Sie sind nicht angemeldet.

Fertig: Yamaha YZR M1

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

1

Freitag, 13. Oktober 2017, 18:59

Yamaha YZR M1

Hallo Modellbau-Freunde!

Hier mein erster Baubericht in einem Forum! Dazu musste ich nun 60 Jahre alt werden :-)
Modellbau betreibe ich bereits seit meiner Jugend (Oh Gott ist das lange her...).
Neben Plastikmodellbau ist auch Schiffsmodellbau (1:100) eines der vielen Modellbau-Interessengebiete von mir. Eigentlich alles, was sich verkleinert darstellen lässt..... Z.B. Gitarre: Fender Stratocaster mit Zubehör in 1:5 ;)
Nun zu dem hier vorgestelltem Projekt:
Den Bausatz habe ich vor etwa 7 Jahren (ja! SIEBEN) angefangen. Dann schlummerte es halb fertig und gut verpackt in einer Kiste um vor einigen Monaten wieder das Licht der Welt zu erblicken und endlich fertig zu werden.
Zu diesem Bausatz habe ich so gut wie alle Upgrades des Marktes verwenden, ich wollt' es wissen....
Hier das Original von Tamiya:



Soeben stelle ich fest, dass meine Bilder (obwohl ich sie alle auf die geforderte Größe runter scaliert habe) immer noch zu groß sind...
Werde daher eine kurze Pause hier einlegen und weiter verkleinern. ;(
Bis später!

2

Freitag, 13. Oktober 2017, 19:09

Hallo Edmond,
schön das du die doch recht ruhige Motorradecke mit einem Baubericht belebst.Mach dir wegen der 7 Jahre mal keinen Kopp,meine 1:6er Harley mit Beiwagen hat 4X solange gebraucht bis ich sie fertig hatte und hier in die Galerie setzen konnte....Gut ding muss eben Weile haben ;) .Ich bleib hier jedenfalls mal dran,auch wenn ich es bei den Moppeds eher etwas klassischer mag.Aber mit den ganzen Upgrades wird das sicher interessant.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

3

Freitag, 13. Oktober 2017, 19:09

Da bin ich ja mal gespannt :D :ok:
Germany's Next Top Modell
_______________________________________________________________________
Gruß von Reinhart :kaffee:

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

4

Freitag, 13. Oktober 2017, 19:28

Weiter geht's...

Hier das komplette Sammelsurium:



Neben den Upgrades die es zu kaufen gibt habe ich einige Teile auch selbst hergestellt. Da kommen so ziemlich alle Materialien in Betracht. Drähte, Schrumpfschläuche, Litzen, Alu-Drehteile, Bleche etc....
Auch deswegen, weil mir einige Upgrade-Teile nicht zusagen.
Hier ein Beispiel:



Sorry wegen der etwas schwachen Qualität der Bilder. Einige sind vor 7 Jahren aufgenommen und die Digi-Cams waren damals schlechter als die heutigen Handys :lol:

Hier an die entsprechende Stelle gebracht:



Jetzt lasse ich euch erst mal alleine. Ich muss weitere Bilder vorbereiten. Habe auch mit Schreck gelesen, dass NUR 20 Fotos pro Beitrag hochgeladen werden dürfen! Jetzt muss ich mich für einen Bruchteil von den 400 entscheiden! :nixweis:

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. Oktober 2017, 21:25

Wieder da...



Ich experimentiere gerne mit verschiedenen Werkstoffen und versuche einige Teile auch selbst herzustellen...
Weiter ging's mit dem Motorbau:









Und Motor zunächst fertig:



Für heute war's das...
Werde morgen den weiteren Bauprozess dokumentieren und sier einstellen.
Bis dann!
Gute Nacht.....

6

Freitag, 13. Oktober 2017, 23:19

Hallo Edmond,
Oh Mann,da kommt grosses auf uns zu :ok: :ok: Wenn ich sehe was du alles selber drehst und schaffst frag ich mich wofür man noch Upgradesets braucht.Meinen allergrössten :respekt:
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

7

Samstag, 14. Oktober 2017, 11:56

Hallo Edmond

Schöne Vorlage die du dir da ausgesucht hast ,werde mit Interesse dabei bleiben.

Gruß Jörg
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Im Bau: BMW M3 DTM E30 "Jonny Cecotto"




Fertig: "Revell" Porsche "956" Jägermeister
"Tamiya" 1er Golf Gr.2 Jägermeister
"Tamiya" Porsche GT2
"Revell" BMW M3 DTM E92 "Martin Tomczyk"

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

8

Samstag, 14. Oktober 2017, 12:27

Ei, Guuude, wie? (Für "Nicht-Hessen": Hallo mein Guter, wie geht es dir?) :lol:

Gruß an die Modellbauer...
...und besten Dank für die bereits eingegangenen Rückmeldungen. Rudi, es gibt soooo Vieles was ich nicht selbst herstellen kann.... Normalerweise hatte ich bisher bei keinem meiner Modelle Upgrades verwendet. Diesmal wollte ich es einfach mal wissen!
Da spalten sich die Modellbauer in zwei Fraktionen. Ich bin für beide Seiten und weiss nicht, ob ich bei meinen weiteren Modellen wieder Upgrades verwende (zumindest wohl nicht in dieser Menge). Geht auch gehörig in die Brieftasche! Will gar nicht zusammenrechnen was dieses Bike am Ende Kostet.

Heute gibt es neue Bilder.

Bei der Maschine wurde am Rahmen weiter gebaut...



Und nach der "Hochzeit" noch an diversen Schläuchen und sonstigen Anschlüssen:



So! Jetzt muss ich erst mal eine kleine Pause einlegen.....
Freue mich über jeden Kommentar von euch.

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 15. Oktober 2017, 12:33

Die Kette....

Beim Anblick der Tausend Teile dieser Kette erschien es mir zunächst unmöglich, dass das was werden könnte. Ich dachte nur: die, die sich sowas ausdenken und herstellen müssen verrückt sein!!
Nun, da ich ja auch verrückt bin, wagte ich mich an den Zusammenbau...

Am Anfang habe ich mich furchtbar schwer getan und nur geflucht. Bis der erste Kettenstrang fertig war!
Beim zweiten ging es wesentlich besser und beim letzten buchstäblich schon fast im Schlaf.

In einer mitgelieferten Vorrichtung werden zunächst die Bolzen placiert, dann die erste Reihe Kettenglieder und darauf die zweite Reihe. Alles wird in die Vorrichtung gespannt damit es nicht verrutscht.
Anschließend werden die Bolzen mit einem Hammer vernietet. Hierbei ist ein wenig Gefühl gefragt: nicht zu leicht, da sich die Kettenglieder sonst lösen können,
aber auch nicht zu fest, sonst lassen sich die Kettenglieder nicht bewegen (das kennt jeder Motorradfahrer der seine Kette vernahlässigt :D ).

Dass das überhaupt eine funktionierende Kette ergibt, habe ich am Anfang bezweifelt.
Aber, ich kann euch versichern: Jedes Kettenglied funktioniert. Das ist echt das Beste was ich an Miniaturwunder in letzter Zeit gesehen habe...

Hier die Bilder:



Im nachhinein stellte es sich am schwierigsten heraus, die richtige Kettenlänge hin zu bekommen. Da musste ich einige Kettenglieder wieder entfernen, bis es dann einigermassen passte...

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 15. Oktober 2017, 22:23

Hinterrad & Schwinge

So!
Nun ist ds "Hinterteil" soweit fertig:



Bald kann ich den Bock auf eigene Beine stellen :thumbsup:

Bis dann..
Edmond

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

11

Montag, 16. Oktober 2017, 19:10

:wink: Moin Edmont !

Das sieht ja nach Moped-Modellbau vom Feinsten aus was Du hier vorlegst .... :ok:
Werde mit Sicherheit gelegentlich mal ´reinschauen.

Grüße,Burkhard

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 17. Oktober 2017, 11:09

Hallo Burkhard!
Freut mich sehr, dass du dabei bist.

Es geht auch gleich wieder weiter mit den Bildern!

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 17. Oktober 2017, 11:16

Vorderrad

Hier ein paar Bilder des Vorderrades...




Beiträge: 2 523

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 17. Oktober 2017, 11:52

klasse Arbeit muss ich sagen, super Details dabei :ok:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 17. Oktober 2017, 12:11

Elektrik/Elektronik

Mann!
Diese heutigen (eigentlich auch schon eine "Alte" von 2004!) Bikes bestehen nur aus Schaltern, Kabel, Elektronik, Sensoren......
Ist wie bei den Autos. Früher habe ich in meinem Jugendzimmer den Vergaser meines Ford 17m auseinander gebaut, heute kann ich kaum vernünftig eine Birne wechseln... :(

Bei meinem Modell der Yamaha habe ich möglichst alle Kabel und Leitungen anbringen wollen. Dazu halfen mir Bilder aus dem Internet und vor allem dieses Buch:



Also ging's an's Kabelbinden......



Im weiteren Verlauf Batterie, Steckerverbindungen und Allerlei sonstige Strippen etc...







Es wird ganz, ganz eng....






Und wenn ihr jetzt denket, mehr Kabelsalat geht nicht: Wartet auf die Bilder vom Cockpit! Dort vorne ist Stecker an Stecker! Ich weiss gar nicht ob die Verkleidung später überhaupt noch drauf passt....

Also, bis dann!
Edmond

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 17. Oktober 2017, 12:17

Hallo Tom!
Freut mich, wenn es dir gefällt! Ich dachte schon, es schaut gar keiner mehr zu. War in den letzten Tagen ziemlich still.
Ich muss auch sagen, es macht auch viel Freude meine Arbeit mit euch hier im Forum zu teilen.
Ich gehe von mir aus: Die meisten Anregungen für unzählige Arbeiten habe ich durch das Blättern im Forum bekommen.
Also, hoffe ich, hiermit ein wenig was zurück geben zu können.

Edmond

17

Dienstag, 17. Oktober 2017, 18:13

Hallo Edmond,
na da liegt die Messlatte ja in unerreichbarer Höhe,es ist unglaublich mit welcher Akribie du hier zu werke gehst.Die Kette ist ja der Oberhammer,das ist ja schon Microchirurgie .Schade das da soviel nachher unter der Verkleidung verschwindet.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 17. Oktober 2017, 22:20

Hallo Rudi!
Ja, manchmal denke ich mir auch, so mancher von uns hat den Beruf verfehlt, Chirurg wäre tatsächlich drin! :lol:
Ich habe mir natürlich auch überlegt, dass alles was ich so bislang an Schweißtropfen vergossen habe, nachher nicht mehr zu sehen sein wird... Ich überlege mir schon die ganze Zeit was ich mache. Mal sehen, ich werde es vermutlich offen lassen...

Gruß Edmond

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 17. Oktober 2017, 22:25

Da schaut mir einer von oben beim Bau zu!!! :grins: :grins: :grins:


  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 22:30

Frage zwischendurch an die Motorrad- bzw. MotoGP-Experten

Hallo Modellbaufreunde und Motorradkenner (insbesondere die MotoGP-Kenner)!

Ich habe mir nun reichlich gedanken gemacht wie das Motorrad später in die Vitrine gestellt wird. Ich bin zum Entschluß gekommen, diese ohne Verkleidung auszustellen.

Nun habe ich folgende Frage:
Weiß jemand von euch - oder hat sogar Bilder - wie die Verkleidungsteile von dem Team (in der Box) abgestellt werden? Gibt es da ein Gestell? Oder ein Regal? vielleicht stellen die das auch einfach zur Seite an die Wand!?

Also: Ich verfolge seit ein paar Jahren die MotoGP (wenn sie im freeTV läuft, zum Glück jetzt immer), habe aber noch nie gesehen wie an einer Maschine geschraubt wird und wo dann demnach die Verkleidungsteile landen.... :nixweis:

Da ich nicht einen fiktiven Ständer bauen will sondern lieber etwas originalgetreues, würde ich mich sehr über eueren Feedback freuen.

Liebe Grüße
Edmond

Beiträge: 7

Realname: Guido

Wohnort: NRW/ bei Aachen

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 17:19

Meinst du jetzt so etwas hier? habe es jetzt als Dateianhang muss mir das mit den Bildern nochmal in ruhe durchlesen ;(







Edit: Ich glaube ich habe es verstanden mit den Bildern... :)

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 20:53

Jaaa! Genau!
Hast du noch mehr? Oder: wo hast du das gefunden? Im google habe ich nichts derart gesehen....
Gruß
Edmond

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 21:18

Habe mir jetzt auch einige Zeit im Internet entsprechende Bilder angesehen. Scheint so, als liegen die Teile einfach irgendwo rum, wie auf deinem Foto des Aspar Teams.
Forsche weiter...
Wenn jemand was anderes beisteuern kann, bitte melden.

Edmond

24

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 23:20

Hallo Edmond!

Erstmal möchte ich dir zu deinem Bau gratulieren! Was du uns hier zeigst ist wirklich spitze. Mit so viel Liebe zum Detail ist es teilweise schwer nicht die Motivation zu verlieren. Denn hat man diesen Schritt erst gewagt, findet man an beinahe jedem Teil etwas zum Aussetzen. Ich spreche da aus Erfahrung, wie du an meiner Pocher Pani hier im Forum vorgestellt sehen kannst.
Also - BITTE verliere die Geduld nicht, und wundere dich nicht, wenn mal Wochen lang hier keiner etwas schreibt! Wir lesen mit Bewunderung hier mit!! :thumbsup:

Zu deiner Frage:
Bei meiner Suche im Internet, habe ich auch in den Boxen keinen Ständer gesehen. Liegt irgendwie alles einfach herum :D . z.B: https://goo.gl/images/8qDmv1
Ich stand auch schon öfter vor dem Problem. Mal habe ich einen Ständer gebaut, der exakt die Position der Verkleidung am Bike darstellt - nur halt nach hinten versetzt (siehe Pani Pocher) ODER besorge dir einen Werkstattwagen in 1:12 (z.B. google mal nach T2M-5030). Da kann man dann die Verkleidung anlehnen!

Ciao
Patrick
DUCATI FAHRER SIND HÖRBARER

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

25

Freitag, 20. Oktober 2017, 00:01

Hallo Patrick!
Zunächst vielen Dank für das Bild (den Link). Hier sehe ich, dass die Teile der Verkleidung einfach nur rumliegen. Ich denke, in der Box haben die weder Zeit noch den Platz für das saubere Abstellen der Teile in irgendwelche Regale oder auf Ständer. Das passiert vermutlich hinter den Boxen, in der Fabrik oder im Truck. Also brauche ich mir keine großen Gedanken ums Abstellen machen...
Danke dir für die moralische Unterstützung. Es ist schön zu wissen, dass Leute den Beitrag verfolgen.
Und sei dir versichert: ich verliere nicht die Geduld und lasse mich auch nicht demoralisieren. Warum auch. Ich verrate euch jetzt ein Geheimnis, das für aufmerksame Verfolger meines Beitrages keins mehr ist: das Bike ist ja schon fertig! Wahrscheinlich ist es euch ja aufgefallen, dass der Baufortschritt ein wenig zu flott voran geht :) Ich habe hier der Reihe nach nur die Bilder des Zusammenbaus eingestellt. Für euch hat es den Vorteil, nicht ewig lange auf die nächste Folge zu warten und für mich hat es den Vorteil: ich habe nicht den Druck gehabt, unbedingt weiter zu bauen um etwas zeigen zu können. Wie schon am Anfang des Bauberichtes erwähnt: dieeses Bike hat sieben Jahre zur hälfte fertig im Schrank auf "Inspiration meinerseits" gewartet ^^ .
Aktuell bin ich nur noch dran, die Maschine in die Vitrine zu stellen. Hier würde sich der Werkstattwagen sehr gut machen. Vielen Dank für den Tip! Den behalte ich im Auge, werde es sicherlich bei einem meiner nächsten Projekte verwenden. Für die aktuelle Yamaha habe ich etwas Großes vor: lasst euch überraschen!!! :tanz: Also, schön brav bei der Sache bleiben...
Ich werde morgen weitere Bauphasen der Yamaha vorstellen und weitere Bilder hochladen.
Denke, spätestens an diesem Wochenende sind Bilder der Maschine im fertigen Zustand hier drin und auch das ausgestellte Modell in der Vitrine!
Also, schön gespannt sein!
Edmond

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

26

Freitag, 20. Oktober 2017, 10:35

Noch mehr Elektronik...

Guten Morgen!
Hier, wie angekündigt, noch ein paar Bilder des Zusammenbaus.
Konkret in diesem Fall handelt es sich wohl um einen weiteren Sensor.
Beim Durchstöbern des oben im Bericht erwähnten Buches fiel mir dieses Bild auf:


(Quelle: Pit Walk Photo Collection 4, Moto GP Racer's Archive 2004)

An dem Ganggestänge befindet sich - ich nehme an ein Sensor....
Da dieser im Originalbausatz und in keinem Upgrade zu finden ist, bauen wir uns das Ding selbst:



Zum Einsatz kommt ein Draht und (wie so oft bei mir) Schrumpfschlauch....

Das Ergebnis am Modell:



Zufriedenheit ^^

Bis dann!
Edmond

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

27

Freitag, 20. Oktober 2017, 11:14

...und noch mehr Schlauche!

Ebenso gilt es die vom oberen/vorderen Bereichs der Tankverkleidung abgehenden Schläuche nach zu bilden.

Hier ein Bild des Originals:


(Quelle: Pit Walk Photo Collection 4, Moto GP Racer's Archive 2004)

Auf der einen Seite ist es ein durchsichtiger Schlauch, auf der anderen Seite ein schwarzer.
Auf weiteren Bildern ist beim durchsichtigem Schlauch zu erkennen, dass der unterbrochen ist und dazwischen eine Art Filter oder so steckt (hier auf dem Originalbild aus dem Buch verdeckt durch die Verkleidungshalterung).
Also: ran an die Arbeit....





Eingebaut im Modell:



... und auf der Unterseite des Tanks:




AM BESTEN WÄRE ES, ICH LEGE DAS BUCH ZUR SEITE, SONST FALLEN MIR WEITERE 1000 DETAILS AUF DIE ICH NOCH EINBAUEN KÖNNTE!!! :cursing:

Irgendwann ist auch bei dem Maßstab 1:12 Schluss (obwohl ich das nicht so unterschreiben kann. Ich warte nur auf jemanden, der einen Motor in 1:12 aus Metall macht, Benzin in den Tank füllt und es laufen lässt!!! 8o Wundern würde ich mich nicht.)

Edmond

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

28

Freitag, 20. Oktober 2017, 21:43

Auf eigenen Beinen...

So!!!
Der Bock steht nun auf eigenen Beinen und ist noch nackt! :rot:
Hier folgen nun die Aufnahmen der Maschine ohne Verkleidung!!!





















Nun seid ihr dran!
Wenn ich mir so die Bilder anschaue hätte ich schon wieder 1000 Dinge zu meckern. Beim nächsten Projekt muss ich auf alle Fälle auf zwei Dinge achten: bessere Lackierung und ufpasse bei den Decals :cursing:

Freue mich auf euere Meinung.
Edmond

29

Samstag, 21. Oktober 2017, 15:23

Hallo Edmond,
sieht fantastisch aus was du hier wieder zeigst .Unterm Cockpit herrscht ja ein irre drangvolles geordnetes Chaos.Du sagst du fändest 1000 Dinge zu meckern,ich finde mindestens genauso viele die ich so nie hinkriegen würde :respekt:
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

  • »Croedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Realname: Edmond Majdak

Wohnort: Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

30

Samstag, 21. Oktober 2017, 20:48

Hallo Rudi!
Ja. Geordnetes Chaos ist der richtige Ausdruck!
Tja, zu den 1000 Dingen die mir nicht gefallen: manschmal ist der Modellbauer selbst sein größter Kritiker....
Aber, an jedem Projekt übt man und verbessert sich dann beim Nächsten.
Lieben Dank für deine Rückmeldung.
Dachte schon, alle sind in den Herbstferien ^^
Gruß
Edmond

Werbung