Sie sind nicht angemeldet.

Kompressor: Kauftipp

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 15. September 2017, 22:32

Kauftipp

Liebe Modellbaugemeinde,

ich bin schon länger auf der Suche nach einem neuen Kompressor für Airbrush. Mein fast 20 Jahre alter Revell Delta Kompressor treibt mich schon seit Ewigkeiten in den Wahnsinn, da er ständig Druckschwankungen verursacht und das Lackieren zur Qual wird.

Ich suche einen praktikablen, funktionstüchtigen und günstigen Kompressor. Meine Ansprüche gehen über Tarnschemen bei Fahrzeugen und Flugzeugen nicht wirklich hinaus, trotzdem brauche ich geregelten Druck.
Meine derzeitige Airbrushpistole ist die Profi Plus IDB 750, welche ich vorerst auch behalten möchte.

Ich habe mir mal die beiden Kompressoren von Revell angeschaut, "Standart Class" und "Master Class". Denke, "standart class" reicht für meine Verwendung aus, allerding hat er keinen Lufttank. Hat jemand damit Erfahrung bzw.ist ein Lufttank notwendig?

Gibt es alternative Kompressoren und wie ist es da mit dem Schlauchanschluss, bei Revell müsste das 1/4 Zoll sein. Gebe es da Adapter? Bekommt man auch was brauchbares um die 100 Euro?

Wäre sehr dankbar über gute Tipps und Vorschläge, da ich ne ganze Menge Fahrzeuge in der Warteschleife habe, die lackiert werden wollen ^^

Viele Grüße

2

Freitag, 15. September 2017, 22:41

Hallo Christoph(?),

Willkommen im Forum.
Genau in dem Themenbereich, in dem Du Deine Anfrage gestellt hast, gibt es einen Thread namens "Empfehlungen und Kaufberatung für Airbrush Pistolen & Kompressoren".
Wenn Du etwas Zeit investierst, wirst Du dort nach dem Lesen schonmal schlauer sein als vorher.
Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus kann ich Dir sagen, dass im normalen Plastikmodellbau ein Kompressor der 100 EUR-Klasse ausreichend ist. Solche gibt es z.B. von Wiltec bzw. Agora-Tec (sind beide baugleich, meine ich) und die verfügen dann auch schon über einen Tank. Was von Vorteil ist.
Wie oben schon gesagt: Lesen bildet! 8)

Beiträge: 66

Realname: Gabor Bathori

Wohnort: Miskolc, Ungarn

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. September 2017, 14:01

Hallo!
In der Preiszone um 100 EUR kann ich AS-186 empfehlen wie zB. hier: #mce_temp_url#

Dieses Modell ist unter vielen Namen erhältlich, auch in verschiedenen Farben, diese sind aber grundsätzlich gleich (125W, 4bar Arbeitsdruck, 6bar Behälterdruck, 3L Luftbehälter, Druckschalter-Automatik, Reduktor bzw. Luftregler/Filter). Ich habe jetzt der zweite, der erste hat bei mir ziemlich intensiv 8 Jahre lang gearbeitet (Kolbendichtung ist jetzt kaputt, ich werde sie eventuell austauschen so werde ich dann 2 Kompressoren haben, deswegen habe ich ihn noch nicht entsorgt). Bei uns kostet er im Einzelhandel um 115-120 EUR brutto, in Deutschland wahrscheinlich günstiger. Ich bin mir sicher in Deutschland kann man welche auch kaufen wie zb hier, hier heisst er AF-186 statt AS:
http://www.wiltec.de/mini-airbrush-kompressor-airbrushkompressor-model-af186-mit-lufttank.html
es ist jedoch sehr ratsam von einem Händler zu kaufen der Garantie bietet und Ersatzteile liefern kann (obwohl wie gesagt der AS-186 eigentlich ziemlich zuverlässig ist).

c[ ]

Beiträge: 66

Realname: Gabor Bathori

Wohnort: Miskolc, Ungarn

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. September 2017, 14:05

Ach ja nochwas, beim AS-186 ist der Anschluss manchmal ein 1/8 Zoll-Gewinde manchmal auch 1/4 Zoll, man muss den Lieferanten zuerst fragen, ein Adapter kostet 1-2 EUR falls benötigt, es ist aber besser gleich den passenden Schlauch mitzubestellen (je nach Ausführung 5-10 EUR).

c[ ]

Beiträge: 926

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

5

Samstag, 16. September 2017, 18:06

Hallo Christioph,
da kann ich Gabor voll zustimmen.
ich habe den AF-186 jetzt seit 1 1/2 Jahren im Einsatz und bin sehr zufrieden damit.
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

6

Samstag, 16. September 2017, 18:14

Der AS-186 ist eine hervorragende Empfehlung, habe meine auch auf Empfehlung gekauft und ihn mittlerweile seit Jahren zuverlässig in Verwendung.
Der AS-186 wird wirklich unter vielen Herstellernamen vertrieben, relevant ist eigentlich nur die Typenbezeichnung AS-186.
Beim deutschen ebay kann man ihn fü unter 100€ (inklusive Versand) von diversen Händler erwerben. Gelegentlich bieten ihn ebay-Händler auch für unter 60€ inklusive Versand an.
Eigentlich ist da jeweils immer ein Kondenswasserabscheider mit Manometer und Druckregler angeschraubt und im Angebot mit dabei. In dem Fall ist es immer ein 1/8" Anschluss. Die meißten Airbrush haben 1/8" Anschlüsse.
Beim Schlauch also auf die Anschlüsse achten. Es gibt Schläuche mit gleichen Anschlüssen an beiden Enden, als auch Schläuche mit verschiedenen Anschlüssen. So oder so, ich würde immer eine Gewebeschlauch verwenden. :ok:
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

7

Donnerstag, 21. September 2017, 22:23

Hey, danke für eure Empfehlungen, werde mir den AS
Kompressor zu legen, der hat gute Kritiken bekommen.



@ Tommy: deinen Kommentar "lesen bildet" finde ich überflüssig. Ich
bin kein kleines Kind, was man darauf Aufmerksam machen muss. Den Thread habe
ich gesehen, aber leider keine Zeit, über 700 Antworten durchzulesen, von denen
ich 80 % überflüssig finde, weil Besserwisserei und Beleidigungen sind von
Leuten, die meine Meinung nach ein Selbstwertproblem haben und sich im Internet
als die großen Macher aufspielen müssen. Leider muss ich in Foren immer wieder
die Erfahrung machen, dass man eine zuverlässige und kompetente Antwort auf
seine Frage sucht und dann häufig mit der Aussage "schau mal bei
google" abgespeist wird (tatsächlich mehrmals passiert). Das frustriert
und geht meiner Meinung nach am Sinn eines Forums vorbei.



Vielen Dank an Steffen, Willi und Gaborka für die schnellen und netten
Antworten. Freundlichkeit, die einen weiter bringt im Leben! :ok:

8

Freitag, 22. September 2017, 11:56

@"Kaiser":
Freut mich, dass auch Dir in diesem Forum geholfen werden konnte.

Im Gegensatz zu Dir sehe ich mich eigentlich nicht zu Rechtfertigungen veranlaßt. Aber gut...
Mein Post war keineswegs besserwisserisch, altklug, oder beleidigend gemeint. Wie kommt man in diesem Zusammenhang überhaupt auf sowas?
Und was ist von jemand zu halten, der in einem Modellbauforum - zumal gleich im zweiten Post - von anderer Leute Selbstwertproblemen und "großen Machern" fabuliert? :trost:
Und wie kommt es wohl, dass ausgerechnet DU es bist, der (ich zitiere) "diese Erfahrungen immer wieder machen muss"? :idee:

Zurück zur Sache:
Den Hinweis "lesen bildet" habe ich ironisch gemeint und zur "Sicherheit" mit einem Smiley versehen. Diesem hier: 8) Dies hat Dir aber scheinbar leider nicht geholfen, weder das eine (Hinweis), noch das andere (Smiley). Schade. Der tatsächliche Hintergrund meines Posts, der ja eigentlich gar nicht so schwer zu erkennen war, war der Hinweis darauf, dass es in diesem Forum thematisch hierzu schon viele Informationen gibt, derer es sich lediglich zu bedienen gilt. Es mag altmodisch klingen, aber wenn ich etwas wissen möchte und Zugriff auf die entsprechenden Informationen habe, dann mache ich erstmal selbst kundig.

Dass Dein Zeitmangel dies nicht zulassen würde, konnte ich leider nicht erahnen. So habe ich nun natürlich volles Verständnis für Dein Vorgehen.
Ich hoffe, dass Dein neuer Kompressor - der AS 186 ist in der Tat eine gute Wahl - Dir ein ausreichend schnelles und reibungsloses Arbeiten ermöglichen wird.
Soll ja alles nicht so lange dauern, mit dem Modellbau... :wacko:

Ich weiß, das die Mods unsachliche Diskussionen wie diese hier überhaupt nicht gern sehen, ist ja eigentlich auch Quatsch und ich bin da auch 100% d'accord.

Ich habe sowieso fertig mit diesem Fred.

Werbung