Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 18. Januar 2018, 19:40

Revell IL-2 Stormovik 1/48

Hallo an Alle

Ich habe mich nach einer sehr langen Pause (so ungefähr 20 Jahre) entschieden wieder mit dem Modellbau anzufangen.
Zum eingewöhnen hab ich mir auf dem Flohmarkt 2 Modelle 1:72 gekauft, die ich jetzt mal zusammenschustern werde um zu sehen ob das noch geht, und auch zum testen wie ich mit der neuen Airbrush umgehen kann :)
Nun meine Frage: Die IL-2 ist ein neues Modell von 2017, und ich würd mich da gerne voll reinhängen. Aber es gibt für das Modell von Revell noch keine Ätzteile oder ähnliches.
Kann man auch Ätzteile verbauen die für andere Modelle gedacht sind, oder ist das eher keine gute Idee. Denn sonst wird's einfach ein Modell OoB.

Danke schon mal im Vorhinen. :ok:


LG
Ralf

Beiträge: 3 357

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Januar 2018, 21:14

Hi Ralf.

Prinzipiell würde ich von soetwas am Anfang eher abraten, da die Ätzteile auf die jeweiligen Bausatzmaße ausgerichtet sind. Da kann es sehr schnell passieren, dass etwas zu groß od. zu klein ist.
In deinem speziellen Fall aber, hast du Glück. Der Revell Bausatz stammt nämlich ursprünglich von Accurate Miniatures, genauso wie der Academy Eduard und Italeri Kit. Also machst du mit den Ätzteilen für diese vier Hersteller auch beim Revell-Bausatz nichts falsch.
Hier nochmal zum nachsehen.

Die andere Sache ist aber, ob du dich bei deinem dritten Modell nach 20 Jahren mit den Ätzteilen nicht vielleicht übernimmst, nicht böse gemeint ;) . Ich würd die Sache etwas langsamer angehen, damit der Spaß nicht von Ärger oder gar Frust verdrängt wird. Erstmal ein paar saubere oob-Modelle auf die Fahrwerke stellen, spachteln, schleifen, lackieren, verschmutzen,... Richtig in den Griff bekommen. Ein gutes Modell steht und fält mit dem ersten Eindruck den es macht, wenn die Außenhaut nicht sauber verarbeitet ist, dann sieht auch keiner mehr so genau hin um die ganzen Ätzteile zu entdecken :rolleyes: .

Ich hoffe du verstehst mich nicht falsch, und wie gesagt bei der Il-2 sollten alle Zubehörteile passen, außgenommen die für Tamiya.

Schönen Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


3

Freitag, 19. Januar 2018, 20:34

Hallo Daniel

vielen Dank für deine ehrliche und sicher absolut korrekte Beurteilung meiner Lage.
Im Prinzip hab ich mir das eigentlich eh schon selber gedacht, also werd ich die Il-2 wohl OoB bauen. Und wenn alles passt, wird das ein super Modell werden.
Ich freu mich schon auf das Ding, und werd vlt sogar einen "Beginner Alle dürfen drauf hauen und so viel wie möglich Verbesserungs BB starten" :wink:

Dauert vlt noch ein bisschen, weil ich durch den Neustart noch meinen Arbeitsplatz optimieren muss, aber kommt demnächst^^

LG
Ralf

Beiträge: 3 357

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

4

Samstag, 20. Januar 2018, 15:19

Beginner Alle dürfen drauf hauen und so viel wie möglich Verbesserungs BB starten

Sicher keine schlechte Idee, gute Tipps kann man immer gebrauchen ;) .

Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


Werbung