Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 22. Juli 2017, 13:28

Mazda MX-5 NA

Hallo,

heute mal ohne Baubericht ein paar Bilder zum gerade fertig gestellten MX-5 NA (die erste Serie). Verwendet wurde der bekannte Kit von Tamiya mit Teilen des Transkits von C1 Models >hier<. Da mir die Heckschürze nicht gefiel, wurde im seltenen Revell-Kit befindliche Heckschürze mit dem Bodykit (da ist die normale und die mit dem Bodykit drin) abgegossen, der obere Teil weggeschnitten und von der Stoßstange an der Karo bleib der oberer Teil stehen, damit die Schürze noch etwas tiefer kommt. Weiterhin wurden 15 Zoll Watanabe-Felgen von Fujimi verbaut. Da die hinteren jedoch zu viel Bett hatten, wurden die vorderen abgegossen, so dass alle 4 gleich waren. Als Reifen kamen dann die Stretch-Wall von ScaleProduction zum Einsatz. Als Sitze wurden die M-Sitze von Scale Production verwendet, die im Kopfstützenbereich von der Form her leicht geändert und mit MicroBalls beflockt wurden. Dann gab es noch eine Speedsterhaube, die ebenfalls vom Revellkit stammt. Diese musste ebenfalls angepasst werden und wurde danach abgegossen. Da nicht klar war, wie der Transkit passt, wurden die Teile sicherheitshalber ebenfalls abgegossen, da ist es dann nicht so schlimm, wenn man dran rumschnitzen muss, und es dann doch nichts wird. Im Innenraum gabs dann noch ein Lenkrad aus der Grabbelkiste, Gurte und ein wenig Flocking. Lackiert wurde das Ganze dann mit der seltenen und nur 1994 zu bekommenden Farbe " Laguna Blue Mica" und zwar aus der Dose von Multona. Klarlack wie immer Spraila aus der Dose. So, jetzt aber genug gelabert, auf zu den Bildern :baeh:

Seitenschweller





Ducktail



Frontschürze



passt ja prima :bang: :motz: :!!

Scheinwerferabdeckungen herausgeschnitten und die Kotflügel nach innen gebogen und verklebt



schon besser, aber jetzt passt die Haube nicht mehr :motz: :bang: :!!

also die Haube entsprechend gebogen, verklebt und verschliffen



der bereits angesprochene Heckschürzeneigenbau :D



und mal die Speedsterhaube provisorisch auf den schon lange fertig gestellten Serien-NA gelegt



der Unterteil abgeschnitten und die Öffnungen verschlossen



die Silikonform



und der Abguß testweise wieder auf den fertigen Kit aufgelegt, passt recht ordentlich



warum fehlen bei dem Serienkit die Sitze? Die wurden deshalb entfernt, damit verschiedene Sitze für den jetzigen Bau testweise Platz nehmen konnten ;)

und zum ersten Mal auf eigenen Füßen





die Scheinwerfer iegen hier nur mal testweise auf und wurden dann noch tiefer und halbwegs vorbildgerecht gesetzt

hier sitzt die Speedsterhaube noch nicht richtig, aber mit etwas fräsen wurde das behoben



und die Heckansicht



Aber nur ein Endrohr :nixweis: :nixweis: :nixweis:

nee, besser sind 2 :baeh:. Die wurden dann aus Antennenröhrchen gefertigt



Und was kommt jetzt :idee: . Klar, das fertige Fahrzeug :baeh:









Und da mein Bilderkontignent nun aufgebraucht ist :heul: , gehts gleich weiter
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

2

Samstag, 22. Juli 2017, 13:32

Und weiter gehts :baeh:

















So, das wars, ich hoffe, es hat ein wenig gefallen.


Viele Grüße :wink:

Jörg
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

3

Samstag, 22. Juli 2017, 15:23

Hey
Oh ja, und wie der gefällt.
Gute Idee, C1 U Revell-Bodykit zu kombinieren.
Aber...warum hast du nicht gleich den Revell-Bausatz genommen, und dort den C1 angepasst?
Dann hättest du auch eine Motor-Nachbildung gehabt.

Grüße, Andy
Grüße, Andy

Beiträge: 1 021

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. Juli 2017, 10:02

Hi Jörg,

wie du ja schon weißt, gefällt der mir sehr gut.
Den Lack finde ich auch total gut. :ok:
Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

5

Montag, 24. Juli 2017, 11:31

Hi Jörg,

ich liebe solche Umbauten bzw. Anpassungen. Das ist richtiger Modell-Bau!
Um die Fähigkeiten bzgl. des Abgießens beneide ich Dich ein kleines Bißchen, da habe ich mich noch nicht rangetraut.
Das Ergebnis ist sehr schön geworden, und die knallige Farbe ist der Hammer! :ok:

6

Mittwoch, 2. August 2017, 20:20

Hallo,

vielen Dank für die positiven Kommentare, hat mich sehr gefreut :tanz: .

@ Andy: ja, mit dem Revell-Kit hast Du völlig Recht, aber ich habe leider keinen. Die Spenderteile waren eine Leihgabe eines Stammtischmitgliedes, die ich wieder zurückgeben musste. Ich hab auch kurz mal drüber nachgedacht, den Motor abzugiessen, da war mir dann aber der Aufwand doch zu groß, ich habs deshalb wieder verworfen. Aber vielleicht läuft mir ja mal noch ein günstiger Revell-Kit über den Weg, dann fällt mir dazu bestimmt auch nochmal was hübsches ein ;) .

Viele Grüße :wink:

Jörg
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

7

Donnerstag, 3. August 2017, 22:13

Hallo Kruemel !


Ich bin sprachlos echt :sabber:


Dein Mazda schaut so geil aus dann kann man echt nur sagen :respekt:
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit: Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechaniker Set, Ferrari SA Aberta

Ähnliche Themen

Werbung