Nachdem ich das große Paket mit insgesamt 100 Teillieferungen und Magazinen aus Frankreich bekommen hatte. Stellte ich zunächst fest das dieses Paket die Reise nicht ganz unbeschadet überstanden hatte.
Nach dem ersten Schreck, und der Begutachtung der Teile stellte sich aber heraus dass die gute Verpackung in den Blistern jeglichen Schaden abgehalten hat. Die Teile waren vollständig, bis auf ein Magazin, das fehlte.
Was ich nicht wusste war, dass ich eine polnische Ausgabe der Magazine erworben hatte, und mein polnisch genauso gut ist wie mein chinesisch :-), kam ein ungutes Gefühl für die Baubeschreibungen auf.
Aber das war gar kein Problem. Denn der Käfer wird aktuell über Spanien vertrieben (leider nicht an spanische Adressen), und auf deren Seite gibt es alle Bauanleitungen in digitaler Form. Da nun aber mein spanisch genauso gut wie mein polnisch und mein chinesisch ist, machte ich mich zunächst daran erst einmal die Ausgaben mittels Übersetzungsprogramm ins Deutsche zu übertragen. Da ging leichter als gedacht. Das Programm liefert recht brauchbare Ergebnisse. Manchmal sind die Anleitungen dadurch etwas umständlich ausgedrückt. Aber man versteht was gemeint ist. Ich versuche das dann in eine allgemeinverständliche Form zu bringen, und erstelle meine eigenen Anleitungen.
Also, wer auch ein ausländische Sammlung des Käfers erwirbt, kann von mir gerne die Übersetzung erhalten.

Ausgabe 1:
Es geht los


Erst einmal auspacken und kontrollieren





Dann den Griff auf die Motorhaube setzen. Keine Probleme. Motorhaube Metall; Griff Plastik.




Auf der Rückseite der Haube die Verriegelung mit dem Griff verschrauben:





Die mitgelieferten Lampen müssen erst einmal aufbewahrt werden.

Das war es für die erste Ausgabe.

Liebe Grüße
Ernst

14

Freitag, 2. Februar 2018, 16:30

Ausgabe 2:

In der zweiten Ausgabe geht es um das rechte Vorderrad, inklusive Bremsscheibe, Bremszylinder, Bremssattel usw. Ja, sogar das VW-Emblem in der Mitte des Rades darf nicht fehlen.




Und da es mir an diesen mangelte; Hurraaa es ist endlich mal wieder ein Schraubendreher dabei! Die Freude verging schnell, denn dieser war nicht magnetisch :-)




Als erstes wird der Reifen auf die Felge gezogen. Auch wenn es hier im Forum bereits öfter beschrieben wurde, zeige ich hier noch einmal den Trick, wie dieses harte Teil sich dazu bewegen lässt, sich auf die Felge bringen zu lassen.
Der Trick ist "Wärme". Entweder kurz mit einem Fön anpusten (Vorsicht sonst schmilzt er), oder so wie ich es gemacht habe ihn für 1-2 Minuten in heißes Wasser legen. Danach ist er für ein paar Minuten butterweich und willig die Felge zu besteigen.
Nachdem er abgekühlt ist, hat er seine ursprüngliche Härte wieder.






Dann wird die Bremsenbaugruppe, bestehend aus Bremszylinder, Bremsscheibenschutz, Bremsscheibe und Bremssattel richtig zusammengeführt.
Verschraubt wird nur der Bremssattel, so dass sich die Scheibe noch frei drehen lässt. Die Baugruppe wird nun durch die Felge geführt und auf der anderen Seite verschraubt.
Kleiner Test: Gesamte Baugruppe mit Rad am Bremszylinder festhalten und das Rad in Drehung bringen. Es muss sich ganz leicht drehen.






So, nun noch das VW-Emblem als Radkappe auf die Öffnung drücken...



und fertig ist die zweite Ausgabe.


Das war es für heute.

Übrigens: Da dieses mein erster richtiger BB ist, bin ich mir noch nicht so sicher ob er zu mager oder zu ausführlich ist. Ich muss wohl erst mal die Mitte treffen.
Die Fotos werden auch noch besser werden, wenn ich den Platz habe, und mit meiner SR-Kamera und richtigem Licht auf neutralem Hintergrund fotografieren kann.
Und nicht, wie jetzt, mit dem Handy auf dem vollgeräumten Arbeitstisch.
Das braucht aber noch Zeit

Bis dahin alles Gute aus dem Norden,
Ernst

15

Freitag, 2. Februar 2018, 17:08

Hallo Ernst. :wink:

Wie ich Dich um diesen Bausatz beneide. Positiv gesehen. Wie Du schon schreibst, wirst Du Deinen eigenen Weg gehen, um einen Baubericht zu verfassen.
Schreib bitte auch, wenn es Probleme bei irgendwas geben sollte. Irgendwann werde ich ihn mir auch besorgen, diesen Bausatz. :trost:

Viele Grüße Bernd. :party:

16

Sonntag, 4. März 2018, 09:21

Hallo Ernst.

Wann geht es denn mit dem Bau des Käfer Cabriolets weiter?
Hast Du vllt. ein paar Daten, wie groß und schwer dieser (wenn fertig) wird?

Wünsche allen hier einen tollen Sonntag...
Grüße aus Kiel

17

Sonntag, 4. März 2018, 11:34

Hallo Bernd,
ja es geht auf jeden Fall weiter. Das Modell ist zu 80% fertig
Allerdings bin ich beim Bau auf einige (meist selbstverschuldete) Probleme gestoßen, die mich zeitlich zurückgeworfen haben.
Diese wollte ich erst behoben habe, bevor ich weiter schreibe.
So musste ich Teile nachbestellen oder selbst nachbauen - und da dieses mein erstes Modell ist, dauert(e) es ein wenig bis ich entsprechende Materialien und Werkzeuge zusammen hatte. Auch die handwerklichen Fähigkeiten musste ich mir erst aneignen.

Von den einzelnen Desastern werde ich in diesem Bericht detaillierter erzählen.

Der Käfer ist 512mm lang, 200mm breit, 184mm hoch und ganz schön schwer (ehrlich gesagt, gewogen habe ich ihn noch nicht)


Ernst

18

Sonntag, 4. März 2018, 12:24

Hallo Ernst. :wink:

Das kommt mir bekannt vor. Bei meinem ersten Wagen mußte ich mit einer großen Schraubzwinge zu Leibe rücken, um das Bauteil passend zu machen.
Das war für mich ein Hürdenlauf. Heutzutage geht der Bau wie im Galopp vor sich.

Viele Grüße Bernd. :prost:

19

Samstag, 19. Mai 2018, 20:47

Hallo Ernst. :wink:

Nun sind schon einige Wochen ins Land gegangen und vom Käfer liest man nichts neues. Erzähl, was macht er?

Viele Grüße Bernd. :party:

20

Sonntag, 20. Mai 2018, 18:22

Tja; was macht er?
Er steht in der Ecke, schaut mich jeden Tag an und fragt mich wann ich mich ihm wieder zuwende.
Mir ist ein wichtiges Teil abgebrochen. Und zwar ein Teil von Ausgabe 93 (von 100 Ausgaben).
Ohne dieses Teil (Scharnier für die Kofferraumklappe) komme ich nicht weiter. Alle Versuche mir da selbst etwas zu basteln scheiterten bisher kläglich.
Also habe ich Emil, meinen Händler aus Frankreich, der immer Ersatzteile liegen hatte, gefragt. Anscheinend scheinen viele Leute das gleiche Problem zu haben, denn das Teil ist nicht mehr zu bekommen.
Emil verspricht mir seit Wochen dass Altaya ihm das Teil ausliefern wolle, aber bisher kam es nicht.

Das ist sehr ärgerlich, da der Käfer fast fertig ist.

Nun, das war mein Erstlingswerk, und ich habe viele Teile vermurkst und neu kaufen müssen. Aber immer wieder hinbekommen und viel gelernt. Emil hat mir also schon öfter Teile schicken müssen oder ich konnte sie selbst nachbauen.

Allerdings ist das Modell in sich etwas verzogen, so das die Türen nicht sauber schließen. Schon mehrmals erfolglos auseinandergenommen und wieder zusammengebaut - ich weiß nicht woran es liegt.
Hab diesbezüglich aufgegeben und mir gesagt, da es ja ein Standmodell ist, können die Türen auch gerne etwas offen stehen :-)

Die Lenkung und die Radaufhängungen sind ein einziger Krampf und eine sehr wackelige Angelegenheit. Stell ich das Chassis auf den Kopf, fällt mir die ganze Radaufhängung samt Federn entgegen.
Ich hoffe wenn ich die Karosse auf das Fahrgestell setze und verbinde, dass da noch etwas Stabilität reinkommt.

Ich habe schon hunderte Bilder von den Baufortschritten gemacht, aber leider noch keine Zeit diese zu bearbeiten und Bauberichte zu erstellen. Das finde ich selbst sehr schade, aber ich kann mich nicht zerreissen. So ist das als Selbständiger.

Ernst

21

Montag, 21. Mai 2018, 04:38

Hallo Ernst. :wink:

Das sind ja schlimme Neuigkeiten. Ja, beim ersten Wagen tuts noch weh. Wenn ich an meinen ersten Wagen denke, den Aston Martin, das war eine Prüfung.
Mußte mit einer Schraubzwinge das vordere Chassis Teil passend machen. Die inneren Zapfen zur Befestigung standen zu weit auseinander. Konnte man nicht
zusammen schrauben. So wurde zehntel für zehntel die beiden Zapfen zusammen gedrückt, bis sie passten, ohne abzubrechen. Aber Du schreibst ja über
viele Fehler. Man man. Ich hoffe, Du bekommst das hin.

Viele Grüße Bernd. :prost:

Werbung