Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 28. Oktober 2017, 14:14

Ferguson FF30

Tag,

obs hier rein gehört, weis ich nicht, aber es hat 4 Räder und ein Lenkrad also passt das schon.

Um mal was ganz anderes auszuprobieren, hab ich mir den petit gris (kleiner grauer) von Heller geschnappt und ihn binnen 5 oder 6 Tage auf die groben Stollen gewuchtet. Und bis auf wenige Schnitzer wie die geschlossenen Scheinwerfer mit Reflektoren als Decals !!! und dem schlecht passende Auspuff leistet sich dieser klasse Bausatz keine wirklichen Schwächen. So konnte der niedliche kleine Traktor (gerade einmal knapp 12cm lang) fast kompllet aus dem leider viel zu großen Karton gebaut werden, nur ein paar Kabel und andere Lampen runden das Bild ab.

Revell zieht übrigens bald mit dem Porsche Junior nach, zwar nur als Snap Kit verfügbar, wird der aber sicher auch bei mir landen.

Aber seht selbst.

























Bis dahin..... :wink:


Ignoranz ist wunderbar......bis man selbst Hilfe braucht......... ;)

2

Samstag, 28. Oktober 2017, 14:26

Servus Fabian,

den kleinen habe ich auch im Lager, aber bislang bin ich noch nicht drüber gekommen.

Der Fergusson sieht klasse aus, sehr real. Wie hast Du ihn denn so schon gealtert?? Der Rost kommt mega Geil rüber :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Gruß Jürgen

3

Samstag, 28. Oktober 2017, 15:35

Vielen Dank Jürgen.

Grundiert wurde mit "Rostfarbe", dazwischen eine Schicht Haarspray, dann eine Schicht rotorange/hellgrau in mehreren Schattierungen, danach das ganze wässern und die angelöste Farbe mit Zahnstocher, Schleifpapier etc "aufbrechen". Je dünner die Deckfarbe, desto besser funktioniert das natürlich.

Danach hier und da mit grauen Pigmenten und Ölfarbe verschmutzen. Abschließend einen hauchdünnen Grauschleier aus Erdfarbe als staubigen Überzug....tadaaa :D . Apropo Öl....hab mir von Arbeit etwas Altöl aus nem Dieselmotor mitgenommen und das Ding damit teilweise eingerieben, was die Fender und Haube schön speckig erscheinen lässt. Als positiven Nebeneffekt hat man dann sogar einen authentischen Geruch :D .

So eine Alterung funktioniert naturgemäß nur mit wasserbasierenden Farben von Tamiya, Revell oder Gunze etc.
Bis dahin..... :wink:


Ignoranz ist wunderbar......bis man selbst Hilfe braucht......... ;)

4

Samstag, 28. Oktober 2017, 19:33

Hallo

Der ist Klasse.

Die Gebrauchsspuren sind dir perfekt gelungen.
:respekt:

Gruß Michael

5

Samstag, 28. Oktober 2017, 22:21

Klasse! :ok:
Gruß Ralf

Beiträge: 736

Realname: Fredl

Wohnort: München

Shop: mbm-munich.com

USTID: 336/19590

Tel.: 089-7696665

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. Oktober 2017, 12:26

HI :wink:

Hast Du gut gebaut :ok: Finde nix was zu bemängeln wäre ...außer eins ;) Das ist ein AMI , also ist der hier bei den Europäern falsch :pfeif:

Gruß Fredl

Beiträge: 35

Realname: Udo Martens

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. Oktober 2017, 13:43

Hallo Pumuckl.
Leider muss ich dir wiedersprechen, der TE 20 wurde ab 1946 gebaut in Coventry in Groß-Britannien und das liegt in Europa.
Gruß Udo

8

Sonntag, 29. Oktober 2017, 15:11

:D ....ich hab schon drauf gewartet. Musste erst selbst schauen, wo das Ding zusammengeschraubt wurde. Und dann war da noch die Frage, gehörts zu LKWs, Baumaschinen, Autos....???
Bis dahin..... :wink:


Ignoranz ist wunderbar......bis man selbst Hilfe braucht......... ;)

Beiträge: 1 557

Realname: Rene

Wohnort: Gornau,Sachsen

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 29. Oktober 2017, 18:07

Hallo Fabian, du hast aber an dem Modell wirklich keine Zündspule verbaut??????

dort wo die kabel rauskommen muß eine einpritzpumpe hin.....

Dat iss ein DIESELMOTOR.......

grüße rene
im Bau
Mitsubishi EVO VII mit Motor und Türen zum öffnen
fertig
Mitsubishi Lancer EVO IV´97 Safari Rallye[URL=http://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/thread.php?threadid=26941] hier

Ferrari California
`67 Ford Mustang " Eleanor"

10

Sonntag, 29. Oktober 2017, 18:23

Die Zündspule sitzt direkt neben dem Verteiler, da geht auch ein Kabel vom Verteiler in selbige. Und das das ein Dieselmotor ist ist mir wohl bekannt. Man lese genauer ;) .

Ehrlich gesagt sollte das eine Fingerübung sein und da hatte ich wenig Lust, Sachen zu verändern.

Aber ich geb dir natürlich recht, das müsste eigentlich so aussehen.



...aber im Modell ist es trotzdem richtig wiedergegeben. Das wäre dann der Ottokollege.

Bis dahin..... :wink:


Ignoranz ist wunderbar......bis man selbst Hilfe braucht......... ;)

11

Sonntag, 5. November 2017, 14:31

gefällt mir dein Modell. bei dem "Petit Gris" bin ich auch am überlegen und wenn es dazu bald noch ein Pendant von Porsche gibt...

Beiträge: 736

Realname: Fredl

Wohnort: München

Shop: mbm-munich.com

USTID: 336/19590

Tel.: 089-7696665

  • Nachricht senden

12

Montag, 6. November 2017, 17:03

Abend :wink:

@ Udo : Da müsste man jetzt genau gucken wann der gebaut wurde,weil 1946 waren GB noch nicht in der EU ;) Das war erst so um 75 ...glaub ich mal.
Oder ist der so lang gebaut worden ?

Gruß Fredl

13

Montag, 6. November 2017, 21:03

In der Tat sehr realistisch aber wo sind die Unterlenker? Der ist ja ein Eunuch ohne!

Beiträge: 469

Realname: Markus

Wohnort: Oldenburger Münsterland

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 7. November 2017, 10:50

Sehr, sehr geil!! :sabber:
Im Bau:

Star Wars Millenium Falcon 1:43 (DeAgostini) 90% | DeLorean 1:8 (Eaglemoss) 35% | Samba Bulli 1:8 (Altaya) 0%

Beiträge: 110

Realname: arsen rostomyan

Wohnort: istanbul

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 9. November 2017, 14:25

Ausgezeichnet :ok:

Beiträge: 35

Realname: Udo Martens

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 9. November 2017, 17:20

Hallo Pumuckl

Ich habe auch nicht behauptet das er in der EU gebaut wurde ,sondern in Europa und das ist ein gewaltiger Unterschied.
Gebaut wurde der TE-20 von 1946 bis 1958 .
Gruß Udo

Werbung