Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Dragstueck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 232

Realname: Juergen Amberg

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Dezember 2017, 09:32

1965 International Harvester CO-4000 in 1/25

Hallo zusammen,

Ich bin an einem neuen Projekt dran:

Der International Harvester Transtar (4000,4070a,4070-II,4090) ist einer meiner Lieblings-Trucks.
Da werde ich mal mehr von bauen.

Erstmal starte ich mit dem CO-4000 von 1965.

Vorlage ist dieses Foto.
So soll er auch werden,.. mit den 2 Trailern und SANTA FE Lackierung.



Basierend auf dem CO-4070 Bausatz von ERTL.

Der 4070 ist eigentlich nur ein Face-Lift vom 4000.
Also muss ich "nur" Details ändern.

Basis ist der ERTL ....................................................................................................... zum Vergleich der 4000er



Als Anhänger nehme ich die Tandem Trailer von AMT






Los gehts:


Kabine muss gekürzt werden.

Scheinwerfer, Zierleisten, Türgriffe, Frischlufteinlässe,... sind anders.










Chassis ist natürlich zu lang.
Beim Bausatz ist es eine Doppelhinterachse mit langem Chassis für die lange Kabine mit Schlafabteil.
Bei meinem ist nur die kurze DAYCAB Kabine und Einzel-Hinterachse.
Auch die Tanks sind kürzer.





Druckluft-Bremsschläuche hab ich verlegt, sowie Benzinleitungen. Oder heist das Dieselleitung ? ?(




Motor ist zusammen.

Detroit Diesel 8V71




Weiter Teile vom Chassis und Kabine sind zum grundieren fertig




Ich nehme Trilexfelgen für meinen Truck.

Noch schönere Radmuttern montiert





Es geht ans Lackieren












Chassis ist soweit fertig und etwas gealtert.

Kabine mal zur Probe draufgesetzt.

​​​
Gruß Jürgen


www.dragstueck.de

ET 13,5sec 1/4mile

2

Montag, 4. Dezember 2017, 08:21

Moin Juergen,

Sehr interessant, das Projekt, da werde ich mich mal dazu setzen und dir zuschauen. Gut voran gekommen bist du ja auch schon und das Fahrgestell, weiß zu überzeugen. :ok:
Mit den alten Tandem Trailern wir das bestimmt ein schöner Zug werden, aber eine Frage hab ich dann doch schon mal, auf deinem Vorbildfoto ist der Daycab, als Dualdrive abgebildet, du baust aber einen Singel, gibt es da einen Grund für?


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 8

Realname: Thomas

Wohnort: im Niemandsland von OWL

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. Dezember 2017, 18:09

Super,
ein Gesicht in der Masse und so richtig aus der alten Zeit.
Mit ein wenig Alltags-Alterung genau richtig.
Ich freue mich auf Fortschritte... :ok:
Thomas

  • »Dragstueck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 232

Realname: Juergen Amberg

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Dezember 2017, 21:10

Moin Juergen,

Sehr interessant, das Projekt, da werde ich mich mal dazu setzen und dir zuschauen. Gut voran gekommen bist du ja auch schon und das Fahrgestell, weiß zu überzeugen. :ok:
Mit den alten Tandem Trailern wir das bestimmt ein schöner Zug werden, aber eine Frage hab ich dann doch schon mal, auf deinem Vorbildfoto ist der Daycab, als Dualdrive abgebildet, du baust aber einen Singel, gibt es da einen Grund für?


LG Bernd


Genau wie auf dem Foto will ich ihn nicht bauen,... er hat auch Trilex Felgen bekommen.

Und die Einzelhinterachse wollte ich machen, damit er sich von den anderen Internationals 7040 die ich noch bauen möchte etwas unterscheidet.
Gruß Jürgen


www.dragstueck.de

ET 13,5sec 1/4mile

5

Dienstag, 5. Dezember 2017, 06:56

Moin Juergen,

Danke für die Info, das Erklärt es ausführlich und würde ich auch so machen, damit sich die einzelnen Zugmaschinen nicht nur in Details unterscheiden und mit den Trailern macht es so auch etwas mehr Sinn, einen Singel zu bauen.

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Dragstueck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 232

Realname: Juergen Amberg

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Dezember 2017, 17:30

Weiter gehts:

Chassis hab ich komplettiert und mit dem Interieur weiter gemacht.
Auspuff und Luftfilterrohr mußte ich neu machen. Haben für den Daycab nicht gepasst.









Teile für Dolly und Trailer vorbereitet.


Dolly ist lackiert,...


Trailerteile fürs zusammenkleben vorbereitet.


Felgen sind weiß lackiert


Trailer Achsen und Stützen mit Tamiya Grundierung vorbereitet.


Reifen angeraut/gealtert


Rolltore hab ich zerlegt, das sieht sauberer aus wenn die Teile einzeln sind.


Anschlüsse für Hydraulik gefertigt und Platten für die Santa Fe Logos angebracht.


Trailer ist zusammen,.... jetzt kommt das lackieren.
Gruß Jürgen


www.dragstueck.de

ET 13,5sec 1/4mile

7

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 20:28

:wink: Hallo Jürgen,

Man man, du gibst aber ein Tempo vor...
Baust du den in Rekord Zeit :lol:
Ich schau dir weiterhin zu, auch wenn ich mit den Amis nicht so viel am Hut hab...
Aber das Model an sich find ich interessant und bin gespannt was du draus machst :ok:
Das Amaturenbrett find ich super :ok:
Das ist aber kein Decal :hey: oder??


Schönen Abend noch, Markus

  • »Dragstueck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 232

Realname: Juergen Amberg

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 20:29

Nee, kein Decal. Mit Pinsel lackiert
Gruß Jürgen


www.dragstueck.de

ET 13,5sec 1/4mile

Werbung