Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 563

Realname: Rene

Wohnort: Gornau,Sachsen

  • Nachricht senden

31

Samstag, 4. November 2017, 09:08

Hallo Jürgen. Den Asphalt Transkit habe ich auch, und ich habe deshalb auch mal nachgeschaut, bei mir sind die Bremsscheiben auch zu groß.

Ganz großes Kino. Hatte es auch gleich mal satt. Nun muß ich auch mit renaissance irgendwie in kontakt treten. Erst mal warte ich deine neuen Teile ab.

grüsse rene
im Bau
Mitsubishi EVO VII mit Motor und Türen zum öffnen
fertig
Mitsubishi Lancer EVO IV´97 Safari Rallye[URL=http://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/thread.php?threadid=26941] hier

Ferrari California
`67 Ford Mustang " Eleanor"

32

Sonntag, 5. November 2017, 18:27

Servus Rene,

die neuen Teile sind am Freitag gekommen. Allerdings hat er mir nur die vorderen Bremsscheiben neu geschickt. Dafür aber für den Mitsubishi Evo6 neue Felgen, weil ich hier bemängelt hatte, dass diese Verzogen sind.

Gruß Jürgen

33

Samstag, 23. Dezember 2017, 20:12

Nach längerer Pause geht´s hier endlich wieder weiter. Die vorderen Bremsscheiben aus dem Transkit wurden umgebaut, damit die Aufnahme für die Bausatz-Dämpfer wieder passt. Dazu habe ich den hinteren Ring von den Bausatz-Bremsscheiben abgesägt und ein wenig gekürzt, um sie dann wieder auf die Resin-Scheiben zu kleben.




Desweiteren haben die Decals ihre Position auf der Karosserie gefunden. Die Startnummern und die Rallyetafel hab ich selbst gezeichnet und dann gedruckt.





Da wir im November bei einer Modellbahnausstellung unsere Modelle zeigen durften, reifte die Idee den Legacy auch zu zeigen. Hierzu habe ich eine Vitrine besorgt und das ganze ein wenig aufgereiht.



Gruß Jürgen

34

Samstag, 23. Dezember 2017, 20:46

Servus Jürgen

Sehr schöne Arbeit die Du hier zeigst auch die Präsentation in de Vitrine finde ich sehr gelungen .

Gruß jörg
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Im Bau: BMW M3 DTM E30 "Jonny Cecotto"




Fertig: "Revell" Porsche "956" Jägermeister
"Tamiya" 1er Golf Gr.2 Jägermeister
"Tamiya" Porsche GT2
"Revell" BMW M3 DTM E92 "Martin Tomczyk"

35

Sonntag, 24. Dezember 2017, 18:19

irgendwie kam mir dieses Foto gestern in die Hände. Was blieb mir da anderes übrig, als diesen Subaru auch noch in das Projekt mit aufzunehmen.


36

Samstag, 30. Dezember 2017, 19:24

Nachdem mir der Bau des Trailers so zügig von der Hand geht, hatte ich große Lust, auch den Subaru wieder rauszuziehen.

Hier war die Baustelle mit dem Fahrwerk noch nicht fertig. Die Höhe hatte ich ja schon bereits angepaßt, aber leider standen die Räder zu weit aus der Karosserie raus.



Die Felgen konnte ich in der Mitte an der Innenseite noch um ca. 1mm abfräsen, den Rest hab ich rausgeholt, in dem ich vom Federbein die beiden Aufnahmezapfen oben und unten abgeschnitten, und um das entsprechende Maß versetzt wieder angeklebt habe.




Was mir schon bei einen älteren gebauten Legacy aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass die vorderen Räder nicht mittig im Radhaus stehen



Dies werde ich ändern, in dem ich vom Fahrwerksträger die Nasen abschneide und diesen dann um 1mm versetzt nach vorne anklebe.

Gruß Jürgen

37

Sonntag, 7. Januar 2018, 15:15

Hier geht´s erstmal im Innenraum weiter, nachdem das Fahrwerk soweit komplett ist.

für den Handbremshebel liegt ein passendes Ätzteil bei, dieses habe ich dann mit Rundstäben ein wenig weiterbearbeitet. Das ganze wurde anschließend silber lackiert und der Hebel mit Tamiya-Clear Red lackiert. Nach dem Foto kommt da noch matter Klarlack drauf, damit das glänzen verschwindet.




Die Gurte habe ich wie üblicherweise mit Leukosil gemacht und durch die Sitze geführt. Für den Innenraum habe ich dann aus dem Ätzteil-Satz von Renaissance diverse Teile genommen und sie entsprechend von Vorbild-Fotos angebracht.







Gruß Jürgen

38

Sonntag, 7. Januar 2018, 15:50

Servus Jürgen

Top was du hier machst , deine anfänglichen Zweifel wegen dem Lack im Innenraum kann man auf jeden Fall ausräumen , schaut alles klasse aus .

Gruß Jörg
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Im Bau: BMW M3 DTM E30 "Jonny Cecotto"




Fertig: "Revell" Porsche "956" Jägermeister
"Tamiya" 1er Golf Gr.2 Jägermeister
"Tamiya" Porsche GT2
"Revell" BMW M3 DTM E92 "Martin Tomczyk"

39

Dienstag, 9. Januar 2018, 19:40

Langsam geht´s hier auch auf die Zielgerade.

Die Karosserie hat als Versiegelung eine dünne Schicht FUTURE erhalten. Für die Scheiben habe ich mir Schablonen erstellt, um diese von innen lackieren zu können. Leider liegen bei Hasegawa diese Schablonen nicht bei. Die Scheiben, sowie auch die Scheibenumrandungen wurden schwarz matt lackiert. Die Rückseite der Frontscheinwerfer und Blinker habe ich dann mit BMF beklebt. Für den Blinker habe ich einen kleinen Streifen mit Orange Clear von Tamiya aufgetupft. Nach dem Zusammenstecken der Karo und der Bodengruppe konnte ich das erste mal sehen, wie das geänderte Fahrwerk zum Auto passt.



Ich würde sagen, dass die Optik hier schon sehr stimmig ist.

Gruß Jürgen

40

Dienstag, 9. Januar 2018, 21:06

Sieht gut aus! :ok:
Gruß Ralf

41

Donnerstag, 11. Januar 2018, 11:42

Yap, sieht sehr lecker aus.
Auch die Decals hast Du scheinbar sehr schön weich bekommen, die liegen ja wunderbar an den Konturen an.
Und erfreulich zu sehen, dass die gelben "555" Zahlen sich gut gegen den dunklen Autolack durchsetzen, da dunkelt nichts durch. :ok:
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
De Tomaso Pantera GTS
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962

42

Freitag, 12. Januar 2018, 00:06

Auf den meisten Fotos sind die Schmutzfänger gut zu erkennen. Für die Asphaltprüfungen wurden die hinteren einfach hoch gerollt.




Renaissance legt dem Ätzteile-Satz die 4 Schmutzfänger bei, jedoch lassen sie sich nicht so einfach zusammenrollen. Nach mehreren Versuchen mit unterschiedlichen Materialien fiel mir schließlich eine Alu-Wanne aus einer TK-Verpackung in die Hände. Aus diesen schnitt ich anhand der PE-Teile die Schmutzfänger neu aus und wickelte die hinteren um ein dünnes Sheet-Rundprofil




Das ganze wurde noch mit Revell Teerschwarz lackiert und mit Sekundenkleber an der Karosserie angebracht. 4 Befestigungsbleche liegen dem Ätzteile-Satz zusätzlich zu den Schmutzfängern bei. Diese wurden gebogen und mittels Revell Contacta Clear an der richtigen Stelle angesetzt.

Jetzt fehlten nur noch die Scheibenwischer, die Spiegel und die Antenne. Die Antenne entstand durch eine dünne Kupferlitze, welche ich wiederrum um einen 0,4mm Bindedraht wickelte und anschließend oben wieder gerade bog. Lackiert wurde mit Revell Silber.



Der Subaru ist jetzt soweit fertig. Ich werde die nächsten Tage dann mal versuchen, Fotos für die Galerie zu machen.

Gruß Jürgen

43

Freitag, 12. Januar 2018, 12:18

Der Subaru ist jetzt soweit fertig.

Zu diesem Super-Modell kann man Dich nur beglückwünschen. Allein auf dem einen Foto oben sieht er so echt aus, dass man erstmal einen "Realitäts-Check" machen muss.
Ich freue mich auf die Galeriebilder...
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
De Tomaso Pantera GTS
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962

44

Samstag, 13. Januar 2018, 12:52

Hallo Jürgen,

klasse Bau, trotz einiger Unwegsammkeiten
hastdu dich nicht entmutigen lassen und ein schönes Modell
fertiggestellt.

Bin auf die Galeriebilder gespannt.

Gruß Boris :wink:

P.S. Baust du noch ein Transportgespann für das Fahrzeug un dwelchen Trailer hast du dafür gebaut?

45

Samstag, 13. Januar 2018, 14:34

P.S. Baust du noch ein Transportgespann für das Fahrzeug un dwelchen Trailer hast du dafür gebaut?


Danke, dass Dich der BB hier interessiert. Es wird noch ein Transportgespann geben, so ist ja auch erst die Idee mit dem Subaru Kombi entstanden :idee:

Ich habe hier den neuen Aoshima Trailer benutzt, allerdings ein wenig umgebaut.

Gruß Jürgen

46

Samstag, 13. Januar 2018, 18:05

Hallo Jürgen, der Subaru sieht wunderbar aus und auch die Idee mir der zerschnittenen Aluwanne ist super! Bin gerade meinen Lancia am restaurieren und da werde ich mir deine Idee mal klauen ;)

Gruß Philipp

47

Sonntag, 14. Januar 2018, 09:05

Hallo Jürgen, der Subaru sieht wunderbar aus und auch die Idee mir der zerschnittenen Aluwanne ist super! Bin gerade meinen Lancia am restaurieren und da werde ich mir deine Idee mal klauen ;)

Gruß Philipp


Servus Philipp,

es freut mich zu hören, dass Dir mein Bau gefällt. Die Idee mit dem Alu habe ich schon einige Jahre im Hinterkopf und auch schon mehrmals genutzt. Abgeschaut habe ich es mir von einen anderen Modellbauer (Guido), der damit Leitplanken und andere Sachen geformt hat.

Gruß Jürgen

48

Montag, 15. Januar 2018, 18:53

Super Subaru! :thumbsup:

Gruß :wink:
Eugen S.

49

Sonntag, 21. Januar 2018, 18:02

Hallo Jürgen

Freu mich schon wenn das Gespann endlich in der Galerie ist :love:

Gruß Jörg
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Im Bau: BMW M3 DTM E30 "Jonny Cecotto"




Fertig: "Revell" Porsche "956" Jägermeister
"Tamiya" 1er Golf Gr.2 Jägermeister
"Tamiya" Porsche GT2
"Revell" BMW M3 DTM E92 "Martin Tomczyk"

50

Mittwoch, 31. Januar 2018, 19:58

Moin Jürgen,

schöner Subi, sieht sauber aus!

Ich habe mal eine Frage: Mir bereiten bei jedem Modell die Fensterrahmen Probleme.
Klebst du das Model nach dem Klarlack auftragen ab und lackierst dann die Rahmen?
Seit ich mir bei nem Lancia die hälfte der Decals samt Klarlack wieder runtergezogen habe, nehme ich bei Rallyemodellen davon Abstand, das war sehr frustrierend :motz:
Alternativ hab ich es schon mit einem Gundam Marker oder mit einem schwarzem, gummiartigem Klebeband versucht, aber zufriedenstellen ist das auch nicht...

Gruß Daniel

51

Mittwoch, 31. Januar 2018, 20:11

Servus Daniel,

schön mal wieder was von Dir zu lesen! :prost: :prost:

Ich benutze für die Scheibenränder Malerklebeband. Hier vom Hersteller Storck. Dieses klebe ich vor dem Aufkleben auf das Modell auf die Tischplatte und ziehe es wieder ab, so verrringere ich dann nochmals die Klebekraft. Die Ränder mach ich allerdings nicht mehr der Airbrush, sondern mit verdünnter Farbe und dem Pinsel.

Gruß Jürgen

52

Mittwoch, 31. Januar 2018, 20:24

Gutes Gedächtnis :ok:

Lange ist es her und gefühlt hab ich alles vergessen was ich mir damals erarbeitet habe :D
Aber seit ca. 1 Jahr bin ich wieder kräftig an neu lernen, was zu teilweise zu viel Frußt geführt hat, wie z.B. die Fensterrahmen... :whistling:
Unterscheidet sich das Malerkrepp groß von dem von Tamiya? Ich will mir nicht noch mal die Decals abziehen...

53

Donnerstag, 1. Februar 2018, 13:14

Servus,

es ist halt einfach mehr drauf auf der Rolle. Kannst Dir ja auch dünne Streifen drauß schneiden.

Gruß Jürgen

Ähnliche Themen

Werbung