Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 235

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

151

Freitag, 10. November 2017, 13:24

Servus Bernd,
Wo bleibt der Flat-TV, die Kaffeemaschine, ... ??
Sag, hast schon einmal nachgedacht, für den chicen Innenraum eine Beleuchtung zu installieren?
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

152

Samstag, 11. November 2017, 08:10

Moin Gustav,

Ah ja Flat-TV, modernster Bauart wie ich vermute... und ne Kaffeemaschine, die dann auch die Bohnen erst noch malt bevor sie brüht... das sprengt die Platzverhältnisse in der Kabine, evtl. eine alte kleine S/W Röhre, an eine normale Kaffeemaschine habe ich aber schon gedacht. Nur muss ich erst mal sehen wie ich da mit der Zeit hinkomme, denn so gesehen habe ich diesmal schon eine Deadline. Die da der 3. Dezember 2017 ist, da ich dann an einer Ausstellung, hier bei mir in der Nähe, genauer gesagt in Stadtallendorf, teilnehme.

Zu deiner Frage, wegen einer Innenbeleuchtung, Gustav, da kann ich dir nur sagen nein, in dieser Richtung kommt nichts von mir. Ich habe schon bei meinem Wiedereinstieg, vor gut 3 ½ Jahren, entschieden das ich keine Beleuchtung in meine Fahrzeuge einbauen werde.
Nicht weil ich das nicht könnte, ich habe so einige Modellbahnwagons und Lokomotiven mit SMD-LED ausgestattet, nein ich habe einfach keine Lust mehr, mir dieses Einbauwirrwarr anzutun. Außerdem habe ich auch so schon genug Fummelei mit meinen kleinen Basteleien und das reicht mir voll auf.
Also nicht böse sein, wenn ich in dieser Richtung nichts machen werde, gut, ein paar Bilder von meinen Fortschritten sollte ich dann heute Nachmittag zusammen haben, bis dahin dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

153

Samstag, 11. November 2017, 15:38

Servus Modellbau Kollegen,

Wie im letzten Beitrag schon geschrieben, geht es weiter mit ein paar kleinen Fortschritten, im Innenraum der Kabine. Nach einer klitzekleinen Abklebeorgie, kam nun die zweite Farbe im Innenraum dazu.




Es ist die gleiche Farbe, wie von den Fußbodenteilen, die aber noch mit hellgrau sm 371 aufgehellt wurde.




In der Zeit wo das dann trocknete, habe ich mir einmal die Lenkräder, Lenksäulen, Schalthebel und Pedale, aus den beiden Bausätzen angeschaut und mit einander verglichen, denn ich musste mich ja nun mal entscheiden, welche Teile ich hier verwenden will. Witzig dabei fand ich, dass das Brems- und Gaspedal aus dem Revell Kenworth Bausatz, das Logo von Peterbilt zeigen, siehe Vergrößerung auf dem nächsten Foto.




Somit war dann die Entscheidung für diese Pedale auch schnell getroffen, dazu noch das Kupplungspedal vom AMT Bausatz, das vom Revellbausatz hätte ich vom Armaturenbrett abzwicken müssen.
Zunächst wurden das Brems- und Gaspedal dünner geschliffen und auf die Rückseite wurden als Stütze zum ankleben, kleine Dreiecke angeklebt. Auch das Kupplungspedal wurde hierbei gleich mitbearbeitet






Die drei Pedale wurden dann mit Model Master Stahlpolierfarbe lackiert und nach dem trocknen vorsichtig poliert. Das Peterbilt Logo wurde noch mit rot sm 330 hervorgehoben und dann wurden die Pedale am linken Fußbodenteil angebracht.






Dann wurden noch die Teppichbereiche der Fußbodenteile mit Chromstreifen umrandet.




Als nächstes wurden dann die „Lederabschnitte“ am Motortunnel, auch mit schmalen Chromstreifen abgesetzt und die Fußbodenteile wurden nun endgültig eingeklebt.





Nun noch eine Stellprobe, mit den Sitzen und dem Schrank, um sich das Zusammenspiel anzusehen.




Das war es dann auch schon wieder, was folgt, die Sitze müssen fertig gemacht werden, sowie Lenkrad und Lenksäule brauchen etwas Zuwendung, bevor sie lackiert und angebracht werden können. Auch ein paar Decals müssen noch angefertigt werden, aber ich denke mal, das bis Ende nächster Woche, die Kabine dann fertig ist.
Allen noch ein schönes Wochenende wünsche und das es bei euch nicht so verregnet ist, wie hier bei mir,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 1 235

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

154

Sonntag, 12. November 2017, 11:17

Servus
Keine Beleuchtung... warum sollte jemand böse sein?
Wird auch so ein Modell der Spitzenklasse :ok:
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

155

Montag, 13. November 2017, 11:47

Servus zusammen,

Danke Gustav, auch für dein Verständnis.

Ein wenig weiter geht es auch, gestern habe ich allerdings nur etwas Kleinkram gemacht, zunächst wurden die Sitze fertig lackiert.




Da ich mich für das Lenkrad, aus dem Revellbausatz entschieden habe, musste hier noch etwas nachgearbeitet werden, rundherum schleifen und die Spalten in den Speichen wurden freigelegt und der Lenkradring wurde mit Revell matt braun 85 lackiert.






Als nächstes wurde der Schalthebel verchromt und ein paar farbliche Akzente gesetzt.




Die Lenksäule stammt nun wieder aus dem AMT Bausatz, die von Revell hat von der Länge nicht gepasst. Damit das aber nicht nur so einfach nach einer Stange aussieht, wurden der Blinkerhebel erneuert, die Lenksäule mit Testor Stahlfarbe lackiert und zwei Kabel verlegt, die mit Chromstreifen, an der Lenksäule gesichert wurden.




Dann noch das Lenkrad fertig bemalen und die Schaltkulisse fertig lackieren, das sieht dann zusammen, nun alles so aus.




Eingebaut wird aber erst, wenn ich die Armaturendecals fertig habe, an denen ich gerade arbeite, was aber noch ein wenig dauert.
Das war es dann wieder und bis zum nächsten mal,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

156

Donnerstag, 16. November 2017, 20:20

Guten Abend zusammen,

In den Letzten drei Tagen ging es bei mir mit den Decals für den Innenraum weiter, die für die Armaturen und ein paar Holzapplikationen. Sie wurden wie immer am Rechner entwickelt und ausgedruckt. Da ich auch mit Schwierigkeiten gerechnet hatte wurden sie gleich doppelt ausgedruckt, mit Klarlack gesichert und ein Satz wurde dann auch schon grob zugeschnitten. Schwierigkeiten gab es aber nur mit einem Teil (Teil 6), welches ich zu groß ausgeschnitten hatte, da habe ich dann auf das Ersatzteil zurück gegriffen.






Eine Übersicht, was denn nu wo hinkommt, hatte ich mir auch noch gemacht, wurde zwar dann doch nicht weiter benötigt, ist aber gut wenn man es hat.




Angefangen hatte ich dann gestern mit dem ersten Armaturendecal und seit meiner Sternenorgie, beim Prostar, schneide ich die Decals nur noch grob aus und schneide dann nur noch die Folie vorsichtig ein. Nach dem wässern kann man dann das drumherum runterschieben und man hat mehr Platz um das Decalpapier mit der Pinzette anzufassen, und kann dann das Decal leichter anbringen.






Da das alles recht langwierig ist und ich gestern Abend irgendwann keine Lust mehr hatte, aber auch nichts weiter versauen wollte, habe ich dann aufgehört und so sah der Stand dann gestern Abend aus.




Heute ging es dann gut ausgeruht und mit frischem Mut weiter...




… Decal für Decal und mit richtig langen Pausen dazwischen, um sich ja keines der zuvor angebrachten Decals, wieder abzuziehen oder zu beschädigen. Zum Glück ist aber dieser Supergau ausgeblieben und nach gefühlten 100 Stunden, waren auch alle Decal da wo sie auch hin sollten.




Das lasse ich jetzt aber bis Morgen in Ruhe, dann gibt es noch ein paar kleine Detailarbeiten und die anderen Teile können dann auch eingebaut werden.
Allen noch einen schönen Abend und bis zum nächsten mal dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 1 235

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

157

Heute, 17:35

Servus
Klasse wie immer.... das mit den Decals am PC muss ich noch lernen! Will im Kontrollraum auch so einiges draufpappen..... mit welchem Programm verkleinerst Du denn die Armaturen?
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

Werbung