Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 077

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Dezember 2017, 13:23

Segelboot "Flattie" - 1:35

Wieder ein preiswerter Bausatz aus China (16,00 €)...






Na, dann kann´s ja losgehen...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





2

Samstag, 9. Dezember 2017, 14:06

Hallo Franz

Dann nehme ich schon mal Platz und schaue unserem Warpspeed Modellbauer über die Schulter, :grins: scheint ein interessantes Modell zu werden. :thumbsup:

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

3

Samstag, 9. Dezember 2017, 14:55

Au fein, den hatte ich mir auch schon mal überlegt ... bin gespannt !
In 1/35 lassen sich viele Details realisieren ... und die Bilder sind ermutigend.
Wenn du für ne Weile auf Impulsgeschwindigkeit runterschaltest könnte sich das lohnen ... Planken und so ...
Ich nehme schon mal Platz und hoffe, daß es zum gemütlich zurechtruckeln reicht ... bevor die nächste Vorstellung anfängt ... LOL
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

Beiträge: 2 416

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. Dezember 2017, 18:28

Schöner Bausatz! Nettes Bötchen!
Bin auf die Umsetzung gespannt.
Viele Grüße
Johann

Im Bau: Video - La Créole - Französische Korvette 1827

ZUM BAUBERICHT


Beiträge: 1 485

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Dezember 2017, 19:01

Hallo Franz
Bist noch nicht fertig?? :thumbsup:
Kleines Späßchen... man kommt ja kaum mehr selber zum Bauen :abhau:
Bin auch auf Deine Umsetzung gespannt.
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 077

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. Dezember 2017, 21:39

Sorry Gustav, dass ich wieder mal so lahmarschig
bin, werde mich bessern.

Spantengerüst aufgebaut - Deck aufgeleimt -
Schwert eingebaut und Boden verleimt...







:wink:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





7

Samstag, 9. Dezember 2017, 22:15

Wowowow ... das sind ja überraschende Ähnlichkeiten zu den Skipjacks ... hatte ich bisher gar nicht beachtet ...
Academy: Miss Catalina
nicht identisch aber mir scheint von der Entwicklung eine große Nähe ...
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

8

Samstag, 9. Dezember 2017, 22:25

Ich komme zwar nicht zum bauen Franz, weil ich bei Dir zuschauen muss, aber das macht nix. :grins:
Deine Bauberichte sind recht unterhaltsam. :ok:
Bin gespannt was Du daraus machst. :nixweis:


LG Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 077

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9. Dezember 2017, 22:35

Hallo Markus,

kann ich nichts zu sagen, übersteigt meinen Horizont.
Ich fand es nur hübsch und preiswert. Zum Ausbauen
meiner Modellbaufähigkeiten sicher geeignet...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 077

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

10

Samstag, 9. Dezember 2017, 22:37

Hallo Heinz,

schön, dass Du auch dabei bist.
Bin gespannt was Du daraus machst. :nixweis:
Wenn alles klappt wird´s ein Segelboot,
mal schauen...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 077

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 10. Dezember 2017, 09:55

Moin meine Freunde,

also der Maßstab 1:35 kann absolut nicht stimmen.
Demnach wäre das Boot knapp 6 m lang, 1,70 breit,
der Rumpf 0,50 m hoch und der Aufbau (1,00 x 1,00 m)
ca. 20 cm hoch, der Mast wäre 10 cm dick.
Im Rumpf wäre absolut nichts unter zu bringen, man
könnte höchstens kriechen, also alles unterdimensioniert.
Wenn ich irgendein Referenzmaß hätte, könnte ich ja
die Größe bestimmen. Dürfte irgendwo zwischen 1:60
und 1:90 liegen... :nixweis:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





Beiträge: 1 822

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 10. Dezember 2017, 13:01

Mahlzeit!

Flattie, was für ein Name! Ein flaches Boot für flaches Wasser, auf dem nur flache Witze gemacht werden...
Eigentlich ist der genaue Maßstab doch nebensächlich, solange alles zueinander passt. Stellt doch sowieso eher einen Typ dar als ein bestimmtes Boot.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 077

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 10. Dezember 2017, 13:07

Hast schon Recht Jochen, aber gerade bei der
Darstellung von Details ist es ansich schon wichtig
zu wissen in welchem Maßstab man sich befindet.
Mir scheint der Maßstab nur halb so groß wie angegeben.

Zwischenzeitlich die Rumpfseiten beplankt...






:wink:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





Beiträge: 273

Realname: Steffen

Wohnort: klostermansfeld

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 10. Dezember 2017, 16:14

Hallo Franz
Irgendwie komme ich bei dir immer zuspät,anscheinend bin ich zuLangsam imGegensatz zu dir.Hast du dich jetzt auf chin. Bausätze spezialisiert,dann wird's Spannend.
15 cm lang das Teil ,das wäre für mich zu Filigran ,aber ich bin ja am Üben.
Bleib dabei
Gruß Steffen
DAS KANNSTE

SCHON SO MACHEN

ABER DANN ISSES HALT

KACKE

Im Bau : Peregrine Galley /Sergal

Fertig (fast) Halifax /Constructo

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 077

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 10. Dezember 2017, 16:23

Hallo Sreffen,

Du bist nicht zu spät, habe ja gestern erst angefangen.
Chines. Bausätze, ja - ich habe 6 preiswerte Bausätze
im Internet erstanden, aml schauen wie die werden.
Sehr filigran, das ist wohl wahr, die gelaserten Teile
zerbrechen einem zwischen den Fingern. Die meiste
Zeit verbringt man mit Reparaturen, ist halt so.
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





16

Sonntag, 10. Dezember 2017, 18:36

Das ist eine ganze Bootskategorie ... Sharpie, Flattie, Skipjack, Bugeye .... da gibt es sehr individuelle Abweichungen und auch verschiedene Arten der Aufbauten.
Klar erkennbar der ganz ähnliche Rumpf ... Flachboden, beweglicher Kiel .. ( vermutlich deshalb Flattie )

Im Original gibt es die Flatties, oder auch Chesapeake Hampton Flatties, auch in der Größenordnung von 7 oder 8m ... gibt auch noch kleinere.
Die größeren Brüder aus der Austernfischerei wie die Skipjacks oder Bugeyes gehen dann in Größenordnungen von 12 bis 24m ...
klare Regeln wegen exakter Abmessungen gibt es nicht ... es sind die Gemeinsamkeiten in Aufbau und Ausführung.

Also wenn ich mir das Bild mit dem längeren Metall-Lineal beim Modell anschaue dann schätze ich so um die 20cm ... das ist übrigens auch das was auf der Website zum Modell angegeben wird.

Hier ein Beispiel mit 24´2" ... rund 7,37m ... ich denke dieses hat eine sehr ähnliche Größenordnung wie das vorliegende Modell dieses Bauberichts:
https://www.woodenboat.com/boat-plans-ki…hampton-flattie
Bei 1/35 kommt das mit 20 bis 21cm doch ganz gut hin, oder ?
Immer bedenkend, daß das Boot aus dem Plan nicht die direkte Vorlage des Modells ist.
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 077

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 10. Dezember 2017, 20:07

Hallo Markus,

Danke für Dein Interesse.
Das Boot ist 17 cm, entspräche bei 1:35 = 5,95 m, das
wäre schon sehr klein. Ich bin Anfänger/Laie aber meiner
Meinung nach wäre das Boot dann ein offenes Boot,
bei dieser Länge. Was soll eine Kajüte/Kajütenabgang
von 1,00 x 1,00 m und 70 cm Höhe.
Wäre bestenfalls für eine Besatzung aus Karnickeln
geeignet. 1:35 kann also nicht stimmen.
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 077

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

18

Montag, 11. Dezember 2017, 20:47

Hallo liebe Modellbauer,

diese Woche geht es etwas gemächlicher, nix mit Turbo.
Habe einschl. kommenden Montag eine Diabetiker-
Schulung, muss dadurch ausserdem meine Frau zur
Arbeit fahren und wieder abholen, das kostet Zeit.
So, mein kleines Bötchen erhielt einen Aussenanstrich,
Barkholz und Abdeckleiste...





:wink:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





19

Montag, 11. Dezember 2017, 21:22

Und schon wieder Farbe drauf ... echt faszinierend wie Du das durchziehst ... daß Dir die Farbe nicht auf dem Weg zum Rumpf verdampft ?
So langsam bekomme ich durch Deinen Bericht richtig Lust mir das Ding auch zu bestellen.

Ich hak nochmals ein ohne Dir da die Illusion bezüglich der Größe nehmen zu wollen ... Size matters ... klar ... aber diese Boote sind nun mal ziemlich klein ...

Umgerechnet 5,95m Rumpf ... miß innerhalb deiner Wohnung mal etwa sechs Meter ab ... sooo wenig ist das nicht ... die wenigsten Autos kommen auf diese Größe.
Schau mal durchs WWW ... da gibts noch deutlich kleinere Boote mit Kajüte.
Dazu wird im Bausatz die Gesamtlänge des Modells, also inklusive des Ruders, angegeben ... nicht nur der Rumpf ... da dürfte die 20cm Angabe nicht so falsch sein. Kommt also auf 7m.

Ebenso die Angabe des Bauplans für das 24 Fuß Flattie oben aus dem Link ... das ist ebenfalls die Angabe der Länge über Alles ... also auch inklusive Ruder ! 24 Fuß ist glatt umgerechnet nur 7,30m ...
Nochmals in Vergrößerung ein Teil des Bauplans aus dem Link oben ... schau Dir mal den Längsschnitt an
https://www.woodenboat.com/sites/default…lattie_plan.jpg

Diese "große Kajüte" hat vom Kiel bis Oberkante Dach, wenns hoch kommt, eine Höhe von rund 4 Fuß ... grob gerechnet 1,20cm ... abzüglich der Konstruktion wahrscheinlich weniger ... da kann man tatsächlich nur sehr gebückt rein ... sitzen oder kriechen ... das muß man sich nicht schön rechnen ... diese Boote sind einfach klein.

Das Flattie, das Dein Modell darstellt, ist mit etwa 7 Metern halt eben rund 30cm kürzer .. fast 23 Fuß ... ist auch nicht die Welt ... und wenns ein halber Meter weniger sein sollte dann macht das den Kohl auch nicht fett.
Diese "Kajüte" des Modells ist auch keine Kajüte im eigentlichen Sinn sondern ein fensterloser, besserer Verschlag.

Wenn Du was von 1x1m schreibst dann ist das schon in der richtigen Größenordnung.
Rein kann man da tatsächlich nur wenn man den auf dem Dach befindlichen Deckel Richtung Bug schiebt ... sonst wirds richtig eng ... ein besserer Ablageplatz ... ein "vollschlanker" Amerikaner paßt da ganz klar nicht mehr rein.
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 077

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

20

Montag, 11. Dezember 2017, 22:19

Hallo Markus,

Danke für Deine Aufklärung, also für mich wäre das
Bötchen nix, viiiiiel zu klein.
Als Laie hat man halt u.U. falsche Vorstellungen von
den tatsächlichen Größen der Boote.
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 077

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 12. Dezember 2017, 17:30

Guten Abend Ihr Wettringer,

Decksaufbauten gefertigt und Boot mit Mattlack versehen...






:wink:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





22

Dienstag, 12. Dezember 2017, 18:16

Hallo Franz

Richtig hübsch die Kleine. :ok: :ok: :ok: :ok:

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

23

Dienstag, 12. Dezember 2017, 18:44

Franz, Du bist zu schnell!
Lass wenigstens den Leim trocknen.
Was treibt Dich so???
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 077

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 12. Dezember 2017, 19:25

Momentan bin ich doch garnicht schnell,
habe z.Zt. max. 1 Std./Tag Zeit um Modellbau
zu betreiben.
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





25

Dienstag, 12. Dezember 2017, 21:37

... und wie viele Hände hast Du :abhau:

LG Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

26

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 12:01

@ Frank ... soo klein sind jetzt die 7 Meter nicht ... das ist die stattliche Länge eines doppelachsigen Wohnanhängers ... wenn hinten am Auto hast Du ordentlich was zu tun ...
aberdamit gebe ich Dir Recht ... ein wenig flach und damit wenig geräumig ist so ein Flattie schon .

Nochmals wegen der Kajüte .. die in diesem Fall eher ein Stauraum ist.
Schau mal hier wie knapp selbst auf größeren Schiffen so ein Niedergang sein kann .... ohne den verschieblichen Deckel oben drauf ist es ziemlich eng
https://verein-jugendsegeln.de/wp-conten…3/WerftWE_1.jpg
http://www.esys.org/bigship/Rigmor_von_G…f_(wiki)-hq.jpg

Wenn Du nach Niedergang Schiff googelst findest Du noch viel mehr Beispiele

Und manchmal gehts auch noch deutlich knapper
https://i.pinimg.com/564x/9b/e9/ac/9be9a…ailing-boat.jpg
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

Beiträge: 273

Realname: Steffen

Wohnort: klostermansfeld

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 19:34

Hi Franz
Manno du bist ja schon wieder fast fertig. Da sieht man mal was eine Stunde am Tag ausmachen kann :respekt: . Die Farbauswahl gefällt mir wirtkt dadurch für mich gleich irgendwie größer.
Die aufbauten sind auch drauf ,das Riecht doch schon wieder verdächtig nach Endspurt ,immer langsam ,die Hände müssen KEINE Rotierende Scheibe ergeben.Ich bleib dabei
Gruß Steffen
DAS KANNSTE

SCHON SO MACHEN

ABER DANN ISSES HALT

KACKE

Im Bau : Peregrine Galley /Sergal

Fertig (fast) Halifax /Constructo

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 077

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

28

Samstag, 16. Dezember 2017, 20:48

Hallo liebe Modellbaufreunde,

Nachdem ich diese Woche durch die Diabetiker-Schulung
sehr eingespannt war, kam ich dann heute dazu wieder
ein klein wenig an der Flattie zu basteln.
Deck weiter eingericchtet, Ruder gefertigt und
montiert...









:wink:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 077

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 12:52

Hallo liebe Modellbaufreunde,

So, die Diabetes-Schulung habe ich gut hinter mich
gebracht, hoffe es bringt etwas.

Jetzt konnte es ein wenig an der Flattie weiter gehen.
Bin immer noch der Meinung, dass der Maßstab 1:35
nicht stimmen kann. Die Blöcke sind gelasert und in der
fummeligen Größe kaum zu bearbeiten, sind fast nur halb
so groß wie die Blöcke meiner Albatros (1:85) und wären
demnach 8 cm groß, halte ich für viel zu klein,
der Mast wäre an der dicksten Stelle gerade mal 9 cm dick???







Ich befürchte, dass beim Einfädeln der Seile die Blöcke dem nicht standhalten...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





30

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 14:00

Hallo Franz,

die Blockgröße könnte schon passen, aber die Mastdicke mit 9,0 cm... :pfeif:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Werbung