Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 31. August 2017, 10:45

Porsche 911 Carrera 2 (964) - Fujimi

Da ist er nun fertig, mein erster Modellbau. Noch ein kurzer Überblick der verwendeten Teile:

Bausatz: Porsche 911 Carrera 2 (964) von Fujimi
Felgen: 17" Cup von Scale Productions
Bremsscheiben und Sättel: Scale Productions
Gurte: Scale Productions
Lack: Porsche Amethyst Perlcolor 38A von Standox Standoblue & Standox 2K Klarlack

Den kurz gehaltenen Baubericht gibt es HIER.

Die Kennzeichen sind mit Absicht so blass, da ich die etwas gebraucht aussehen lassen wollte, daher auch DIN Schrift... ein 964 im Erstbesitz eben. ^^


























Kritik & Feedback ist erwünscht!... bin ja noch ein absoluter Anfänger im Modellbau und freue mich über Tipps und Tricks!

Grüße. Marcus

2

Donnerstag, 31. August 2017, 11:16

Hallo Marcus,

sieht garnicht nach einem Erstlingswerk aus. :respekt:
Echt stimmig das ganze Modell.
Auch mit den verbrauchten Kennzeichen macht es Sinn, denn ich habe häufig diese Art Porsche auf der Bühne.
Aber was ist das für'ne Abdeckung unter dem Motor?
Habe ich beim originalen noch nicht gesehen.
Allerdings kann es sein, dass unsere Kunden dieses Teil vorher abbauen (wegen Trockeneis strahlen) bevor der Wagen zu uns kommt.
An deinem Modell konnte ich aber jetzt wieder etwas lernen.
Wenn ich eine Karosserie mit Zweischicht (also Basislack + Klarlack) lackiere, werde ich die Karosserie-Spalte irgendwie vorher tiefer eingravieren.
Dann sieht es bestimmt noch besser aus!

Gruß
Frank (der schon wieder mit den Augen klaut) :hunger:
Geht nicht? Gibt's nicht!

3

Donnerstag, 31. August 2017, 11:36

Moin Marcus,

prima, noch passend im Urlaub fertig geworden... ;)

Glückwunsch zu Deinem "Ersten", der - da stimme ich Frank zu - nicht nach einem Erstling aussieht.
Deine Fähigkeiten in 1:1 helfen Dir definitiv auch in 1:24, der Rest ist Talent... :ok:
Franks Anmerkung zur Heckabdeckung kann ich nicht ganz nachvollziehen, für mich ist das alles typisch 964...?!

Beim Lack, das hast Du ja schon selbst angemerkt, wird beim nächsten Modell weniger mehr sein. 2k-Klarlack verzeiht sehr viel Farbauftrag, aber irgendwann sieht es gerade beim Modell dann auch nach "viel" aus. Zudem, da stimme ich Frank wieder zu, würde ich die Sicken/ Spalte vor Lackierbeginn nachgravieren. Falls Du dafür noch kein Werkzeug haben solltest (in 1:1 braucht man das ja eher nicht :abhau: ), kannst Du dafür z.B. die Rückseite vom Bastelmesser nehmen. Ich selbst bin mit dem "Tamiya Plastic Scriber II" sehr zufrieden.

Ich freue mich auf weitere Modelle von Dir.

4

Donnerstag, 31. August 2017, 13:12

@Tommy124 & Steinlux

Vielen Dank für eure wohltuende Worte :rolleyes:
Also die Motorabdeckung ist normal unter jedem 964, dient ja der Aerodynamik.
Ja, die Karosseriespalten hab ich anfangs ausgekratzt und nach der Grundierung noch einmal, hab mich aber nicht getraut da effektiv dran rumzuschaben, weil ich immer Angst hatte abrutschen zu können.
Naja, wird beim nächsten Modell etwas mehr ausgearbeitet, das liegt nämlich schon bereit.

5

Donnerstag, 31. August 2017, 13:34

Ha,

ich weiß es jetzt.
Die Cup-Modelle, die wir oft machen haben diese Abdeckung nicht (Laut Porsche)!
Also, bei Straßenversionen ist die Abdeckung Serie.
Aber was mir immer wieder auffällt ist, dass das Standox-Metallic immer sehr fein schimmert.
Bei sehr vielen Metallic-Lackierungen im Modellbau passen die Metall-Effekte irgendwie nicht zum Maßstab.
Am Modell scheint es zu passen und auf den hochauflösenden Bildern sieht es immer nach den Flakes-Lackierungen a la Kirmes aus.

Gruß
Frank
Geht nicht? Gibt's nicht!

Beiträge: 735

Realname: Fredl

Wohnort: München

Shop: mbm-munich.com

USTID: 336/19590

Tel.: 089-7696665

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 31. August 2017, 18:16

Hi Marcus :wink:

Gefällt mir . Schöne Farbe , glänzt schön . :ok: Find nix schlechtes außer die etwas dicken Wischer .
Der Hintergrund sieht auch gut aus. Nur ein bisschen zu aufgeräumt ;)

Gruß Fredl

Beiträge: 61

Realname: Sven

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 31. August 2017, 22:10

Wow...Ich finde den Porsche klasse und sehr gelungen :ok:

Gruß,
Sven

Beiträge: 192

Realname: Philipp Henn

Wohnort: Dernbach

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 31. August 2017, 23:06

Sehr schöner Porsche, auch wenn es im baubericht so aussah als wäre der Lack viel zu dick, muss ich jetzt sagen, dass das noch voll im Rahmen ist. Der Lack sieht echt lecker aus und fürs erste Modell, meine Hochachtung! :ok:

9

Freitag, 1. September 2017, 14:46

Vielen Dank euch Allen! :thumbsup:

@Steinlux: Ja, welche Metallic-Pigmente im Lack vorhanden sind, kommt immer auf den Farbton selbst an, es gibt diverse Größen an Pigmente, welche unterschiedlich ausfallen. Bei dem Beispiel handelt es sich um ein Perleffekt Lack, dabei sind die Pigmente äußerst fein und sogar gefärbt, damit je nach Lichtverhältnis ein "Flop" der Farbe entsteht. ... Mir gefallen feinere Pigmente auch viel mehr als solche groben "Glitzerbatzen" im Lack, sieht einfach realistischer aus. Falls man den Lack in einer Lackiererei anmischen lässt, kann man den Lackierer auch bitten statt den gröberen Metallicpigmente feine bzw. sehr feine hinzuzugeben, das funktioniert bei direkt vor Ort gemischten Lacken wie Stanoblue von Standox problemlos. :ok:


@Pumuckl: Ja, den Hintergrund hatte ich ja auch nur morgens noch kurz zusammengebastelt, damit ich das Modell gut in Szene setzen kann, Details folgen noch... ^^

Beiträge: 370

Realname: Michael

Wohnort: Oldenburger Land

  • Nachricht senden

10

Freitag, 1. September 2017, 15:41

Hi Marcus,

für ein Erstlingswerk ist der 964 ein Sahnestück.

Gruß
Michael

11

Freitag, 1. September 2017, 15:42

Na, dann muss ich mir wohl mal 'n Autobausatz kaufen um das in der Praxis auszuprobieren. :thumbup:

Gruß
Frank
Geht nicht? Gibt's nicht!

Beiträge: 3 473

Realname: Heiko

Wohnort: Stuhr bei Bremen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 5. September 2017, 21:18

Gefällt mir, sehr schöne Farbe. :ok:

Gruß, Heiko.

Werbung