Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Montag, 9. Oktober 2017, 19:30

Wenn wir schon beim Farbenspiel sind. :idee: Das Fahrwerk ist meist metalic und der Stossdämpfer dunkelblau.
Schau doch mal ein paar Bilder an. Die herausgeber schummeln gern bei den Farben, da eine Farbe pro Ausgabe, am wenigsten Produktionskosten erzeugt.
Gruss Thomas.
Gruss Thomas

Im Bau: Ford Mustang Shelby GT500 - De Agostini
Im Bau: Mercedes 300SL - Eaglemoss
Im Bau: Jaguar E-Type - De Agostini
Im Bau: Ford GT40 1:12 - Trumpeter

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 10. Oktober 2017, 10:41

Hallo Thomas. :wink:

Ja, das ist wohl so. Muß man eben selbst tätig werden. Je nach dem, wieviel man an Arbeitsstunden hinein stecken will.
Die gefärbte Drehstabfeder ist trocken und an der Ölwanne angesteckt. Sie flattert noch ein wenig herum. Sie wird mit einer der nächsten Ausgaben festgesetzt werden.

Viele Grüße Bernd. :kaffee: :pc:







63

Dienstag, 10. Oktober 2017, 11:16

Hallo Bernd

Da haben wir wohl aneinander vorbei geschrieben. Das u-förmige Stück ist wohl Teil der Motorhalterung.
Drehstab ist das geschwungene Teil vor den Lenkmanschetten

Gruss Thomas

Im Bau: Ford Mustang Shelby GT500 - De Agostini
Im Bau: Mercedes 300SL - Eaglemoss
Im Bau: Jaguar E-Type - De Agostini
Im Bau: Ford GT40 1:12 - Trumpeter

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 10. Oktober 2017, 13:28

Hallo Thomas. :wink:

Tja. Ich habe nur das wieder gegeben, was in der Ausgabe stand und was die Übersetzung sagt.
Torsion bars => Drehstabfeder - Torsionsstange - Torsionsstab - Torsionsfeder.

Und damit meinten die das U-förmige Teil in der 29. Du wirst aber wahrscheinlich Recht haben.

Viele Grüße Bernd. 8)



  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 10. Oktober 2017, 20:53

Hallo Thomas. :wink:

Nein, das ist keine Motorhalterung, das ist tatsächlich die Drehstabfeder / Torsionsstange. Ich habe eine Zeichnung gesehen, die genau dasselbe Bauteil zeigt.
Bei meinem Modell flugs nach geschaut, das offene Ende des U-förmigen Teils, kommt direkt neben den Radhalterungen zum liegen. Dort wird demnächst eine
Verbindung zum Rad hergestellt werden. Es stimmt. :) :) :)

Viele Grüße Bernd. :party:

66

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 08:11

Hallo

Zum Thema Türverkleidung habe ich mir das Lederset von Livecolor geholt. Soll ne schöne Optik bringen. Ausprobiert habe ich es noch nicht, kommt aber in nächster zeit auf den Tisch.
Wenns gut wird, kann ich ja mal ein Vergleichsfoto posten.
Gruss Thomas

Im Bau: Ford Mustang Shelby GT500 - De Agostini
Im Bau: Mercedes 300SL - Eaglemoss
Im Bau: Jaguar E-Type - De Agostini
Im Bau: Ford GT40 1:12 - Trumpeter

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 09:59

Hallo Thomas. :wink:

Ja, mach das. Und beschreibe das bitte ausführlich. Zu Nachmachen! :)

Viele Grüße Bernd. :party:

Beiträge: 157

Realname: Ulrich Lindemann

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

68

Montag, 23. Oktober 2017, 18:28

Hallo,

Der Jaguar E-Type hat tatsächlich vorne Drehstabfedern.
Das U Förmige Bauteil aus 26. sind die beiden Drehstäbe für die Vorderachsfederung.
Der Quer liegende Drehstab ist der Querstabilisator.



Gruß Uli. :prost:

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

69

Montag, 23. Oktober 2017, 21:09

Hallo Uli. :wink:

Super. Danke schön für Deine Infos. :)

Viele Grüße Bernd. :prost:

Beiträge: 1 227

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 24. Oktober 2017, 07:22

Servus Bernd
Besuch aus der Boots-Fraktion.....
Ein echter Hingucker, was Du da zusammenbaust.... da bekommt man richtig Lust auf den noblen Briten.
Sehr sehr saubere Arbeit :ok:
Bin schon gespannt wie es weitergeht...
Gruß Gustav
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

71

Dienstag, 24. Oktober 2017, 08:11

Ja stimmt Gustav,

der ist so edel, da konnte ich auch nicht widerstehen. Mache aber keinen BB.

Schau mir bei Bernd den Vorlauf an und freue mich auf die nächste Lieferung.

Willkommende Abwechslung zum Wasa-Holzscratchbau.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 24. Oktober 2017, 17:37

Hallo Gustav und Ray. :wink:

Vielen Dank für Eure lieben Worte. Ja, der Jaguar ist schon ein schönes Fahrzeug, genau wie der 300SL. Zeitlos und ewig schön. Wenn man sich dann vorstellt,
das man bald ein Riesenmodell davon hat, kann man sich schon darauf freuen. Der Samba Bus reiht sich auch bald dazu. Wenn dann noch der Citroen HY dazu käme,
wäre ich im siebten Himmel. Es gibt so viele edle Fahrzeuges des normalen Gebrauchs, die es wert sind, als großes Modell wieder auf zu erstehen.
Hoffen wir, das noch viele wunderschöne Modelle auf den Markt kommen. :) :) :)

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

73

Mittwoch, 8. November 2017, 10:08

Hallo Bernd

Bin ja einiges hinter dir, was den Baufortschritt angeht, ich habe jetzt die Türverkleidung und die Sitzschale auf dem Tisch.
Habe die mit gestern vorgenommen und beides mit Lederlack (etwas dunkler als Original) behandelt. Gerade die Sitzschale erfährt eine
deutliche Aufwertung wenn der Plastiklook einem weichen warmen Ton weicht. Bild folgt.

Gruss Thomas.
Gruss Thomas

Im Bau: Ford Mustang Shelby GT500 - De Agostini
Im Bau: Mercedes 300SL - Eaglemoss
Im Bau: Jaguar E-Type - De Agostini
Im Bau: Ford GT40 1:12 - Trumpeter

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

74

Mittwoch, 8. November 2017, 12:00

Hallo Thomas. :wink:

Auf die Bilder bin ich gespannt. Erzähl auch genau, wie die Farbe genau heißt.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

75

Mittwoch, 8. November 2017, 13:02

Wird Wochenende bis ich soweit bin. Ein teil der verkleidung ist ja noch in Wagenfarbe zu lackieren.
Gruss Thomas

Im Bau: Ford Mustang Shelby GT500 - De Agostini
Im Bau: Mercedes 300SL - Eaglemoss
Im Bau: Jaguar E-Type - De Agostini
Im Bau: Ford GT40 1:12 - Trumpeter

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

76

Mittwoch, 8. November 2017, 23:15

Hallo Thomas. :wink:

Ich habe heute meine monatliche Lieferung erhalten. Die Ausgaben 30 bis 33. Gleich bei der zweiten Ausgabe habe ich Pech gehabt. Die Nummer 31 sollte
unter anderem zwei Stangen enthalten. Eine für die linke Seite und eine für die rechte.
Tscha, schieten Didi. Es waren zwei rechte drin. Die linke fehlte. Meinen Kumpel in England angeschrieben und ihm die Misere berichtet. Mal sehen,
was er macht. Heute Abend werde ich nichts mehr tun. Morgen früh geht's so weit wie möglich weiter. Schnief . . . :heul:

Viele Grüße Bernd. :(

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 9. November 2017, 13:23

Hallo Zusammen. :wink:

Das in der 31 eine Stange fehlte hatte ich ja schon erwähnt. Damit waren die Probleme aber noch nicht zu Ende. Durch die fehlende Stange 31-3 konnte der Lüfter
nicht vollständig befestigt werden. Dann ging es weiter, das Lenkgestänge zu befestigen. Dazu mußte erst mal das Zahnstangen Arretierungsteil anschrauben.
In diesem Plastik Teil wird das Zahnrad der Lenkstange eingefügt. Beim anbringen des Querlenkers, bin ich vorerst an meine Grenzen gestoßen. Eine Seite konnte
man anschrauben, die andere Seite stand in der Höhe. Ähnlich, wie bei einer Wippe. Ist die eine Seite unten, ist die andere Seite oben.
War nichts zu machen. Bis ich dahinter kam, das man die Räder hochdrücken mußte, um die Querstange zu befestigen. Danach fiel es mir Schuppen aus den Haaren,
das der Wagen, wenn er fertig ist, ja tief einfedert. Dann steht die Querstange gerade und kann normal bewegt werden.
Die noch nicht eingebaute Stange von Ausgabe 26 wird mit der Lenkungsarretiereinheit zusammen verschraubt. Sie soll mittels einer Schraube JP4 angebracht werden.
Die Schraube ist aber zu kurz und nur knapp ein einziger Gewindegang dreht sich in das Plastikteil. Bei der kleinsten Bewegung fielen die Teile auseinander. Also wurde
von den nicht benötigten Schrauben eine heraus gesucht, die den selben Durchmesser hatte, aber etwas länger war. Damit war dieses kleine Problemchen auch erledigt.
Als letztes sollte nun der Motorblock eingebaut werden. Dabei stellte ich fest, das die Lenkstange nicht durch das richtige Loch nach außen gesteckt war. Also mußte
der Querlenker wieder ausgebaut werden und die Lenkstange durch das richtige Fenster nach außen geführt werden. Nachdem alles wieder befestigt war, konnte ich
den Motorblock einsetzen.
Habe meinem Zulieferer in England auf das fehlende Teil hingewiesen und hoffe, das er das Bauteil besorgen kann.
In der Ausgabe 34 kommt dann eine große Stirnwand, an der sämtliche Stangen der Motorhalterungen angeschraubt werden. Das wird dann bestimmt gierig aussehen.







Die mächtige Stirnwand kommt mit der Nummer 34.






Viele Grüße Bernd. :ok:

















78

Sonntag, 12. November 2017, 18:09

Hallo Bernd.
Hier die Bilder von der Lederlackierung. Die Farbe ist von Lifecolor, heisst Leather Set, beim Sockelshop gekauft.
Den Ansaugtrakt habe ich auch noch ein wenig weniger Einheitssilber gemacht.



Das ist nicht der Lack, das sind Spiegelungen auf dem Rot :idee:


Gruss Thomas

Im Bau: Ford Mustang Shelby GT500 - De Agostini
Im Bau: Mercedes 300SL - Eaglemoss
Im Bau: Jaguar E-Type - De Agostini
Im Bau: Ford GT40 1:12 - Trumpeter

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 12. November 2017, 22:23

Hallo Thomas. :wink:

Das sieht alles sehr gut aus. Das mache ich auch. :)

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

Ähnliche Themen

Werbung