Sie sind nicht angemeldet.

Holz: Ray`s WASA

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

301

Freitag, 11. August 2017, 19:11

Hallo Ray!

Bitte nicht, weiterbauen !

Hofi

302

Samstag, 12. August 2017, 09:37

Hallo Ray :wink:

Nix mit von der Brücke schubsen, erst fertig bauen, dann Jungfernfahrt und dann versenken, wie beim Original. :grins:

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

Beiträge: 2 015

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

303

Samstag, 12. August 2017, 16:56

Mahlzeit!

Braucht man nicht zu versenken, das kann das Schiff schon ganz alleine, ist ja schon groß...
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Beiträge: 2 566

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

304

Montag, 21. August 2017, 18:14

Du hast doch den Bau jetzt nicht wirklich beendet?
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

305

Dienstag, 22. August 2017, 05:56

Du hast doch den Bau jetzt nicht wirklich beendet?
Glaube ich nicht. Der gute Ray macht wahrscheinlich Urlaub oder noch besser, überrascht uns alle mit erheblichen Baufortschritt.


LG Patrick

Beiträge: 2 566

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

306

Dienstag, 22. August 2017, 10:34

Das wäre zu wünschen.
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

307

Dienstag, 22. August 2017, 11:04

Zitat

Der gute Ray macht wahrscheinlich Urlaub......
Na hoffentlich kein Tauchurlaub am hiesigen Badesee ? ;( ;)
Retired

308

Dienstag, 22. August 2017, 13:23

Hallo Leute,

Kurzes Lebenszeichen von mir.
Habe gerade die schottischen Highlands umschifft und bin
auf der Rüchfahrt nach Hause.
Also anstatt neuer Baufortschritte gibt es neue Impressionen
und Inspiration.
Freue mich aber schon riesig, hier wieder aktiv dabei sein
zu können.
Urlaub ist wunderschön, aber eben nicht alles...
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

309

Montag, 28. August 2017, 10:18

Hallo Leute,

es geht wieder los!

Das letzte Urlaubswochenende mal ganz vorsichtig mit der Rumpfauffüllung begonnen.
So zu sagen zum Eingewöhnen.
Die Befüllungsgrenze ist identisch mit dem unteren Kanonendeck.
Hier werden später noch Decksplanken in den Spantzwischenräumen aufgelegt, in denen
Kanonen zu stehen kommen.

Nun ja, viel Arbeit steht bevor. Bei der Schiffsgröße wird sich die Befüllung hinziehen…
Aber hier erstmal ein paar Bilder vom Start.















:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

310

Montag, 28. August 2017, 10:54

Hallo Ray,

wenn die Füllklötze aus Balsaholz sind dann wird die Befüllung schneller gehen als Du denkst ;) . Sieht schon jetzt traumhaft aus :ok: :ok: :ok:

LG
Oliver

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

311

Montag, 28. August 2017, 11:06

Jetzt gewinnt das Schiff an Masse, gerade
bei dieser Größe :ok:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





312

Montag, 28. August 2017, 16:20

Hallo zusammen,

Also Füllklötze am Bug leuchtet mir ein wegen der starken Krümmung. Was sich mir nicht wirklich erschließt ist das viele so auf das Füllen des gesamten Rumpfes beharren. Habe ich nie gemacht und hatte noch nie irgendwelche unschönen Dellen im Rumpf. Liegt vielleicht auch daran das ich nur am Bug vor biege und den Rest der Lindenholzleisten gerade lasse. Die Rumpfkrümmung ergibt sich beim Kleben und Nageln von ganz allein. Aber das ist nur persönliche Erfahrung und soll jetzt keine Kritik oder so sein.

Wünsche weiter gutes Gelingen.


LG Patrick

314

Dienstag, 29. August 2017, 08:11

Danke Euch für Eure Meldungen,

ja Oliver, die Füllbretter sind aus Balsaholz…
…mal sehen, solange wie es dauert, dauert`s eben.
Ich denke, ich werde die Bauberichtserstattung über dieses Kapitel in vier bis fünf Abschnitte einteilen.

Franz, die Gewichtszunahme wird in etwa wie in Tread 264 beschrieben ausfallen.

Hallo Patrick,
von der Sache her hast Du natürlich recht. Es ist auch mein erstes Modell, bei dem ich dieses Auffüllen durchführe.
Ich habe es bisher genauso wie Du gemacht, und es funktioniert natürlich auch ohne Füllung. :ok:
Drei Dinge haben mich diesmal dazu bewogen:
- Meine Spantabstände sind relativ groß
- Möchte nur einlagig beplanken
- Habe alle Zeit der Welt, da ich eh keinen Platz mehr habe um weitere Modelle dieser Art zu bauen :heul:

Hi Markus,
…Wampe, wie sich das anhört. Lass uns doch lieber von einem kleinem Bauchansatz reden. :prost:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

315

Dienstag, 29. August 2017, 11:32

Hallo Ray,

wenn Du keine Zweitbeplankung machen möchtest macht Auffüllen natürlich Sinn und wird das Beplanken Dir später sicher um einiges erleichtern. Ich gehe mal davon aus das Du nur bis zur KWL auffüllst.

Ich wünsch schon mal im Voraus viel Spaß bei der Schleiforgie.


LG Patrick

316

Mittwoch, 30. August 2017, 13:21

Hallo Patrick,

ich werde bis auf Höhe des unteren Kanonendecks auffüllen.

Schleifen werde ich wohl draußen oder im Keller...
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

317

Mittwoch, 30. August 2017, 18:43

Hallo Ray,
schaut gut aus bisher- wie die "kleine" ihren Speck auf die Rippen bekommt. :ok:
Wünsche Dir noch viel Spass beim Schleifen - ist ja jede Menge Sauerei - gerade bei der Größe...
Hoffe Du hast Dich gut erholt im Urlaub ;)
LG Martin :wink:

318

Donnerstag, 31. August 2017, 08:47

Danke Martin,

ja, Urlaub ist immer toll.

Hast Dich ja auch etwas rar gemacht die letzte Zeit. Wahrscheinlich Semesterferien oder Prüfungsstress.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

319

Donnerstag, 31. August 2017, 09:37

Hallo Ray , Schönes Schiffchen hast Du dir vorgenommen. Was das auffüllen anbelangt , Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht und konnte dadurch auch ein gut funktionierendes Plankensystem darstellen welches nur funktioniert wenn man a: alle tatsächlichen Spanten baut oder aber die Modellspanten auffüllt. Wenn Du magst schau es Dir hier mal an. http://www.segelschiffsmodellbau.com/t28…2.html#msg38500

LG Frank

320

Freitag, 1. September 2017, 08:05

Hallo Frank,

danke für Dein reinschauen und Deinen Link.
Ich bin schon seit längerem in diesem Forum angemeldet und staune mich als passiver Leser durch die vielen Supermodelle.

Tolle Liga, aber ich bleibe lieber in meinem „Wettringer-Wohnzimmer“.
Hier fühle ich mich zu Hause, umgeben von vielen netten und liebgewonnenen Mitstreitern.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

321

Freitag, 1. September 2017, 08:21

Hallo Ray , Das sollte auch kein Abwerbungsversuch sein ;) . Es ging mir um das auffüllen der Modellspanten auch oberhalb des unteren Batteriedecks.

LG Frank

322

Freitag, 1. September 2017, 11:04

Hallo Ray,
Bin gespannt, wie es weiter geht. Auch dein Modell wird sicherlich bald zu den Supermodellen gehören. Das ist schon mal sicher !

LG
Jürgen
In Bau: HMS Pegasus

323

Samstag, 2. September 2017, 20:04

Danke schön, Euch Beiden.

Oberhalb des unteren Batteriedecks werde ich wohl nicht auffüllen, da ich den Einblick ins Schiff durch die Stückpforten gewähren will.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

324

Montag, 4. September 2017, 08:25

Guten Morgen,

eine Woche ist nun seit dem Urlaub vergangen, und was soll ich sagen, modellbaumäßig ist nicht allzu viel gelaufen.
Pro Tag ein Füllklötzchen inclusive Trocknungszeit, mehr war nicht drin.



























So wird es jetzt sugsessive wechselseitig vom Bug bis zum Heck weitergehen.
Geschliffen wird jeweils nach jedem fertig gefüllten Spantabstand.
Der abschließende Feinschliff erfolgt am Ende dann über die gesamte Rumpfkontur.

Keine Sorge, ich werde hier nicht jeden einzelnen Füllabschnitt separat beschreiben.
Darum kann es bis zum nächsten Update wieder ein bisschen dauern.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

325

Montag, 4. September 2017, 09:29

Das dauert eben, ich kenne das ja auch.
Hat es einen bestimmten Grund, dass Du
die Füllhölzchen vertikal anordnest?
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





326

Montag, 4. September 2017, 10:13

Hallo Franz,


Eigentlich ist es egal, ob die Füllstücke senkrecht oder waagerecht eingesetzt werden.
Beim senkrechten Befüllen kann ich gleich die Kontur von den Spanten abnehmen und die Klötzer somit schon mal grob zu schneiden.
Damit entfallen die „Abtreppungen“, die bei Dir noch alle wegzuschleifen sind.


Des Weiteren kann ich die Klötze bei der senkrechten Methode in der Höhe dem Decksverlauf anpassen und zum Heck hin anwachsen
lassen.
Will damit sagen, dass ich speziell für die „Wasa“ das senkrechte Befüllen für am effektivsten halte.
Meine Meinung.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

327

Montag, 4. September 2017, 11:09

Danke für die Erläuterung, macht Sinn...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





328

Montag, 4. September 2017, 21:42

Uh, viel Spaß bei dieser Fleißarbeit :whistling: Die Anfänge sehen ja schon mal sehr sauber aus!

329

Dienstag, 5. September 2017, 10:32

Danke Alex,

ich werde versuchen, die Füllung bis zum Ende auf diesem Niveau durch zu ziehen :wink:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

330

Mittwoch, 6. September 2017, 11:47

Hallo Ray,
jo ein bisschen was von Beidem - die Füllhözer sehen bisher richtig gut und sauber gearbeitet aus. :ok:
Wenn ich das richtig verstanden habe wird nur bis zum Batteriedeck aufgefüllt - soweit isses klar. Wenn Du nun aber nach oben hin beplankst und das auch nur mit einer Lage, wie hast Du vor zu gewährleisten, dass Du nicht noch im oberen Bereich des Rumpfes Dellen rein bekommst? Werden die Spannten dann anzahlmäßig aufgefüllt zwischen den Kanonenluken oder ist die Krümmung im oberen Bereich des Rumpfes nicht mehr so tragisch?
LG Martin

Ähnliche Themen

Werbung