Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 5. November 2017, 19:46

Land Rover Defender Td5 STW mit Fotoätzteilen

Hallo,

da es bekanntlich keine aufregenden Modelle im Geländewagen-Segment gibt und ich noch etwa 150 Exemplare davon auf dem Dachboden habe, habe ich mir Zurüstteile machen lassen.
So kann ich evtl. noch einige versilbern und bekomme die Entwicklungskosten bezahlt.

Gruß
Frank
Geht nicht? Gibt's nicht!

2

Sonntag, 5. November 2017, 20:06

:ok: :ok:
Germany's Next Top Modell
_______________________________________________________________________
Gruß von Reinhart :kaffee:

3

Montag, 6. November 2017, 13:38

Hallo,
auch wenn es nicht mein Metier ist, gefällt mir Dein Defender. :ok:

Ich finde es aber auch immer hilfreich, wenigstens ein paar grundsätzliche Infos zum "Ausgangsprodukt" zu bekommen.
Also welcher Hersteller, welcher Maßstab etc., gern auch, worin die vorgenommenen Änderugen (in Deinem Fall: "Zurüstteile") denn bestehen... :roll:

4

Montag, 6. November 2017, 21:14

Sorry

Ausgangsprodukt ist ein Land Rover Defender im Maßstab 1/43 von Cararama / Hersteller Hongwell (die lustigerweise auch für Schuko das identische Modell herstellen / Sammlermodell mit kitschig angegossenen Außenspiegeln für 49,95€).
Ich habe diese Fahrzeugmodelle aus einer früheren Tätigkeit und finde es einfach zu schade sie für 15,-€ oder weniger als Spielzeug zu verkaufen.
Vor allem wenn man bedenkt, dass es kaum detaillierte Defendermodelle gibt.
In 1/18 werden mittlerweile Unsummen verlangt, die nicht im geringsten gerechtfertigt sind (Universal Hobbis regulär 27,95€ / jetzt 60-100,-€).
Da ich jede Menge von den Dingern habe, veredel ich sie und versuche diese Unikate an den Mann zu bringen.

Gruß
Frank
Geht nicht? Gibt's nicht!

5

Dienstag, 7. November 2017, 15:45

Danke für die Infos, Frank.
1:43 war doch mal DER Sammlermaßstab für Fahrzeugmodelle, oder? Ich erinnere mich daran, dass Ende der 80er/ Anfang der 90er sogar der Markt für hochdetailierte Bausätze sich zunehmend in diesen Maßstab verlagerte. So kam es z.B. ja auch dazu, dass Monogram seinerzeit den Testballon mit den beiden 1:43er "Ultimates"-Bausätzen (AC Cobra und Corvette 427) startete.
Mein 9-jähriger Sohn hat neulich in einem lokalen Geschäft eine ganze Reihe durchaus ordentlicher 1:43er-Fertigmodelle gekauft, die von jeweils 15 auf 3 (!) EUR reduziert waren. Nicht High-End, aber allemal von den Formen und Rädern her so, dass man sie recht einfach aufhübschen könnte. Dies spricht vielleicht auch dafür, dass die Sammelei in Richtung größere Maßstäbe geht...?

6

Dienstag, 7. November 2017, 20:21

Gesammelt werden die 1/43'er immer noch und teuer sind sie teilweise auch!
Straßenautos gibt es genug. Bei Geländewagen wird es schon sehr wenig.
Und wenn man dann ein Mercedes G Modell findet, dann ist es ausgerechnet so'ne Prollkiste mit Tieferlegung und Breitreifen.
Ich habe ein Resin-Defender in London gefunden, der 99,-€ kosten soll.
Der sieht aber nicht so schön aus und hat auch nicht so typisches Zubehör wie meine.

Gruß
Frank
Geht nicht? Gibt's nicht!

7

Mittwoch, 8. November 2017, 19:23


Auch kleine Modellautos (wenn sie detailliert sind) lohnen sich manchmal in Szene zu setzen.
Bei kleinen Maßstäben kann man besonders gut für action sorgen.
Hier ein Beispiel mit easykit in 1/32!

Gruß
Frank
Geht nicht? Gibt's nicht!

Werbung