Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. Juli 2017, 08:05

Baltimore-Klipper "Albatros"

Die Albatros

Wie angekündigt beginnt nun der Baubericht für die Albatros.

zur Geschichte:

Die Albatros ist ein 1840 in Baltimore gebauter Schoner. Derartige
Schiffe wurden auch als Baltimore-Klipper bezeichnet,
wobei mit dem Begriff Klipper oft recht inflationär umgegangen wird.
Es handelte sich typischerweise um recht schnelle Schiffe. Die
Baltimore-Klipper dieser Art waren möglicherweise von den Franzosen
inspiriert, die während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges
1775-1783 die Amerikaner an deren Ostküste
gegen die Engländer unterstützten und daher mit ihren schnellen
Fregatten häufig in den Ostküstenhäfen anzutreffen waren.


Die Albatros verfügt über einen scharfen und glatten Rumpf, der eine Ausrichtung auf hohe Geschwindigkeiten annehmen
läßt. Die Besegelung mit Stag- und Gaffelsegeln erlaubten ein gutes Fortkommen beim Kreuzen gegen den Wind. Die zusätzliche
Rahbesegelung brachte weiteren Vortrieb beim raumem Wind.


Die Albatros ist Stellvertreter für einen Schiffstyp mit vielfältigen Anwendungsgebieten. Laut Modellbeschreibung des
Herstellers wurde dieses Schiff ursprünglich als Küstenverteidiger gebaut und darum mit Kanonen ausgestattet.
Aufgrund der hohen Geschwindigkeit könnte dieses Schiff aber auch bei Schmugglern sehr beliebt und als
Handelsschiff - besonders für schnell zu transportierende verderbliche Waren wie Früchte und ähnliches - geeignet gewesen
sein. Eine Foren-Teilnehmer, welcher ebenfalls die Albatros gebaut hat - berichtete mir, dass die Albatros
in der Tat als Handelsschiff unterwegs gewesen sein soll.

Nach dem Auspacken die erste Enttäuschung - Das Schiff wurde mit 1:55 angegeben, ist jedoch deutlich kleiner,

ich schätze etwa 1:85. Nun gut, muss ich nun mit leben.
Segel sind nicht genäht, weiß deshalb nicht, ob ich das Schiff mit Segeln darstellen werde.



Dann kanns ja losgehen...
:wink:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





Beiträge: 246

Realname: Hans M.

Wohnort: Halle/Saale

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. Juli 2017, 08:22

Hallo Franz
Da nehme ich gleich mal in der ersten Reihe Platz.
Muss zwar gleich mal für ein paar Tage weg,
freue mich aber auf das "nachlesen.

Viele Grüße
Hans
Freude ist die Emotion, die Menschen miteinander verbindet :) :) :tanz:

3

Montag, 3. Juli 2017, 08:31

Hallo Franz :wink:

Schönes Teil hast Du dir ausgesucht, :ok: da bin ich auch dabei.

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

Beiträge: 1 688

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. Juli 2017, 08:31

Servus Franz,

Wieder ein schönes Projekt, das Du an Land gezogen hast.... Klar, ich bin auch dabei....
Das sich der Hersteller im Maßstab so vergaloppiert .... finde ich Schei.... :motz: :thumbdown:
Nun, dann wünsche ich Dir frohes Schaffen und gutes Gelingen,

Gruß Gustav
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

Beiträge: 2 015

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. Juli 2017, 10:11

Mahlzeit!

Mit dem Maßstab spricht Gustav mir aus der Seele, bleibt zu hoffen, daß nicht noch weitere grobe Fehler auftauchen.
Einerlei, ich bin jedenfalls interessiert dabei, ist ja ein schönes Schiff, auch wenn ich beim Wort Klipper tatsächlich eher an superschlanke große Vollschiffe denke als an kleine Blockadebrecher...
Die Bauteile sehen ja erstmal ganz gut aus, wäre vieleicht eine Gelegenheit, mal geborgene Segel zu versuchen.
Viel Vergnügen!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

6

Montag, 3. Juli 2017, 16:02

Hallo Modellbaufreunde,

Das Spantengerüst hergestellt, leider paßt hier nichts, es musssten alle
Teile ganz ordentlich nachgefeilt werden.

Das Deck habe ich ebenfalls aufgebracht. Für die Beplankung des Decks ist
Mukali 0,5 x 4 mm vorgesehen, ich denke das wird ganz ordentlich aussehen.



:wink:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





7

Montag, 3. Juli 2017, 16:59

Halt Franz . Nicht so schnell.
Ich will ja auch noch mit. :D
Das Teil habe ich übrigens auch bei mir liegen.
Aber das kommt später dran.
Ich hab´den Hocker schon dabei für die erste Reihe und wünsche Dir gutes Gelingen. :prost:


LG Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

8

Montag, 3. Juli 2017, 18:10

Freu freu, ich bin dabei!
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

9

Montag, 3. Juli 2017, 18:23

Erste Reihe alle Plätze schon besetzt? Von der zweiten sieht man auch ganz gut. :thumbup:

Zum Maßstab, diese Schiffe waren mitunter wirklich recht klein weshalb 1:55 schon stimmen kann. Aber ohne genaue Angaben zur Größe können wir nur spekulieren.


LG Patrick

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4. Juli 2017, 08:57

Hallo Patrick,

schön, dass Du auch dabei ist.
Der Maßstab scheint mir wirklich nicht stimmig, denn demnach wäre:
das Deck = 18,00 x 4,70 m
das Spill = 0,55 m hoch
der Anker = 1,60 m

bei 1:85 wären:
das Deck = 28,oo x 6,97 m
das Spill = 0,85 m
der Anker = 2,46 m

Dürfte meines Erachtens näher an der Realität sein.

:wink:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 4. Juli 2017, 15:14

Hallo meine Freunde,

die zwischenräume der Spanten wurden mit Balsa aufgefüllt.
Als Nächstes folgt das Schleifen...



:wink:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





12

Dienstag, 4. Juli 2017, 16:21

Hallo Franz :wink:

Da bin ich mal gespannt :ok: , ich habe bisher nur Füllstücke am Bug und am Heck verwendet.

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

13

Dienstag, 4. Juli 2017, 16:42

Hallo Franz,
sieht ja schon mal gut aus!
Auch ich werde die Wasa komplett über die ganze
Rumpflänge füllen.
Erstens sieht es einheitlich aus, aber der Hauptgrund ist,
dass die OK der Füllung gleichzeitig mein unteres
Geschützdeck darstellt.
Dann mal viel Spaß beim schleifen.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

14

Mittwoch, 5. Juli 2017, 14:23

Hallo Franz!

Viel Spaß beim Schleifen! Die gleiche Arbeit hab ich ja auch grad durch :D

Die Albatros hab ich vor etlichen Jahren auch mal angefangen, aber dann haben sich meine Interessen verschoben... So schlummert sie halbfertig in einer Kiste :whistling:

Viele Grüße,

Alex

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

15

Freitag, 7. Juli 2017, 10:07

Guten Morgen liebe Modellbaufreunde,

Habe den Rumpf grob geschliffen, jetzt geht es an den Feinschliff.
Weiß noch nicht so recht, ob ich am Bug und Heck noch auffüllen soll???



:wink:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





16

Freitag, 7. Juli 2017, 10:23

Weiß noch nicht so recht, ob ich am Bug und Heck noch auffüllen soll???
Hallo Franz,

du solltest, und ich würde vorschlagen dazu Pappelsperrholz o.ä. zu nehmen.
An diesen Punkten enden die Planken und zum Fixieren derer ist ein fester Untergrund besser - in Balsa hält nix gut.
trinkt aus Piraten joho

Gruß Matthias



Im Bau: Zeesboot 1:20 um 1920 und HMS VICTORY 1:78
Fertig: Galeone SAN FRANCISCO 16. Jh. 1:90

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

17

Freitag, 7. Juli 2017, 11:40

Danke Matthias für den Tip,
werde das mit Sperrholz füllen. Habe mir eine Menge
Sperrholzreste gekauft, weiß zwar nicht ob es Pappel
ist, aber besser als Balsa ist es sicher...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





Beiträge: 1 688

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

18

Freitag, 7. Juli 2017, 18:41

Servus Franz
...große Fortschritte bei Deiner Albatros! :ok:
Frage: Wozu hast mit Balsa aufgefüllt? Um eine Beplankung zu sparen? ... Füll Bug und Heck ruhig auch mit Balsa.... dort wo der Leim versagt, nimmst dickflüssigen Sekundenkleber mit Aktivatorspray... hält Bombenfest!
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

19

Samstag, 8. Juli 2017, 11:31

Hallo Gustav,

ich fülle die Spantenzwischenräume bislang immer aus,
der Rumpf wird stabiler, die Planken lassen sich besser
befestigen und u.U. kann man eine zweite Beplankung
einsparen.
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





20

Sonntag, 9. Juli 2017, 10:49

Wenn Du den Rumpf farbig machst kannst Du sicher die 2. Beplankung sparen.
Mit der Balsafüllung kannst Du die Rumpfform gut kontrollieren.

LG Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 9. Juli 2017, 12:38

Guten Morgen liebe Kollegen,

Zwischenräume Bug und Heck wurde mit Sperrholz aufgefüllt,
finaler Schliff "weitgehendst" fertig, Metallteile brüniert.



:wink:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

22

Montag, 10. Juli 2017, 12:17

Guten Tag liebe Modellbaukollegen,

Nun beginnt die Beplankung des Schiffchens.
Lt. Baukasten ist hierfür Sapeli 1,5 x 5 mm vorgesehen, aber
das ist mir zu hart und zu dunkel.
Da der Rumpf weiß werden soll verwende ich Limba 1,5 x 4 mm.
Bin gespannt ob ich mit einer einfachen Beplankung auskommen
werde.



:wink:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





23

Montag, 10. Juli 2017, 13:39

Hallo Franz,

wenn Du mit einer einfachen Beplankung auskommen willst, solltest Du die Stirnseiten der Planken vielleicht etwas anschrägen (sofern Du das nicht schon gemacht hast).

:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

24

Montag, 10. Juli 2017, 14:36

Danke Ray, ich schleife die Kanten etwas an...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 11. Juli 2017, 13:21

Hallo liebe Mitstreiter,

Weiter gehts, Planken zuschneiden (verjüngen), anfasen,
wässern, biegen und befestigen.
Etwa die Hälfte ist geschafft.



:wink:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 12. Juli 2017, 11:09

Guten Tag liebe Modellbauer,

Die Beplankung ist fertig, nach dem Abtrocknen gehts ans Schleifen...



:wink:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





Beiträge: 246

Realname: Hans M.

Wohnort: Halle/Saale

  • Nachricht senden

27

Freitag, 14. Juli 2017, 10:15

Hallo Franz

Wegen einer etwas ungewollten Abwesenheit melde ich mich erst jetzt zu Wort.
Der Rumpf hat jetzt also schon seine Grundform, folgt also noch das beliebte oder
auch unbeliebte Schleifen. viel Erfolg und Spaß :baeh: dabei.
Da ich mich ja auch mit der gleichen "Albatros" beschäftige, bitte ich um Beantwortung
folgender Fragen:
1.) Nach welchen Regeln bzw. Tricks hast du die Planken entsprechend verjüngt?
(Angepasst oder ausgemessen.)
2.) Ich hatte mir gedacht, vom Kiel aus mit einer sogenannten "Kielplanke" mit der
Beplankung zu beginnen. Was würde dagegen sprechen?
3.) Zum Schluss noch, welchen Leim hast du verwendet und hast du auch genagelt.

Die fragen kommen von einem in der Praxis vollkommen unerfahrenen Modellbau-
Freund. :rot: :rot:


Viele Grüße
Hans
Freude ist die Emotion, die Menschen miteinander verbindet :) :) :tanz:

  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

28

Freitag, 14. Juli 2017, 10:30

Hallo Hans,

Vielen Dank für Dein Interesse und Deine Fragen beantworte
ich gerne.
Wegen der Verjüngung habe ich einfach gemessen und festgestellt, dass die
Verjüngung nur im Bereich der vordersten 90 mm ist, entsprechend gemessen und
entsprechend zugeschnitten.
Ich habe vom Deck aus angefangen um den Schwung des Deckes
aufzunehmen, Planken im Kielbereich anzupassen ist wesentlich einfacher, nach
meiner Erfahrung.
Ich nehme fast für alles Ponal beim Holzmodellbau. für einige Sachen auch mit Wasser
verdünnt, eine Nagelung habe ich nicht vorgenommen.
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





  • »frajo2008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

29

Freitag, 14. Juli 2017, 11:10

Hallo liebe Freunde,

Weiter ging´s mit Schleifen, weiß streichen, schleifen, weiß streichen...
Planskizze für das Deck gefertigt.



:wink:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





30

Freitag, 14. Juli 2017, 12:04

Da warst Du aber wieder einmal fleißig Franz und gut geworden ist es auch noch. :ok:
Ich bin auf die Farbgebung gespannt.

LG Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

Werbung