Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 13. Juli 2017, 14:45

passendes Material für (silikon)Gussform gießen gesucht

Hallo ihr lieben,

ich habe einige Fragen zu Gussform Füll-Materialien, da ich noch nicht weiss welche für mein Produkt das beste wäre.

Ich habe vor eine Miniatur Wandverkleidung aus Stein und Felsen zu erstellen in Flächen von 30x40 cm. Sowie Landschaften, Buckel, Wege, Fluss als Fundament.
Gefärbt mit Spraydosen, verkleidet mit Kunstmoos /Rasen oder Granulat.

Diese müssen in unter einer Stunde Arbeitszeit erstellt werden wie am Fließband. Es sind Grobmodelle, keine Detail-Landschaften wie im Modellbau.
Trotzdem eine große Herausforderung.

Dafür möchte ich Steine kaufen aus denen ich mit Silikon eine Gußform erstellen möchte. Jeweils halbiert im Querschnitt.
Aus dieser Form möchte ich dann eine Steinwand und kleine Felsen gießen. Das Landschaftsfundament designe ich aus weich Ton welchen ich dann ebenso als Silikonform brauche.

Die Grundform soll bereits Farben enthalten wie Grau/Rot/Grün/Braun jenachdem ob es Wüstenfelsen, Steinfelsen, Grünland oder Erdflächen sein sollen.
Da nur eine geringe Arbeitszeit zur Verfügung steht, kann es keine aufwändigen Mal Arbeiten geben. Das gefärbte Steinimitat muss bereits mit kleinsten Hilfsmitteln gut aussehen.
Ich habe angedacht, Farbpigmente in den Füllstoff zu mischen um die Grundierung zu sparen. In den Steinmaserungen lässt sich eventuell Schmutzpartikel (starkverdünntes Schwarz) einmassieren um den Felsimitaten räumlichkeit zu verleihen.

Ich kann noch nicht sagen wie es aussieht. ?(

Jetzt muss ich jedoch erstmal wissen, welches Füll-Material
Gips Acryl Harz Resin Aluzement oder Kunststein
ist vom Gewicht leicht und günstig. Denn schwer wie Stein darf es nicht werden, dann können wir gleich alles sparen und Echtsteine dekorieren.

Günstig muss es unbedingt sein, da es keine Präzisionsteile sind die alleinstehend betrachtet werden sondern Teil eines großem sind und mit Pflanzen dekoriert werden.
Die Qualität muss also nicht die beste sein. Es sollte nur nicht durch Erschüttern gleich brechen.

Jedoch muss das Material fähig sein Granulat, Figuren, oder Sand mit einem Kleber auszukleiden. Und man muss es mit Farbspray (Acryllack) lackieren können.
Damit Granulat oder Sand auf der Grundform hält, wäre die Frage ob Klarlack bzw. Flüssigkunststoff in Spraydosen dafür geeignet wären oder ob man mit Acrylmasse arbeiten sollte.

Welche Stoffe würdet ihr empfehlen dafür ?

Es werden viele Produktteile hergestellt, daher müssen es günstige Werkstoffe sein.
Würde mich riesig freuen wenn jemand hier Erfahrung damit gemacht hat.

Lieben Dank.

Beiträge: 144

Realname: Ulrich Rengers

Wohnort: Rheine

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. Juli 2017, 08:07

Hallo,
ich habe bislang immer mit Gips gearbeitet. Der lässt sich sehr gut Färben und anschließend leicht bearbeiten. Allerdings solltest du das fertige Gibs- Modell vor dem Bemalen mit Lack einsprühen, da der trockene Gips die Farbe einsaugt.
Ansonsten sind auch dünne Gipsplatten sehr haltbar. Bei ganz dünnen Platten kannst du dünne aus Plastik- Resten gezogene Fäden beim Gießen mit einbinden. Das gibt zusätzliche Stabilität.
Über die Trümmer geht es weiter! - Gilt auch beim Modellbau!

3

Dienstag, 18. Juli 2017, 20:24

Polyesterharz ,Gelcoat, Epoxidgießharze oder Acrylharz

Danke für den Tipp Ulrich,
für mich klingt Gips auch gut weil es Rauh ist und die Steinoptik gut vorgibt. Und es ist günstig. Jedoch habe ich Sorgnis das es brüchig wird beim Transportieren und auch zu schwer wird.
Ich habe für das ganze Dekoprodukt 4 Wände 40x30 cm plus Boden. Jenachdem wie Dick die Wände werden bzw. die Steinfelsen hinausragen, umso dicker werden die Wandplatten aus Gips.
Eventuell versuche ich auch mit Holräumen zu arbeiten.

Was ich auch entdeckt habe sind Polyesterharz ,Gelcoat, Epoxidgießharze oder Acrylharz. Das könnte man dan vergünstigen wenn man Holräume schafft bei den Modellen.
Günstig ist das Reliefgießpulver von Kerraflott, das wäre wohl normaler Gips oder irre ich ?
Das aller günstige hingegen ist Aluzement und Kunststein. Ich weiss nur nicht wie schwer Kunststein ist. Beton ist ja grundsätzlich schwer.

Leider habe ich "noch" keine Erfahrung mit dem handwerk dieser Werkstoffe, ich möchte ungern alle Materialen kaufen müssen um alles quer durch zu probieren.
Eine Vorauswahl wäre super.

Beiträge: 144

Realname: Ulrich Rengers

Wohnort: Rheine

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. Juli 2017, 12:49

Große Berge aus Montageschaum

Große Berge lassen sich hervorragend aus Montageschaum herstellen. Der ist nach dem aushärten problemlos zu bearbeiten und mit Gips abzuschließen.
Dann habe ich eine superleichten Berg. Und durch die "Gipshaut" kann ich den Berg groß vor färben.
Über die Trümmer geht es weiter! - Gilt auch beim Modellbau!

5

Mittwoch, 19. Juli 2017, 13:38

Ich würde mit Silikon den Abdruck nehmen und mit Gießharz den Abguss machen.

Gekauft habe ich hier: http://www.breddermann-kunstharze.de/

Die sind meines Erachtens nach günstig und liefern sehr schnell.

Ich nehme dann das: PUR (Resin)-Gießharzsystem R4GB
Das härtet schnell aus, ist sehr stabil und dennoch noch flexibel und lässt sich gut schleifen, bohren, lackieren (mit Kunstharzlacken).
Servus

Klaus

6

Mittwoch, 19. Juli 2017, 15:38


Das härtet schnell aus, ist sehr stabil und dennoch noch flexibel und lässt sich gut schleifen, bohren, lackieren (mit Kunstharzlacken).

kann das Giessharz nicht mit Acrylfarben lackiert werden?
Gruss Ralf

7

Mittwoch, 30. August 2017, 09:26

Wenn noch Interesse besteht:

Großformen wie du es vor hast, sind nie günstig. Ab der Größe würde ich mit Streichsilikon arbeiten+ Glasfaserpastestützform und am Rand Ösen oder Profile mit einsilikonieren. Wenn du dein orginal wieder rausholst, schraubst du ein Brett drunter, in das sich 2 5cm Löcher befindet. So ist das Brett auch zeitgleich dein Boden. Dann schüttest du Polyurethan-Schaum (nicht Flexschaum) rein. Diese gibt es in 8verschiedenen Härtegraten. Von styroporartig, bis Bretthart. Wie gesagt, die Form auf den Kopf legen und den Schaum rein Schütten.. keine 10 Minuten später ausformen und fertig. Den Rest kannst du 20Minuten später mit Acrylspaylack einfärben.


Streichsilikon Dose 30 Euro
Polyurethan-Glasfaserstützform Dose 30 Euro
Polyurethan-Schaum pro Dose ca 25 Euro... reicht locker für 2 Formen

Dein Vorhaben ähnelt einem meiner Projekte: Im Bau: Fanprojekt: "Zwei Asse trumpfen auf" (Beitrag 6, wenn er nicht dahin springt)

In meinem Drachenprojekt kannst du schauen, da hab ich es auch verwendet (aber als Flexfoam): Im Bau: Wasserdrache (1:1)

Viel Glück.

Edit: mit Farbpulver kannst du deine vorm vorm Gießen von innen schon einfärben... Berge, Straßen und Wiese. So ist nach dem Ausformen alles schön bunt.
Da du leider da nicht mit Trenmittel arbeiten kannst... da es schnell gehen muss und du Lackeren willst. Ist Puder oder Farbpulver dafür perfekt. So klebt ggf. nix an der Form Fest.

Werbung