Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 07:25

Revell RAH-66 Comanche in 1:72 // Eine Fingerübung

Guten Morgen allerseits,

unser örtlicher Müller hatte Ausverkauf aufgrund Abteilungsauflösung. Konnte den Comanche für 3 € erstehen und konnte nicht vorbei gehen. Zum Bausatz: Problematisch und Zwiespältig. Habe die Kiste vor knapp 5 Jahren schon mal aus dem gleichen Bausatz, damals noch eher Kindhaft und mit Pinsel, gebaut und bemalt. Passung war hier i.O.... Im aktuellen Fall Katastrophe! So viel spachteln musste ich bisher selten. Der Bausatz war mehr oder weniger aber eh als Fingerübung bzgl. Airbrush gedacht. Lackiert wurde mit dem Hataka - US - Army Helikopter Farbset nach eigener Idee (mehr als die Prototypen gab es ja nie). Super Farben übrigens! Klarkack von Tamyia. Leider gab es beim abschließenden Mattlack Probleme, wodurch es z.T. milchig geworden ist. Vielleicht hat der eine oder andere ja eine Idee, wie ich das korrigieren kann. Hier die Bilder:



















Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Beiträge: 3 299

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 10:05

Hi.

Schöne Fingerübung :ok: hast aus dem einfachen Kit schön was gemacht. Auch das Tarnmuster finde ich ganz gut zum Hubschrauber passend. Insgesamt glänzt mir das Modell ein bisschen zuviel, kann aber auch vom Blitzlicht kommen.

Was die Problme mit dem milchigen Klarlack angeht, da gehen mir die selben Gedanken durch den Kopf, die du in deinem anderen Thread auch selbst äußerst. Ich würde versuchen in trockener Umgebung nochmal dünn über die entsprechenden Stellen drüber zu gehen, eigentlich sollte sich der Schleier damit beseitigen lassen.


Schönen Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!



3

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 10:07

Danke dir! :)

Den Glanz verstehe ich auch nicht so ganz. Werde wohl wirklich im gesamten nochmal rüber gehen. Schauen wir mal, ob das was bringt. Danach Dio fertig machen, fehlt aber noch bisl Kleinkram und Gerödel.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Ähnliche Themen

Werbung