Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 24. Mai 2017, 19:16

Chevrolet Corvette C1 1958 Roadster

Hallo zusammen
Hier mein kürzlich fertiggestelltes Modell einer 58er Corvette.
Für mich persönlich handelt es sich dabei um die schönste Corvette, ganz besonders in der von mir gewählten Farbkombination rot/rot.
Ist natürlich immer Geschmacksache, aber ich hoffe sie gefällt Euch trotzdem.

Lackierung: Tamiya Dose
Chrom: Alclad II und BMF
Diverses: Flocking im Innenraum, Zündkabel, dezente Alterung am Unterboden

Hier nun die Bilder dazu:


































2

Mittwoch, 24. Mai 2017, 20:17

Sehr schön gelungen. :ok:
[Wenn ich da an die von mir gebaute gleiche Corvette denke...]
Rot/rot sieht schon auffällig aus und macht aus dem kleinen Sportwagen einen mächtigen Hingucker.
Die lenkbaren Vorderräder sehen immer toll aus.
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

3

Donnerstag, 25. Mai 2017, 00:23

Hallo

Die Farbkombination steht dem Wagen ausgezeichnet.
Sauber verarbeitet und detailiert.
:ok:
Nur der vordere Nummernschildhalter sieht etwas seltsam aus.

Gruß Michael

Beiträge: 1 016

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Mai 2017, 05:39

Nur der vordere Nummernschildhalter sieht etwas seltsam aus.

Hallo, der Wagen macht sondern etwas her. Ich glaube aber, das der vordere Nummernschildhalter nach hinten gehört. :huh:
Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

5

Donnerstag, 25. Mai 2017, 06:18

Hallo Dani,

sehr schönes "Wägelchen", die Farbkombination habe ich bei den Originalen schon öfters gesehen, von Dir insgesamt super umgesetzt mit dem üblichen Blick fürs Detail. Was das vordere Nummernschild angeht, so steht der Nummernschild-Halter ein wenig ab. Vergleicht man Fotos von 58er Originalen, so befindet sich der Halter mehr am Kühlergrill, aber das kann man ja noch korrigieren. Ansonsten ist alles an Ort und Stelle...

Gruß

Ludwig
Mess with the best - lose like the rest!

Beiträge: 1 016

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. Mai 2017, 17:21

Vergleicht man Fotos von 58er Originalen, so befindet sich der Halter mehr am Kühlergrill, aber das kann man ja noch korrigieren.

Stimmt, der steht etwas vor dem Kühlergrill. Müsste also etwas höher. :ok:
Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 499

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. Mai 2017, 17:29

Howdy Dani :wink: ,

Mensch, soviel rot :cracy: . Aber alles sehr passend und wunderbar gebaut :ok: .

Der Kennzeichenhalter könnte ein bisschen höher, wichtiger ist aber, er ist unten zuweit nach vorne gekippt. Der müsste also von der Seite gesehen, etwas gerader sein ;)

So long

Matze

8

Freitag, 26. Mai 2017, 11:38

Hallo Leute

Herzlichen Dank für die netten Kommentare :P

Mensch seid Ihr aber Kennzeichenhalter-fixirt, hehehe ;)

Aber Ihr habt recht, das Ding sitzt effektiv zu tief, müsste etwa 2mm höher liegen.
Leider lässt sich das nachträglich nicht mehr korrigieren ohne dass ich Gefahr laufe etwas zu beschädigen :bang:
Daher muss ich es so lassen. In der Vitrine fällt es kaum auf.

Schöne Grüsse

Dani

Beiträge: 8 854

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

9

Freitag, 26. Mai 2017, 22:55

Schick schick! :ok: :ok: :ok:

Welcher Hersteller ist sie? Revell?

Was mir aufgefallen ist, das der Lack auf den Schlitzen und den zwei Erhebungen auf der Motorhaube "weggelaufen" scheint - oder durchpoliert. Die Kanten schimmern weiß durch. :nixweis:
Für meinen Geschmack könnte sie etwas tiefer liegen. Nur dezent.

10

Montag, 29. Mai 2017, 19:20

Hallo Dominik

Ja es ist der Bausatz von Revell.
Nicht gerade einer der besten. Es war sehr viel Nacharbeit nötig und der Rahmen war verzogen.

Und Du hast richtig gesehen, dass auf der Haube die Farbe weggelaufen ist.
Aber wie immer sieht es auf den Fotos dramatischer aus als in natura, zum Glück.

Schöne Grüsse, Dani

11

Montag, 29. Mai 2017, 19:55

Aus dem grottigen Bausatz hast du echt ein sauberes Modell rausgeholt.
Ein Kumpel hat den vor 25 Jahren versucht zu bauen, nix hat gepaßt, wie beim Original :D .
Der wurde nie fertig.
Das mit dem Lack finde ich nicht so schlimm.
Nach vielen Jahren wieder Aktiv

Robert & Heiko

12

Mittwoch, 31. Mai 2017, 14:52

Aus dem grottigen Bausatz hast du echt ein sauberes Modell rausgeholt.
Dem ist nichts hinzuzufügen, sehr schöne Vette! :ok:

13

Mittwoch, 31. Mai 2017, 17:47

Danke Euch :prost:

Das mit dem „nicht fertig werden wollen“ kann ich bestätigen. Ich dachte echt ich sitze Ende Jahr noch dran.
Teile bis zum Abwinken und nichts passte, alles musste angepasst und modifiziert werden.
Also definitiv kein Bausatz für Anfänger!

Schöne Grüsse, Dani

Werbung