Sie sind nicht angemeldet.

Fertig: Dom's Plymouth

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

31

Samstag, 6. Januar 2018, 12:25

Hallo,

da ein Kollege im KMF meinte, das ich doch die Felge mal in Chrom lackieren soll, habe ich es mal getan. Hierzu habe ich den ABS Ring mit dem PLA Ring verklebt und mit Molotow per Airbrush verchromt. 2 Tropfen Molotow mit 1 Tropfen Verdünnung waren auch noch zu viel dafür. :huh: Hätte damit bestimmt alle 4 Felgenringe lackieren können. :rolleyes:




Und auch den Stern aus ABS, also den mittleren vom vorherigen Bild, mal schwarz gemacht.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

32

Samstag, 6. Januar 2018, 16:33

Sieht ja tierisch gut aus, das Ergebnis des Molotow mit der Gun :thumbsup: :thumbup:

Und das Ganze ohne Schwarz Hochglanz vorweg?
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

33

Samstag, 6. Januar 2018, 17:00

Und das Ganze ohne Schwarz Hochglanz vorweg?

Ja, das Ganze ohne schwarz glänzend. Einfach auf das weiße ABS, auch ohne Grundierung.

Die Originalfelge daneben ist Bausatzchrom.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

34

Samstag, 6. Januar 2018, 17:37

Fast kein Unterschied, wäre schon fast revolutionär :tanz:
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

35

Samstag, 6. Januar 2018, 19:21

Fast kein Unterschied, wäre schon fast revolutionär :tanz:

Ja, das ist es, aber nur bedingt grifffest.

Nun mal etwas weiter im Bau. Da das Original ja an der Hinterachse 15 x 20 Zöller hat, passen die nicht ins originale Radhaus. Also was tun? Ich habe mich entschlossen, die Radhäuser nach innen zu verbreitern. Es ist nicht viel, aber am Modell schon fast 2 mm.

Links das Original und rechts das verbreiterte.

Nun noch etwas zum Thema Sicherheit, denn wenn der schon aufgrund des Höllenmotors schnell beschleunigt, dann muss er auch wieder schnell stehen. :D
Also Hinterachse angepasst.



Ich konnte wieder nicht warten und wollte unbedingt das Ergebnis der gesamten Felge sehen. :verrückt: Habe nicht aufgepasst, den Stern zu weit nach vorn geschoben und damit das Chrom ruiniert. :bang:
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

36

Samstag, 6. Januar 2018, 19:44

Ja mei, des kon passiern :trost:
Einfach nochmal machen, geht mir auch oft so ;)
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 7. Januar 2018, 18:19

So Leute, weiter geht's. :D

Nachdem mich der Motor die letzten Tage immer wieder mal verärgert hat, wurde er heute fertiggestellt.



Dann wurde begonnen mit der klitzekleinen Tieferlegung an der Vorderachse. Links Original und rechts tiefer.


Die Hinterachse mit beiden Bremsen. Was meint ihr, die Blattfedern lassen oder auf Federbeine umbauen? Hierfür bräuchte ich dann allerdings aber Referenzmaterial.


Aufgrund der Radhausverbreiterungen mussten die Spritleitungen natürlich anders verlegt werden.


Und einen Auspuff mal versäubert. Die komplette Anlage wird noch ein wenig verändert, z.B. mit einem Kreuz werden die Rohre vorn noch verbunden.


Und zum Schluss habe ich mal etwas probiert, ich habe den Spritzspachtel dekantiert und mittels etwas Verdünnung, Aceton und Ethylacetat verdünnt. Das habe ich dann über das Heckteil aus PLA per Airgun gesprüht. Aufgrund der Tatsache, das Ethylacetat mit dem PLA reagiert, hat sich der Spachtel sehr gut in die Rillen gezogen.


Nun möchte ich mal etwas von euch dazu hören. :)
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

38

Sonntag, 7. Januar 2018, 20:49

Hi Marcel,

Motor ist schön gemacht, ist mir persönlich aber zu viel Chrom dran, was aber wie gesagt mein Geschmack ist und Deine Arbeit nicht abwertet.

Tieferlegung genial gelöst und ich stehe einfach auf Blattfedern, also würde ich die lassen.

Den Spritzspachtel zu dekantieren, coole :thumbup: Idee und das Ergebnis spricht für sich :thumbsup:

Weiter so :ok:
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 7. Januar 2018, 21:07

Motor ist schön gemacht, ist mir persönlich aber zu viel Chrom dran, was aber wie gesagt mein Geschmack ist und Deine Arbeit nicht abwertet.

Chrom ist doch gar nicht viel dran. :huh: Ist nur der obere Kasten mit dem Rohr zum Kompresser, die Lichtmaschine und die Ventildeckel. Der Rest ist Silber und Eisenfarbig.

Tieferlegung genial gelöst und ich stehe einfach auf Blattfedern, also würde ich die lassen.

Ok, das dachte ich mir. Es wird dadurch auch Originaler.

Den Spritzspachtel zu dekantieren, coole Idee und das Ergebnis spricht für sich

Ich hatte mal irgendwo gelesen, das man Spachtel mit Aceton verdünnen kann, also mal probiert und es klappt. Das mit dem dekantieren macht auch Sinn, weil aus der Dose einfach zu viel auf einmal aufs Modell kommt. Mit der Airgun, ich habe meine alte Single-Action genommen, kann man es besser dosieren.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

40

Sonntag, 7. Januar 2018, 21:21

Auf den Fotos sieht es sehr chromig :lol: aus. Ich finde immer etwas Farbe dabei, gefällt mir besser, aber ist eben Geschmackssache :ok:
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 9. Januar 2018, 17:46

Nu geht es mal wieder weiter, ist ja lange nix passiert. :abhau: :lol:

Nachdem ich nochmal im Netz gesucht habe, ist mir ein Bild ins Auge gefallen, was mir die Felgen etwas besser zeigt. Da ist auch drauf zu sehen, das der Felgenstern nicht in schwarz lackiert ist. Deshalb habe ich mich gestern mal hingesetzt und Farben zusammengemischt. Auch ist der Ring in Alu poliert, was die Chromsache hier erstmal erledigt.


Dann fiel mir auf, das hinten 2 Bremssättel verbaut sind.


Den Auspuff habe ich mittels Kreuz gepimt. Hier habe ich die Felge nochmal aufgelegt, um den Farbunterschied zu verdeutlichen.


Dann gibt's viel schwarz.




Und auch Vorder- und Hinterteil wurden schon in schwarz getüncht.



Und der Motor nochmal aus einer anderen Perspektive.

Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 9. Januar 2018, 20:42

Hat jemand noch Bildmaterial von dem?
Bin für alles dankbar.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

43

Dienstag, 9. Januar 2018, 20:56

Was denn genau?
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

44

Dienstag, 9. Januar 2018, 21:00

deine Fortschritte sind der Hammer :respekt:

am besten sieht die letzte Felge aus, die die auf dem Unterboden liegt :ok: ich denke mal, dieses grau in Verbindung mit Alu oder Chrom sieht verdammt edel aus


weiter so :dafür:

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 9. Januar 2018, 21:27

Was denn genau?

Vorallem vom Innenraum bräuchte ich Bilder, wegen der Frage ob Käfig oder nicht, aber auch wegen der Position der NOS Flasche etc.
Kurz gesagt, einfach alles.

@Rico, die Felge ist auf beiden Bildern die Gleiche. Der Farbton ist eine Mischung aus schwarz, Bronze und grüngrau. Es passt jedenfalls fast mit dem Originalfarbton.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

46

Freitag, 12. Januar 2018, 18:26

Hallo :wink:

heute will ich mal wieder etwas hier zeigen, auch wenn es nicht sehr viel ist.
Beim Studium der wenigen Bilder im Netz ist mir etwas aufgefallen, das was am Modell fehlt. Dieses Detail musste aber dann unbedingt eingefügt werden. Das Frontteil ist beim Modell in einem Stück, aber am Original ist das mittlere von den Seitenteilen getrennt, also schnell 2 Sicken eingeritzt.


Dann gab es für die Karo mal Kontrollschwarz.


Und da mein Reifenlieferant erst später liefern kann, habe ich mir aus Langeweile mal an ein paar Reifen gemacht.
Erst in weiß,



dann mal schwarz lackiert.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

47

Freitag, 12. Januar 2018, 21:46

Diese Reifen werden bestimmt zum Schluss aber nicht ans Modell kommen. Ich hab die vielmehr erstellt, um mit dem Fahrwerk weiter machen zu können. Sie sind ja auch aus ABS und somit steinhart.

Lackiert auch nur um zu sehen, wie es aussieht.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

48

Samstag, 13. Januar 2018, 11:48

Hallo,

heute muss ich mich mal mit einer Frage an euch wenden.

Das Auto hat ja vier- bzw. etwas rechteckige Endrohre, wie könnte ich die am besten herstellen?
Ich habe versucht, diese mittels Rohre von Teleskopantennen herzustellen, leider nur mit mäßigem Erfolg.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

49

Samstag, 13. Januar 2018, 12:22

Hallo Marcel,

für die Endrohre, was wäre den mit Aderendhülsen, diese sollten auch eckig gebogen werden können

Gruß

Thomas

50

Samstag, 13. Januar 2018, 12:51

Hi Marcel,

Nimm Evergreen Rechteckrohre und die Ecken/ Kanten abgerundet schleifen

https://www.axels-modellbau-shop.de/kata…vierkant-rohre/
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

51

Samstag, 13. Januar 2018, 13:29

Hi Marcel,

Nimm Evergreen Rechteckrohre und die Ecken/ Kanten abgerundet schleifen

https://www.axels-modellbau-shop.de/kata…vierkant-rohre/

Grundsätzlich eine gute Idee, aber die sind noch zu groß.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

52

Samstag, 13. Januar 2018, 13:40

Oder nimmst 2 U-Profile und klebst die zusammen

https://www.axels-modellbau-shop.de/kata…aele-u-profile/
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

53

Samstag, 13. Januar 2018, 13:40

Die gibts filigraner :thumbsup:
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 16. Januar 2018, 17:59

Hallo, :wink:

nach langer Zeit gibt's mal ein Update.

Zuerst habe ich mal die Karo in schwarz gebrusht. (Ich hasse schwarz, da sieht man jeden Fussel drauf :motz: )



Danach habe ich einen breiten Streifen in Light Gold (selbstgemischt) über Haube und Kotflügel gemacht.


Für die Streifen habe ich einen Trick angewandt (Danke an kruemel), diese habe ich in Corel erstellt und auf Decalpapier gedruckt. Ebenso wie die Beschriftung und das Nummernschild.


Und hier die Streifen auf dem Auto.



Dann hatte ich ja Probleme wegen den Endrohren. Nun kommt etwas ganz beklopptes :verrückt: , aber schaut selbst.
Man nehme ein passendes Ausgangsstück (hier der Gewindeschneider), etwas Schrumpfschlauch und Wärme...... :thumbsup:



Und nun mit Klarlack lackiert. Dabei wurde der Schlauch härter, genau wie ich es mir gedacht habe. Am Ende werde ich diese mit MLC überziehen und fertig.


Nun möchte ich aber auch mal was von euch lesen. ;) :)
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

55

Dienstag, 16. Januar 2018, 18:38

Hi Marcel,

das sind wieder Ideen, Inspiration, Einfälle einfach nur :respekt: :dafür:

Immer wieder interessant.

Bei Deiner schwarzen Lackierung sehe leider etwas Orangenhaut, hättest da nicht noch etwas Nassschleifen können ;)

Hast Du einen Nadeldrucker? Ich frage, weil ich mit dem Canon Tintenstrahldrucker und dem Decalpapier immer Probleme habe, dass z.B. kleine defisile Decals verschwimmen. Das habe ich jetzt bei meiner Lucky Strike Zigarettenschachtel gesehen, da war das mittlere rot/schwarze Emblem total vergeigt. Habe es dann mit Normalpapier und Tesa gemacht.
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 16. Januar 2018, 18:49

Hast Du einen Nadeldrucker?

Ich habe die Decals mit einem Laserdrucker gemacht und auch den Klarlack nur hauchdünn aufgetragen.

Bei Deiner schwarzen Lackierung sehe leider etwas Orangenhaut, hättest da nicht noch etwas Nassschleifen können

Ja, es ist noch Orangenhaut da, aber es kommt ja nochmal Klarlack drauf. Und poliert muss ja auch noch werden.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

57

Dienstag, 16. Januar 2018, 19:07

Und welchen Farblaserdrucker hast Du?
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 16. Januar 2018, 19:27

Es ist ein älteres Modell, HP CP1215.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 16. Januar 2018, 21:42

Kleiner Nachtrag: Für alle die sich fragen was MLC ist.
Die Erklärung ist einfach Molotow Liquid Chrome.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

  • »MarcelT4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 379

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

60

Freitag, 19. Januar 2018, 20:55

Hallo,

nun erst mal die Karo mit der finalen Klarlackschicht.


Dann habe ich die Rückleuchten unzählige Male gedruckt, bis ich halbwegs zufrieden war.
Hier der erste Versuch, komplett gedruckt, mit BMF belegt und mittels Edding rot gemacht. War nicht gut.


Also Rückleuchten und Einsätze separat gedruckt. Verpackungsblister genommen, erwärmt und über die Einsätze gezogen. Noch rot gemacht, schon besser.



Der Innenraum erhielt auch noch ein wichtiges Detail.


PS: Schade, das hier niemand mehr etwas dazu schreibt. :S
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Werbung