Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 15. Mai 2017, 11:20

Hallo zusammen,

ich benutze den JPGCompressor mittlerweile und bin auch sehr zufrieden. Allerdings habe ich z.T. das Problem, dass Bilder in der falschen Ausrichtung umgewandelt werden.
So hatte ich aktuell diverse Fotos aus meinem Baubericht im Querformat erstellt, diese werden vom JPGCompressor dann aber im Hochformat ausgegeben.
Die paar Einstellungsmöglichkeiten, die es in dem Programm gibt, habe ich probiert - ohne Erfolg. Es handelte sich schwerpunktmäßig um Fotos mit relativ wenig "Inhalt", worin also z.B. nur Kleinteile zu erkennen waren. Keine Ahnung, ob dies damit zu tun hat? :verrückt:

Ist das Problem bekannt bzw. könnt Ihr mir da helfen?

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 487

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Mai 2017, 12:46

Howdy Modelers :wink: ,

dank Thomas' Fragen zum jpg.-compressor, hab ich mal einen neuen thread eröffnet.

So long

Matze

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 487

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Mai 2017, 12:50

Howdy Modelers :wink: ,

So hatte ich aktuell diverse Fotos aus meinem Baubericht im Querformat erstellt, diese werden vom JPGCompressor dann aber im Hochformat ausgegeben.

Ich arbeite ausschließlich mit dem jpg.-compressor und habe ein solches Problem, wie von Dir beschrieben, noch nie gehabt. Der compressor komprimiert die Bilder so, wie sie kommen, egal ob Hoch- oder Querformat. Vielleicht kannst Du einen Snapshot von Deinen Einstellungen posten. Vielleicht ergibt sich ja daraus etwas.

So long

Matze

4

Montag, 15. Mai 2017, 14:01

Hallo Matze,

klar, kein Problem.

Hier ein Screenshot:


dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 487

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

5

Montag, 15. Mai 2017, 14:33

Howdy Thomas :wink: ,

vielleicht ist das schon hilfreich.

Entferne mal die Häkchen bei "EXIF Daten behalten" und bei "Text" und stelle die Größe auf 800 x 800 ein ( meine Einstellungen ). "Schärfen" hab ich auf 0,90 stehen, wohl aber eher zufällig. Dann auf ein Neues :ok:

So long

Matze

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 348

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

6

Montag, 15. Mai 2017, 16:18

Hallo Thomas. :wink:

Ich verwende den jpgcompressor auch schon seit Jahren mit den gleichen Einstellungen und hatte noch nie Probleme damit.



Die Bilder richte ich vor dem Umwandeln aus und alles ist gut. :)

Gruß Micha.

7

Montag, 15. Mai 2017, 16:39

Hi Matze und Michael,

ich habe es probiert, das gleiche Resultat. Es scheint aber wohl gar nichts mit dem JPGCompressor zu tun zu haben, denn...
Ich habe mal ein paar Tests mit meiner Kamera (iPhone 6) gemacht und dabei ist mir was aufgefallen.

Wenn ich einen kleineren Gegenstand (also einen, der das Bild nicht annähernd ausfüllt - z.B. eine kleine Felge auf einem A4 Blatt) direkt "gerade" von oben im Querformat fotografiere, wird mir das in den Fotos der Kamera als Hochformat angezeigt. Interessant, gell? Fotografiere ich auf die gleiche Weise jedoch einen Gegenstand, der den Bildausschnitt annähnernd ausfüllt (z.B. eine Karosserie), dann wird das Bild auch in den Fotos als Querformat angezeigt. Ich vermute, dass die Kamera da irgendeine Art von Größenerkennung hat...

Wenn ich den o.g. kleineren Gegenstand nun etwas "schräg" (also NICHT gerade von oben) von vorn im Querformat fotografiere, dann wird das Bild in den Fotos ohne Probleme auch quer angezeigt.

Die Bilder, die in den Fotos auf dem iPhone als quer angezeigt werden, bleiben auch nach der Umwandlung mit dem JPGCompressor quer. Die, die hochkant angezeigt werden... Ihr ahnt es, die bleiben auch hochkant. :verrückt: Aaaaber...

Das "Fiese" daran ist, dass ALLE quer fotografierten Bilder - unabhängig davon, wie Sie in den Fotos auf der Kamera angezeigt werden - nach dem Kopieren auf den PC dann als QUER angezeigt werden. Also so, wie sein sollen. Man ahnt also nichts Böses und sieht natürlich keine Veranlassung, etwas auszurichten. :nixweis:
Aber die betreffenden Bilder (die auf dem iPhone trotzdem hochkant angezeigt wurden) werden nach der Bearbeitung mit dem JPGCompressor auch wieder Hochformat. Und daran lässt sich im Vorfeld nichts ändern. :bang:

Ich bezweifle, dass mir da noch jemand folgen kann, aber ich weiß jetzt (hoffentlich), worauf ich beim Fotografieren achten muss.
Verstehen tue ich es nicht, aber ich musste mein frisch erlangtes Halb-Wissen mal loswerden...
:cracy:

Danke für Eure Geduld!

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 348

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. Mai 2017, 16:50

Hallo Thomas. :wink:

Ich Übertrage alle Bilder von der Kamera auf den PC.
Dann bearbeite ich sie, Hauptsächlich um den gewünschten Ausschnitt auszuwählen den ich haben möchte.
Dadurch sind die Bilder auch mal Hochkant oder Quer.
Dann richte ich sie mit dem Programm: IrfanView aus und wandel sie dann erst mit dem jpgcompressor um.
Dazu brauche ich lediglich die Tasten l(links) oder r(rechts) betätigen und neu abzuspeichern.

Gruß Micha.

Beiträge: 1 399

Realname: Patrick

Wohnort: Sandersdorf-Brehna

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. Mai 2017, 23:08

Hallo Thomas, :wink:

Da bist du mit dem Phänomen nicht alleine. Bei mir ist das ab und an auch schon aufgetreten und wie du schon geschrieben hattest passiert es nur bei Bildern die mit dem Handy gemacht wurden.

Ich habe es so gelöst das ich die betreffenden Bilder dann am PC in der Bild Anzeige zuvor nochmals gedreht habe. Sprich einmal nach links und dann nach rechts. Danach ging es meistens mit dem umwandeln und das Bild wurde richtig angezeigt.

Vielleicht hilft es dir weiter.

Es grüßt Patrick :wink:
Aktuell im Bau: HLF 20/16 Beleuchtet u. Mercedes Benz
Auf der Warteliste: Simba 8x8, TLF 16/25

10

Dienstag, 16. Mai 2017, 12:11

Da bist du mit dem Phänomen nicht alleine. Bei mir ist das ab und an auch schon aufgetreten und wie du schon geschrieben hattest passiert es nur bei Bildern die mit dem Handy gemacht wurden.

Ich habe es so gelöst das ich die betreffenden Bilder dann am PC in der Bild Anzeige zuvor nochmals gedreht habe. Sprich einmal nach links und dann nach rechts. Danach ging es meistens mit dem umwandeln und das Bild wurde richtig angezeigt.

Vielleicht hilft es dir weiter.

Hallo Patrick,

danke für Deine Unterstützung. Gut zu wissen, dass ich das Problem nicht "träume". :five:

Aber auch mit dem Drehen, wie von Dir beschrieben, klappt es nicht.

Dank auch an Michael!

Ich habe es in Irfan View probiert und siehe da, es klappt. Der Vorteil hier ist, das Bild wird mir dort schon so angezeigt, wie es ohne weitere Bearbeitung auch aus dem JPGCompressor käme. Da sehe ich dann also sofort, wo noch Bearbeitungsbedarf ist. Anders als bei der Betrachtung in den anderen PC-Bildprogrammen, wo alles immer schön "quer" angezeigt wird. :ok:

Dann bearbeite ich sie, Hauptsächlich um den gewünschten Ausschnitt auszuwählen den ich haben möchte.

Und das war ja auch nochmal ein toller Tipp! Mit dem "Freistellen" kann man da ja ganz genau das vom Bild auswählen, worum es eigentlich geht. :thumbsup:

DANKE :dafür:

11

Dienstag, 16. Mai 2017, 16:44

Das Problem sind die EXIF Daten, dort ist auch die Orientierung gespeichert. Wenn Das Bild nun in den JPGCompressor geladen wird, richtet dieses das Bild nach den gespeicherten Daten aus. Der Haken im Compressor bezüglich der EXIF Daten wirkt erst beim Speichern aus dem Compressor, da ist das Kind ja aber schon in den Brunnen gefallen. Mein Handy bietet zum Beispiel die Möglichkeit, Bilder ohne EXIF Daten zu speichern, danach ist alles gut.

Alle Angaben nach besten Wissen und Gewissen und aus eigener Erfahrung.

:prost:
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

12

Dienstag, 16. Mai 2017, 16:52

Hallo Olaf,
Du wirst lachen, so oder so ähnlich habe ich mir das mit den EXIF-Daten schon gedacht.
Wobei ich mich frage, welchen Sinn es macht, diese Daten im JPGCompressor deaktivieren zu können, wenn dies dann ja ohnehin schon zu spät ist? ?(

Mit meinem Handy geht es nicht, diese Daten von vornherein zu deaktivieren. Vermutlich, weil diese Geolocation-Geschichte, also das standardmäßige Mit-Aufzeichnen der jeweiligen Foto-Standorte, fester Bestandteil der Firmenpolitik der NSA von Apple ist. :motz:

Sei es drum, nicht zuletzt dank der freundlichen Hilfe hier im Forum weiß ich nun, wie ich es zukünftig handhaben muss.

Beiträge: 852

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 16. Mai 2017, 22:34

Hallo Leute,
ich habe das Problem noch nicht gehabt.

Ich arbeite noch mit Win7 und bearbeite meine Bilder ganz einfach mit den Bordmitteln von Windows ohne irgendwelche Sonderlocken von Programmen.
Ich mache meistens mehrere Fotos mit dem Handy.
Dann werden alle in den PC übertragen.
Zum Sichten der Fotos und Aussortieren des Mülls benutze ich die Vorschau.
Dabei kann man gleich die Bilder entsprechend drehen.
Beim Weiterschalten auf das nächste Foto wird die Drehung automatisch gespeichert.
Dann werden die Bilder mit dem Picture Manager auf das wesentliche zugeschnitten und ggf. noch etwas in der Helligkeit angepasst.
Zum Schluß alle Bilder durch dem JPG-Compressor geschickt und hochgeladen.

Mag sein, das es mit Handy oder Tablet nicht so einfach geht. :nixweis:
Aber ich schätze eben noch den herkömmlichen PC mit einem großen Monitor auf dem Schreibtisch.
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

14

Mittwoch, 17. Mai 2017, 09:47

Ich mache meistens mehrere Fotos mit dem Handy.
Dann werden alle in den PC übertragen.

Aber ich schätze eben noch den herkömmlichen PC mit einem großen Monitor auf dem Schreibtisch.

Da hast Du mich falsch verstanden, Willie.
Genauso mache bzw. sehe ich es ja auch. Ich käme nie auf die Idee, sowas auf dem Tablet zu machen. Dauert mir viel zu lange.
Schlecht ist es nur, wenn die Bilder auf dem PC am Ende anders ausgerichtet sind, als sie mit der Kamera gemacht wurden.
Darum ging es hier letztendlich.

Beiträge: 852

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Mai 2017, 11:39

Hallo Thomas,
ich habe es bei mir noch einmal ausprobiert.

Die Vorschau von Win7 zeigt Bilder nur im Querformat an.
Aufgenommene Bilder vom Handy im Hochformat werden in der Vorschau am PC also um 90° nach links gekippt angezeigt.

Du kannst sie mit dem rechten Rundpfeil um 90° nach rechts drehen und abspeichern.
Dann ist es in der richtigen Ansicht am PC, aber der jpg-C. dreht es beim Komprimieren wieder zurück.

Nur wenn ich die Bilder nach dem Drehen noch mit dem Picture Manager zugeschnitten und gespeichert habe, wird vom jpg-C. nichts mehr zurückgedreht.
Man muss aber schon zuschneiden. Nur Öffnen und Speichern mit dem PM ändert auch nichts.

Dass es an den EXIF Daten liegt, habe ich auch erst hier im Tread erfahren.
Dadurch, dass ich alle meine Bilder auf das Wesentliche zuschneide, ist mir der Effekt noch nicht untergekommen.
Aber man lernt ja nie aus.
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 487

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 17. Mai 2017, 12:05

Howdy Modelers :wink: ,

vielleicht spielt ja auch die jeweilige Konstellation auf dem jeweiligen Rechner eine Rolle. Wenn ich also zur allgemeinen Verwirrung beitragen darf:

Aufgenommene Bilder vom Handy im Hochformat werden in der Vorschau am PC also um 90° nach links gekippt angezeigt.

Genauso ist es bei mir auch. Wenn ich die Bilder dann drehe und durch weiterkklicken abspeichere, bleibt es auch so und der compressor akzeptiert es auch so :cracy: . Also, probieren geht über studieren ;)

So long

Matze

17

Mittwoch, 17. Mai 2017, 12:43

Servus zusammen,

Das Problem mit den gedrehten Handybildern, kenne ich auch und auch das am PC, mit der Windows Fotoanzeige gedreht Bilder, nach dem komprimieren, mit dem jpgCompressor auf dem Kopf stehen können, nicht immer aber immer öfter... :grins:
Die einfachste aller Lösungen ist für mich, nun die Bilder gleich im Handy auf Querformat zu drehen, wenn erforderlich, so brauche ich keine Klimmzüge mit anderen Programmen machen. Allerdings vermeide ich es soweit es geht Handybilder, mit in meine Bereichte ein zubauen.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

18

Mittwoch, 17. Mai 2017, 13:54

Nur wenn ich die Bilder nach dem Drehen noch mit dem Picture Manager zugeschnitten und gespeichert habe, wird vom jpg-C. nichts mehr zurückgedreht.
Man muss aber schon zuschneiden. Nur Öffnen und Speichern mit dem PM ändert auch nichts.

Hallo Willie,
ich habe es für mich persönlich so auf den Punkt gebracht, dass die Verwendung von Irfanview - wie von Michael weiter oben schon angesprochen - Sinn macht.
Zwecks Auswahl der Bilder vor dem Komprimieren mittels JPGCompressor muss ich sie mir ja eh öffnen, das kann ich dann auch gleich mit Irfanview machen.
Und ich habe dort definitiv die Ausrichtung bzw. Ansicht der Bilder so, wie sie nach dem Komprimieren auch ist.
Außerdem habe ich die Möglichkeit, Bildausschnitte zu wählen bzw. freizustellen. :ok:

Beiträge: 852

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 17. Mai 2017, 15:45

Hallo Thomas,
wenn die Beschreibungen der verschiedenen Lösungsansätze dich zu einer für dich persönlich handhabbaren Lösung gebracht haben, ist doch alles in Butter. :ok:
Damit ist wieder Zeit zum Bauen, ohne so ein lästiges Randproblem.
Viel Spass weiterhin.
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

Werbung