Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 02:10

Revenge 1577 Elizabethan Navy Royal Warship, Race built Galleon / Victory Models (Amati) M 1:64

Hallo Werftgemeinde

Nach der Scratchbauzeit an der Avalon, wage ich mein Glück an einem Bausatz. Das es kein reiner Out of Box Bau wird, weiss ich jetzt schon,
aber lassen wir uns überraschen. :D

Die Baussatzvorstellung findet man hier

Und ein bisschen Hintergrund zum Schiff muss auch sein.



Die Revenge wurde in den Royal Dockyards in Deptford gebaut und lief 1577 als Viermast Galeone vom Stapel.
Sie gehörte zu einem neuen Kriegsschifftyp, der Race built Galleon,
die Revenge wurde nach Angaben von Sir John Hawkins gebaut, der Schiffsbaumeister war vermutlich Matthew Baker.

Die Revenge hatte ein Gewicht von 500 Tonnen und eine Besatzung von 250 Mann.
Die Bewaffnung fiel in dieser Zeit sehr unterschiedlich aus, Geschütze wurden aus vielfältigen Gründen
hinzugefügt, entfernt oder durch andere ersetzt. Die Angabe der Anzahl Geschütze variiert von 36 bis 46 Stück,
ebenso variieren die Längenangaben des Schiffes von 36.6 m bis 43 m.

An der Linienführung der Revenge ist diese leicht als Vorläuferin der Prince Royal 1610, der Sovereign oft the Seas 1637 und der Prince 1670 zu erkennen.

Die Revenge galt als bestes Allround Kriegsschiff der Flotte und diente 1588 als Flaggschiff von Sir Francis Drake im Kampf gegen die spanische Armada.

1590 war die Revenge dann das Flaggschiff von Vizeadmiral Richard Grenville , der unter Admiral Howard den Auftrag erhielt, die spanischen Silberflotte en Azoren zu attackieren.
Der Verband stieß bei Flores auf 53 spanische Schiffe. Im nachfolgenden Gefecht und einem sich anschließenden Sturm versank die Revenge zusammen mit 16 anderen Schiffen.

Ein Hinweis zu dem Begriff „Navy Royal“ : während der elisabethanischen Zeit und auch noch im 17.Jahrhundert war der Begriff „Royal Navy“ nicht gebräuchlich.
Der Begriff „Navy Royal“ war eine Zusatzbezeichnung für die grössten Kriegsschiffe der königlichen Marine, von denen die Revenge eines war.
.
Aber nun zum Bau :
.
.
Als erstes mal die Passprobe mit den Spanten
.
.
Da fehlt doch einer.....
.
.
.
Bei der Nummer 10 sind dem Laser wohl die Batterien alle geworden, na dann eben auf die alte Weise, mit der Laubsäge.
.
.
.
Passt doch, beim untersten Deck habe ich den Spantenverlauf eingezeichnet, das Deck soll nach Plan beplankt und mit Grätings bestückt werden und auf Nimmerwiedersehen im Schiffsrumpf verschwinden. :cu:
LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

Beiträge: 3 304

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 05:38

Hallo Sergio,

Hoffe Du hast die Feiertage gut überstanden.

Die Revenge ist ein wunderschönes Schiff, Du wirst sicher Deinen
Spaß damit haben. Und ich freue mich Dich beim Bau begleiten zu dürfen.
Seit dem Bau meiner San Francisco II habe ich einen Faible für Galeonen.

Ich bin gespannt...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





Beiträge: 1 551

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 06:31

Sergeant Sergio
Freut mich das die Regierung einem Baubeginn Zustimmung gab... :thumbsup:
Setze mich natürlich auch gleich dazu und lerne weiter ...
Gutes Gelingen :hand:
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

4

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 09:18

... und dann geht es hier weiter mit einem: cool, die Revenge! Ich nehme Platz Hier!

Grüße
Dany

5

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 10:04

Moin Sergio!

Schönes Projekt, hatte mich schon gefragt wann es den ersten Baubericht zu diesem noch recht neuem Bausatz gäben würde. Nun ist es soweit! :ok:


Falls für Dich interessant, ich habe die Angaben aus dem Ordnance Bericht der Revenge von 1588. Dort sind die Typen und jeweiige Anzahl angegeben, 37 für 1588!



Retired

6

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 14:42

Huhu Sergio! :wink:
Wie schon bereits erwähnt, ich freu mich und bin gern mit dabei! So ich kann, helfe ich Dir auch sehr gern, wenn's Fragen gibt, die ich (miz-) beantworten könnte. Empfehlen kann ich Dir als Referenzliteratur übrigens "Tudor Warships 1 + (vor allem) 2 von A. Konstam/ Osprey .

Schöne Grüße und viel Spaß

Chris :ahoi:

p.s.: Achte auf den Preis, ich hatte die über den normalen Buchhandel deutlich billiger bekommen...
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



7

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 14:51

Eine -wie ich finde- gar nicht mal so unhässlich Hecklaterne (wenn Du sie partout nicht selberbauen möchtest)gäbe eshier . Man (DU) könntest sie ja noch so weit modifizieren, dass man ihren "von der Stange-Charakter" nicht mehr so bemerkt... :idee: ;)

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



Beiträge: 2 466

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 20:49

Hallo Sergio,

ein tolles Modellbauprojekt,
Gratulation!
Viele Grüße
Johann

Im Bau: Video - La Créole - Französische Korvette 1827

ZUM BAUBERICHT


9

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 09:20

Hi,

da schau ich auch mal zu. Ist ein tolles Schiff und ein toller Bausatz, v.a. da die Decksbeplankung wieder selbst gemacht werden muss und nicht wie bei der Mercury schon eingelasert ist. War die Tage auch am überlegen, ob ich mir den Bausatz hole, wird dann aber doch eher die Vanguard aus gleichem Hause.

10

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 11:14

Hallo Sergio, :wink:
setze mich jetzt auch ganz frech mal dazu und schau Dir über die Schulter - bin gespannt auf den Bau der Revenge - ein sehr interessantes Projekt. :)
LG Martin

Beiträge: 292

Realname: Steffen

Wohnort: klostermansfeld

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 11:29

Hi Sergio
Schönes neues Projekt was du dir ausgesucht hast.Da es schon ziemlich voll ist bei dir,drängle ich mich einfach mal mit dazwischen.
Na denn mal Los und ans Werk ,alle warten auf was neues.
Gruß Steffen
DAS KANNSTE

SCHON SO MACHEN

ABER DANN ISSES HALT

KACKE

Im Bau : Peregrine Galley /Sergal

Fertig (fast) Halifax /Constructo

Beiträge: 3 304

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 11:39

Eyyy Steffen, Du stehst auf meinem Fuß... :motz:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





13

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 12:18

Aaaachtung, macht mal Platz da vorn. Hier kommt die Tuba....
Bei dem Modell guck ich doch auch mal zu. Interessanter Baukasten!
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

Beiträge: 3 304

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 12:22

Jetzt hab´ ich auf jedem Fuß Einen... :S
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





Beiträge: 292

Realname: Steffen

Wohnort: klostermansfeld

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 17:11

Hi Franz
Welcher wars denn Rechts oder Links ?
:heul: Nich Weinen alles wird gut .
DAS KANNSTE

SCHON SO MACHEN

ABER DANN ISSES HALT

KACKE

Im Bau : Peregrine Galley /Sergal

Fertig (fast) Halifax /Constructo

16

Freitag, 29. Dezember 2017, 07:58

Hallo Zusammen

@All
Erstmal vielen herzlichen Dank für eure Postings, Links und euer Interesse. :hand: :thumbsup:

@Jörg
Die im Bausatz enthaltene Bewaffnung soll dem Stand von 1590 / 91 entsprechen, ich werde diese auch so einbauen. Vielen Dank für dein Angebot. :ok:

Hier mal der aktuelle Baustand :



Laut der Bauanleitung soll das Orlopdeck ausserhalb des Rumpfes beplankt werden und zusammengehalten mit nur einem 0.5 mm dicken und 4 mm breiten Furnierstreifen und bisschen Leim. :verrückt:



Ich habe die Deckshälften mit zwei Laschen zusammen verleimt.





Dafür sind am Kielbrett Aussparungen notwendig, damit das Deck plan auf den Spanten aufliegen kann.





Beplankt wird nach dem Four Butt Shift System.

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

17

Freitag, 29. Dezember 2017, 08:10

Hallo Leute

Und weiter gehts.



Für die Kalfaterung verwende ich einen schwarzen Edding Stift, dies hat aber den Nachteil, dass man jede Planke einzeln einfärben muss, dafür wird die Planke zwischen zwei Holzleisten gespannt.
Die Farbe sollte nur mit der Kante des Stiftes aufgetragen werden, dort ist weniger Farbe vorhanden. Auf keinen Fall die Planken bündeln zum Färben, das gibt eine Schweinerei und die Planken sind für die Tonne.



Nun noch die Bohrung für den Mast wieder freilegen.



Ging natürlich voll in die Hosen, darum der Mastkragen.



Für die Dübelung verwende ich eine Spritzenkanüle die in einer Lötspitze eingearbeitet worden ist.





Die Dübelung wird somit eingebrannt, damit habe ich gute Erfahrungen gemacht, man sollte aber erst etwas üben bevor man ans Deck geht.

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

18

Freitag, 29. Dezember 2017, 08:24

Hi,

Ist Edding nicht ein bisschen gefährlich zum einfärben? Ein Ausrutscher und die Farbe ist da, wo sie nicht hinsoll. Ich hab bei meiner Black Pearl die Kanten mit schwarzer Künstlerkreide eingefärbt. Hat den Vorteil, das die Kreide nicht ins Holz einzieht, die "Schwärzung" aber trotzdem noch breit genug ist, um sie zu erkennen.

Den Trick mit der Dübelung muss ich auch mal ausprobieren, sieht gut aus :ok:

Beiträge: 3 304

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

19

Freitag, 29. Dezember 2017, 10:01

Hallo Sergio,

Du legst ja ein ordentliches Tempo vor.
Wird Klasse, ich färbe die Kanten immer mit einem Bleistift.
Mit einem Edding habe ich´s auch mal probiert, ist aber
in die Hose gegangen. Die Dübelungsmethode gefällt mir.
Allerdings stelle ich mir das Einarbeiten der Kanüle in die
Lötspitze nicht ganz einfach vor?
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





20

Freitag, 29. Dezember 2017, 10:09

Hallo Leute

@standard2k
Die Planke zwischen 2 Leisten legen und den Eddingstift nur mit der seitlichen Kante auftragen, dann verschmiert nichts und die Planke saugt die Tinte auch nicht so fest auf.

@Franz
Ganz einfach, die Spitze der Lötspitze abtrennen einen Längsschnitt machen, die Kanüle einsetzten und mit einer Zange das Ganze zusammenpressen.

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

Beiträge: 3 304

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

21

Freitag, 29. Dezember 2017, 10:12

Danke für die Aufklärung lieber Sergio...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





22

Freitag, 29. Dezember 2017, 10:16

Hier wird geklotzt und nicht gekleckert,

neuer Bausatz, neuer Elan, volle Pulle voraus.
Die Dübelimitaionsmethode gefällt mir gut.

Auch das Plankenbild ist topp. Stöße da,wo Decksbalken sind. So muss es sein :thumbsup:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

23

Freitag, 29. Dezember 2017, 10:54

Hallo Sergio-
sieht sehr schön und sauber aus - auch die Methode zur Darstellung von Dübelung und Kalfaterung ist ausgeklügelt. :thumbsup:
Allerdings ist mir das Erscheinungsbild der Decksbeplankung für einen Segler von 1577 fast ein wenig zu sauber. :huh: Wäre es nicht evtl. eine Idee die Planken noch vor dem Einbau gaanz sachte mit dem Kutter abzuziehen um so kleine Dellen an den Kanten zu bekommen und dann zu kalfatern? Müsste man natürlich testen... Nur so ein Gedanke von mir. Ist natürlich auch eine Frage wie historisch Du bauen willst.
Ansonsten bisher eine Top Arbeit - weiter so. :ok:
LG Martin

24

Freitag, 29. Dezember 2017, 11:04

Hallo Sergio,

da hast Dir aber ein wirklich schönes Schiff ausgesucht. Die "Revenge" ist schon toll. Die Methode mit dem Lötkolben war mir auch neu, bin gespannt wie es nachher im ganzen ausschaut. Aber trotzdem dusselige Frage am Rande, Du machst Decksdübelung bei einem Deck was nachher überhaupt nicht zu sehen ist? Echt jetzt???

:respekt: :respekt: :respekt:

LG Patrick


p.s. hab die "Revenge" mit 15 gebaut, war damals gnadenlos überfordert (Scratchbau) und das sieht man ihr auch an. Aber sie wurde fertig.

Beiträge: 292

Realname: Steffen

Wohnort: klostermansfeld

  • Nachricht senden

25

Freitag, 29. Dezember 2017, 13:11

Hi Sergio
Schon schöne Fortschritte zu sehen bei dir,und das Deck kommt gut,hast du 5mm Leisten ?
Bei mir sind die Decksleisten 3mm,wollte zwar Bohren und mit Zahnstochern Dübelung andeuten ,aber das kommt zu unsauber.Die Methode mit Lötkolben ist klasse,werd ich Probieren.Hab Zwar keine Kanüle,aber ich hoffe das es mit einer Stecknadel (Stahl)auch Funzt.Weiter so ich geb meinen Platz nicht mehr her.
Gruß Steffen
DAS KANNSTE

SCHON SO MACHEN

ABER DANN ISSES HALT

KACKE

Im Bau : Peregrine Galley /Sergal

Fertig (fast) Halifax /Constructo

26

Freitag, 29. Dezember 2017, 13:53

Hallo Leute

Vielen Dank. :hand:

@Ray
Die Dübelungsmethode mit dem Lötkolben ist ein Upgrade von mir, Ursprünglich sollte man die Kanüle mit einem Brenner erhitzen, das gab aber nur hässliche Brandlöcher ins Deck.

@Martin
Wie die Decksbeplankung im 16 Jahrhundert ausgesehen hat, keine Ahnung. Ich denke bei einem Kriegsschiff waren die Planken schon ordentlich zugeschnitten und verlegt worden, vielleicht weiss Drake (Chris) mehr darüber.

@Patrick
Das ich das Deck komplett mache, obwohl man es nachher nicht mehr sieht, hat den Grund, dass ich einen an der Waffel habe. :verrückt: :abhau:Nein, es ist rein zum üben, meine letzte Decksbeplankung liegt schon Jahre hinter mir. Hast Du Bilder von deiner Revenge, würde mich interessieren.

@Steffen
Es sollte schon eine Kanüle sein, mit einer Stecknadel gibt's nur ein Loch. Mit der Kanüle sind es zwei Vertiefungen, das ist einer Dübelung ähnlich. Kanülen bekommt man in der Drogerie oder Apotheke.

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

Beiträge: 292

Realname: Steffen

Wohnort: klostermansfeld

  • Nachricht senden

27

Freitag, 29. Dezember 2017, 19:35

Hi Sergieo
Das mit dem lLoch durch die Stecknadel leuchtet mit ein,Wollte aber die Spitze abdremeln,damit der Durchmesser größer wird.Denke dann brnnts nicht so schnell ein.Aber nichtsdestotrotz führt mein nächster Weg Morgen in die Gifthandlung,um mir Rate mal ,Kanülen zu Besorgen.
Danke Nochmal Steffen
DAS KANNSTE

SCHON SO MACHEN

ABER DANN ISSES HALT

KACKE

Im Bau : Peregrine Galley /Sergal

Fertig (fast) Halifax /Constructo

28

Samstag, 30. Dezember 2017, 10:44

Hallo Werftgemeinde

Die Grillparty beim ersten Deck ist um und die Dübelungen sind eingebrannt.



Damit es etwas geordnet aussieht, habe ich mir eine kleine Lehre gebastelt, damit werden die Dübelungen mit Bleistift auf dem Deck angezeichnet und danach eingebrannt.



Der Schiffsbaumeister hat das Deck abgenommen, ich habe nur was von an der höchsten Rah gemurmelt, dann gings fix.



Die Grätinge sind aus Messing, etwas ungewohnt, mal schauen wie sie mit Farbe aussehen.

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

Beiträge: 3 304

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

29

Samstag, 30. Dezember 2017, 11:08

Deine Decksdübelungen sehen Klasse aus :ok: :ok: :ok:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





30

Samstag, 30. Dezember 2017, 11:22

Hallo Turbodavy :wink: :wink: :wink:

Legst ja schon wieder ein Tempo vor.....meine Herren!!! Bin ja auch schon gespannt was du draus machst. Auf jeden Fall bin ich von den Dübelungen voll begeistert. Bleibt das dann so, oder kommt da noch bissel Alterung, oder Farbe im allgemeinen drauf?

Gruss Matthias :ahoi:




:pc: ************************************************** :pc:
Baubericht Teil 1 H.M.S VICTORY / 1:100 / HELLER :ahoi: Der Bericht :ahoi:
Baubericht Teil 1 LE SOLEIL ROYAL / 1:100 / HELLER :ahoi: Der Bericht :ahoi:
Baubericht Teil 2 H.M.S VICTORY / 1:100 / HELLER :ahoi:Der Bericht :ahoi:
Baubericht Teil 2 LE SOLEIL ROYAL / 1:100 / HELLER :ahoi:Der Bericht :ahoi:
BESUCH IM MARINEMUSEUM LISSABON :ahoi: Die Bilder :ahoi:
:pc: ************************************************** :pc:

Werbung