Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Spawn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Realname: Mike

Wohnort: Waiblingen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. August 2017, 22:49

Unterschiede bei der Untertassen Sektion der Nebula Class ??

Hallo Leute,

ich sitze mal wieder vor dem Rechner und suche ein paar Referenzbilder für meine Nebula Class.
Da fällt mir auf das die Untertassen Sektion einzelner Nebula Class Schiffe unterschiedlich dick zu sein scheinen, kann das sein. ?(
Ich meine die " älteren" Modelle bevor sie mit der Untertasse der Galaxy Class " ausgestattet " wurden.
Hier mal ein paar Links:
/pics-about-space.com/nebula-class-bridge?p=3

einmal im direkten Vergleich mit der Galaxy Class und weiter unten scheint die Sensorfallance der Untertasse ziemlich dick geworden zu sein.
hier noch einer, das dritte Bild :
http://echelon.0catch.com/UFP/Nebula2/NCS_detail.htm

und dann wieder das hier sechste Bild nach der Voyager, Untertasse der Galaxy
https://trekazoid.wordpress.com/category/nebula-class/

oder hier das Studiomodell die USS Leeds, weiter unten :
http://www.ex-astris-scientia.org/scans/nebula1.htm

also ist die Untertasse jetzt im " original " dicker oder nicht ??
Wenn man als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus. :abhau:


2

Freitag, 20. Oktober 2017, 13:02

Unterschiede bei der Untertassen Sektion der Nebula Class ??

Hallo,

meines wissen ist die Ursprüngliche Version der Nebula Klasse dicker.

Und zwar war zum Zeitpunkt der U.S.S. Phoenix in TNG der Wechsel und der Ersatz der Galaxy Klasse dran.

Das heißt, die haben ein kleineres Modell der Enterprise D benutzt, deren Diskussektion dicker ist (Sensorbandbreite).

http://memory-alpha.wikia.com/wiki/Nebula_class

http://memory-alpha.wikia.com/wiki/File:…foot_models.jpg

Auf dem 2.ten Link sieht man es besser.

Hab noch ein Paar Bilder auf dem Rechner...





MfG

3

Sonntag, 29. Oktober 2017, 12:11

Genau betrachtet wurden die ersten Studiomodelle der Nebulaklasse von AMT / Ertl Bausätzen zusammengefügt.
Im Verlauf der Entwicklung der TV Produktionstechnik über die Serien von TNG DS9 und Voyager hat sich auch noch ein CGI Modell dazugesellt.

Man muss dazu, sagen dass es zwischen den Studiomodellen und den CGI Modellen ein paar Unterschied im Detail gibt.
Auch den Zeichnungen kann man nicht 100% vertrauen.

Bei der Untertassensektion sind die Hauptunterschiede zwischen Galaxy und Nebula die Anordnung bzw. das Fehlen von Fenstern, andere Anordnung der Rettungsboote und andere Anordnung der Transportemitter. Ausserdem sind die Impulstriebwerke nicht vorhanden.

Am einfachsten ist es, sich auf eine Vorbildquelle festzulegen und danach zu arbeiten.

Werbung