Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 8. September 2017, 10:18

Harley Twin Camm 88 Motor von Testors

Hallo alle zusammen,

das Wetter wird schlechter und das eintönige Auffüllen des Wasa-Rumpfes schreit nach Abwechselung.

Also höchste Zeit, den von mir seit Längerem vorgestellten „Harley Twin Cam –Motorkit“ zusammen zu bauen.
Gebaut wird, wie er aus dem Karton kommt und es die englische Bauanleitung vorgibt.




Zuerst wurden die Aufnahmen für die Stößelstangen eingesetzt und die Klarsichtzylinderwandungen mit dem Kurbelgehäuse durch Stecken verbunden.






Danach wurden die Pleuelstangen mit den Kolben verbunden und auf die Kurbelwelle gesteckt.







Die linke Hälfte des Kurbelwellengehäuses wurde mit den linken Zylinderwandungen verbunden…







…die Kolben in die „inneren Zylinderhülsen“ eingeführt und beide „Sektionen“ miteinander vereint.







Also, alles recht leichte Modellbaukost. Die Teile sind sehr maßhaltig und passen gut.
Am meisten Arbeit bereitet das Abtrennen und Beischleifen der doch sehr vielen Gußmarken.

Dann bis zum nächsten Mal… :wink:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

2

Freitag, 8. September 2017, 10:37

Hallo Ray,
schön das es hier losgeht.Aber mach mal nicht zu schnell,ich fahre heute nachmittag mit der Firma auf Betriebsausflug nach Berlin und komme erst Sonntagabend zurück :party: .Nicht das du dann schon fertig bist ;) .Hoffentlich lassen sich die Klarsichtteile alle Spurlos entgraten.Ich wünsche dir jedenfalls viel Vergnügen beim Bau.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

3

Freitag, 8. September 2017, 11:09

Danke Rudi,

ich werde Deinetwegen extra langsam machen und wünsche viel Spaß auf Eurem Betriebsausflug.
Was wollt Ihr eigentlich in Bulettentown?

Ja, die Klarsichtteile sind sehr spröde. Man muss beim Abtrennen (Riss und Splittergefahr) schon sehr aufpassen.
Am wenigsten Risiko geht man beim Abschneiden mittels Laubsäge ein.

Das Entgraten geht ganz gut, zumal diese Stellen an später kaum sichtbaren Bereichen liegen.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

4

Montag, 11. September 2017, 09:17

Guten Morgen,

hier geht es zügig weiter. Wie gesagt alles streng nach Bauanleitung.
Die Passungen sind gut, die Mechanik funktioniert leichtgängig.
Hier die Bilder, die Bauanleitung macht weitere Erklärungen überflüssig.
























Auch bei der ersten Funktionsprüfung gab es keine Beanstandungen.
Das Harley den Klang des Motors so abgesegnet haben soll, bleibt zu bezweifeln.
Ich fahre so ein Teil, und das hört sich mit Verlaub etwas anders an.
(Nicht nur wegen meiner Auspuffanlage)
Aber funktionieren tut die Elektronik wenigstens, was ja auch nicht immer selbstverständlich ist.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

5

Dienstag, 12. September 2017, 08:02

Moin Ray,

Tolle Sache, so ein Motorbausatz, vor allem wenn er dann auch funktioniert, so wie deiner. :ok:
Gefällt mir gut was du da machst und das mit dem Sound, ok muss man wohl mit leben und wir hören es ja nicht :grins:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

6

Dienstag, 12. September 2017, 08:33

Super klasse Teil. So einer steht bei mir auch auf der Wunschliste. Aber Eile mit Weile, ich guck fleißig zu.

7

Dienstag, 12. September 2017, 10:10

Also ich hätte ja Kolben und Pläuelstangen farblich gemacht. Vielleicht ist es in echt ja besser, aber auf den Bildern erkennt man mal gar nix davon. Nichtsdestotrotz ein interessantes Teil.

Ich fahr übrigens was ähnliches...1400er Intruder...schön laut, damit alle was von haben ;) :D
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Im Bau: Dragon: SU 76i in 1:35

8

Dienstag, 12. September 2017, 10:19

Danke Leute für Euer Interesse.

Ja, an das farbige gestalten der Pleuelstangen und Kolben hatte ich auch schon gedacht.

Aber an den Kolben hätte sich die Farbe eh abgeschubbelt und das Spiel ist auch ziemlich gering.

Das Risiko, dass da irgendwas verklebt oder klemmt, wollte ich nicht eingehen.

Und auf die Idee, die Kolben von innen zu beschichten, bin ich leider erst nach dem Zusammenkleben gekommen. :bang:

Nun ja, es funktioniert, und in real kann man sogar was erkennen. :)
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

9

Dienstag, 12. September 2017, 10:28

Und auf die Idee, die Kolben von innen zu beschichten, bin ich leider erst nach dem Zusammenkleben gekommen. :bang:
Ja, manchmal kommt man nichtmal auf die einfachsten Dinge...das wäre jetzt auch mein Tip gewesen :abhau: Nun ja, ist jetzt so ;) Kopf hoch und weiter :ok:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Im Bau: Dragon: SU 76i in 1:35

10

Mittwoch, 13. September 2017, 08:40

Ja, alles gut.

Bei diesem Teil sehe ich das nicht so eng. Ist doch eher eine schöne Spielzeugdeko.

Also weiter geht es kommentarlos mit selbst redenden Bildern.













Die Passgenauigkeit ist weiterhin bestens :thumbup:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

11

Donnerstag, 14. September 2017, 08:18

Guten Morgen liebe Motorradfraktion,

bei mir ging es weiter mit dem Einbau der Ventilbaugruppen in die Zylinderköpfe.




Danach wurde der Vergaser vormontiert.







Zum Schluss mussten die Zylinderköpfe, Stößelstangen, Stößelstangenhülsen und Vergaser gleichzeitig mit der
unteren Motorsektion verbunden werden. Das war eine ganz schöne Frickelei.
Man(n) hätte fünf Hände gebrauchen können.

:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

keramh

Moderator

Beiträge: 10 556

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 14. September 2017, 11:12

moin,

wunderschön das Teil. Leg mal bitte was zum Größenvergleich dazu. danke.

13

Freitag, 15. September 2017, 08:24

Danke Marek,

momentan befindet sich der Motor noch in Gesellschaft mit meiner Deagostini-Harley (1:4).
Das Teil ist über 50 cm lang und wirkt im Vergleich zum Motor eher klein.







Wenn der Motor fertig ist, wird er seinen endgültigen Platz in meinem Büro neben der Tamiya-Harley (1:6) haben.
Für 50 Cent Kaffeegeld darf dann jeder der will das Teil in Gang setzen.
(Kolben, Pleuelstangen, Stößelstangen und Ventile bewegen sich zu einem nicht harleytypischen Motorengeräusch)

Hier noch mal ein Vergleich mit einer herkömmlichen Zündholzschachtel.

:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

14

Freitag, 15. September 2017, 17:53

Hallo Ray,
schönes Zwischendurchprojekt - ist richtig schön geworden.
LG Martin :ok:

15

Samstag, 16. September 2017, 22:12

Hallo Ray,
na das ging ja flott von der Hand und macht sich sicher gut als Blickfang. Oder schnitzt du noch n' Mopped drum rum ? Wenn ich dein Avatar so sehe dürfte dir das ja ein leichtes sein ;) .
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

16

Montag, 18. September 2017, 08:48

Danke Euch Beiden,

so, heute nun die letzten Einzelteile zu folgenden Baugruppen zusammen gefügt:

Krümmerrohre, Luftfilter, Ölfilter und Hupenhalterung mit Hupe und Abdeckung.



:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

17

Montag, 18. September 2017, 19:20

Hallo Ray
Hübsches Teil. Der Zusammenbau des Originals ist lediglich ein klein Wenig komplizierter :)


:wink:


Günther
You never know where the edge is............`til you step over

18

Dienstag, 19. September 2017, 10:25

Danke Günther,

ja, das soll wohl sein. Nicht umsonst bin ich jetzt schon fertig, und der BB schließt mit nur einer Seite.

Hier nun die abschließenden Bilder mit dem Ergebnis einer gut tuenden zwischendurch Abwechslung.









:wink: :wink: :wink:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

19

Montag, 25. September 2017, 07:17

Moin Rai,

Ups das habe ich ja gar nicht wirklich mitbekommen das du den Motor schon fertig hast. Sieht richtig gut aus und macht bestimmt Spaß, den hin und wieder auch mal laufen zu lassen.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Werbung