Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 19. Juli 2017, 00:00

Darstellen von Blinkern

Hallo zusammen,

ihr kennt doch alle die kleinen Blinker, die an den Bausätzen von Tamiya, Revell und Konsorten als kleine Halbkugel seitlich an den Karosserien dargestellt werden. Ich persönlich finde es sehr schwierig diese passgenau orange zu bemalen. Deshalb dache ich daran, diese quasi aufzuboren und später von innen etwas (transparent-)orangenes durchzustecken. Dies würde saubere und realistischere Übergänge zw. Karosserie und Blinker schaffen - leider fehlt mir die Phantasie, was man als Blinker nehmen könnte ?(
Wie macht Ihr das? Bemalen? Bekleben?
Würde mich sehr über Tipps und Anregungen freuen!
Grüße aus Berlin,

Peter
Gutes Gelingen und viele Grüße aus der Hauptstadt :wink:
Peter

Zuletzt gebaut: Ferrari 612 Scaglietti von Revell; Ferrari 360 Modena von Tamiya
Im Bau: Ferrari California Open Top von Revell

2

Mittwoch, 19. Juli 2017, 08:52

Klare ,zugeschliffene Giessäste durch die Bohrung stecken und von hinten in der gewünschten Farbe bemalen. :)

3

Mittwoch, 19. Juli 2017, 09:13

Moin Peter!

ich mach das immer so:

- Klarsichtteil auf der Rückseite - also die plane Seite die verklebt wird - mit transparentem Rot, Orange etc. bemalen.
- Das Gegenstück der Karosserie auf dem das Klarsichtteil verklebt wird mit Chromstift (oder silber) bemalt.
- Klarsichtteil anschließend mit lösungmittelfreiem Kleber anbringen

Durch den silbernen Untergrund "leuchtet" die klare Farbe besser sichtbar.
Wenn ich heute Abend Zeit habe, poste ich mal ein Bild von einem "meiner" Blinker.

Servus
klaus
Servus

Klaus

4

Mittwoch, 19. Juli 2017, 11:47

@ Gauloi:

Danke für die Antwort. Womit schleifst Du die Gussäste zurecht, damit eine schöne passend-runde Kuppe am Ende entsteht?

@Klaus:

Auch die vielen Dank für die Antwort - ich würde gerne Fotos Deiner Methode sehen!
Gutes Gelingen und viele Grüße aus der Hauptstadt :wink:
Peter

Zuletzt gebaut: Ferrari 612 Scaglietti von Revell; Ferrari 360 Modena von Tamiya
Im Bau: Ferrari California Open Top von Revell

5

Mittwoch, 19. Juli 2017, 11:59

Klare ,zugeschliffene Giessäste durch die Bohrung stecken und von hinten in der gewünschten Farbe bemalen. :)
Ganz genau. :ok: Und ggf. noch ein Fitzelchen BMF dahinter, damit das klare Blinker-Orange etwas reflektiert wird.
@Peter: Schleifen nur mit sehr feiner Körnung, um die "Klarheit" des Teils zu erhalten. Alternativ auch in Kombination mit dem Ziehen eines klaren Gießasts nach vorheriger Erhitzung.

6

Mittwoch, 19. Juli 2017, 18:23

Das sieht dann so aus:


(Seitenleuchte hinten - Renault Magnum)


(Trailer Rückleuchte - Schmucksteinkleber statt Glas)


(Klarsichtteil auf beschriebener Methode)


(ebenfall so umgesetzt)

;( Jetzt sehe ich erst wie staubig alles ist :roll:
Servus

Klaus

7

Mittwoch, 19. Juli 2017, 19:50

Ja,sehr schön,aber die Frage galt den "Blinkern etc". die an der Karo angegossen sind! :huh:

8

Mittwoch, 19. Juli 2017, 19:59

Das 2te Bild ist so ein Beispiel :baeh:
Da ist das Rücklicht lediglich noch mit einer Schicht Kleber überzogen.
Servus

Klaus

9

Mittwoch, 19. Juli 2017, 21:20

Hallo !

Ich selber habe es noch nicht gemacht aber in Youtube gesehen dadurch das so ne wölbung bei den seiten Blinkern ist kann man Bmf drüber kleben und dann eben mit dem Skalpell zurecht schneiden und die Farbe drauf ! Leider hast du die stellen jetzt aufgebohrt !

mfg
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit: Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechaniker Set, Ferrari SA Aberta

10

Mittwoch, 19. Juli 2017, 22:48

@ Klaus:

danke für die Bilder. Aber ich meinte wirklich die kleinen als Halbkugel seitlich am Kotflügel angegossenen Blinker-Attrappen ...

@ Speedy88:

ein Video? Hast Du den Link? und nein, ich habe sie noch nicht aufgebohrt, sondern spiele mit dem Gedanken dies zu tun, sobald ich mir sicher bin, was ich als neuen Blinker einsetzen könnte ... ?(
Gutes Gelingen und viele Grüße aus der Hauptstadt :wink:
Peter

Zuletzt gebaut: Ferrari 612 Scaglietti von Revell; Ferrari 360 Modena von Tamiya
Im Bau: Ferrari California Open Top von Revell

11

Mittwoch, 19. Juli 2017, 23:08

Das ist gut wenn du es noch nicht aufgebohrt hast !


Hier ist der Link vom Video ab 06:40 fängt er dann an die Blinker und vorne auch mit BMF zu bekleben. Ich finde die idee recht gut !

https://youtu.be/X7ThlNF6IjM

mfg

"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit: Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechaniker Set, Ferrari SA Aberta

12

Donnerstag, 20. Juli 2017, 12:28

@Manuel: das Video als solches ist interessant, ABER bei dem gezeigten Modell (Mazda RX7) handelt es sich nicht um einen kleine, erhabene Blinkerwarze, sondern um eine relativ große, und relativ ebene Fläche. In dem Fall ist das mit dem BMF die eleganteste Lösung mit recht wenig Risiko. Die gleiche Variante aber bei einer winzigen Blinkerwarze anzuwenden - zumal das Ganze "Geschnippel" um die Warze herum dann ja zum Schluß auf dem fertigen Lack erfolgen würde - davon würde ich in diesem Fall abraten.

@Peter: ich denke, es geht um die Blinkerwarze beim F360, die, soweit ich das sehen kann, fest angegossen ist? In dem Fall würde ich auf die von Ralf angesprochene Methode zurückgreifen: Warze abschneiden, Karo an der betreffenden Stelle im korrekten Durchmesser aufbohren und ein vom klaren Gießast passend zugeschnittenes Stück - mit Clear Orange bemalt und ggf. etwas BMF hinterklebt - durchstecken. Etwas Geduld bei der Herstellung des passenden Stückes vorausgesetzt, wirst Du hier ein besseres Ergebnis erzielen und vermeidest die Pinselei bei der Bemalung der angegossenen Blinkerwarze.

13

Donnerstag, 20. Juli 2017, 17:33

@Manuel:

Danke für das Video :ok: Allerdings missfällt mir bei der Methode auch das Schneiden und Malen auf der fertigen Lackierung ... Ich kenne mich - im letzten Moment gibts dann nen Kratzer den ich beim Ausbesserungsversuch nur noch verschlimmbessere ...

@Tommy:

Nein, bei dem F360 habe ich den Vorteil, dass die Karo schon in Silber lackiert wurde - da habe ich die kleinen Blinkerwarzen vorsichtig mit einem orangenen Lackstift lackiert - funktionierte zufriedenstellend für mich ... Aber für zukünftige, andersfarbige Ferraris will ich nicht mit zwei Lackstiften (1. Silber / 2. Orange) auf fertig lackierter Karo hantieren ... Deshalb die Idee mit dem Aufbohren und durchstecken ... Werde Deine Methode mal ausprobieren, falls mir bis dahin kein fertiges und passendes Teil in die Hände fällt.

Grüße aus Berlin,

Peter
Gutes Gelingen und viele Grüße aus der Hauptstadt :wink:
Peter

Zuletzt gebaut: Ferrari 612 Scaglietti von Revell; Ferrari 360 Modena von Tamiya
Im Bau: Ferrari California Open Top von Revell

14

Donnerstag, 20. Juli 2017, 18:29

Also bei kleinern Blinkern wird die andere Methode dann doch besser sein nur wurde eben in Allgemein geschrieben und ich hab nicht gewusst um welches Modell es genau geht ! Die andere Methode werd ich mir auch gleich merken für die nächsten Modelle was ich Baue werde ! :ok:
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit: Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechaniker Set, Ferrari SA Aberta

15

Donnerstag, 20. Juli 2017, 21:24

@Manuel:

Alles gut :five: Ich bin zwar der Meinung, in meinem ersten Post schon präzise beschrieben zu haben, welche Art Blinker ich meine ('halbkugelig an der Karosserie angegossen'), bin aber immer fur Tipos und Tricks dankbar. Irgendwie braucht man jede Technik irgendwann irgendwo mal! :ok:
Gutes Gelingen und viele Grüße aus der Hauptstadt :wink:
Peter

Zuletzt gebaut: Ferrari 612 Scaglietti von Revell; Ferrari 360 Modena von Tamiya
Im Bau: Ferrari California Open Top von Revell

Ähnliche Themen

Werbung