Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 15. Dezember 2017, 23:24

1/24 Doppelturbo-Motor des Porsche 935/77 Revell/Italerie

Hallo zusammnen,

nach längerer Abstinenz möchte ich euch ein neues Werk vorstellen,
das ich im Stillen gebaut habe und erklärt warum es unter anderem
bei meinen anderen Bauberichten derzeit nicht vorwärts geht.

Ich habe versucht den Motor des Porsche 935/77 nachzubauen, der ja einen Doppelturbo besitzt.
Anstoß hierfür war der Turbo-Motor des neuen 934er von Revell, von dem ich hierfür zwei benötigte.

Die Turbos und die Auspuffanlage wurden von mir entsprechend abgeändert, d.h. die Turboelemente wurden
in mehrere Teile aufgeteilt und neu zusammengesetzt, so das ich einen passenden linken und rechten Turbo erhielt.
Ähnlich bin ich bei den Auspuffendrohren vorgegangen. Bei den Teilen hinter dem eigentlichen Turbo ( keine Ahnung wie man die bezeichnet )
habe ich die dünnen Rohre abgeschnitten, so das ich die Teile drehen konnte. Die Rohre wurden später durch Lötzinn und Aderendhülsen ersetzt.
Der Zündverteiler wurde neu gebaut, um hier 12 Zündkabel plus 2 Kabel für die Zündspulen unterbringen zu können.
Eine mechanische Benzinpumpe und den Anlasser habe ich nachgebaut. Das Lüfterrad oben wurde aufgebohrt und ausgeschliffen.
Den Bereich der Ansaugtrichter habe ich überarbeitet in dem ich oben etwas weggeschnitten habe und mit Plastiksheet aufgfüttert und der schwarze Aufsatz
aus einem Italerie Bausatz wurde oben draufgesetzt. Die beiden "Ansaugrohre" oben sind aus Aderendhülse und mit feinem Gitter beklebt.
Auch das Bauteil mit der Lichtmaschine und den Zahnriehmen wurde überarbeitet und dem Original angepaßt, d.h. es wurde einiges aufgebohrt und
ausgefeilt so wie Teilweise Material weggeschnitten. Die Asupuffanlage als solches wurde komplett selbst gebaut, da das Revell-Beuteil so nicht zu gebrauchen war.
Hierzu habe ich je 3 Element Lötzinn der Stärke 1mm von einer Seite in eine große Aderendhülse gesteckt und von der anderen Seite 1,5mm Lötzinn mit eine kleiner Adrendhülse
und anschließen mit einer Flachzange vorsichtig zusammengedrückt und mit Sekundenkleber gesichert. Anschließen wurde das Ganze noch etwas in Form geschliffen,
sowie dieKrümmer und das Auspuffrohr in Form gebogen. Die Zuleitungen zu den beiden Turbos habe ich aus ummanteltem Verpackungsdraht geformt und lackiert.
Für die Schlauchbefestigung wurde Schrumpfschlauch genommen und die Schlauchschellen mit ganz feinem Litzendraht nachgebildet. Diverse Kabel ergänzen das Ganze.
Was noch fehlt sind Teile des Gasgestänges, hier bin ich noch am knobeln wie ich das umsetze.
Ich denke das war so das Wichtigste zu diesem Bau.

Hier die Bilder:





















Und hier das dazugehörige Arbeitsgerät für den Motor, ein Porsche 935/77 ( Italerie-Bausatz ). Es soll die Start-Nr. 41 werden, die in Le Mans teilgenommen hat.



Ich hoffe es ist in Ordnung das in dieser Rubrik nur ein Rennmotor präsentiert wird.
Eure Meinung :ok: :motz: zu meinem Versuch würde mich natürlich interessieren.

Gruß Boris :wink:

Beiträge: 222

Realname: Stefan

Wohnort: Rottenmann (AUT)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 16. Dezember 2017, 00:20

Ahhhh

den Rumpfmotor kenn ich doch von irgendwo her... :)
Der Umbau auf die Zwei-Turbo-Variante sieht sehr gut aus. Besonders auf dem letztem Foto, wo man seine tatsächliche Größe sieht.
Da ist es fast schade, das der Motor später im Auto "versteckt" wird...


MFG Stefan

3

Sonntag, 17. Dezember 2017, 14:40

Genau Stefan, ist der Revell-Motor.

Das man den Motor später nicht mehr so sieht, war der Auslöser für die Idee diesen als seperates Modell
zu zeigen.

Der Vorteil ist man sieht nach dem Einabu den schlecht verschliffenen Übergang
zwischen oberer und unterer Motorhälfte nicht mehr. :pfeif:

Gruß Boris :wink:

4

Dienstag, 26. Dezember 2017, 16:39

Nachtrag

Hallo zusammen,

erstmal frohe Weihnachten und ein kleiner Nachtrag.

Ich habe heute versucht das Gasgestänge mit Gaszug nachzubilden, entspricht natürlich nur in groben Zügen dem Original
aber so ganz ohne oder nur mit der Querstange wäre/war mir doch zu wenig. Das Gestänge als solches verläuft nach hinten blind,
da man dies später nicht sieht.

Für das Gestänge habe ich Federdraht verwendet, für den Gaszug "Zündkabel" von Scaleproduction das ich etwas abisoliert habe
und die Hebel habe ich aus dünnem Alublech von einem Teelicht gemacht, da mir Plastiksheet in der Stärke zu instabil erschien.

Das ganze wurde mit Sekundenkleber fixiert.

Hier die Bilder:











Über Meinungen, Anregungen würde ich mich freuen.

Gruß Boris :wink:

5

Sonntag, 31. Dezember 2017, 18:08

Hallo,

das letztemal in diesem Jahr.

Für alle die evtl. Bedenken haben ob der Motor auch später problemlos ins Chasis bzw. Modell paßt,
Hier die Bilder.












Guten Rutsch in sneue Jahr.

Gruß Boris :wink:

6

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:13

Der Motor sieht gut aus, Boris. :ok:
Ich freue mich auf Deinen BB, sobald Du ihn in den Italeri-Bausatz einpflanzt...

7

Mittwoch, 3. Januar 2018, 18:37

Oh mein Gott, wie geil!

8

Sonntag, 7. Januar 2018, 12:20

Hallo zusammen,

@Thomas: Freut mch das der Motor so gut ankommt.
Einen Baubericht möchte ich eigentlich nicht starten, da ich hier noch vier offene Baustellen habe
und ich nicht den Eindruck erwecken möchte ich fange Modelle an und bringen diese nicht zu Ende.
Der 935/77 ist schon im Bau es ist ein Kitbashing aus dem Italerie-Bausatz und dem neuen Revell 934er.
Das fertige Modell wird hier aber definitiv gezeigt.
Die vier oben genannten Baustellen werden im Laufe der Zeit aber auch noch fertiggestellt.

@Lupo-Luebke: Boris reicht vollkommen. :D Spaß! Freut mich wenn dir das Gezeigte so gut gefällt.
Ich hätte nie gedacht dass nur das Modell eines Motors so viel Interesse und Resoanz finden würde.


Gruß Boris :wink:

Werbung