Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 24. September 2017, 12:35

Puppenhaus - basierend auf DelPrado " rote Serie " - mit Umbau und Ergänzungen

Nach einige Jahren der Abwesenheit in diesem Forum möchte ich nun noch einmal einen Baubericht erstellen.

Die Del Prado Puppenhäuser werden hier sicher einigen bekannt sein - relativ schlechte Qualität für viel Geld ( wenn man den regulären Abo Preis bezahlt hat ) .
Mittlerweile kann man bei ebay aber komplette Sets aus ca. 120 Heften für etwa 10 bis 15 % des ursprünglichen Preises kaufen.
Und da wird es dann wieder interessant ,.

Ich konnte vor ein paar Wochen einen kompletten Satz der roten Serie bei ebay ergattern und will jetzt mal sehen ob man was daraus machen kann.
Mittlerweile habe ich schon angefangen und einiges zusammengebaut.
Die Möbel sind zu einem guten Teil wirklich nicht zu verwenden, das Haus selbst ist aber so schlecht nicht.

Ich werde einiges umbauen und ergänzen und wohl nur wenige oder keine der DelPrado Möbel verwenden.
Ich habe jetzt schon so 3 Wochen gebaut , am Anfang werden also relativ schnell einige Bilder und Beiträge kommen , dann wird es langsamer.
Mal sehen was es wird.


Wenn man die Hefte der Reihe nach bekommen hat dann hatte man den Nachteil das Teile für das Haus und Möbel durcheinander bekam.
Das Haus wurde erst nach und nach gebaut, zwischendurch immer wieder Möbel.

Da ich ja alle Teile schon habe werde ich zuerst das Haus bauen , das ist dann sicher einfacher.





Das Erdgeschoß ist fertig ausgerichtet und verleimt.
Da alle Räume aus einzelnen (schlechten und teilw. verzogenen ) Sperrholzplatten zusammengesetzt werden müssen ist es sehr wichtig von Anfang an alles genau auszurichten .




Das Obergeschoß wird montiert.
Ich habe fast alles mit Sekundenkleber geklebt , das erleichter wegen der schnellen Aushärtung das Ausrichten der Teile.

Die Pfeile zeigen auf von mir zusätzlich eingebaute Vierkantleisten.
Diese dienen erstens zur Stabilisierung , zweitens als Blendschutz für die indirekte Beleuchtung die ich dahinter einbauen will und drittens sieht es besser aus als mit dem dünnen Sperrholzboden.





Die Front ist verspachtelt aber noch nicht geschliffen.
Ansonsten ist die Grundstruktur schon mal fertig.



Front weiß lackiert , Decken gestrichen - Küche und Bad weiß, Wohnzimmer und Schlafzimmer sandfarben

Ich werde die mitgelieferten Papier bzw. Folienfußböden von DelPrado nicht verwenden. Die sehen doch sehr unecht und billig aus.

Als erstes der Küchenfußboden.
Dazu verwende ich einfache 8mm breite Kiefernleisten mit 3 mm Stärke.
Zuerst mal eine größere Menge auf Passende Länge gesägt.



Die fertig geschnittenen Leisten in Nußbaum Farbe gebeizt. Verlegung von der Raummitte nach rechts und links.



Fertig:




Küche mit Tapete:





Für das Badezimmer habe ich eine Fliesenfolie verwendet :




Weiter mit dem Wohnzimmerfußboden .
Hier habe ich Buchenfurnier verwendet.
Wenn man das vor der Verlegung beizt hat man das Problem das sich das dünne Furnier von der feuchtigkeit wellt.
Deshalb zuerst verlegt und geschliffen und dann gebeizt.
Leider wurde das nicht sehr schön, der Boden ist ungleichmässig und fleckig.
Werde ich später noch einmal neu machen.
Trotzdem hier ein paar Bilder davon:







Hier nun das Desaster :

Markus

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. September 2017, 21:35

Zuerst habe ich versucht den Fußboden durch schleifen zu verbessern - wird nicht besser .

Ich habe den Fußboden deshalb noch einmal komplett neu verlegt.

Hier erst mal der neue Fußboden vom Wohnzimmer :



Jetzt mit den gleichen Holzleisten wie in der Küche .
Allerdings glatt geschliffen und in Eiche gebeizt um einen weniger "rustikalen" Look zu erzielen.





Sicher nicht perfekt , aber besser als vorher. Es kommen ja auch noch Möbel drauf .....


Nächster Schritt:

Fußboden im Flur EG :


Zuerst ein kleines Muster gebaut um zu sehen wie es aussehen soll :


Dann auf eine passende Kunstoffplatte die Fliesen aufgeklebt





Fertig bemalt und eingebaut:



Blick aus der Küche in den Flur:





Flur mit Treppe ( nur lose hin gestellt zur Passprobe )





Die Treppe ist ein Bausatz von Mini Mundus und in Nußbaum dunkel gebeizt.
Sie ist um 1 Stufe gekürzt , dann passt sie genau zur Geschoßhöhe,
Der Deckenausschnitt musste nachträglich dafür deutlich vergrößert werden.
Hier erweist sich das dünne und weiche Sperrholz von DelPrado dann als Vorteil , es lässt sich leichtmit dem Messer schneiden.
Die Türen sind billige China Ware ( aber viel besser als die DelPrado Türen ) und ebenfalls in Nußbaum dunkel gebeizt .
Auch für die Türen mussten die Öffnungen nachträglich etwas vergrößert werden


Hier noch ein Bild vom Wohnzimmer mit Tapeten und Sockelleisten :





Das Badezimmer bekommt im unteren Bereich eine umlaufende weiße Vertäfelung .








Die Toilette soll noch durch eine Trennwand abgeteilt werden.






Das ist dann auch der aktuelle Stand des Baufortschritts - Ab jetzt geht es mit den Bildern und Beiträgen langsamer voran.
Markus

keramh

Moderator

Beiträge: 10 546

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. September 2017, 07:15

moin,

also ich muss schon sagen, die Boden- Wandgestaltung gefällt mir richtig gut.
Alle Farben Materialien usw. passen sehr gut zusammen und ergeben ein richtig schön warmes wohnliches Gefühl.

4

Donnerstag, 28. September 2017, 10:58

Ich finde es auch ganz toll. Stil und Farben passen gut zusammen.

Hoffentlich sieht meine kleine Enkelin das nicht.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. September 2017, 22:07

Freut mich das das bisher gezeigte gefällt .

Habe heute mal mit der Beleuchtung angefangen.
Das Wohnzimmer mit indirekter Beleuchtung in einem dunklen Raum.






Ein Blick hinter die Kulissen :




Durch die Scharniere kann der Beleuchtungswinkel eingestellt werden.
Markus

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

6

Montag, 2. Oktober 2017, 16:48

Die Teile für den Kamin:





Zusammengebaut und mit Marmorfolie ( Baumarkt ) beklebt. Ob der Kamin wirklich endgültig da ins Wohnzimmer kommt ist noch nicht sicher.
Eher nicht , mal sehen wie es weiter geht .....

Markus

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Oktober 2017, 14:04

Die Front sollte ja aus 3 einzeln aufklappbaren Teilen bestehen.
Das hat mir aber nicht gefallen. Habe deshalb die komplette Fassade als ein Teil gebaut das später von 2 Magneten gehalten wird.
Nach einem ersten Anstrich mit blaugrauer Farbe war mir die Oberfläche aber zu glatt und langweilig.

Deshalb habe ich etwas Struktur mit Feinspachtel aufgebracht - das sieht dann realistischer aus.




Danach alles nochmal neu in hell blaugrau gestrichen . Die Mauersteine an der rechten und linken Seite liegen aus Karton bei.
Sieht nicht so toll aus - ich habe Holz genommen und grau lackiert.





Die Öffnung für das mittlere obere Fenster habe ich vergrößert. Jetzt passt ein Fenster von MiniMundus. Das wird jetzt noch weiß lackiert.

Markus

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Oktober 2017, 20:03

Die Original DelPrado gefällt mir nicht so recht.





Über Aliexpress habe ich mir für 18 Euro eine Eingangstür aus Holz bestellt. Diese wurde dann in mattgrau und seidenglanz weiß lackiert.
Türgriff und Klopfer stammen aus dem DelPrado Bausatz.







So etwa wird das im eingebauten Zustand aussehen. Hängt etwas in der Luft - die Treppe fehlt noch.

Markus

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. Oktober 2017, 11:45

Heute abend habe ich die Fassade mit Tür und Fenstern vervollständigt. Glasscheiben werden später ergänzt .

Markus

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

10

Freitag, 13. Oktober 2017, 15:52

Die Treppe vom 1 Stock ins Dachgeschoß will ich nicht wie von DelPrado vorgesehen bauen.

Um Platz zu sparen und um eine etwas abwechslungsreichere Gestaltung zu erreichen habe ich mir eine andere Lösung überlegt.
Ich werde die Treppe komplett selbst bauen Als Material verwende ich 2mm Abachi Holz.













Damit ist die Treppe auch schon fertig. Mehr Stufen werden nicht benötigt.
Jetzt kommt noch eine dunkle Beize und etwas Klarlack drauf.
Markus

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 17:37

Da ich immer noch nicht so richtig weiß wie ich das Dachgeschoß bauen werden habe ich mir heute mal was einfacheres vorgenommen: Der Parkettboden für das Schlafzimmer.
Ich verwende in fertiges Furnier, von daher also schon mal einfach und schnell zu verlegen.
Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht das bei der wasserbasierten Beize die ich sonst verwende das dünne Furnier starke Wellen wirft und sich verzieht.
Deshalb will ich lieber farbiges Flüssigwachs auftragen.

Ich habe mal 2 Testmuster gemacht , links Kirsche und rechts Eiche hell.
Das Eine ist mir zu dunkel und zu rot , das andere zu hell.



Nach einigen Versuchen habe ich mich für eine Mischung aus ca. 75 % Eiche hell und 25 % Kirsche entschieden.
Das ergibt einen warmen Farbton der mir sehr gut gefällt.

Vorher wurde das Furnier auf einen 1mm Karton geklebt und mit 400er und 1200er Schleifpapier geschliffen.






Das Holzfurnier ist sehr saugfähig. Ich habe tatsächlich eine ganze Dose Gunze Klarlack verbraucht. Mehrmals dünn lackiert und zwischen den Lackschichten mit feinem  1200 Schleifpapier geschliffen.









Schade das man nachher , wenn die Möbel stehen , nicht mehr so viel von dem Boden sieht.
Markus

keramh

Moderator

Beiträge: 10 546

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

12

Freitag, 20. Oktober 2017, 08:33

moin,

WOW, so richtig edel, gefällt mir.

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

13

Gestern, 15:59

Heute geht es mit dem Einbau der Treppe zum Dachgeschoß weiter.

Problem: Wenn man über die Treppe vom Erdgeschoß in den 1.Stock geht ( bzw. gehen würde :) ) , dann steht man direkt vor der Wand und hat eigentlich kaum Platz in den Flur zu kommen.
Nicht mein Fehler , das ist von DelPrado so geplant.
Sieht sehr unrealistisch aus.




Deshalb werde ich hier einen Durchgang einbauen. Hier auf der Rückwand des Hauses aufgezeichnet.





Die Treppe von unten mal provisorisch hingestellt.



Der Karton ist die Schablone für den Fußboden. Man sieht das jetzt viel mehr Platz ist.







Und hier mit Tapeten und Treppe zum Dachgeschoß:

Markus

Werbung